Unterhaltung: Unwetterschäden werden immer brutaler

Ex-Stubenhocker #188170, 28. Juni 2016, um 07:54

Na sowas aber auch! Hast aber die STVO vergessen!

Ex-Stubenhocker #188170, 28. Juni 2016, um 08:10

Der ist mir zwar nicht bekannt,deswegen stimme ich Dir hundertprozentig auch zu!

Ex-Stubenhocker #184405, 28. Juni 2016, um 08:12

Also ich hatte ja stjopkas Schaden nicht unmittelbar auf ein Unwetter zurückgeführt 😄 ...

Ex-Stubenhocker #157894, 28. Juni 2016, um 08:13

Auch sollte man die Naturgewalten stärker durch die Politik reglementieren, besitzen doch gerade Naturgewalten von Haus aus sehr wenige dezisionistische Aspekte.

Ex-Stubenhocker #184405, 28. Juni 2016, um 08:15

... 😢 !

Ex-Stubenhocker #188170, 28. Juni 2016, um 08:17

Tzzz,alles relativ hier😂😂😂
Klappse ist schöner,gell!🚑

LieberTeufel40, 28. Juni 2016, um 18:20

Hatte Dir doch geraten vorher zu googeln, Dagwood! Wieder kommt ohne Google nur Schwachsinn von Dir! Eine Springflut hat mit Wetter nichts zu tun und ist auch keine Naturkatastrophe! Ich lach mich schlapp über so viel Blödheit! 😆

Ex-Stubenhocker #157894, 28. Juni 2016, um 19:03

Eine Springflut ist keine Naturkatastrophe ?
Da sie in der Natur nicht vorkommt oder keine Katastrophe darstellt, du Baumschüler, na ?

😃

Das sie etwas mit dem Wetter zu tun hat, behauptet hier auch niemand. Aber Vulkanausbrüche und Springfluten sind Naturkatastrophen, du bist wirklich für alles zu blöd.

Die Ursachen von Naturkatastrophen sind vielfältig: tektonisch, gravitatorisch, klimatisch, ...sonstige.

LieberTeufel40, 28. Juni 2016, um 19:15

Richtig Dagwood!

Eine Springflut ist keine Naturkatastrophe !
Mit dem Wetter hast Du Trottel sie in Zusammenhang gebracht!
Natürlich kommt sie in der Natur vor.

Eine Katastrophe sie trotzdem nicht!

Wie es aussieht, wird in Baumschulen doch mehr Allgemeinwissen vermittelt als in anderen Schulen! Nicht war Dagwood?

Ex-Stubenhocker #157894, 28. Juni 2016, um 19:32
zuletzt bearbeitet am 28. Juni 2016, um 19:38

Mit dem Wetter habe ich sie nicht in Zusammenhang gebracht, sondern mit Naturkatastrophen. Ich hatte da auch Vulkanausbrüche erwähnt.

Das Springfluten, Hurricans, Taifune, Tsunamis, ... alles Naturkatastrophen sind ist überall nachzulesen, auch die unterschiedlichen Gründe ihrer Enstehung.
Selbst Glatteis, man glaubt es kaum, wird unter diesem Begriff angeführt, im Übrigen unabhängig davon, wo es auftaucht und ob Menschen Schaden nehmen.
Die Bandbreite an Naturkatastrophen übersteigt da wohl eindeutig dein "AllgemeiUNwissen", deine Abstraktionsfähigkeit und deine Intelligenz in nie gekanntem Ausmaß.

Aber mit Lesen oder gar Bildung braucht dir ja niemand zu kommen, oder ?

😃

LittleJoe, 28. Juni 2016, um 19:35
zuletzt bearbeitet am 28. Juni 2016, um 19:36

@ LT: 👍 😉

LieberTeufel40, 28. Juni 2016, um 19:57

Ich lach mich schlapp!
Die Blödheit von Dagwood ist unübertroffen!
Wenn Du gelesen hast, dass eine Springflut eine Naturkatastrophen ist, solltest Du Deine Lektüre wechseln! Denn das ist eine Schwachsinnige Aussage!

Ich vermute aber eher, Du hast wieder gelesen und wie so oft, nicht verstanden, was Du liest!

mmaker, 28. Juni 2016, um 23:49

Von hier aus gesehen seid ihr alle in etwa gleich-doof :)

Für mich als Dramaqueen ist selbstverständlich jede Springflut eine Katastrophe.

Leider sind die nur zweimal im Monat - den Rest der Zeit muss ich mir immer was anderes suchen, über das ich heulen kann.

mmaker, 28. Juni 2016, um 23:51

Obwohl - man _könnte_ den Springfluten rund um den Planeten hinterherreisen, um täglich was davon zu haben ...

Nee, jetzt nicht, ich denke nur über sinnvolle Beschäftigungen in der Rente nach 😄

Ex-Stubenhocker #157894, 29. Juni 2016, um 00:05

Selbst Glatteis fällt schon unter Naturkatastrophe oder Starkregen, Hochwasser und Gezeitenanomalien. Unabhängig von Ort, Zeit oder Schäden.

Der Begriff Naturkatastrophe, umfasst also auch kleinere Anomalien die keinen Kataklysmus wie die Sinflut darstellen.

Aber erkläre das mal LT40 mit seiner geringen Begriffstiefe.

mmaker, 29. Juni 2016, um 00:08

Für eine Anomalie sind Springfluten aber in der Tat sehr regelmäßig und vorhersehbar.

Ich glaub da steckt schon System dahinter ;)

Ex-Stubenhocker #157894, 29. Juni 2016, um 00:09

Das ist Glatteis auch.

Bine60, 29. Juni 2016, um 00:09

ds mmchen, für den schmunzler.

natural, 29. Juni 2016, um 00:10

...@mmaker,
bitte kauf dir kein Wohnmobil im Rentenfond deiner Blüte^^

Ex-Stubenhocker #157894, 29. Juni 2016, um 00:12

Die Leute glauben bei Naturkatastrophe immer an Katastrophen biblischen Ausmaßes wie sie in Hollywoodfilmen gezeigt werden.

Das Glatteis und Gezeitenanomalien dazugerechnet werden, Hochwasser, auch wenn es nicht zu Überflutungen führt, glauben die meisten einfach nicht.

Bine60, 29. Juni 2016, um 00:13
zuletzt bearbeitet am 29. Juni 2016, um 00:13

dabei:

mich beschäftigt die ganze zeit, seit existenz dieses threads eine frage:

würde ich tatsächlich, nach auspumpen meines kellers, mit allgemeinem stromausfall, ohne tefefon und sonst noch welchem ungemach, an meinen pc stürzen und dies mitteilen?

ich glaub, da hätte ich andere sorgen.

zur Übersichtzum Anfang der Seite