Skat für Freunde

Skat-Forum

Skat-Strategien: mal ne Frage...

Eine Frage an die Spieler mit den fünfstelligen Punktzahlen...!

Ich hänge seit Monaten an den 3000, mal etwas mehr, mal etwas weniger...es geht ums verrecken nicht höher. Hattet ihr auch solche "Probleme" bei irgendeiner "Schallmauer" ? So komme ich z.B. in die Reichweite von 3100, dann kann ich mich absolut darauf verlassen das eine Grandserie bei meinen Gegnern kommt, gestern z.B. sechs Grand in Folge gegen mich und es geht natürlich wieder bergab mit den Gummipunkten...Ich will auch nicht behaupten das ich schlechte Karten bekomme oder benachteiligt werde aber mich würde eure Erfahrung interessieren...

ja, solche phasen gibts! das is aber einfach nur pech denke ich und nich gezielt gesteuert. sass gestern an einem tisch und habe 100 gelassen, nur weil ich nix bekommen habe. bin dann gewechselt und schon wars besser. good luck!

nee glaub ich auch nicht dass das gesteuert ist...aber Wechseln nützt eben auch nichts, z. B. gestern die sechs Grand hintereinander waren an verschiedenen Tischen. An den Tisch gesetzt und sofort Grand beim Gegner... und teils natürlich mit 4! Da kommen einem schon solche Verschwörungsgedanken....

Hi frecher Hund mach dir doch keine Gedanken spiel einfach so gut du kannst und hab spass dran .... schau dir meine Gummipunkte an .... ich hab schier gar keine trotzdem spiele ich gerne :-)

Hallo Frecher Hund,

ich lese das öfter von Spielern, die an verschiedenen Mauern bei 100, 1.000, oder anderen Schwellen "hängen".

Ich denke, das Beste was Du tun kannst, ist Dir Tipps von anderen Spielern einzuholen. Mit 3.000 Punkten bist Du ja schon ziemlich gut.

Du kannst ja mal ein paar Spiele ins Forum stellen:
In Deiner Statistik fällt auf, dass Du leicht unterdurchschnittlich viele Spiele als AS machst, und weniger Grands spielst, als die stärksten Spieler.

Vielleicht sieht der ein- oder andere hier ja einen Grand, wo Du ein Farbspiel wählst. Das macht auf die Punktezahl natürlich einen großen Unterschied!

frecher-hund
ich glaub das ist ein sekundäres empfinden,bei mir dachte ich die 2000 würde ich niemals erklimmen aber irgendwann wars dann soweit und es ging weiter.
kann es vielleicht sein das du mit aller macht die ominösen 3000 knacken willst und dich dadurch unnötig unter druck setzt und natürlich dann auch verlust erleidest?
einfach locker bleiben,wenn du halbwegs vernünftig spielst knackst du deine marke früher oder später gb dabei!

jo, gibt phasen, da geht nicht viel, kennt jeder hier und zweifelt dann, ist aber unbegründet.
Nur ein Beispiel, manche hier in der Stube spielen teilweise 40 Jahre + mehr und haben noch nie ein Grand-Ouvert gehabt, hier gibt es einen in der Stube, der hatte hier schon 6 !
wenn Du die Brechstange ansetzt, geht meist gar nicht, verrennst Dich nur darin, die 3000 zu halten + steigen. ich hänge magisch bei ca 6000, hat auch ewig gedauert, komme nicht großartig weiter.
1 Tipp von mir, spiele weiter beständig und mit Ruhe, bei Spielfragen helfen Dir hier viele Diskussionen und gute Spieler weiter.
Meist nach einem *gewagten* Spiel , kommen meist gute Blätter, ist aber auch keine Garantie.
Also Kopf hoch, Geduld - irgendwann platzt der Knoten und Deine Taler steigen mit Sicherheit !
GB Frecher_Hund :-))

