Verbesserungsvorschläge: Gibt es noch Fairness beim Skatspiel?

NerseNeceqi, 17. Februar 2015, um 11:01

Warum böse? Weil ich - was die geschilderte Situation angeht - eine andere Auffassung von Fairness habe als der Threadersteller? Weil ich nicht das Verhalten der Gegenspieler, sondern das ungerechtfertigte Anprangern durch Gimme unsportlich finde?

Und was hat die Geschichte von der netten älteren Dame damit zu tun?

Ramare, 17. Februar 2015, um 11:03

was ich aber nicht verstanden habe, warum war das Spiel bei 31 Punkten für die GS gewonnen?
Klar, es war für Gimme verloren, aber dass war doch für die GS nicht zu erkennnen.
Er hätte doch ohne dreien haben können.

Sosick:
weisst du, ich bin immer für Fairness.
Nur, wie soll man hier bei deinem Beispiel fair reagieren.
In dem Moment, wo du ihr den Sieg gönnst, bist du unfair allen anderen Spielern bei dem Turnier.
Vor allem aber denen, die dadurch Plätze runter rutschen, weil sie von der älteren Dame durch diese Punkte überholt werden.

SoSick, 17. Februar 2015, um 11:05

natürlich hat sie nichts damit zu tun, ich denke halt trotzdem das man sich manchmal hinterfragen sollte, ob es jemanden nur um die Punkte geht oder ob eben noch menschlichkeit im Spiel sein sollte.

Und klar finde ich das auch nicht ok, aber er war nun mal pissig und hat sich geärgert .... meis... was solls.

SoSick, 17. Februar 2015, um 11:07

@Ramare das war Mannschaft und daher nur relevant für Team 1. an diesem Tisch. Die Mannschaft der alten Dame war eh abgeschlagen ähnlich wie die des Herren in VH... Ich hätte ihr das Ding natürlich geschenkt, was soll der Mist denn ihr nun das Spiel abschreiben zu lassen...

NerseNeceqi, 17. Februar 2015, um 11:08

Auch wenn man pissig ist und sich ärgert, muss man deswegen nicht versuchen, andere öffentlich in den Dreck zu ziehen. Erst recht nicht ohne Grundlage!

@Ramare: Ja, es ist manchmal schwierig, den Überblick über diese wut- und frustdurchsetzten Schreibtiraden zu behalten, aber so wie ich das verstanden habe, hat Gimme eben versehentlich die Karten in Stich 1 aufgedeckt. Demnach wusste zumindest der Gegenspieler mit Kreuz Bube, dass das Spiel mit Erreichen des 31. Auges entschieden ist. Der andere wusste es natürlich nicht, da hast du recht. Noch ein Grund, warum die Anschuldigungen von Gimme absurd und unhaltbar sind.

GimmeGimmeGimme, 17. Februar 2015, um 11:28

danke nerse für die ausführliche aufklärung zum regelwerk. was dein "empfinden bzgl unsportlichkeit" angeht, kann ich nur ein aller aller letztes mal sagen: ich hatte mich verdrückt und dieses den 2 gegenspielern ausdrücklich mehrfach mitgeteilt im chat...damit war auch dem aller regelunkundigsten klar, dass es nicht mehr um sieg/niederlage geht, sondern nur noch um demütigung (durch weiterspielen) - ob dies nun zu einem noch dratsischeren verlust oder auch nicht führt, ist prinzipiell ja sogar irrelevant, wenn man das thema unsportlichkeit im kern begreift...spätestens nachdem sie 60 hatten hätten sie nicht mal durchblicken müssen dass ich schneider gewinnen musste, um zu checken dass sie gew haben...aber nein!! vll quetschen wir ja doch noch mehr raus, also spielen wir weiter - egal was der onkel da schreibt...^^ klasse!

dass ich da nun offline gehe nachdem sie selbt den vermeintlichen eigenschneider noch erreicht haben, der ja überhaupt nix zählte, wie du bemerktest...und eigenschwarz auch nach 3) auszuschließen war, finde ich entgegen deinem empfinden als mein gutes recht! denn so ein verhalten verdient kein stück aufmerksamkeit /beachtung, heißt jede sinnloskarte, die sie noch bekommen hätten von mir, ist bereits eine zuviel! =)

danke auch für deine tröstende analyse, die 8 cent verlust ergab :-) das erleichtert mich ja nun so dermaßen - da kann ich ja wirklich den beiden helden gleich wieder verzeihen(?!?!?!?!), sie waren ja auch gar nicht unsportlich, wie du hier aufklärtest :-) DANKE!

ob sie karo 7 gleich spielen bei null....naja....aber sicher doch! =D

sosick, das ist leider genau die sache, die ich beim skat auch so unsympathisch finde...kein wunder, dass vielen spielern dann die lust vergeht, die eig. nur spaß haben wollen -.-

NerseNeceqi, 17. Februar 2015, um 11:41
zuletzt bearbeitet am 17. Februar 2015, um 11:43

Dass deine Gegner unsportliche Motive hatten ist weiterhin exklusiv deine Ansicht und ich teile sie nicht.

