Unterhaltung: Eine Geschichte

Andi0259, 20. Dezember 2010, um 19:30

...Notebooks und Internet-Surfsticks regnen zu lassen, damit man wenigstens noch online zocken konnte...

Ex-Stubenhocker #53980, 20. Dezember 2010, um 19:33

...., aber weit, breit, tief und hoch weder batterien, noch eine steckdose in sicht.
zurück zur natur?
die truppe nahm es gelassen, denn...

Andi0259, 20. Dezember 2010, um 19:52

...die Notebooks hatten Solarzellen und es war bis zum Horizont keine einzige Wolke in Sicht, bestes Online-Skatwetter also ^^.....

Ex-Stubenhocker #53980, 20. Dezember 2010, um 19:56

setzte sich jeder unter eine andere palme und nahm die betriebsanleitung zur hand.
leider konnte niemand koreanisch bis auf....

Andi0259, 20. Dezember 2010, um 20:04

...einen älteren gebürtigen Insulaner, der mit Korea-Tabs schon hinreichend Erfahrung hatte. Die Bilder der Kurzanleitung machten dessen Sprachkenntnisse jedoch komplett überflüssig, denn das erste Bild zeigte einen gestreckten Zeigefinger auf einem Einschaltknopf. Die Leutchen versuchten also ihre Notebooks einzuschalten, jedoch...

Ex-Stubenhocker #53980, 20. Dezember 2010, um 20:16

...sahen alle knöpfe identisch aus.

dag hatte mut und drückte mal so los.
es war der 2. knopf von rechts und sie hatte glück, denn ...

Ex-Stubenhocker #16671, 20. Dezember 2010, um 21:49
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Stubenhocker #16671, 20. Dezember 2010, um 22:05

doch es war gar kein denkzettel. es handelte sich um die bauanleitung "wie baue ich ein floss". sofort machten sich alle an die arbeit um ein zweites zu bauen. alle wollten das calla nicht mehr soooo alleine auf seinem baumstamm im ozean herum treibt.........

Dag, 20. Dezember 2010, um 22:55

aber nicht alle wollten es!!!!!!!!!!!!!!!, Gott sei Dank wurden die Seile knapp, da sah Pepi ein(!), dass es wichtiger war die Dächer der Hütten mit den übrigen Seilen zu sichern, denn der nächste Tornado stand bevor,...............

Ex-Stubenhocker #53980, 20. Dezember 2010, um 23:03
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Andi0259, 21. Dezember 2010, um 21:07

...ausgelöst durch einen exorbitanten Nieser des lieben Teufels, der sich bei der Übernachtung in einer Stuttgarter Tiefgaragen-Einfahrt eine mordsmäßige Erkältung geholt hatte. Als der Tornado abgeklungen war...

sporti1947, 21. Dezember 2010, um 22:13

wurde es etwas ruhiger bei den skat-stuben spielern denn von weiten sagte .......

LieberTeufel40, 22. Dezember 2010, um 01:27

..Pepi.Los nun fallen wir über Kunos Gulasch her und.....

Ex-Stubenhocker #46313, 22. Dezember 2010, um 08:44
zuletzt bearbeitet am 22. Dezember 2010, um 08:45

saufen ihm das bier weg.nehmen ihm sein geld beim skat ab.danach legen wir noch seine wohnung und sein büro in schutt und asche.da rief sporti.....

LittleJoe, 22. Dezember 2010, um 09:27

so nicht, nicht in schutt u. asche, nur extrem rustikal neu gestalten, denn.......

wolfsschnauze, 22. Dezember 2010, um 11:06

...dann ist er mit Aufräumen beschäftigt - was er ja schon geübt hat - und verzeiht uns bis zum nächsten Mal! Denn wir kommen wieder und futtern sein Gulasch, saufen ihm sein Bier weg, nehmen ihm sein Geld beim Skat ab und...

k_Uno, 22. Dezember 2010, um 11:08

das wars. Mehr gibts bei dem ned, ist doch ein geizhals, der pseudo-schwabe...

wolfsschnauze, 22. Dezember 2010, um 11:11

...also vielleicht doch lieber zu Joe? Da gibt es Whisky, Rindviecher, Weiber und 'ne schöne Schiesserei...

LittleJoe, 23. Dezember 2010, um 03:27
zuletzt bearbeitet am 23. Dezember 2010, um 03:28

jup u. extra gut genährte Schafe, möchte ja nicht dein Magen gnurren hören

wolfsschnauze, 23. Dezember 2010, um 03:46

...der Wolf beantragte eine Abstimmung und gab seine Stimme sofort für einen Besuch bei Joe ab. Als er gerade die anderen mit sanftem Druck überzeugen wollte, es ihm gleich zu tun, fingen Engel und Teufel an zu streiten, ob man lieber im Paradies oder in der Hölle vorbeischauen sollte. Dag und Ariadne fanden die Idee mit dem Paradies himmlisch, Otto und Pepi wollten lieber in der Hölle weiterrammeln, alle riefen durcheinander, Kuno aß sein Gulasch und schmatzte, Joe fing mit Schiessübungen an und das Chaos war mal wieder perfekt. Der Wolf gab entnervt sein Vorhaben auf, legte sich unter eine Palme und träumte von der Jagd in Sibirien. Mitten in dem ganzen Durcheinander schubsten Jette und Sporti ein paar Muscheln, als Modus plötzlich mit dem Skatstuben-Jet am Himmel auftauchte und eine Kiste mit Karten abwarf. Daraufhin...

sporti1947, 23. Dezember 2010, um 08:00

konnte man endlich mit richtigen karten spielen aber oh schreck er hatte nicht nur karten abgeworfen sondern auch noch....

Andi0259, 24. Dezember 2010, um 09:10

...ein Krippenspiel in Lebensgröße von IKEA zum selber Zusammenbauen. Angesichts der 1000 Einzelteile und total unverständlichen Bauanleitung waren jetzt echte Handwerker gefragt. Sofort sprang LittleJoe vom Pferd, schmiss seinen Revolvergürtel in die Ecke und holte einen riesigen Werkzeugkasten aus dem Schuppen...

LittleJoe, 25. Dezember 2010, um 08:05

stapelte die tausend teile für ein schönes lagerfeuer, da ja weihnachten ist u. ........

Aao, 25. Dezember 2010, um 11:07
zuletzt bearbeitet am 25. Dezember 2010, um 11:08

wollte es anzünden. Alle riefen STOP STOP STOP JOE.Du sollst kein Feuer machen sondern das Maria und Josef Zeug zusammenbasteln.Die Frauen dachten schon wieder: Das wird ey nix-Männern und handwerkeln ist wie Himmel und Hölle.......

zur Übersichtzum Anfang der Seite