Unterhaltung: kartenverteilung

ETC-35, 22. Januar 2018, um 21:52
zuletzt bearbeitet am 22. Januar 2018, um 21:53

skat spielen sollte eigentlich spass machen !!! aber hier kann man den humor verlieren wenn man wochenlang nur Müllkarten bekommt und abgezockt wird hier

salzsocke, 22. Januar 2018, um 22:09

kann ich nur unterstreichen mit der Kartenverteilung stimmt was nicht.......

eggii, 22. Januar 2018, um 22:10

Was stimmt denn da nicht ?

Pikasch, 24. Januar 2018, um 17:19

Nein, die Kartenverteilung ist wie ein wunderschönes Auto, womit sich ein heißer Reifen fahren läßt; nur dürfen lediglich Leute ohne Führerschein damit fahren, wohingegen ein Formel-1-Weltmeister damit überfahren wird.

xxxwxx239, 24. Januar 2018, um 17:26

das hat leider nichts mit fähren skat zu tun

deadpool, 24. Januar 2018, um 18:08
zuletzt bearbeitet am 24. Januar 2018, um 18:13

Naja, nach 20 Jahren Live Skat muss ich zu geben, dass die Verteilungen hier in denen besonders mit 4 oder ähnlich auffälligen Omablättern vorkommen, mir garantiert live o noch nicht untergekommen sind. Ebenfalls auffällig ist das im Stock garantiert das Passende liegt.
Aber,....da die besten Spieler hier, zumindest die im Forum, ja sagen das alles normal ist, möge ich mir das alles nur einbilden ;-)
Aber wenn man ja weiss wie es läuft ists nicht so schlimm. Vorallem scheinbar nichtht abzuändern.
Mann muss ja nicht hier spielen.

rizzler, 24. Januar 2018, um 18:24

deadpool, ich habe 1 Mio. Spiele ausgewertet, also 3 Mio Hände, und auf das Auftreten der verschiedenen Bube-Ass-Zehn Kombinationen untersucht. Du kannst dir die Ergebnisse hier anschauen, die Abweichung vom stochastischen Sollwert ist angegeben:

https://gist.github.com/asdfkaba/bb600640bfd98547a73f48f79bd208cf

Das Empfinden, dass im realen Skatspiel etwas anders läuft, liegt mit Sicherheit daran, dass dort einfach nicht "gut" gemischt wird. Per Hand zu mischen hat eben zur Folge, dass sich gewisse Eigenarten im Mischstil in der Verteilung durchzeichnen. Das ist zumindest meine Vermutung.

deadpool, 24. Januar 2018, um 18:46

Nun gut, kann ich verstehen deine Argumentation.
Aber woher stammt die Auswertung?
Nur von PC Spielen?
Liegt es tatsächlich daran das quasie per pedes alles schlechter ist? (umgemünzt von Hand Mischung)
Oder liegt es daran das PC moduliert einfach ein anderes bzw. pseudo-Schema dahinter ist?
Wodurch man sich schnell suggerieren lässt...naja maschinell bzw. Computer geregelt muss ja alles besser sein.
Wenn die Mischung der Karten von Hand sooo schlecht sein sollte, müßten gerade dann ja bedeutent mehr s.g. Omas hervorkommen.
Man sollte sich diese Überlegungen, sprich Argumente mal vor Augen halten.

rizzler, 24. Januar 2018, um 18:56
zuletzt bearbeitet am 24. Januar 2018, um 19:05

Nein, per Hand zu mischen kann genauso gut die andere Richtung zur Folge haben, weniger Omas.