Erkennbar für alle Seiten entschieden war das Spiel nach Stich 7. Und das auch nur, wenn alle Seiten gut aufpassen. Dass man das nicht immer erwarten kann in der Zockerstube solltest du inzwischen bemerkt haben.

Und unsympathischen Zeitgenossen würde ich auch nie einen möglichen Eigenschneider erlassen, nur weil sie sich verklickt haben. Ich empfinde das auch als mein gutes Recht und würde das bei niemandem als unsportlich werten. Kulanz ist nett und sicher auch manchmal angebracht, aber einfordern lässt sie sich nicht. Erst recht nicht durch Rumheulen und verbale Rundumschläge.

GimmeGimmeGimme, 17. Februar 2015, um 12:06
zuletzt bearbeitet am 17. Februar 2015, um 12:06

gut, sheldon, habe nix anderes erwartet :-) da ich gleich anfangs auf aufdecken statt aufgeben kam, war es zwar vom 1. stich an zu sehen, dass sie bei 4) schon aufgeben konnten, aber ja....natürlich ist es ihr GUTES recht!!!! und natürlich bin ich hier der überltäter, nicht die anderen, die immer weiterspielen, auch wenn der gegner schon längst am boden liegt...natürlich natürlich natürlich :-)

ich fordere keine kulanz ein, ich will nur dass du ab und zu auch mal probierst wies in der mitte des sofas ist :D

Ex-Stubenhocker #172322, 17. Februar 2015, um 12:11

Die Menschen können böse sein 🎭

NerseNeceqi, 17. Februar 2015, um 12:12

Nein, der Gegenspieler ohne Bube wusste zu diesem Zeitpunkt nämlich noch nicht, ob Kreuz Bube liegt. Du erwartest ernsthaft, dass jemand mit 38 Augen aufgibt und hofft, dass Kreuz Bube bei seinem Partner liegt? Denn wenn er im Skat liegt hättest du dein Spiel mit dann 82 eigenen Augen gewonnen.

Was du hier abziehst ist an Dreistigkeit und Heuchelei echt kaum noch zu toppen. Widerlich!

Mosquito, 17. Februar 2015, um 12:14
zuletzt bearbeitet am 17. Februar 2015, um 12:20

Ich gehöre zu den Spielern, die Fehler machen. Ich hatte
auch schon Spiele, bei denen ich vergaß, dass aufgrund der Reizung schneider gespielt werden muss.

Wenn ich diesen Thread lese, merke ich, wie meine anfängliche Empathie für dich Gimme, einem Ärger platz macht. Und zwar über deine Art,eine RegelUNkenntnis für dich in Anspruch zu nehmen, sie anderen aber nicht zu zu gestehen. Was ist wenn der eine Spieler mit dem Kreuzjungen über deine Mitteilungen so irritiert war,dass er vergessen hat, dass Schneider zum Gewinn reicht???

Dann zu deinem Thema, Fairness: Du siehst es als dein recht an, einfach im Spiel offline zu gehen, wie fair ist das denn?

Du nimmst dir das recht raus, dich zwei mal zu verklicken, ok. Fehler passieren. Aber dass du den Mitspielern nur Schlimmstes (sie wollen dich demütigen usw. unterstellst) find ich echt krass und lässt Rückschlüsse über deine social skills zu.

Deine Reaktion auf all diese vielen Kommentare zeugen von einer unfassbaren Ignoranz und Beharren, durch Wiederholungen. Fakt ist, du hast 2 Fehler gemacht und ein
Spiel verloren, dafür können deine Mitspieler nichts.

Ex-Stubenhocker #172322, 17. Februar 2015, um 12:16

Rumms...das saß!

NerseNeceqi, 17. Februar 2015, um 12:18

Übrigens ist es vielleicht auch mal an der Zeit, die Internationale Skatordnung zu zitieren:

"4.2.9 Alle Mitspieler haben sich jeglicher Äußerungen und Gesten zu enthalten, die geeignet sind, die Karten zu verraten oder den Spielverlauf zu beeinträchtigen."

So und nun meine Frage dazu: Was ist eine schriftlich formulierte Forderung an die Gegner, das Spiel aufzugeben anderes, als eine Äußerung, die geeignet ist, den Spielverlauf zu beeinträchtigen? Und wer hat sich objektiv unsportlich verhalten? Und wer ist "ASI!!!!!!!!!!!!!!!"?

NerseNeceqi, 17. Februar 2015, um 12:25

Und damit meine ich eine Spielaufgabe, die ganz klar zu UNGUNSTEN der Gegenspieler ist mit der Begründung, dass ein anderes Verhalten unsportlich wäre.

