Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Köln

Nun ist es endlich soweit.
Unsere Frauen können sich nicht mehr ohne Angst auf die Straße trauen und jeder soll eine armlänge Abstand zu Fremden einhalten.
Unsere Politik ist auf dem besten Weg unser Land völlig an die Wand zu fahren.
Als 2-facher Vater wird mir Angst und Bange,wenn ich daran denke, in was für einem Deutschland meine beide Bengel in Zukunft aufwachsen werden.

Böse, böse, solche besorgten Gedanken! Gut, dass du nicht von Besorgnis sprichst. Obwohl, ich hätte diese Vorstufe vor Angst und Bange nicht übersprungen; bin nämlich mehr Optimist als Pessimist. Und da passt halt besorgt besser. Wenn, ja wenn, man dieses Wort noch so verwenden dürfte, wie es der natürlichen Sprachentwicklung entspricht.

Atze!!! Bist du wahnsinnig???? Sowas darfst Du hier nicht mal denken!!! Ey sorry, ich fürchte dagwod; ace und co werden dich erbarmungslos als Nazi oder zumindest Pegida Demonstrant abstempeln. Vielleicht dichten Sie dir auch nen anderen Nick an, aber bitte nicht( hab ich vergessen, egal) das soll ich ja schon sein. Da ist es dann auch völlig egal, dass Deine Angst vollkommen berechtigt und nachvollziehbar ist. Wobei es sicher schön wäre wenn die recht behielten, allein der Glaube fehlt. Und so schau ich weiterhin voll Sorge auf die nächste Bundestagswahl......

In 5 Minuten sind sie da, wetten! Und dann kriegst du dein Fett weg!

Mmhh...es sind schon 9 Minuten rum....denen wird doch nichts passiert sein??

Also....... was ich aus der kompletten, bisherigen Berichterstattung entnommen habe ist die Tatsache, dass man in Köln nicht im Traum daran gedacht hat, dass sich solch ein geballtes Szenario entwickeln konnte.
Wenn ich alle Instanzen richtig verstanden habe, ging man grundsätzlich eher von einer "normalen" Silvesternacht aus.
Nun kommt aber dieses, bis vor kurzem geheimgehaltene, Protokoll ans Tageslicht und es stellt die ganze Ohnmacht in dieser rechtsstaatlichen Angelegenheit dar.
Und zur Krönung lehnen es dann hochrangige Vertreter dieses Rechtsstaates ab, vor der Kamera zumindest mal einen Erklärungsversuch abzugeben (s. ARD-Brennpunkt) gestern abend.
ICH persönlich mache KEINEM der im Einsatz gewesenen Polizisten einen Vorwurf !!!.
Sie waren schlicht und einfach zu wenige und mit dieser unvorhersehbaren geladenen Atmosphäre überfordert.
FAKT ist aber nun seit Tagen, dass es sich um diese wildgewordene Horde wirklich um "Ausländer" (nordafrik. Raum/arab. Raum) handelte + die immer wieder in solchen Situationen aufspringenden Trittbrettfahrer.
Eins steht für mich fest: Das ist erst ein Anfang und ein Ende dieser Fahnenstange ist auf lange Dauer nicht in Sicht.

Na, dann wache ich mal! 🔫

Die öffentliche Tatsachenverbreitung und Darstellung von Fakten von krimminellen Handlungen durch Ausländer ist Hetze und geistige Brandstiftung die Fremdenhass schürrt.

Also Atze lass den scheiss.

Ging das bisher nur von Pegida/Afd/Hooligans/Npd aus gesellen sich nun alle Fernsehsender die Presse und die Polizei dazu.

Besorgnis galt ja bisher auch nur für diese " Randgruppen "

Dazu Gesellen sich noch 30 Prozent der Frauen die sagen sie hätten jetzt Angst abends raus zu gehen. ( kam eben im Radio)..Könnte aber auch Hetze vom Radiosender sein..

Tolle Zukunftsaussichten für Deutschland.

Ich befürchte nicht erst seit Köln das nur der Anfang war. .

Allerdings befürchte ich nicht erst seit heute das dies nur ein Anfang war.

Übrigens : An alle die damit argumentieren das wir dringend gute Fachkräfte aus dem Irak und Syrien brauchen:

Der Irak hat schon Vorwürfe in Richtung Bundesregierung geschickt das wir ihnen damit wichtige Fachkräfte wegnehmen die maßgeblichen Anteil am Wiederaufbau Ihrer Heimat beitragen.

In spätestens 10 Jahren hätten wir dann wieder den Vorwurf das wir diese Länder ausgebeutet haben.

Also liebe Gutmenschen.."Diesmal" bitte "vorher" nachdenken.

laber,laber...hetz...populistisch zurechtleg...zurechtbastel...nix nazi sein...angst mache...alle werden sterben...

zusammengefasst...fuuuuuuuurz aus dem falschen Loch.

Ganz liebe Grüße von einem Gutmenschen an die vom austerben bedrohten Arten...ich drück euch mal ganz doll,ihr habt das mal bitter nötig.

Danke Hage, das hatte ich wirklich nötig. Du bist ein Guter. Ähm.... was genau nochmal macht Dich so sicher, dass die Angst vor einer Islamisierung so vollkommen unbegründet ist. Ich frage nur, weil ich diese Scheiss Angst gerne los werden würde.

Angst ist nie unbegründet.
Man muss halt damit umgehen können.
Jemand der Angst vor langen Treppen hat fordert ja auch nicht in Kundgebungen dass keine mehr gebaut werden.
Er meidet sie einfach.
Seine Ängste muss man eben manchmal auch einfach nur geniessen ohne anderen damit auf den Sack zu gehen...

