Skat für Freunde

Skat-Forum

Skat-Strategien: Spielanalyse von Anfänger

Hallo,

ich bin eigentlich kein blutiger Anfänger mehr, kenne die Regeln ganz gut (wobei wir bei den gelegentlichen Heimspielen mit Sicherheit kein Bundesligaskat auflegen) und auch die ein oder anderen Strategien. Trotzdem lande ich noch sehr sehr oft in Spielsituationen wo ich relativ planlos bin.

Was auch ein großes Manko von mir ist, ist, dass ich einfach keine Stiche zählen kann. Gibts dafür irgendwelche Tricks oder ein bestimmtes Schema wie das funktioniert? Ich kann mir vielleicht grob die letzten drei Stiche merken oder wann irgendwas Markantes auf dem Tisch lag, aber wer jetzt in welcher Farbe blank war, wer keine Trümpfe mehr hat und solche Sachen gehen einfach unter, wenn ich über mein eigenes Spiel noch nachdenken muss.

Hier also das Spiel: http://www.skatstube.de/spiele/50045225-pik-o...

Ich sitze in Hinterhand und hab schonmal ein sehr schönes Blatt bekommen mit dem ich gerne Pik spielen würde. Jetz stellt sich mir die Frage, wie weit ich damit reizen kann, denn wenn ich einen Buben im Skat finde und der Reizwert höher als 22 ist, habe ich ja ein relativ großes Problem.
Ich gewinne also das Reizen schon bei 18. Was sollte ich jetzt schon über das gegnerische Blatt wissen? Es können ja beide schlecht totalen Ramsch auf der Hand haben und an Le_Maduches stelle, hätte ich mal mindestens bis 20 gereizt.

Nach zwei sicheren Stichen wusste ich beim dritten dann schon nicht mehr so recht weiter. Kreuz kann ich ja schlecht anspielen, weil mindestens mal mit dem Ass abgestochen wird, gegen einen niedrigen Trumpf wird die Pik 10 nach Hause gebracht, selbiges gilt für die Karo 8. Ich habe also versucht, mit den Buben Trümpfe zu ziehen und zu verhindern, dass die Gegenpartei ans Spiel kommt bzw. Augen nach Hause bringt, aber das hat nicht so wirklich geklappt. Besonders den 4. Stich hab ich dann gar nicht verstanden. Woher wusste andyon dass sein Partner einen höheren Buben hat, wenn diese noch nicht mal 18 gesagt hat?
Interessant ist auch die Frage ob mein 5. Stich richtig war. Ich hätte natürlich auch abwerfen können, weil ich ja weiß, dass in Herz nicht mehr viel unterwegs ist. Andererseits könnte andyon ja mit einer Herzflöte unterwegs sein und sein Partner ein Ass schmieren wenn ich abwerfe.

Hat bis hierhin jemand ein paar Tipps für mich?

Stich 1 ist klar aber nun kommts schon wie kommst du auf die Idee nu Karo As zu spielen. Du nimmst dir damit die Chance ohne Trumpf wieder ins Ausspiel zu kommen. du must den Stich 3 schon als Stich 2 spielen. Fällt in dem Stich der Kreuz Bube nicht. Herz Bube nach. Nun kommt mit Sicherheit von MH die Kreuz As als Schmierung womit die Chancen groß werden das dein Kreuz König einen Stich macht. Zudem muss HH nun mit Kreuz Bube einstechen. Somit hast du 2 mal Trumpf hoch die du sobald du ans Spiel kommst abziehen kannst und dann klein Trumpf um den letzten aus dem Spiel zu nehmen.

