Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: ZumTod von Joachim Blacky Fuchsberger

Heute ist wieder einer der ganz großen deutschen TV- und Kino-Künstlern gestorben, unser Blacky Fuchsberger.
Ob Edgar-Wallace-Krimis, ob Spielfilme anderer Art, ob als TV-Moderator, Autor und mehr.
Bei Fuchsberger-Sendungen im TV waren die Straßen noch leergefegt.
Hervorragend auch, dass er vor fast 60 Jahren mit einer einzigen Frau ohne Affairen verheiratet war bis zum heutigen Tode gegen 10.30 Uhr.
Wieder ging einer der größten deutschen Künstler von uns.
Er ruhe in Frieden!

Ich bin ja auch ein Fuchsberger-Fan, aber bei all der Trauer sollte man doch die Kirche im Dorf lassen.
Er war in Deutschland ein bekannter und beliebter - was wohl wesentlicher war -
TV- und Kinodarsteller.
Bekannt duch die Wallace-Ktimis und die Persiflagen (Der Wixxer).

Aber einer der "größten deutschen Künstler"? Der Mann war auf Theaterbühnen völlig unbekannt.

Da fallen mir eher so Namen ein wie: Peter Lorre, Gustav Gründgens, Boy Gobert, Will Quadflieg, Gerd Fröbe, Werner Peters, Armin Mueller-Stahl, ...

man man dagwoody, echt schlimm mit dir...

Mit Fuchsberger verbinde ich sehr viel schöne Erinnerungen.
Möge er ruhen in Frieden !

Ich denke, an einem Todestag sollte man
inne halten und mit seinen Gedanken einfach bei dem Verstorbenen und seinen Angehörigen sein. In diesem Sinne habe ich den thread verstanden und nicht als Aufruf zur Diskussion über die Qualitäten des Verstorbenen als Schauspieler.

Blacky, mach' es gut!

genau so sollte es sein....

schäm dich Dagwood

Wofür?

Wenn Silentium ihn als einen der "größten deutschen Künstler" darstellt ist das falsch. Er war bestimmt beliebter und bekannter als Gottfried John, der am 01.September starb, aber keineswegs begabter.

Er war ein bekannter Darstteller in den Grusel-Schockern von Edgar Wallace.

Er war zu keinem Zeitpunkt ein großartiger Bühnenschauspieler der ernstes Theater spielte.

Also, immer schön die Kirche im Dorf lassen und sparsamer mit Superlativen umgehen.

Das gehört auch zum Respekt gegenüber der Person, dem hier das Beileid der Fans und Angehörigen gilt.

Per Definition bei wem noch mal?

Ruhe in Frieden Blacky.

Ein großartiger Schauspieler und Entertainer....Ruhe in frieden lieber Blacky

geht das geheule schon wieder los - blacky nicht sauer sein, aber es sterben jeden tag noch viele andere menschen ohne skatbackground

Dein background ist eher unterbelichtet.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

... sagte der dichter auf der verzweifelten suche nach den neuesten megatrends.

@Dagwood

Erweitere deinen Horizont und Google mal was man unter dem Wort "Künstler" alles versteht.

Du bist ja sonst auch erste Sahne im Posten von gegoogelten Beiträgen.

Blacky Fuchsberger war nicht nur ein guter und beliebter Künstler, Entertainer und Schauspieler sondern ein herzensguter und geistreicher Mann.

Ruhe in Frieden Blacky

Dagwood, Du bist einfach nur ein riesen Arschloch.

Blacky war ein faszinierender Mann mit Charisma.
R.I.P

Na, da sehen wir uns mal den Nachruf auf SPIEGEL-Online an:

"...von der Kritik hart angefaßt, vom Publikum bis ins hohe Alter geliebt..."

"Es gibt Schauspieler, Darsteller und Komödianten. Ich gehöre zu den brauchbaren Darstellern."

Joachim Fuchsberger

Joachim Fuchsberger war selbst stets klar, dass er nicht zu den Großen der Bühnenkunst gehörte, sondern ein "brauchbarer Darsteller war". Wenn auch nicht gerade in Werken mit Tiefgang, sondern eher in Edgar Wallace Gruselschocker: Der Mönch mit der Peitsche, der schwarze Abt, der Frosch mit der Maske,...

Als Smalltalker unter den Talkmastern wurde er von der Presse regelmäßig als:
"Einschaltpinsel, Schmusetalker, Verbalentgleiser,...", bezeichnet.

Was die Kritik der Presse angeht, segelt Joachim Fuchsberger also mit reichlich Schlagseite ins Jenseits.

Eine postume Verklärung ist also völlig unangebracht.

@Dagwood

Wer ist Spiegel online ? Das Maß aller konstruktiver Berichterstattung, Darstellung, Bewertung usw...?

Die FAZ z.B schreibt..

Joachim Fuchsberger ist tot

Vom Rundfunksprecher über den Kommissar bis zum Showmaster glänzte er in vielen Rollen. Jetzt ist Joachim Fuchsberger, eine der prägenden Figuren des deutschen Fernsehens, im Alter von 87 Jahren gestorben.

Wenn ich mehr Zeit und Lust hätte würde ich noch mehr solcher Auszüge über Fuchsberger hier einfügen und dem widersprechen was Du hier postest.

Hab ich aber nicht.. Denn mit Verlaub Dagwood . Du bist wirklich ein Arschloch..

Die Strategie deiner postings in den Threads ist völlig durchsichtig.

Erst stellst Du Behauptungen auf die
meist entgegen der Mehrheit gerichtet sind und dann googelst Du dir die passenden "Beweise" dazu.

Wie armseelig Dagwood um sich so immer wieder zum Thema machen zu müssen.

Der Unterschied zwischen einer glänzenden "Figur des deutschen Fernsehens" - wie die FAZ schreibt - und einer Bühnengröße, wie Gustav Gründgens ist dir also ebenso wenig klar, wie der Unterschied zwischen Halma und Schach?

Das ist wohl nicht anders zu erwarten.

Fuchsberger sah das aber auch sehr wohl so, denn wie sollte sich sonst dieses Zitat von ihm erklären?

"Es gibt Schauspieler, Darsteller und Komödianten. Ich gehöre zu den brauchbaren Darstellern."
Joachim Fuchsberger

Im Gegensatz zu den etwas Unterbelichteten der Unterschicht, denen nur Pöbeleien einfallen statt Argumente, war Fuchsberger sich darüber im klaren, dass er, der weder Schulabschluß besaß, noch über größeres Schauspieltalent verfügte, es eben nie zu einer Schauspielgröße, sondern - nach eigenem bekunden - nur zu einem "brauchbaren Darsteller" bringen würde.

Was gibt es daran nicht zu verstehen?

lach.. Bist Du Oberschicht?

Seit wann brauch man einen Schulabschluss um ein grossartiger Mensch und Künstler oder eine andere grösse zu sein?

Wird das am IQ gemessen?

Dir gegenüber Argumente zu liefern ist vergebene Liebesmüh.

Denn erstens verstehst Du Sie eh nicht und zweitens ist es ein leichtes über das Netz Gegenargumente zu posten und Dir damit noch mehr Futter für deine Lieblingsbeschäftigung zu liefern.

Blacky (Fuchsberger)
R.I.P.

Inspector Higgins

We offer our Condolences,

Sir John Walford, Scotland Yard

Bei Johannes Heesters war hier nicht so viel los oder bei Karl Schmidt!

war ein ganz Großer