Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Entschuldigung

Liebe Forumsfreunde und - leser,

nachdem ich in den letzten Tagen hier erleben durfte, wie sich sachliches Diskutieren seinen Weg über persönliche Anfeindungen bahnt - auch wenn dieser Weg noch nicht zu Ende ist - und ich sogar eine Freundschaft hier gewonnen habe mit jemand, bei dem ich das nach den ersten Beiträgen bestimmt nicht gedacht habe, wird es für mich Zeit, Einsicht zu zeigen, und mich zu entschuldigen. Und zwar bei all denen, ausdrücklich, die sich durch meine Ansicht über den Gebrauch des Wortes "Endlösung" in irgendeiner Form pikiert, beleidigt oder getroffen gefühlt haben. Es ist zwar nach wie vor meine Ansicht, dass ein normaler Wortgebrauch von jeder Gesinnung und von Umständen, unter denen ein Wort jemals gebraucht wurde, zu trennen ist. Zu dieser Ansicht stehe ich. Jedoch akzeptiere ich nicht nur, dass man hierzu eine andere Meinung haben kann - das ist selbstverständlich. Ich akzeptiere darüberhinaus, dass hinsichtlich der Wortverwendung auch Gefühle zu beachten sind, auf die Rücksicht zu nehmen ist.

John

@john2,dieses Statement ist super!

danke.

lieber john,
wir beide haben noch kein einziges spiel zusammen am tisch gesessen und gespielt.
mein "herzchen" hast du trotzdem schon lang.

jeder, der dich in irgendeine politische ecke drängen möchte, wird scheitern.

deine entschuldigung, menschen zu nah getreten zu sein, die dieses wort mit der so bösen vergangenheit verbinden, macht mich dankbar.

dankbar dafür, dass ich an meinem - wie ich überzeugt bin - gesunden menschenverstand nicht zweifeln muss.

herzlicher gruß
mel

Wahre Grösse 👍

Da hast du eine schöne Endl... äh Abschluss gefunden.

Warum kann ein Forum nicht immer so sein? 👍

nicht hier hagenstein...das ist unfair.

weils so zu langweilig wird

.-(

@ john2 👍
würden die wenigsten machen.

@ Riesling, weil der MENSCH - MENSCH ist, die wenigsten Einsicht so wie John zeigen, oder gar öffentlich zu geben. Mit dem Finger auf Andere zeigen, ist leicht, aber sich dafür entschuldigen, oder die eigenen Fehler überhaupt zu erkennen, schaffen nur die Wenigsten! Wie ja ziemlich deutlich im Forum zu erkennen ist!

@ John2 es klingt jetzt sicher etwas doof, Aber ich kann leider nicht den Hut ziehen! Ich habe viel von Deinen Beiträgen gelesen, und auf Deine Persönlichkeit bezogen, war es für mich "selbstverständlich" das Du Dich öffentlich entschudligst! Heißt... Ich schätze Dich als offene Persönlichkeit, mit meist unvoreingenommenen Ansichten und vor allem ohne große Vorwürfe und viel Einsicht und Verständnis! DIR habe ich nicht nur zugetraut, Dich öffentlich zu entschuldigen, sondern ich war mir sicher, das Du es auch tun würdest, wenn es angebracht ist!
Trotzdem und vielleicht auch gerade weil Du einer von ganz wenigen bist, die dies überhaupt tun - egal ob öffentlich oder persönlich, DAUMEN HOCH

versteh nicht für was man sich entschuldigen muss.

Alfacoder: Ich weiß, dass Worte sehr verletzend sein können. Und ich beherrsche diese Kunst auch. Wenn ich sie absichtlich anwende und es mir gelingt, gibt es auch keinen Grund für eine Entschuldigung. Geschieht dies aber ohne Absicht, ist für mich eine Entschuldigung selbstverständlich.

John2, DAS ist ein feiner Zug von dir. 👍

John2, du darfst das Wort "Endlösung" jeder Zeit gebrauchen, wo es doch deiner Meinung nach "zu trennen ist" von "jeder Gesinnung und Umständen".

