Unterhaltung: "Besorgte Bürger" - hat gute Chancen zum "Unwort des Jahres 2015" gewählt zu werden

natural, 21. Januar 2016, um 18:57

...ist wie ja wie Leben, ace^^

natural, 21. Januar 2016, um 19:03

...das man da über Geld diskutieren muss ist schon ein Ding. Jetzt kosten die Flüchtlinge auch noch Geld. Unglaublich.
Nehmen wir das Geld vom BER, der Elbphilarmonie und Stuttgart 21 doch dafür, aber da setzen sich ja Politiker Denkmäler mit^^

georgbest, 21. Januar 2016, um 19:04
zuletzt bearbeitet am 21. Januar 2016, um 19:05

... es kommt darauf an, welchen kurs die fdp einschlägt, silvio. Wenn sich der wirtschaftsflügel mit seinen marktliberalen prinzipien innerhalb der fdp durchsetzt, ist sie von der cdu kaum zu unterscheiden. Wenn sie hingegen verstärkt sozialliberale themen aufgreift, kann sie die spd durchaus links überholen, denn diese ist qua agenda und großer koalition doch zunehmend in die "mitte" gerückt.

Ex-Stubenhocker #157894, 21. Januar 2016, um 19:07

Sosick, du scheinst ja nur "Extreme" zu kennen. Was ist mit der dritten Generation der RAF, haben die nicht letztes Jahr noch einen Geldtransporter überfallen ?

Junge Junge, in dem Alter, da sind auch schon etliche über 60.

Ich kenne hier keinen Linken. Also in den Gaststätten sitzen hier hauptsächlich SPD und CDU, Politiker wie Wähler.

Vermutlich frequentieren die Extremen ebenfalls extremere "Lokalitäten".

Jedenfalls erschießen wollte hier noch nie jemand andere.

natural, 21. Januar 2016, um 19:07
zuletzt bearbeitet am 21. Januar 2016, um 19:08

...@ace,
ja da ist was dran an deinen gedanken...

Ex-Stubenhocker #168053, 21. Januar 2016, um 19:09

Die FDP...für viele Leute die Partei gewesen,die den Ärzten,Hotelliers,Versicherungen,Anwälten nahe standen,das merken sich viele!

Ex-Stubenhocker #157894, 21. Januar 2016, um 19:10

Ich gehe mal gleich nachsehen, ob ich einen Linken treffen werde?

Schönen Abend noch.

georgbest, 21. Januar 2016, um 19:10

... rieslink?

riesling15, 21. Januar 2016, um 19:19

georgebest - mit dem Nick spielste ja immer in der Stube - haste eigentlich NUR was an der Klatsche??

Ex-Stubenhocker #168053, 21. Januar 2016, um 19:26

Stjo,nicht gegen Dein Liebsten stänkern...😂

Ex-Stubenhocker #168053, 21. Januar 2016, um 19:32

Da zuckte doch die Hand....

Ex-Stubenhocker #168053, 21. Januar 2016, um 19:40

Hmm,keine weiteren Fragen,Euer Ehren!😏

georgbest, 21. Januar 2016, um 19:43

rieslink:
"Einen an der klatsche haben" ist nicht zum wort des jahres gewählt worden - insofern erschließt sich mir wie so oft bei dir der sinn deines "beitrages" nicht.

Es steht dir aber gut zu gesicht und passt 1:1 in das von dir gewonnene bild, dass du zwecks frustrationsabbau gerne falsche behauptungen aufstellst. Vielen dank für deine aufmerksamkeit!

Ex-Stubenhocker #184303, 21. Januar 2016, um 22:37

ich denke so:

viele "die linke" - wähler laufen auch gerne montags durch ihre stadt im osten.
das hat was von einer individuellen findung und kollektivem blödsinn.

Ex-Stubenhocker #184303, 21. Januar 2016, um 22:38

es ist die sorge, weil mensch sich was besorgen muss.^^

georgbest, 22. Januar 2016, um 23:25

Mach dir keine sorgen um sorgen,
ehe sie dir sorgen besorgen.

Ex-Stubenhocker #184303, 22. Januar 2016, um 23:37
zuletzt bearbeitet am 22. Januar 2016, um 23:38

wichtig:
das pampern, oder "althochdeutsch":
um-sorgen, ver-sorgen!

schlange stehen für nichts.
reih' dich ein in die ...
"wer, ja - wer wird
wie die bachmann dichten?"

ich habe aus-ge-sorgt.

Ex-Stubenhocker #184303, 22. Januar 2016, um 23:46

von den sorgen-faltern:

man mag doch nicht am morgen altern?
ich nenn' es flattern, schwirren.
die stirn hat glatt zu bleiben,
innen drinnen ist ein irren.

LittleJoe, 22. Januar 2016, um 23:49

@ace: saubär umschrieben nur etwas umständlich!
Kurzform u. direkt: Leck mich am Arsch!

georgbest, 22. Januar 2016, um 23:54

... ich will nicht darüber sprechen, denn ich fürchte, es könnte literatur daraus werden.

zur Übersichtzum Anfang der Seite