Häää?? Ängste geniessen???

"Jemand der Angst vor langen Treppen hat fordert ja auch nicht in Kundgebungen dass keine mehr gebaut werden.
Er meidet sie einfach. "

Also liebe Deutsche Frauen ihr habt gehört was Hagenstein vorschlägt.

Falls ihr jetzt Angst davor habt das euch ähnliches wie den Frauen in Köln wiederfährt meidet einfach in Zukunft abends und nachts öffentliche Veranstaltungen, bleibt zu Hause und "geniesst" einfach mal eure Ängste.. und verzichtet auf eure Freiheit.

Tu mir bitte den Gefallen und schreib deine Deutungen in deinem Namen,watcher.

Aber Du musst zugeben, das kann man so auffassen

... oder muss

... xenophobie ist heilbar, wenn der patient therapiewillig ist.

Eines der stärksten Argumente gegen alles, was sonst in diesem Thread geschrieben wurde, aoS! Warum nur verschwindet meine Besorgnis trotzdem nicht? Ah ja, die bösen "Fremdenfeindlichen" sind ja - wie ich - nicht therapiewillig. Sie glauben ja, dass ihre Besorgnis einen Grund hat.

Ich soll mal nach einem Fachausdruck für "Angst davor, dass man evtl. mit seiner Meinung doch falsch gelegen ist" und auf deren Heilbarkeit!

@ hage
Jemand der Angst vor Treppen hat, sollte diese meiden.
Ich habe Angst vor Moslems, sollte diese also meiden. Ist in Deuschland aber nur möglich, wenn man sich zu Hause verkriecht.

Nach meinem letzten Rentenbescheid darf ich mit 2000 und nicht ganz 100 Euro Rente rechnen, bei 1%iger Rentenanpassung. Solltest Du bereit sein diesen Betrag von jetzt an bis an mein Lebensende an mich zu zahlen( Witwenrente beachten!), wäre ich bereit dies zu tun.

Da Du damit aber eine Präzedenz schaffst, solltest Du überlegen, ob Du Dir das leisten kannst.

Au weia... was ist denn hier los?
Diese Flashmobs gab es schon oft. Auch für gute Zwecke.

Aber auch Nazis bedienen sich ihrer gerne, für Überfälle.

Es ist jetzt gut, genau hinzusehen.
Sich als Frauenretter im Vorfeld zu verstehen, finde ich gefährlich. Geht ganz schnell in die Bevormundung und psychische Unterdrückung. Da sei Karl Hugo vor!

Klar ist es eine Straftat was in Hamburg und Köln passiert ist und muss Konsequenzen für die Täter haben.

Nicht für die Opfer!

Natürlich ist es schlau, sich nicht jeder Gefahr auszuliefern. Das gilt für so einiges wie Straßenverkehr, neben Chemiefabriken wohnen, Bahnschranken, im Fußballstadion in der falschen Kurve sitzen usw.

Ich wünsche mir, dass sich alle Frauen von diesen Ängsten nicht bestimmen lassen. Besonders nicht von denen, die die Frauenretter einem so unterjubeln.

Ist vielleicht ein netter Versuch von euch Männern, aber das wars dann auch schon.

Wie kannst du es nur wagen unser Wohlwollen abzulehnen...immerhin leben ja 30% von euch in Angst und Schrecken.
Da wollen wir euch vor den Afrikanern beschützen und das ist der Dank...tststs

smile hagenstein... ;-)

Doppelo, lass dich doch nicht in die Angstschiene drängen, nur weil du nicht "besorgt" sein darfst. Ich habe überhaupt keine Angst vor Moslems. So wenig wie vor Terroristen oder Straßenräubern, bzw. wahnsinnigen Attentätern deutscher Herkunft.

Ich bin nur besorgt darüber, dass die Zahl derer, die in Deutschland Straftaten begehen und die unter den mehr als 200 000 jährlich einwandernden "nordafrikanisch aussehenden (Polizeiquelle)Personen "vielleicht ZU HOCH wird.

Und die Wahrscheinlichkeit, dass ich vor solchen Verbrechen verschont bleibe, zu gering wird. Wenn solche Gedanken schon Fremdenangst beweisen oder gar Fremdenfeindlichkeit, dann fällt mir halt nur noch der gute alte Biedermann ein.

Zur Frage, wer die Brandstifter sind, gab es vor langer Zeit schon mal eine DWsche Antwort. Mal schauen, ob eine Wiederholung kommt. Eine, bei der Köln "es hätte Tote geben können" nicht vergessen wird.

greater violence to resolve conflict situations, for "If my only tool I know is a hammer, then every problem looks like a nail".

Dieser Eintrag wurde entfernt.

mofa-als ich erzählte von belästigungen, von fakten und zahlen, von persönlichen erfahrungen kam von dir hohn und spott. nun betrifft es deine lieben und du bist besorgt.... du solltest mal an deinen wertvorstellungen arbeiten. deiner enkelin wünsche viele menschen jetzt in ihrer nähe mit weit mehr empathie als du sie je gezeigt hast.

nachtrag, weil du ja wieder gelöscht hast, macht mein beitrag wenig sinn für andere, aber ich hoffe du denkst mal darüber nach bevor du das nächste mal wie lospolterst.

Was bringt dich denn zu der Annahme,john,dass unter den "nordafrikanisch aussehenden" Einwanderern zunehmend mehr Straftäter zu verorten sein werden ?
Kann ja sein,dass das so ist.
Aber was lässt dich da so sicher sein ?
Wie unterlegst du diese Besorgnis mit Fakten ?
Oder braucht es dazu keine Fakten ?