Erstmal zum Reizen: Ich reize deine Hand aus, weil ich ein risikofreudigerer Spieler bin, zumal bei evtl. Überreizung ein Notgrand mit diesen Karten zumindest nicht aussichtslos wäre, wenn auch eine kleine Herausforderung.
Meiner Meinung nach kannst du, wenn du das Spiel bei 18 erhältst, ohne dass einer deiner Mitspieler 18 hatte, relativ wenig über den Kartenstand wissen. Wenn du nicht festgestellt hast, dass einer der beiden extrem defensiv spielen sollte, kannst du allenfalls mutmaßen, dass die Karten zu verteilt liegen, um einem der beiden anderen ein spielbares Blatt zu ermöglichen.
Da du auf Le_Maduche zu sprechen kommst, mit ihren Karten hätte ich eher weg gesagt, das einzige was hier evtl. eine Überlegung wert gewesen wäre, ist meiner Meinung nach ein Null.
Ich persönlich würde Trümpfe ziehen, bevor ich mit dem Karo-Ass loslege.
Ansonsten kannst du auch deine Karo-8 in den zweiten Herzstich legen, da hierauf wahrscheinlich eh mindestens 10 Punkte gefallen wären, außerdem ist das Ass im ersten Stich weg, die 10 und die Dame Herz hast du ja gedrückt, also brauchst du den eigentlich nicht stechen sondern kannst die Karo-8 abwerfen, selbst wenn Hinterhand kein Herz mehr haben sollte, wirst du die 8 kaum billiger los.

Im ersten Stich war schon ein Fehler! Da muß der König und nicht das Ass drauf.
Ansonsten, würde ich auch spielen wie Reiter schreibt.

stich eins ist nicht klar,
warum pik ass.

steht doch, wenn der kreuzbube fällt.

man sollte immer so spielen,
als wenn die verteilung gegen einen sitzt.

das heist in deinem fall,
gleich von 4 dagegen ausgehen,
und deshalb den ersten nicht mit ass stechen.

wenn dann anders ist, um so besser.

dann machst nämlich einfach einen stich mehr,
und natürlich musst trumpf klären.
es gibt keinen grund, wenn man eine starke trumpfkarte hat,

1. zu riskieren, das die dir ein fehl ass abstechen

2. wie reiter schon gesagt hat, kann es sein, das die dich über karo anspielen.

mfrg lothar

spiele auch nicht karo ass so früh. man stelle sich nur vor, die 18 war eine saubere reizung mit 5 mal karo von 10 runter. dann ja sogar assabstich!!! und ich steche den ersten ebenfalls nicht mit trumpf ass. dadurch wird trumpfkarte unnötig geschwächt.
zum drücken....,da wäre auch beide kreuzen eine alternative.

also stechen würd ich den auch nich mit pikass, könig wär besser gewesen.. das karo ass halt ich auch und spiel ,wie reiter sagt, die buben von unten runter mit stich2.... auf die herzlusche hätte ich auch die karo 8 abgeworfen einige fehler und trotzdem alles richtig gemacht weil 61:D ich versteh auch nich warum du sie , als du die karo 8 behalten hast, sie dann vorspielst, damit machste dir selber das leben nochma schwer.. hätte da wenn die kreuzdame gespielt aber naja glücklich gewonnen, das spiel n paar mal anschaun isn guter lehrfilm für fehlerquellen;) und der gedanke beide kreuz zu drücken is auch ne überlegung wert

@ Gutes Buch :
Spielkarten merken in Sekunden - Michael Lutz
hier erhältlich im Skatstuben-Fanshop
auch bei jedem guten Buchhandel u.a.

ok, danke soweit. Da sind schonmal einige Sachen dabei, die ich nicht wusste bzw. die mir weiterhelfen.
Die Sache mit dem Pikass klingt absolut logisch.
Nur die mit dem Karoass noch nicht 100%. Kann es denn nicht passieren, dass die ganze Zeit was anderes gespielt wird, sich dann jemand in Karo freispielt und mein Karoass stechen kann? Ist in dieser Situation eher unwahrscheinlich, aber wie würde es z.B. aussehen, wenn ich selber drei Karo hätte? Ich bin da immer erstmal geneigt, meine Punkte in Sicherheit zu bringen ;)
Sehr ähnlich war auch meine Überlegung beim Kreuz vs Herz drücken. Die halbnackte 10 sehe ich beim Stand meiner momentanen Spiellesefähigkeit nur als Freiwild ;)

naja weil du dich damit geschwächt hast mit dem karo ass.. damit machste die gegenpartei stärker, genau wie mit dem pik ass also suboptimal;)

