Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: die geheimen Vorurteile, die jeder von uns hat und wie sie den Umgang miteinander erschweren

ich würde gerne mit euch diskutieren über die üblichen oder geheimen Vorurteile.
Jeder hat sie mehr oder weniger und manchmal bin ich dann über mich selbst verwundert ( da ich ja eigentlich versuche keine zu haben, aber nobody is perfekt).
Ich mag aber keinen Anpranger Thread, sondern Begegnungen und Geschichten aus eurem Leben.Schön wäre es oder vielmehr wünschenswert, wenn persönliche Feindschaften hier NICHT! zum tragen kommen würden .
Dann fange ich mal an ;-)
Es gibt ja so einige Sprüche die jeder schon gehört, verbreitet oder mit Grinsen weiter erzählt hat.
Wir fahren gerne nach Polen.
Kommentar vor 10 Jahren, ui kommt ihr mit dem Zug heim?
Also sind wir erstmal mit einem na wir sehen mal" wie und was das Land so bringt aufgebrochen".
Klar bemüht man sich erstmal die "freundlichen" Wörter drauf zu pauken ( Ich sag euch Zungenbrecher garantiert;-)
Kurz nach der Grenze, die war übrigens noch zu, lag schon das erste Auto auf dem Kopf, huch und die Straßen waren etwas Gewöhnungs bedürftig.
Nach endloser Fahrt kamen wir an in den Masuren, wunderbar Klappkaravan aufgebaut und schwupp einleben.
Wir waren die einzigen Deutschen auf dem Platz und versuchten uns mit freundlichen Wörtern- das Gegrinse der Polen war groß, aber sie schätzten den Versuch, als unser 2 jähriges Kind Eis auf polnisch bestellte, war das umsonst und wir stellten immer wieder fest, klar erkennen sie sofort " da stehen Touris vor uns" aber mit gutem Willen.
Was soll ich sagen, seitdem sind wir dem Land "verfallen".
Leute, Natur, Essen und die große Gastfreundlichkeit einfach der Hammer.
Uns ist noch nie etwas geklaut worden, auch eine offene Autotür ( 4 Std) hatten wir vergessen vor lauter Aufregung, wir sind zur gebuchten Kutschfahrt aufgebrochen , wurde nicht ausgenützt. Unser Auto wurde von dem Leiter des Touristenbüros des kleinen Dorfes bewacht, er telefonierte einfach von der Terrasse aus.
Wir waren sehr gerührt und bedankten uns überschwänglich.
Ganz im Ernst, wer würde das Auto eines ausländischen Touristen 4 Std lang beobachten?
Und jetzt ihr, ich freue mich drauf!

Mein Vorurteil kommt noch zu gegebener Zeit,versprochen!
Am Handy ist mir das zu piepelig. 😏

Nicht auch an Karten spielen interessiert?
Wenn ich Geschichten lesen will, kaufe ich mir ein Buch. Und fürs Skat spielen gehe ich hier hin.

Dann lies es doch nicht und spiele!

Es war ein Fehler es zu lesen, hätte mich besser von meinen Vorurteilen leiten lassen und es nicht gelesen. - Das stimmt leider.

"ich würde gerne mit euch diskutieren über die üblichen oder geheimen Vorurteile."

Puhh Dag ..ich musste jetzt erstmal überlegen was denn "Geheime Vorurteile" sind.
Vielleicht kannst Du noch etwas näher erklären.

Mit üblichen Vorurteilen kann ich da schon da schon mehr anfangen.

Ich würde sie in bewusste und unbewusste Unterscheiden.

Ich glaube das etwas umso Fremder und unbekannter ist desto mehr schürt man Vorurteile. Auf das Internet bezogen ist das noch stärker. Da hab ich schon Geschichten erlebt wo ich mich total verhauen habe aber auch schon bestätigt wurde.

Mich hat das gelehrt das man deshalb mit Vorurteilen ,Bewerten, Urteilen und Schubladendenken gegen jemand sehr sorgfältig umgehen sollte.

Anderseits darf man nicht vergessen das ein " Vorweg-gemachtes-Urteil" auch ein menschlicher Prozess ist denn wir automatisch in ganz vielen Situationen benutzen. Abgestimmt werden diese über die Sinnesorgane. Hören , Fühlen, Berühren, Sehen, schmecken.. All dies Verbinden wir mit positiven oder negativen Gefühlen die uns dazu verleiten auch unbewusst (vor)-Urteile zu fällen.

Bitte nicht wieder löschen,sonst bestätigt sich eventuell noch ein Vorurteil...damit war Saxon gemeint.

Ich glaube es war an dem Tag, als im Morgenmagazin über einem Bombenanschlag in Belgien berichtet wurde. Ich fuhr mit dem Bus zur Arbeit und eine Station vor meinem Ausstieg, stieg ein junger Mann Typ Salafist ein. Er nahm seinen Rucksack ab, setzte sich, stand wieder auf,setzte sich, nahm sein Handy in die Hand und dann stieg ich aus.
Kopfkino ausgeschaltet und mich gefragt, ob ich noch ganz dicht bin.

