Unterhaltung: Sperren und gesperrt zu werden

Ex-Stubenhocker #239304, 25. April 2019, um 16:12

sorry da widerspreche ich. Strategisches Mauern lernt man im Skatclub (offline nicht online) wenn man Turniere spielt -ich denke das hat sich in den letzten 30 Jahren nicht geändert.

natural, 25. April 2019, um 16:49

...ich spreche lieber von defensiver, oder offensiver Spielweise. Wie/Was jeder spielt/reizt entscheidet auch jeder selbst. Das macht mitunter ja auch den Reiz dieses Spiels aus.
Ich habe allerdings noch nie ein Turnier mit defensiver Spielweise gewonnen. Meist durch eigenes offensiveres Agieren.
Taktieren gehört doch beim Skat (Turnier) immer dazu. Nicht jeder Mitspieler am Tisch spielt wie ich selbst und darauf stelle ich mich mit meiner Spielweise ein, wenn ich gewinnen möchte.

Ex-Stubenhocker #239304, 25. April 2019, um 17:34

Du machst sehr arrogante Aussagen was ich von Dir auch nicht anders erwartet habe.

mandreee, 25. April 2019, um 17:53

Kartenvernichter hat m. E. recht: Es gibt kein mauern im Skat. Es gibt aber manchmal unkluge Skatreizer, die dann jammern...

stehrumchen, 25. April 2019, um 17:57

verkehrte welt 😂
den natural hätte ich in meinen kühnsten träumen nicht als arrogant eingeschätzt, nach dem, was ich hier im forum von ihm je gelesen habe.
btw eiserne dings: ich möchte dich bitten, auch wenn wir noch nie zusammen gespielt haben, mich schon mal sicherheitshalber zu sperren. 😄

Ex-Stubenhocker #239304, 25. April 2019, um 18:04

Aber gerne doch unter welcher Rubrik? Forumstroll vielleicht? ^^

stehrumchen, 25. April 2019, um 18:11

ganz wie´s beliebt. bin ja in guter gesellschaft

natural, 25. April 2019, um 18:18

...@ironlady,
meine aussage sollte doch eher sachlich, statt arrogant verstanden werden. Ich sehe da auch nix schlimmes dabei, eine etwas andere Meinung zu haben. Im Grundsatz stimme ich dir ja sogar zu, ausser das ich das Wort "Mauern" als zu negiert empfinde, wenn du richtig liest. Jede Reizung hat seine Berechtigung, ob ich sie nun alle verstehen muss, steht auf einem anderen Blatt.
...ich lerne gern dazu, Dank und weiterhin gb

Genover, 25. April 2019, um 18:22

Wer glaubt denn ernsthaft, dass "Mauern" mehr Spaß macht als ein passabel aussehendes Spiel auszureizen und (wenn möglich) zu gewinnen. Es wäre auch keine nachvollziehbare Taktik, ein gutes Blatt laufen zu lassen, nur um dann mit einem ordinären Null ausgehebelt zu werden. Richtig ist, dass es unsichere Spieler gibt, aber es gibt auch genügend Hasardeure, die erstmal aggressiv reizen und sich hinter beklagen, wenn´s nicht läuft wie erhofft.

hagenstein, 25. April 2019, um 20:52

Der größte Trick des Maurers war es, die Welt glauben zu lassen dass es ihn gar nicht gibt.

Denkt mal drüber nach...!

Kartenvernichter, 26. April 2019, um 06:29

„Strategisches Mauern“ ist ein interessanter Begriff, wo mich interessieren würde, wie das funktioniert. Wie schon beschrieben habe ich nichts davon, einen guten Grand laufen zu lassen, um dann gegen einen Null chancenlos zu sein. Das gleiche gilt auch für ein gutes Farbspiel. Nur weil ich ein gutes Kreuz laufen lasse, bedeutet es noch lange nicht das ich deswegen ein gutes Herz biegen kann. Mal abgesehen davon, das mein Blatt allein vielleicht gar nichts ausrichten kann, wenn mein Partner nicht auch was auf der Hand hat. Das sind mir zu viele Unwägbarkeiten. In den meisten Fällen geht das nicht gut aus. Natürlich könnte man es als Mauern bezeichnen, ein schwächeres Spiel sausen zu lassen, wenn man schon recht gut steht, welches ich ich vielleicht am Anfang einer Liste noch Anreize, am Ende einer Liste bei gutem Stand lieber weg lasse.

AlbrechtDerArme, 26. April 2019, um 07:32
zuletzt bearbeitet am 26. April 2019, um 08:37

richtig KV!
Es gibt mMn. nur eine denkbare Situation, ... der man jedoch aus dem Weg gehen kann.

Beim Kneipenskat um Geld hab ich manchmal erleben dürfen, dass ein Null oder/und ein einfaches Farbspiel überreizt wurde. Nur um den AS in ein höherwertiges Spiel (z.B.Hand) laufen zu lassen.

