Skat-Strategien: Grand Ouvert am Morgen...oder doch nicht?!

zocker2008, 24. Juli 2014, um 09:36

Spiel#145.295.047 - sowas habe ich auch noch nicht erlebt. Wahnsinn...

Hocicone, 24. Juli 2014, um 10:38

sowas gibs,schon oft erlebt (vor allem real)... hier ein kleines Beispiel,fast genauso gut. Wenn man sowas auf die hand bekommt,versucht man es natürlich,ich zumindest. #141.547.269

sweetyyyy01, 24. Juli 2014, um 11:19

auaaaaaaaaaa mal 2^^

Bine60, 24. Juli 2014, um 11:30

aua, das ist übel....

SoSick, 24. Juli 2014, um 12:05

ich sehe da eben 2 mal Dummheit sorry aber beide male haben es die Spieler nicht anders verdient .
Grand Hand Schneider ist beim ersten Garantiert und das sind nur 2 Gewinnstufen weniger wie der Ouvert und das lohnt ja nie .
Beim 2 ten ist nicht mal der schneider garantiert und für mich ein einfacher GH

Ex-Stubenhocker #34661, 24. Juli 2014, um 12:12

Der 2te soll nur ein einfacher GH sein? Wie lächerlich ist das denn.
Und dann noch von Dummheit zu reden ...

Hocicone, 24. Juli 2014, um 12:15
zuletzt bearbeitet am 24. Juli 2014, um 12:26

warum Dummheit? Warum sollte ich so verbissen sein,den nicht zu spielen. Ich bin ein leidenschaftlicher Skatspieler und für mich ist der Grand Ouvert nunmal immernoch ein heiligtum,den man probieren sollte,wenn er realistisch ist. Wenn ich immer nur warte,in VH zu sein,bei solchen karten,bekomm ich nie einen. Und die paar euro,machen mich nich ärmer und nich reicher... Mir gehts hauptsächlich um Spaß.Und wenn ich nur nach Theorie gehe,was alles sein kann,dann hätte ich ne Spielqute von 20% und ne grandquote von 10%. Das wiederum hat dan für mich nix mit kartenspielen zu tun...

Ex-Stubenhocker #34661, 24. Juli 2014, um 12:26
zuletzt bearbeitet am 24. Juli 2014, um 12:27

So ist es. Von Dummheit kann man nur sprechen, wenn jemand etwas spielt und sich hierbei der Risiken nicht bewusst ist.
Ich sehe es so: Bei solchen Dingern (es gibt da auch noch andere Beispiele) sollte man konsequent vorgehen. Entweder immer oder nie spielen. Nach einer Weile kann man überprüfen, was der erfolgreichere Weg ist/gewesen wäre. Dann kann man ja wieder neu justieren.

samson50, 24. Juli 2014, um 12:32
zuletzt bearbeitet am 24. Juli 2014, um 12:34

Kann nur als Grand-Ouvert in der Vorderhand gespielt werden -- Grand Hand Schneider angesagt wäre hier die einzige Option gewesen :-)
Aber man lernt ja dazu ;-)
LG samson50

riesling15, 24. Juli 2014, um 12:37

Hocione hat völlig recht. Wie lange will ich denn noch warten??........ wer nichts wagt, der nichts gewinnt.

Hätte er ihn gewonnen, hätten alle gejubelt hier nach dem Motto..... Risiko wurde belohnt ^^

skatharry, 24. Juli 2014, um 13:58

Herz-ZehnHerz-AssKaro-Bube
Pik-KönigPik-ZehnHerz-Bube

Ex-Stubenhocker #34661, 24. Juli 2014, um 14:02

Sehr wahrscheinlich bei einer 23er Reizung.

Ex-Stubenhocker #34661, 24. Juli 2014, um 14:09

Pik 10 des AS wird abgestochen, insofern passt es.
Diese Kartenverteilung stammt allerdings eher aus einer Rätselecke.

skatharry, 24. Juli 2014, um 14:09

Bist du gaga ????
der ist schon bei zweimal KÖ,10 Abstich platt.

skatharry, 24. Juli 2014, um 14:13

vor allem findet jeder Depp bei passender verteilung den Weg.

Hocicone, 24. Juli 2014, um 14:19

spielt ihr mit Taschenrechner Skat oder mit Herzblut??? So ein Käse,was ich hier lesen muß. wenn alle möglichen verteilungen durchgekaut werden,müßte nur noch geramscht werden!!! Beides sind Grand Ouvert. Und Glück,bzw. Pech gehören nunmal zum Spiel dazu. Die Wahrheit liegt aufm Platz... sagte schon herberger

zur Übersichtzum Anfang der Seite