Der Gedanke kam mir bei Ihnen komischerwise auch schon desöfteren in den Sinn - ist scheinbar nicht ganz abwägig.

Ich schreibe mal über ein spezielles: Hier gab es vor einigen Jahren mal einen Fußballverein in der Kreisklasse,der sich,ich glaube, Inter nannte. Den gab es auch nur eine Saison,dann wurde er wieder aufgelöst.
Er bestand ausschließlich aus ausländischen Fußballern,Araber und Türken waren am häufigsten vertreten.

Anfangs habe ich nicht so drauf geachtet,aber Woche für Woche hörte ich von Sportskollegen,das es in jedem Spiel ''heiß'' herging. Es ging nur auf die Knochen,einige mussten ins Krankenhaus,die Polizei war bei jedem Spiel präsent,was absolut ungewöhnlich ist in der Klasse! Dachte auch,das ist doch ein Vorurteil,das gabs ja auch noch nie hier!

Dann bin selbst mal hingefahren zu den Spielen. Von weitem sah ich schon die ''Sixpacks'',die sonst nur bei Drittligaspielen im Einsatz sind.

Dann gings los,was ich da in den nicht mal 90 min gesehen habe,das glaubt hier keiner! Muss man echt live erlebt haben. Ein Gehaue und Gesteche,hatte absolut nichts mit Sport zu tun. Die gegnerische Mannschaft hat unter Protest dann das Feld verlassen,sie wollten einfach nicht mehr weiterspielen. Die Zuschauer,es wurden während der Saison immer weniger,waren dermaßen aufgeladen,das die Polizei mehrmals eingreifen musste,das Spiel wurde abgebrochen.

Bei den weiteren Spielen sammelten sich dann vermehrt Rechte und Ultras,die das natürlich auch mitbekommen haben. Und wenn die beieinander sind...

Viele,die ich kenne hatten das Vorurteil,die,die dort auf dem Platz standen,wollten kein Fußball spielen,die wollten den Fußball zerstören! Und das stimmte auch!

Alle waren froh in der Stadt,das es dann vorbei war nach einer Saison.

Das Vorurteil speziell hier,die können kein Fußball.

Das ist natürlich schnell zu widerlegen mit vielen Vereinen,wo Spieler mit ausländischen Wurzeln spielen,die oft fußballerisch besser sind als ihre deutschen Mitspieler.
Nur um das mal klar zu stellen,von brauner Seite komme ich nicht,und das hier war wirklich ein Extrembeispiel,wie ich es bis heute nicht erlebt habe,auf sportlichem Gebiet!

@ Saxon
dieser Thread fällt unter das Thema Unterhaltung, es steht dir frei ihn zu lesen oder auch nicht. Ich wollte dich nicht damit belästigen, darum bitte ich dich, diesen Thread einfach zu überlesen und deine gebündelten Energien in Spielbesprechungen zu leiten, danke dir dafür.
@ watcher gut vielleicht ist der Ausdruck geheime Vorurteile unglücklich gewählt, da hast du Recht.
Ich meinte diese, die in uns schlummern und uns selbst nicht bewusst sind.
z.B
wechsel ich die Straßenseite, wenn 5 Rocker mir entgegen kommen , tue ich das auch bei 5 Punks, 5 Ausländern oder so ähnlich.

Vorurteile...geht das auch anders rum? Also ein positives Vorurteil?
Ich habe mich tierisch darauf gefreut, mit einem bestimmten Spieler an einen Tisch zu kommen (nicht online, real), er war mir bisher immer symphatisch...seitdem ich es einmal war und mitbekommen habe, wie er sich am Tisch benimmt, möchte ich es nicht mehr.

"uns selbst nicht bewusst sind" Dag, darin liegt in meinen Augen ein Ansatz zur Lösung.
Zum Ausgangsbeispiel mit den Polen ist es natürlich klar, dass dir dein Vorurteil voll bewusst war, weil du - als Konglomerat von Vorurteilen anderer - natürlich mit bestimmten Vorstellungen hingefahren bist.

Worauf ich hinaus will: Jedes Urteil über andere Menschen, das kein Vorurteil sein oder werden soll, sollte sich auf PERSÖNLICHE EIGENE Erfahrungen gründen.

Wenn man dann von bekannten, erlebten Einzelfällen auf alle, die zu einem betroffenen Personenkreis gehören, schließt, dann hat man Vorurteile.

Natürlich gehören z. B. Fernsehaufnahmen, die zeigen wie Schwarze in den USA von weißen Polizisten niedergeknüppelt werden, in dem gemeinten Sinne zu den persönlichen Erfahrungen.