Mit verlässlichen Trümpfen und insb. bei blanker Farbe kommt dann ein Kontra, was den Verlustwert deutlich erhöht.

Bsp.:
Kreuz Sieg
(2*12=24👉30)
👉 30ct*2 = +60ct Gewinn

gegen

Kreuz Niederlage Hand Kontra
(1 spiel 2 Hd 3*12=36👉40
verloren 80
Kontra 1,60)
👉 1,60€*3 = -4,80€ Verlust

Differenz zw. Sieg und Niederlage: 5,40€

(wir spielen um die Ganzen mit sofortiger Auszahlung, d.h. es wird vernünftig aufgerundet. ein einfaches Kreuz kostet bei uns nich 24ct sondern 30ct. Außerdem wird bei Verlust in die Pinke eingezahlt)

Klar ist das ne Methode ... aber dagegen gibts Gegenmittel wie von KV und in anderen älteren Threads mehrfach beschrieben.

Beim Regelskat mit Fabian/Seegerpunkten kann ich auch keine erfolgversprechende Strategie erkennen.

Btw.: Bitte nich Strategie mit Taktik verwechseln. Was von Spiel zu Spiel funktionieren kann, ist auf lange Sicht gegen aufmerksame Gegner zur Niederlage verurteilt. (👉Ramsch/Null Hand u.s.w.)

SKATVATER, 26. April 2019, um 10:35

👍 @ AdA u. KV für eure Erklären u. Hage. deine Aussage trotz nachdenken immer noch gut!
Meine persönliche Einstellung; Ich ärger mich Off- wie Online wesentlich mehr über "Abreizen" und Stock "Hasardeuren" als über Defensiven (Maurer) Spieler. Auf die defensiven Spielweise eines MS kann man sich leicht einstellen und bewältigen. Die Abreizer und Hasardeuren sollten lieber Poker spielen und sind meistens Menschen die auch so im Leben nicht Lernen wollen und Verlieren können.
Allen ein GB

sprachlos, 26. April 2019, um 10:55

solange die mitspieler gewinnen wollen,
können die von mir aus reizen, was sie wollen,
oder eben auch nicht reizen.
aber wenn denen der ausgang so völlig egal ist,
dann sollen die doch bitte mich nicht mit ihrer anwesenheit belästigen.

Ex-Stubenhocker #239304, 26. April 2019, um 18:23
zuletzt bearbeitet am 26. April 2019, um 18:23

Hagensteinbruch Dein Beitrag war sehr gut.
Wir sind alle so politisch korrekt, heutzutage darf man Dinge nicht beim Namen nennen. Nasowas!

Ist witzig wie viele hier nicht nachdenken, sondern gleich verurteilen.

320 gesperrte Spieler in der Skatstube ist 0,14 % der Gesamtspieler. Herrlich wenn man es schwarz auf weiss sieht :😄

Ist das hier keinem aufgefallen?

Bikerfreund, 26. April 2019, um 18:27

320 ist ein schöner Klops. hast wohl jedes Dritte Spiel einen gesperrt? laaach

voll-krass, 26. April 2019, um 18:28

deine rechnung stimmt so nicht lady
du musst schon die mit dazu rechnen welche dich gesperrt haben (bin eine davon) und die vielen karteileichen
ich sperre auch viel, aber sone **** diskussion aufzumachen iss doch nur - naja ich lass es.....

Ex-Stubenhocker #239304, 26. April 2019, um 18:31

Oh man, dass tut weh. Rechnen ist also auch nicht Deine starke Seite. Lachhhhh

Ex-Stubenhocker #239304, 26. April 2019, um 18:33

Ich fand die Diskussion sehr interessant. Wenn sie Dir nicht gefallen hat, warum liest Du dann? Oder noch schlimmer, warum antwortest Du?

Bikerfreund, 26. April 2019, um 18:36

Lady...Du solltest unbedingt mehr Humor haben...das täte Dir gut. Aber alles haben...geht auch nicht. 😏

mandreee, 26. April 2019, um 18:37

Juhu, zickiger Zickenkrieg. 😄

hellmichel, 27. April 2019, um 11:32

Oh man, ich habe Null auf der Liste.
Wenn mir jemand nicht passt, gehe ich einfach an einen anderen Tisch.

Bikerfreund, 27. April 2019, um 11:38

Ich habe schon einige,die aber meist wegen ''schlechter Ausdrucksweise''. Manches geht halt zu weit.

picco, 27. April 2019, um 11:52
zuletzt bearbeitet am 27. April 2019, um 11:57

warum überhaupt sperren ? ich hab nur einen auf meiner Liste ...aber net wegen Skat -spielen ..sondern weil er ständig mein Postkasten voll müllt ..real darf man doch auch niemand sperren …
hier wird man doch schon manchmal gesperrt ,nur weil man gut spielt...

Bikerfreund, 27. April 2019, um 11:55

Zum Glück gibts ja auch diese Funktion.

zur Übersichtzum Anfang der Seite