Das Wort "Endlöung" ist eine Wortschöpfung der Nazis. Es ragt deutlich hervor unter den Wörtern des deutschen Sprachkorpus, laut den Wissenschaftlern.

Dieses Wort hat nur eine einzige Bedeutung:

"Die systematische und planmäßige Vernichtung des jüdischen Volkes"."

Gebrauch es einfach wie du magst John2.
Völlig frei von Gesinnung und Umständen.

Mit der Relativierung des Wortes, wie du sie betreibst, John2, betreibst du auch eine Relativierung des Geschehens wofür dieses Wort steht, John2.

Du verstehst nicht das User vor dir ausspucken oder dich für braun halten ?

Tja, woran könnte das wohl liegen ?

Du erweckst deutlich Mitleid, John2, oder doch nur Abscheu ?

Na, was meinst du ?

dagwood, es ist genug!
john hat alles geschrieben, was wichtig ist.
DU möchtest hier einen schreiber vorführen.
das wird dir nicht gelingen.

Aber Melissa, es herrscht Meinungsfreiheit.
Laß doch bitte John2 schreiben was er will.
Wo doch nach seiner Meinung der Begriff "Endlösung", so menschenverachtend und abscheulich er auch sein mag, laut John2, getrennt von "Gesinnung und Umständen" zu betrachten ist.

Abscheulich ist noch zu wenig.

Nein, so unrecht hat Dagwood nicht.
Mich beschleicht der Verdacht,
dass Johns vorgebliche Größe keine wahre,
sondern eine Ware ist.

Sollte ich dem Mann allerdings unrecht tun,
möchte ich mich schon mal vorsorglich, nachdrücklich, demütig, in aller Form und vor allem großmütig entschuldigen.

m.m. brauch sich john fuer gar nichts entschuldigen. seinen besagten beitrag habe ich so verstanden, wie john ihn auch gemeint hat.
das dagwood daraus etwas voellig anderes strickt ist nicht tragisch. dagwood denkt und lebt vielleicht in einer anderen welt.

@ dagwood

du hast absichtlich überlesen, dass john sich genau bei den menschen entschuldigt hat, die er mit seiner sichtweise verletzt hat.
zählst du dazu?

dann obliegt es dir, ganz allein dir dagwood, persönliche größe zu zeigen, und diese entschuldigung anzunehmen.

bist du in der lage, über dich hinaus zu wachsen, und dies anzunehemnen, dagwood?

0der geht dir diese form der menschlichkeit zu weit, dagwood?

ich mag john, so wie er ist.
ich nehme auch dich, so wie du bist.

du hast nicht verstanden, dass es nicht genug ist, recht zu haben aus einem blickwinkel.
du fehlst und machst fehler, weil du ein mensch aus fleisch und blut bist.
hör bitte auf, dich hinter phrasen und gegoogelten weisheiten zu verstecken. das hast du nicht nötig.

mfg
mel

Tja, das von dir, macwing, einem wahren Menschenfreund, der sich doch ständig für die Aufnahme von Asylbewerbern in Kanada und Australien vehement einsetzt wie sonst niemand.

siehste dagwood, endlich hast du meine wahre groesse erkannt.

Melissa, du hast mich überzeugt. Gleich nach dem Frühstück werde ich den größten Haufen Pegida-Fan/Hundesch.../Nazi/Neo-Nazi in der Stadt aufsuchen.

Irgendwo muss mann ja mal anfangen mit der Übung "persönliche Größe zu zeigen".

dagwood, wenn du sachliche argumente nicht googlen kannst, wirst du ordinär.

das habe nicht nur ich hier durchschaut.

schade, damit stellst du dich selbst ins "aus".

so manch ein user hier hat bereitschaft gezeigt, mit dir auf sachlicher basis zu schreiben.

da du aber auf jegliche form menschlicher wertschätzung scheißt, wird sie dir hier auch selten begegnen.