Ich kann doch auch meinen ungewinnbaren Grand nach drei Stichen nicht aufdecken und schreiben: "Hey Leute, ich kann nicht gewinnen, aber gebt mal gefälligst auf, sobald ihr 60 habt, verzählen natürlich auf eigene Gefahr, weil ansonsten seid ihr unsportliche Arschlöcher und werdet im Forum von mir denunziert." Da würde mich doch auch jeder auslachen.

GimmeGimmeGimme, 17. Februar 2015, um 13:26

ok, sheldon, zitiere meinetwegen jetzt auch noch die skatordnung und nenn mich denunziant oder unsportlich......zum auslachen find ich das langsam nicht mehr was du da für geschütze auffährst....allein die idee dass ich die anderen hätte täuschen wollen mit kreuz bauer gedrückt und ich schreibe verdrückt um sie in die irre zu führen oder was auch immer du meinst....kann nicht fassen dass mir sowas unterstellen würdest! das ist das allerletzte....

ich habe hier niemdanden persönlich angegriffen, sondern lediglich das verhalten der 2 spezies als unsportlich und asi dargestellt....und dabei bleib ich auch....denn wie du selber sogar zur aufklärung beigetragen hast, ging es noch nicht mal um etwas beim weiterspielen...der, der den alten auf der hand hat sieht zudem was sache ist...

lies mal deine einträge mit all dem mir unterstellten denunzier/ignoranz/unsportlichkeits-gehabe durch - allein dass du auf diesen ganzen schwachsinn kommst, zeigt mir doch, was so alles in deinem kopf abgeht....auf sowas wären wohl selbst die 2 gegenspieler nicht gekommen! hgw! vll ist der rand des sofas für dich doch besser...

NerseNeceqi, 17. Februar 2015, um 13:36

Du kapierst es einfach nicht, oder? Es war ein HAND-Spiel und ob Kreuz Bube liegt (was dazu führen würde, dass du die Gegner eben nicht schneider spielen musst und sie mit 38 eigenen Augen verloren hätten) weiß nur der Gegenspieler, der Kreuz Bube führt. Und ohne Austausch über die Kartenverteilung bleibt diese Info sowohl dir (dem Alleinspieler) als auch dem Gegenspieler ohne Kreuz Bube bis Stich 7 verschlossen.

Also wie kannst du erwarten und sogar einfordern, dass jemand freiwillig ein Spiel aufgibt, das er noch nicht sicher gewonnen hat?

Übrigens maße ich mir im Gegensatz zu dir eben nicht an darüber zu urteilen, was im Kopf von anderen vorgeht.

Du behauptest du würdest niemanden persönlich angreifen, stellst mich aber durch deine ach so lustigen Sheldon-Anreden und Couch-Metaphern in die Nähe eines Soziopathen und bezeichnest deine Gegenspieler auf Seite 1 für alle nachzulesen als "asi-spieler". Sag mal gehts noch?

hagenstein, 17. Februar 2015, um 13:41

Also ich würds an der Stelle gut sein lassen, gimme 😎

Ex-Stubenhocker #172322, 17. Februar 2015, um 13:58

Ihr macht aber auch einen Zirkus wegen eines Spieles.In der Zwischenzeit sind bestimmt weitere Spiele verdrückt worden,das passiert halt mal.

GimmeGimmeGimme, 17. Februar 2015, um 14:02

also bitte... lag der alte im stock oder auf der hand des einen gegenspielers?? sieht er ihn dann oder muss ich davon ausgehen dass er kurzfristig blind wurde?? muss man mir dann unterstellen dass ich betrügen will, wenn ich mehrfach zu erkennen gebe: ich habe mich verdrückt!!! sei doch nicht so gekränkt nerse.... ich habe lediglich geschrieben an wen du mich erinnerst...^^
warum du nun ausgerechnet darauf so sensibel reagierst?? das weißt du selbst wohl am besten :-) aber bitte...sheldon darf natürlich auch hier das letzte wort haben...ich gebs jetzt auf...jeder versuch beim thema zu bleiben ist dank sheldon gescheitert -.- aber ich bin es ja, der hier angeblich persönlich wird, sonst niemand ...

NerseNeceqi, 17. Februar 2015, um 14:08

Ich habe dir nirgendwo die Absicht zum Betrug unterstellt.

Ich muss nun mal SoSick zitieren: "Gimme das ist nun die letzte Antwort die ich dir JE zu einen deiner Post geben werde weil dein Murks mir einfach nur noch auf die Nerven geht."

Fwie, 17. Februar 2015, um 14:10

🆘

GimmeGimmeGimme, 17. Februar 2015, um 14:37

danke nerse.

Kartenvernichter, 17. Februar 2015, um 14:37

Mich würde interessieren, wie er reagiert hätte, wenn es an einem Realtisch passiert wäre und die Gegenspieler ihr gutes Recht einfach wahr genommen hätten?

zur Übersichtzum Anfang der Seite