Zurück zu Autodiebstahl und Polen: Mir ist in meinem Leben noch nie ein Auto geklaut wurden und ich war noch nie in Polen. Ich hätte aber nicht im Geringsten Angst, mit einem Auto dorthin zu fahren. Interessant wäre dann die Frage, ob - wenn mir dort das Auto geklaut werden würde - ich der Versuchung widerstehen könnte, ein Vorurteil zu entwickeln.
Ok, ich war auch noch nie in Finnland. Wenn dort, würde ich dann ein Vorurteil entwickeln?

Wie auch immer, so sollte man seine eigenen "geheimen" Vorurteile oder möglichen Vorurteile bewusst machen.

Eine tolle Threaderöffnung, Dag. Was nun ein echtes Vorurteil wäre, wenn ich mir vor dem Lesen gedacht hätte "Dag eröffnet einen Thread, das wird bestimmt ein interessanter, kluger Thread".

Dag -
Die Bitte dürfen Sie natürlich gerne äussern - wo oder was ich schreibe bleibt aber trotzdem mir überlassen.

Vorurteile sind da um gelebt zu werden, die gehören genauso zum Leben wie alles andere. Und meistens ist ja auch in jedem Vorurteil ein Funken Wahrheit enthalten.
Und in meinem Bekanntenkreis ist schon ein Auto gestohlen worden, was dann wieder in Polen auftauchte.

@ Kartenvernichter
oh das habe ich auch schon erlebt.
Normales Vorurteil oder Erfahrungswerte, woran mache ich fest, wen ich kennen lernen möchte?
Beispiel:
Blindenausstellung in Frankfurt, mit Blindenführer und Stock im absolut dunklen Räumen durch getigert. Danach der obligatorische Besuch im Blindencafe, dort hatte ich sehr lange eine tolle Unterhaltung mit dem "unsichtbaren" Gegenüber.
Später in den beleuchteten Fluren, erkannte ich an der Stimme mein Gegenüber aus dem Cafe, was soll ich sagen im " hellen Leben", wäre ich mit diesem Typ überhaupt nicht ins Gespräch gekommen.
Finde ich sehr schade, das ich unbewusst oder bewusst mit Augen und sonstigen Sinnen oder Erfahrungen selektiere und damit bestimmt oft falsch liege, schade wie viel dadurch verpasst werden kann.

Sie wollen ja auch mich raus selektieren - völlig bewusst und mit offenen Augen.

dazu eine Pn an sie,
Hallo Saxon, da sie auf meiner Profilseite waren und in dem Thread, möchte ich ihnen gerne persönlich per PN antworten.
Ja der Thread hat nichts mit Skat zu tun- deswegen in der Unterhaltungsspalte.
Warum Sie ihn trotzdem lesen ist ihnen überlassen,auch ob oder wann sie schreiben natürlich auch.
Ich möchte sie nur bitten ihn nicht zu zerschießen, danke dafür.
Gruß Dag

z.B
wechsel ich die Straßenseite, wenn 5 Rocker mir entgegen kommen , tue ich das auch bei 5 Punks, 5 Ausländern oder so ähnlich.

Das ist meiner Ansicht nach aber kein Vorurteil sondern ein angeboren Instinkt den man in Verhaltenstudien schon bei Babys feststellen kann. Alles was irgendwie hell, Blond und freundlich aussieht weckt in einem Baby andere emotionen.

Je nachdem welche Erfahrungen uns dann im Leben noch prägen reagieren wir auf Rocker , Punker, Ausländer oder auf bestimmte Tierarten oder Gefahrensituationen unterschiedlich..

@Halley.

Ich früher in verschiedene Vereinen gekickt. Die von Dir beschriebene Mannschaft gab es fast jeder Staffel.

Das ist kein Vorurteil und liegt einfach daran das diese Nationen insgesamt emotionaler und tempramentvoller agieren. Diese Eigenschaften bringen eben mehr auch mehr Leidenschaft und Fouls auf den Platz.

Sehr smart umschrieben,da waren sie bei Dir zurückhaltend,die kannten Dich bestens...😂😂😂

"Alles was irgendwie hell, blond und freundlich aussieht weckt in einem Baby andere emotionen."

Aha, interessant !

Dann sollten wohl Leute die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, wohl besser auf Nachwuchs verzichten, statt ihre eigenen Babys wohlmöglich zu Tode zu erschrecken, oder ?

😃

Wie war das bei Dir?👀

Ich fand als Baby rothaarige Krankenschwestern mit grünen Augen faszinierend.

"Faszinierend", war das nicht das Lieblingswort des Wissenschaftsoffiziers Spock an Bord der USS Enterprise ?

War es...Du hast bestimmt auch rote Haare und grüne Augen...😈 Ein Monster eben😂😂😂

Nein !
Ich bin haarlos, habe grüne Haut, rote Augen und messerscharfe nadelspitze Zähne.

Sag doch,Monster!✌