bei 11000 2000 spiele festgehangen

kolki kriegt alle 10.000 spiele ein go

@Frecher_Hund
Es gibt gute und schlechte Phasen - die können sich auch über einen längeren Zeitraum erstrecken.
Trotzdem ist es so, dass eine Statistik nach 10.000 Spielen schon einigermassen aussagefähig ist.
Und deine Statistik ist ja alles andere als schlecht - die meisten "Vielspieler" mit weit über 100.000 Spielen haben eine wesentlich schlechtere Statistik als du.
Denn die aussagefähigste Statistik ist natürlich die mit $ pro Spiel, und da liegst du doch mit fast 0,30$ gar nicht so schlecht - nur absolute Klassespieler werden hier über 0,50$ pro Spiel haben.
Der Durschschnittswert von 0,30 bei dir wird sich auf Dauer wahrscheinlich NICHT ENTSCHEIDEND VERÄNDERN, ist er doch zustandegekommen in ÜBERDURCHSCHNITTLICH GUTEN PHASEN, die du natürlich auch schon gehabt hast, und UNTERDURCHSCHNITTLICH SCHLECHTEN PHASEN, wie du jetzt eine hast.
Es gilt also das, was dir einige Vorgänger schon empfohlen haben: Ruhe bewahren, das Spiel versuchen zu verbessern, und fröhlich und entspannt weiterspielen.
"Verschwörungstheorien", was die Kartenvergabe betrifft, wären absurd - natürlich spielen aber Glück und Pech manchmal eine Rolle, aber halt nur kurzfristig.
Als Motivationshilfe, wenn's dir mal wieder nicht alles schnell genug geht:
beobachte die oben genannte Statistik, und freu dich darüber, oder setze es dir zumindest als Ziel, wenn du dich langsam steigerst auf 0,30 - 0,31 - 0,32 - 0,33 usw.
Wo du ggf. als erstes an deiner Spielweise feilen kannst, hat dir ja Franz mit seinen Adleraugen bereits richtig genannt.
Viel Glück und guten Erfolg! - meine ich ehrlich, weil dein Beitrag ungewöhnlich sachlich und sympathisch ist.
Wohltuend im Vergleich zu dem Schwachsinn, den man hierzu hier fast immer zu hören bekommt. :-)

da muss ich falke ja mal recht geben, er ist schliesslich sone art vorzeigemodell in sachen statistik.
allerdings ist glaub ich die passenste aussage zu deiner mauer die von marco und muss ihm damit recht geben das es wirklich dein eigenes kopfkino ist die dir das bescheert.
das du auf einmal beispielsweise nicht grand sondern die vermeintlich sichere farbvariante nimmst, dir im gegenzug aber die grands der gegner dir die mühevollen punkte in kurzer zeit wieder liquidieren. beispielsweise spielst du 10 herz erfolgreich = 20 taler, und im gegenzug musst du 3 gegengrands a 7,20 hinnehmen.
was passiert?, grummel angesagt da du aber kopfkinomässig 10 mal erfolgreich geackert hast.
hättest du aber ohne kopfkino normal dein ehemaliges spielverhalten weitergeführt wären vermutlich ca. 3 der 10 sicheren herz auch grandbar gewesen und die rechnung wär im vergleich dann anders ( 3x grand einfach = 14,40 + 7x herz= 14 summe 28,40), also ein logisches plus zu den 3x beispielsweisen 7,20 durchschnittlich.

und diese innere barriere sehe ich oft bei spielern die immer um irgendwelche tausendernschwellen herum sind, oder anderen bereichen.
natürlich sind auch zeitlich gelegene schlechte kartenverteilungen mal die möglichkeit dessen.
ich selbst hab mich mehrfach genullt und hab grad die grösste katastrope auf dem plan weil ich seid meiner letzten nullung soviel spiele versemmelt hab wie nie zuvor, grins.

aber das ist eine andere geschichte....

dir weiterhin gut blatt

Sehr gute Ergänzung, olly.
Jetzt ist wirklich fast alles gesagt.
Die psychische Barriere spielt sicher auch eine Rolle, gerade bei vermeintlichen "Schallmauern".
Aber wenn man so ehrgeizig ist, wie er es zu sein scheint, gilt es natürlich trotzdem in 1. Linie, am eigenen Spiel zu arbeiten durch spielen, spielen, spielen und lernen, lernen, lernen.
Dann wird auch die Spieleauswahl (noch) besser, wenn dann die nötige Sicherheit da ist.
Schallmauern stellen dann irgendwann kein Problem mehr dar, weil sie mühelos überwunden werden bei ihm, weil er ja sowieso schon eine sehr ordentliche Spielstärke hat.
Er ist der Mehrzahl seiner Gegenspieler ja ohnehin schon deutlich überlegen.