Die Auswertung basiert auf hier gespielten Spielen(die Spielnummern sind ja mit angegeben).
Und sie zeigt eben deutlich, dass das Auftreten von beliebigen Bube/Ass/Zehn-Kombinationen dem entspricht, was man beim zufälligen Austeilen von Karten auch erwartet.
Sie treten also ungefähr so häufig aus, wie man dies stochastisch berechnen kann.
Das zeigt ja schon die gewichtete Abweichung. Beliebige Kombinationen von Bube/Ass/Zehn treten in diesen 1 Mio. Spielen 0.017% zu oft auf.
Es gibt hier also keine Häufung von Omahänden, auch wenn einem das gelegentlich so vor kommt. Ja, mir ging es schon genauso.

Das Austeilen per Hand ist einfach nicht so zufällig wie es sein sollte, das kann zur Folge haben, dass mehr Omas auftreten. Genauso gut kann aber das Gegenteil eintreten.Wie immer, in einen ausreichend langen Zeitraum betrachtet.

Wie gesagt, das ist nur eine Vermutung. Ich hab keine ähnliche Anzahl an real gespielten Händen ausgewertet. Vielleicht gibt es ja auch gar keinen gravierenden Unterschied zum algorithmischen Mischen und unser Hirn lässt sich wie so oft einfach täuschen.

deadpool, 24. Januar 2018, um 19:19

Ok, soweit so...gut sagen wir einfach mal.
Du bist ein versierter Spieler und denker. Keine Frage.
Um das ganze etwas abzukürzen und für normale Denker , so wie ich einer bin, die nur eine Ausbildung und ein Studium in einem nicht rechnerichen Fach haben zu verdeutlichen.
Ich spiele nun seit paar Tgen wieder vermehrt hier auf dieser Plattform. Allein heute durfte ich feststellen das bei sagen wir um es leichter aus-, bzw. zu bewerten bei 50 Spielen insgesamt 28 mal mit 4. Inklusive meiner eigenen vierer.
Und das lag nicht an heute oder einem anderen freaky Tag, sondern ist leider die Regel hier.
Nun eine Frage an dich. Hast du das jemals selbst live erlebt?

deadpool, 24. Januar 2018, um 19:21
zuletzt bearbeitet am 24. Januar 2018, um 19:23

Keine Frage das jenes so ist JBG.
Darum geht es nicht das es maybe Vorsatz hat und jemand etwas davon hat. Zumal ich lediglich vom Gummipunktebereich spreche.
Es geht einzig und alleine darum das es nicht normal bzw. nichts mit der Realität zu tun hat. Aus welchen Gründen auch immer.
Kann aber auch sein, dass ich deinen unvorteilhaften Satzbau nicht verstehe. Langweilig in Bezug auf was?
Das es unabdingbar auffällig ist das die Verteilungen komisch sind? Langweilig das man dieses Thema anspricht? Langweilig das ich mit rizzler eine Konversation führe?
So what?

deadpool, 24. Januar 2018, um 19:41

Nun gut. Es ändert zwar nichts an der Verteilung wenn es ständig thematisiert wird, jedoch auch nichts an der Tatsache das dem so ist.
Lassen wir das Thema halt und widmen uns konstruktiveren Themen.
Wechseln wir ins Klappsforum oder ähnliche threads.
Vielmals um Verzeihung gebeten JBG

rizzler, 24. Januar 2018, um 19:49
zuletzt bearbeitet am 24. Januar 2018, um 19:58

Ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass bei dir heute in 50 gespielten Spielen 28 mal ein Spieler nach Skataufnahme 4 Buben gehalten hat. Wie gesagt, das sollte langfristig(mit Skataufnahme, was in meiner Auswertung nicht betrachtet wird) in 4,31% der Spiele passieren, dass ein Spieler am Tisch nach Skataufnahme 4 Buben hält. In der Realität natürlich seltener, da nicht jedes mal der Spieler ans Spiel gelangt(den Skat zu gesicht bekommt), der mit dem Skat diese 4 Buben dann auch tatsächlich hat.
Aber natürlich sollen auch solche Serien langfristig gelegentlich auftreten, genau das ist dem Zufall ja inhärent eingeplanzt. Meine Auswertung zeigt ja genau, dass das Auftreten von 4 Buben eben genauso oft passiert, wie es der Zufall verlangt. Dazu gehören kurze Zeiträume mit sehr vielen solchen Ereignissen genauso wie welche mit sehr wenigen.
Dadurch das hier soviele Tische gleichzeitig gespielt werden, treten solche Serien wahrscheinlich täglich an einem der Tische auf. Das landet dann hier im Forum ;)

deadpool, 24. Januar 2018, um 20:01
zuletzt bearbeitet am 24. Januar 2018, um 20:03

