Unterhaltung: Frage

jb2112, 08. Juli 2018, um 16:48

was heisst : ww

E-M, 08. Juli 2018, um 16:50

wild west

voll-krass, 08. Juli 2018, um 17:05

sind handspiele oder ramsch - soweit ich weiß

Bikerfreund, 08. Juli 2018, um 17:19

welch wunder

jb2112, 08. Juli 2018, um 17:41

DankePik-Ass

zigarre, 08. Juli 2018, um 19:35

wiel wergnügen, wielleicht ?

giulietta, 17. März 2019, um 23:49

Sagt von Euch zufälligerweise jemand der Name "Andreas Rebers" was? Ich war am Samstag bei einem Auftritt von ihm und fand ihn äh... Mein Partner in Mind and Soul, mit dem ich dort war, ist in verschiedenen Punkten die wir im Nachklapp besprochen haben gleicher Meinung, was aber nicht ungewöhnlich ist.

Es würde mich mal wirklich interessieren, ob mit seine Performance jemand was anfangen kann oder mir nur sagen kann was er überhaupt mitteilen will. Und dann natürlich: warum! 😃

AlbrechtDerArme, 18. März 2019, um 01:28

... hm ... paarmal kurz vorm wegschalten gesehn ... kommt oft in Kombination mit Priol und/oder Nuhr ... da isses bei mir aus...

Bei dem was ich bisher gesehn hab, geht es ihm um den allgegenwärtigen Infobullshit. Nutzung der Sprache zur Meinungmache (#Framing).
Dazu kommt der typisch dt. Kabarettismus durch Schauspieler.

Hat meiner Meinung weder die heilige Wut eines Pispers noch das Format eines Rethers, aber immerhin noch so viel Anstand uns einen weiteren „Comedian“ zu ersparen. Zudem glaub ich mich an eine gewisse thematische Treffsicherheit erinnern zu können.

giulietta, 18. März 2019, um 06:21

Nuhr ist ja insofern okay, als dass er halt ein bissl plaudert, nicht hintergründig oder spitz, aber aktuell und netterweise nicht sehr laut.

Andreas Rebers will aber Kabarett machen. Es ging um dicke Kinder, Eltern mit SUVs vor der Schule, Deutschlands Erbschuld, Kevin-Kimberley-Cheyenne-Witze oder sensible Sozialarbeitercharaktere in Grünen-Anhänger-Manier,... Ich weiss gar nicht mehr viel, weil ich dachte, das wäre noch Eingangs-Geplänkel.

Alles ausgelutschte Themen, aber mit nervenden Kraftausdrücken bestückt und wenn er etwas bewirkt hat, dann war es eher diskriminierend und vorurteilsunterstützend.

Ein paar nette Wortspiele waren am Start (Zetsche vs. Tschäpe, Kauder-welsch)

Die zweite Hälfte war etwas politisch, aber ziemlich flach und es wurde nichts gross angesprochen was für mich aktuell wäre.

Seine Tasteninstrument-Einlagen am Ende machten alles nur noch schlimmer und wir mussten nachher noch dringend ein Bier trinken gehen,

Ähm... guten Morgen Albrecht und @all!

Johnny_5, 18. März 2019, um 12:34

"... wir mussten nachher noch dringend ein Bier trinken gehen, ..."
Ihr Armen, der muss je echt grausam sein.....

giulietta, 18. März 2019, um 13:59

Jo, wir haben beschlossen, noch zum Theo zu gehen, weil es da erfahrungsgemäss eine bessere Show gibt. Und was soll ich sagen: So wars 😀

Wer sehr gut ist, ist Georg Schramm, den ich leider erst spät entdeckt hab und der bspw. auf dem Nockherberg dieses Jahr präsent war.

Rolf Miller ist ein sehr guter Beobachter und echt sehr, sehr witzig.

Mathias Richling war früher der bekannteste bei uns im Süden, weil er auf dem Dritten einen regelmässigen Sendeplatz hatte. Er ist zwar Schwabe, aber naja trotzdem... Ich erwähne ihn, damit mir keiner Lokalpatriotismus vorwerfen kann 😎

zur Übersichtzum Anfang der Seite