sitz auch schon ein halbes jahr bei 4500 fest

ähm jürgen, das ist.....................echt blöd

toll ein thema welches bislang eigentlich noch nicht vera... wurde,bis auf die tatsache das hier alles gesagte letztendlich das thema verfehlt,
franz versucht zu erklären wie man guten skat spielt(oder viele $macht), falke steht ihm in keinster weise nach,
kolk ist super wie immer
aber nichts desto trotz bleibet doch die frage unbeantwortet warum mann mit sicher gutem spiel bis zu einem (hochachtungsvoll) schnitt von 30 kommt und dann ist ende aus
keiner hier der so eine schnitt vorweisen kann wird doch niocht irgendwann so schlecht spielen dass er es nötig hat sich von mittelmässigkeit ratschschläge geben zu lassen
oder

was du nach 220 spielen, schon alles weist.

@amicus
Du bist gefrustet, Sportsfreund.
Das spüre ich deutlich.
Ich habe in anderen Beiträgen entnomme, dass wir dir offensichtlich nicht helfen können, Alder.
Dem Frechen_Hund hingegen können wir wahrscheinlich helfen, und ich denke, wir haben uns alle bemüht.
Er wird sich ja sicher noch äussern.

Und nochmal:
er hat eine so hohe Spielstärke, dass er vermutlich sicher nicht mehr lange bei 3000$ stehenbleiben wird, sei sicher!
Es wird vielmehr wahrscheinlich ziemlich schnell nach oben gehen bei seiner Spielstärke, seinem Ehrgeiz, und seiner angenehmen Art.
Was dich betrifft: ich bleibe ehrlich, sorry:
die Tanke wird deine Anlaufstelle bleiben, ein Durchbrechen deiner Schallmauer von 150$ bleibt meines Erachtens in naher Zukunft ziemlich unwahrscheinlich.
Aber für dich gilt auch: lass den Kopf nicht hängen, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! :-)

ich spiele ja nicht sehr viel hier doch zur tanke muisste ich noch nie
und helfen kannst du mit deinen kommentaren sicher allen die es gut mit dir meinen
grad deswegen bleibe ich dabei
thema verfehlt
und mit mittelmässigkeit meine ich nun wirklich nicht dein spiel

@amicus ,
eine perfekte Lösung bzw. wann das Erreichen eintritt, so das der Knoten platzt, dafür gibt es nun mal kein Rezept !
Das wird auch keiner beantworten können - 100 pro nicht !
Lies die Zeilen mal genauer vom kolk, falke54,olly + Franz, da steht so viele wichtige Fakten drinn .
Beantworten muss sich die Frage allein selber :
@Frecher_Hund
Ich denke, zieht er konsequent seine Spielweise durch mit immer weiteren Lerneffekten + Spielerfahrungen, ist es nur eine Frage der Zeit , bis er nach oben steigt^^
PS-Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und die Zeit wird die Antwort schon bringen .

zu amicus!
ähm, glaub er meint eher meinen beitrag dazu...
muss man ja nichtmal lesen geschweige beherzigen. schreib ja eher fachbezogen auf das thema kopfkino meinen beitrag.
das ich grotteschlecht skat spiele weiss ich selbst und geb da auch keineswegs einen tipp zu ab, also............
lesen sollte man wenigstens können und dann son mist in raum stellen

ich fand dein Beitrag *KLASSE* olly !

@amicus,
200 Spiele , nicht grad die aussagekräftige Pointen , die Du abgibst.
Knappes halbes Jahr hier , da hat ich schon mehr Spiele auf dem Zähler !
Will Dir ja keine Qualitäten absprechen - aber , nicht nur an anderen rumnörgeln .
Wenn Du einen Ratschlag , einen *hilfreichen* hast, dann raus damit !
Gestandenen Spielern Vorwürfe zu machen, d.h., die Frage als *unbeantwortet* im Raum stehen zu lassen, sorry, steht Dir meiner Meinung nach nicht zu !!!

Alles bereits gesagt, Frecher Hund, siehe besonders die Aussagen von Franz, marco und falke, sowie auch eggi, dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Jeder kennt diese Phasen, ich durfte in meinen 2 Monaten des Daseins hier auch schon 2 solcher Phasen erleben, wird wieder. :-)

genau AOD und bei *FH* seiner Billanz nur ne Frage der Zeit ☺

ich nörgle nicht-werfe auch keinem was vor-
hab lediglich ohne vorbehalt auf den eigentlichen thread geantwortet bzw. reagiert