Wenn Du Trumpf spielst, kann sich doch jemand bei Karo freiwerfen. Spielt doch keine Rolle. Er hat doch dann kein Trumpf, um Dir das Ass abzutrumpfen.
Es ist schon richtig wie Reiter (und die anderen auch) schrieben.

das karo As kann dir nicht abgestochen werden da du ja Trumpf forderst und (sorry hab ich übersehen) im ersten stich natürlich mit Trumpf König rausholst

lol Reiter!
Ich war schneller.^^

jo wie immer der Teufel hat ja auch übersinnliche Kräfte da kann ich Sterblicher nicht mithalten

vielen dank für den klammerzusatz teufel :p xD

und ich hatte es bestätigt :)

Also der erste Fehler wurde schon beim Drücken gemacht!
Denn in diesem Fall muss natürlich ansatt die Herz Dame,die Kreuz Dame gedrückt werden,
denn in Kreuz sind noch beide Vollen im Spiel,wobei durch das Drücken der eigenen Herz 10,nur noch ein Volles ( nämlich das Ass ) dieser Farbe im Spiel ist!
Gruss - Huck

beide kreuz raus grand

Was soll der Unsinn kolk??????

Lass dich nicht irritieren, core.

Viele liebe, kompetente und gutgemeinte Ratschläge zum besseren Verständnis, wie oft in letzter Zeit - macht tierisch Spass hier.

UND JETZT SO EIN UNSINN!!!!!!

Natürlich kein Grand, core!

Du könntest ja, wie jeder sieht (fast jeder, sorry!) bis zu 6 Stiche abgeben - kann nicht wirklich ein ernstgemeinter Beitrag sein von Sportsfreund "kolk".

Dass Kolk ein "toller Hecht" ist, wissen wir alle, und dies ist unbenommen.

Er darf mir jetzt auch zur Bestätigung seiner Extraklasse gerne ein Spiel vorlegen, in dem er nach gefühlten 9 Fehlern seiner Mitstreiter ein solches oder ähnliches Spiel mit 61 gewonnen hat.

Ich bin dann noch mehr beeindruckt.

nicht schlecht der beitrag von kolk. suche nur gerade vergeblich das spiel, welches er meint!

na ich weiß nicht... mit kolki gehts manchmal durch....grand nur dann eine überlegung wert, wenn in vorderhand, sonst ein bauer weg zum stechen, einer um den kreuzbauern rauszuholen, dann kann nur noch einmal gestochen werden.
Ramare, hier ist das besagte spiel:

#50.045.225

@Ecarte: das Buch von Michael Lutz hab ich durchgeackert. Es ist gut, aber für Skat ungeeignet. Diese Memory-Techniken von Lutz eignen sich für "statische" Prozesse, d.h. wenn man sich eine Konstellation über lange zeit merken will. Skat ist aber ein dynamischer Prozess, bei dem sich die Konstellationen mit jedem Spielzug ändern!
Für Skat hab ich noch nichts gefunden, da hilft nur Üben Üben Üben. Kurzzeitgedächtnis ist hier angesagt!

hallo mitchi: sorry das mein ironischer beitrag nicht so ankam wie von mir gewünscht.
ich wusste natürlich welches spiel er meinte. war ja niiieeee ein grand.
aber die aussage von kolki war richtig. für bestimmt ganz viele andere spiele, aber nicht für das was er meinte!!! :-)

is trotzdem ein grand