Ich versuche ja auch gerne an plausible Erklärungen zu glauben. Jedoch ist das leider hier nicht möglich. Da selbst erlebt. Auch wenn du es nicht glaubst. Aber scheinbar bin ich ja nicht der Einzigste der es erfährt oder erfahren hat.
Zumal sitz ich ja auch nicht hier nur an einem Tisch, besonders wenn diese "Auffälligkeiten" bei wem auch immer auftreten, verlassen nach dreimal dieser vierer alle anderen den Tisch. Somit kann es nicht nur wie du sagst an einem Tisch liegen bei dem das dann halt MAL vorkommt.
Meiner Meinung nach sind diverse Berechnungen hier empirisch und somit nicht standhaft oder stichfest. Zumal die erlebte Realität der Verteilung genau dieses bestätigt.

rizzler, 24. Januar 2018, um 20:16

Naja, gut, dann lass ich dich in deinem Glauben, auch wenn ich der einzige(!) bin, der das ganze hier mal im großen Maßstab betrachtet hat und dabei gezeigt hat, dass es eben keine statistischen Auffäligkeiten gibt außer denjenigen, die dem Zufall inhärent sind. Wenn diese nicht auftreten würden, wäre hier irgendwas faul.
Die Leute die hier genug Spiele angesammelt haben sind von diesen logischerweise mal im Positiven(die vergisst man gerne, was menschlich ist), mal im Negativen betroffen.
Eben genauso, wie ein Mischalgorithmus funktionieren sollte.

deadpool, 24. Januar 2018, um 20:22

OK. Dann ist das so.

Ich glaube keiner Statistik die ich nicht selbst gefälscht habe.
Diviértete

rizzler, 24. Januar 2018, um 20:45

Schön, dann erstell deine Eigene, die gegenteiliges aufzeigt. Hier aber ständig irgendwelche Bauchgefühle einzustreuen bringt nichts. Ich habe fertig.

Ramare, 24. Januar 2018, um 21:23

Rizzler:
wer es dir nicht glauben will, der wird es nicht tun.
Egal wie überzeugend deine Berechnungen sind.

Gute Arbeit von dir. 👍
Ramare

Sascha777, 24. Januar 2018, um 21:23

heute 20 spiele insgesamt davon schon wieder 10 Grand. sicher gibt es grandquoten von 50 % auch beim realskat. aber doch nicht als dauerprogramm jeden tag.
nach dem zufalsprinzip müßte es auch mal tage mit wenig Grand geben. hab ich hier aber noch nicht erlebt.

deadpool, 24. Januar 2018, um 21:31
zuletzt bearbeitet am 24. Januar 2018, um 21:34

#237.906.215
#237.873.996
#237.865.588
#237.865.307
#237.864.415
#237.862.926
#237.862.780

Eine kleine Auslese ohne langes suchen…ohne mit
3ern oder anderer Omas, von heute morgen
hauptsächlich.

Euere Erklärungen ja in allen Ehren, aber es ändert nichts daran das sowas nicht ganz real ist. Egal wie man das rechnerich erklären will, muss oder kann. What ever!?
Es geht um keine Vorwürfe oder Schuldzuweisungen sondern einzig und alleine das dieser Mischalgo nichts mit realem zu tun hat.

AlbrechtDerArme, 24. Januar 2018, um 21:32
Dieser Eintrag wurde entfernt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite