Unterhaltung: Verbot der E-Zigarette? Ein unsinniges Placebo!

Ex-Stubenhocker #16680, 30. Januar 2012, um 15:44

Bin ein jahrelanger Raucher (27 Jahre) und überlege, auch auf die E-Zigarette umzusteigen ?!
Habe schon einiges probiert, möchte aber nicht drauf verzichten , eigentlich schon, aber bisher hat nichts geholfen bei mir !
Wie gern würde ich aufhören, von jetzt auf dann !!!
Interessieren würde mich Eure Meinung, was Ihr davon haltet + wer hat schon Erfahrungen mit der E-Zigarette gemacht ?
gruß eggii

Tomm, 30. Januar 2012, um 17:03

Hallo eggi,von jetzt auf gleich geht es mit der E-Zigarette auch nicht.Hab sie selber aber auch noch nicht geschafft ganz ohne Zigarette.Ich habe auch alles andere schon ausprobiert (Pflaster ect) und ich finde die E-Zigarette hilft dir auf dem Weg ohne Taback.Den Willen aufzu hören brauchst du aber selber das nimmt sie dir nicht ab.Den Schmacht wirst du immer haben ,anfangs.LG Torsten

heima, 30. Januar 2012, um 17:05

zigaretten immer in sichtweite liegen lassen und zu dir sagen: ich pack euch nicht mehr an!! das macht stark, kaugummi kauen bis die backen streiken, lass die anderen ruhig lachen. vieleicht noch an das viele geld denken was du sparst.
von dem ersten haufen zur belohnung ein laptop kaufen.
ich habe 2x so geschafft, beim erstenmal nach 11 jahren aus spass wieder angefangen, weil rauchen ja auch spass macht, nach halbem jahr wieder voll drann. nach 6 jahren die gleiche prozedur, eifach aufhören ist leiter als weniger rauchen,------- geht vorallen dingen nicht als starker raucher.
der erste tag ist am schwersten, danach geht besser, anderen sagen ich rauche nicht mehr, das macht stolz.
im nachhinein sagste war doch einfach, darfst nur nicht den fehler machen aus spass mal eine mitrauchen, dann ist vorbei.
du hast auch nicht mehr den scheißgeschmack im mund, alles schmeckt besser braucht kaum noch zu tapezieren usw.
also= abends sagen: MORGE RAUCHE ICH NICHT MEHR.

yosh, 30. Januar 2012, um 17:17

hab schon von mehreren gehört die es gelesen haben,das es ganz einfach ist..
http://www.rauchen-abgewoehnen.info/buch-tipps.htm

Ex-Stubenhocker #95871, 30. Januar 2012, um 17:18

es wird einen grund geben um die e- zigarette zu verbitten

Papa1909, 30. Januar 2012, um 17:39
zuletzt bearbeitet am 30. Januar 2012, um 17:42

meine letzte Zigarette habe ich am 26.07.1998 geraucht! Zuvor war ich ein durchschnittlicher Raucher ( Schnitt 20 pro Tag).
Um den Selbstbetrug in einem süchtigen Raucherkopf aufzulösen, emfehle ich Alan Care der das Buch endlich Nichtraucher geschrieben hat.
Wer dieses Buch gelesen hat ( erschienen in den 90ern), weiss ,dass sämtliche Formen wie Pflaster u.s.w. zusätzlicher Selbstbetrug ist.
Ich jedenfalls habe eine fast volle Schachtel Gauloise Legere an der Wand kaputt gedrückt und das wars für immer! Rückfallwahrscheinlichkeit = Null Prozent!
Grundsätzlich behaupte ich folgendes: Mit dem Rauchen verhält es sich ,wie mit dem Schwanger sein. Entweder ist man es oder niiich! Verbote von E- Zigaretten sind daher eh Bödsinn. Entweder will man sich weiter selber bescheissen oder niiiiiiiiiich!
Die Entscheidung fällt man ganz alleine.

Ex-Stubenhocker #16680, 30. Januar 2012, um 17:40

@kes-Hauptgrund meist : der staat verdient nichts drann + sein kumpel die tabakindustrie ☻
süchtig machen, aber nix dagegen tun ist shit !
alkohol auch legale droge, da gibts therapien die bezahlt werden !

Sternchendanny, 30. Januar 2012, um 17:47

huhu eggiilein!

daniel und ich haben uns beide diese e-zigarette geholt...und ab und zu ist es auch ganz cool,aaaaaaaaaaaaaber immer süsses zeug ist doof... hab im mom käsekuchen-erdbeer im dampfer... ich schaffe es durch diese ding ned... aber evtl ist mein willen nicht stark genug. habe mittlerweile erfahren das starke raucher sogar rezepte bekommen für die e-zigarette. in manchen bundesländern kann man sie so nicht kaufen.

ich denke wie du,das der staat sehr viel geld verliert wenn jeder auf ne ego oder so umsteigt. also müsste der staat sich was einfallen lassen um darauf steuern zu machen^^

heima, 30. Januar 2012, um 17:50

eggi glaub mir, es geht nur so, ich bin jetzt wieder minimum 7 bis 8 jahre ohne, hab früher imer 2 packungen je 20 am tag geraucht, dann auf zigarillo umgestellt, hilft alles nix, nur einfach aufhören ist die lösung, der kopf muss natürlich mithelfen ist das a+o dabei. probier es, du wirst mir recht geben.
mit dem vater staat haste natürlich auch recht,
der verdient unheimlich daran.
durch meine tipp mach ich mich selber ärmer, wenn alle aufhören zu rauchen muss ich mehr steuer zahlen, vater staat braucht das geld doch.----lol

Skatdilletant, 30. Januar 2012, um 17:52
zuletzt bearbeitet am 30. Januar 2012, um 20:07

Ich bin seit Mitte November unter die Steamer gegangen und habe kein Verlangen mehr.....
Hypnose, NikotinPflaster, Akupunktur und das lesen von Alans Wunderbuch 'endlich Nichtraucher' schlugen zuvor fehl.

Wortfehler des Wörterbuchs korrigiert (Wunderlich in Wunderbuch)

Papa1909, 30. Januar 2012, um 18:08
zuletzt bearbeitet am 30. Januar 2012, um 20:14

heima: Recht hast Du.so ist es ! Nebenschauplätze aufmachen ist auch Selbstbetrug! Immer bei der Kernfrage bleiben: Aufhören und fertig!
Der Nikotinentzug dauer ca.10 Tage das wars. danach ist es nur reine Kopfsache, nämlich Selbstmitleid:Ich armes Schwein verzichte jetzt schon 10 Tage auf 1 Zigarette.
Was ist bei dieser aussage die Lüge?
Du verzichtest nicht auf 1 Zigarette , sondern Du gewinnst ! Warum? Antwort: weil Du nicht rauchst!

Ex-Stubenhocker #16680, 30. Januar 2012, um 19:04

danke an Euch !
meine Angst zu versagen ist größer als der Wille aufzuhören ☻
ausserdem , ob´s im Unterbewußtsein gesteuert wird ?
Früh als erstes , Fluppe an + Kaffee !
Selbst 2 Tage nach meiner Nasen-Op, und ich hatte 2 Op´s , Fluppe- ein Königreich für einen Glimmstengel !
@Papa1909: Du hast gut reden !
weisstem wie oft ich es versucht habe aufzuhöhren ?
es gibt nicht nur *schwarz+weiss*
hät ich ne idee zum aufhören komplett, wär ich steinreich :-))
@danna-, danke an dich - in sachsen isse noch nicht verboten, wie z.bsp. in NRW
@Skatdilletant: kommst nun ohne den Steamer aus ???

Papa1909, 30. Januar 2012, um 19:53
zuletzt bearbeitet am 30. Januar 2012, um 20:14

eggi:Ich weiss es!Ich hatte nach einem Unfall 1992 eine OP von 6 std. Als ich aus der Narkose wach wurde fragte ich als erstes nach einer Zigarette, Das sagt alles! ich habe auch geraucht als ich eine Bronchitis hatte.Ich habe auf meinen körper keine Rücksicht genommen. Nur das Tier die Gier war wichtig.
Heisst:ich war Extrem Nikotinsüchtig!
ich habe auch oft versucht aufzuhören und mich immer wieder belogen und betrogen und hatte zudem viel Selbstmitleid.
Ohje ich schaff das nicht! ich bin zu schwach. ich verzichte. Mir wird schwindelig ,wenn ich nicht rauche! Der Kaffee ,die Zigarette!
Ich sage retroperspektivisch: alles Selbstlüge!
Mein Tipp : kauf dir keine E_Zigarette, kein Pfllaster,keine Hypnose oder Sonstiges.
kaufe Dir in der Buchhandlung das Buch von Allen Carr:Endlich Nichtraucher.
das kostet ca.10 Euro und ich verspreche Dir Du wirst erleuchtet!!!! Glaube es mir:
Erfolgreich aufhören zu Rauchen bedeutet auch: Aufhören mit dem Selbstmitleid und mit den Selbstlügen!
Ich kenne das und habe es auch getan.
Nun rauche ich bald 14 Jahre nicht mehr!
Rückfallwahrscheinlichkeit Null Prozent.
Kauf es und lies es! Du schaffst es genauso wie ich ! 100%

Skatdilletant, 30. Januar 2012, um 20:09

@eggi nein, ich steame weiter :)

@papa das Buch hat bei mir nicht gewirkt..... übrigens ist es von Allen Carr und nicht Care...

Papa1909, 30. Januar 2012, um 20:12
zuletzt bearbeitet am 30. Januar 2012, um 20:16

okok Allen Carr nicht Allen Care schon verbessert .Stimmt! Hast es ganz sicher und genau gelesen? bei mir hat es sofort geklappt: Gegengehirnwäsche und aufhören mit dem Selbstbetrug. Lass es eggi doch versuchen und entmutige Ihn nicht!

Ex-Stubenhocker #93265, 30. Januar 2012, um 20:18

habe nen guten Freund. Waren 1998 mal wieder im gem. Ski-Urlaub in Kärnten wo wir schon 30 Jahre hinfahren. Juergen bis zu dem Zeitpunkt ca. 80-90 pro Tag. Silvesterabend wie immer........... ab morgen nix mehr. Er knallt seine Reval auf den Tisch. Nie mehr ne Ziggi. Heut dampft er mit uns mal ne gute Zigarre.

ICH habe mich auch mit allem möglichen schon selbst betrogen. Zuletzt auch E-Zigarette, allet Shit.
Wie viele Vorschreiber schon erwähnten. NUR Kopfgesteuert........ sonst nix. Bin jetzt 62 und rauche seit meinem 15. Lebensjahr ca 20-25 pro Tag. Aber.......... in meinem Kopf hats leider noch nicht "klick" gemacht.
Das schlimmste -zumindest bei mir- ist, das man sich oft selbst hinterfragt "Warum hast du die jetzt angemacht, hast doch vorhin erst eine"............ Na ja, vlt. kapier ichs auch noch. Hät ja (hoffentlich) noch bissle Zeit

Skatdilletant, 30. Januar 2012, um 20:18

Ich entmutige ihn nicht Papa.. ich sage nur meine Meinung.
Ich habe das Buch sogar MEHRFACH gelesen.
Was für DICH gilt, muss nicht immer auch für andere gelten.
Soweit ich gelesen habe, hat Eggi die E-Zigarette genannt und nach Erfahrungen gefragt. Somit verstehe ich deine 'Entmutigungsaussage' überhaupt nicht.

sporti1947, 30. Januar 2012, um 20:19

e-zigarette z.zt. im angebot bei netto 49.95€.ich rauch seid 1947 nicht

Papa1909, 30. Januar 2012, um 20:20
zuletzt bearbeitet am 30. Januar 2012, um 20:22

meinte dies bezüglich des Buches. Was Dir nicht geholfen hat kann Ihm aber eventuell helfen. Viele habe es mit dem Buch geschafft.
Das Buch beinhaltet alles um erfolgreich aufzuhören. mach Ihm doch lieber Mut!

Skatdilletant, 30. Januar 2012, um 20:26

Ich gebe ihm MEINE Erfahrung weiter, dass das Buch nicht so wirkungsvoll ist wie du es hier verkaufen möchtest.
Also mache ich ihm Mut es mit der E-Zigarette zu versuchen, da dieses elektronische Helferlein etwas geschafft hat, was das Buch nicht geschafft hat.
Vielleicht überdenkst du deinen Standpunkt und ermutigst Eggli lieber in eine E-Zigarette zu investieren, statt in das sinnlose (MEINE Erfahrung) Buch....

heima, 30. Januar 2012, um 22:21

finde alles interessante beiträge, haben alle was für sich, vor allendingen alle wünschen eggi das beste,-AUFHÖREN-
ich bin jetzt bald 75, hab 2x aufgehört. ca.40/tag
1x von 1975 bis 86, glaubte ab und zu geht mal ein oder 2, ich esel, geht nicht, nach 6 mon. volle pulle wiederr dran, ca 1999 neuer versuch, geklappt, bis heute keine eine mehr,
und wenn ich mich wiederhole . der wille muss da sein, nicht jooo ich probier mal, dat jeht nicht
--- ein arbeiskollege früher wollte mal mit akupunktur versuchen die hälfte zu rauchen, sagt der punkteur : ja da hab ich leider keine nadeln für, ist tatsache, da hat er weiter gepafft.

Ex-Stubenhocker #16680, 30. Januar 2012, um 22:34

danke, sehr interessant alles hier zu lesen !

@sporti - cool !
hat auch klassenkameraden, der hat NIE im Leben nur eine geraucht !
ist aber wie gesagt auch Veranlagung bedingt !
wie beim alkohol, ich bin erblich belastet, genauso anscheinend mit tabak ?
viele kinder werden sucht-boten mit in die wiege gelegt, sage nur aids-kinter + kontergan !
@papa: ich probiere es aus, warte aber auf den KLICK , evtl. bringts was ?
@Dille, jo, seh es ähnlich, haben uns ja schon ausgetauscht
@heima-ich zieh den Hut, mein Onkel hat es auch so gemacht+Schwager, Kippen weg + ging !
E-Zigarette, hab von einigen privat+PN gehört, die sind weg vom Tabak, einige dampfen noch, bei anderen fiel der Groschen bei *steamen* nun gehts ohne mein *DAMPF* ☺

Ex-Stubenhocker #83250, 30. Januar 2012, um 23:11

Hi wenn ich einen Tipp geben darf ( ich bin selber raucher nun aber mal eine kleine geschichte )

Ich habe das rauchen mit ca. 15 begonnen , was meine Eltern dann relativ schnell bemerckten . Mein Vater war selber Raucher mit ungefähr 1 ner schachtel pro Tag über 20 jahre hinweg .
Als ich dann aber anschiess bekam :D führte ich das Argument an : Dad du kannst mir das Rauchen nicht verbieten solange du selber rauchst ! Daraufhin meinte er zu mir , wenn ich das rauchen aufgebe hörst du dann auch auf , was ich (dummerweise )bejahte . Naja am nächsten morgen beim Frühstück , stand er auf nahm seine Zigaretten wurf sie in den Kamin und sagte :
So ich höre nun auf zu rauchen .
Seit dem hat er nie wieder eine Zigarette angefasst , und immer wenn ich zuhause bin und eine rauchen gehe bekomme ich zu hören das ich ja eh eigentlich aufhören muss .D

So nun zu meinem Tipp :
Aufzuhören ist wesentlich einfacher wenn man einen guten Grund dafür hat , mein Vater hat am anfang dann jeden Tag dafür Sport gemacht , und wenn er das verlangen nach einer Ziagrette hatte einen Apfel gegessen . Am schwersten sind aber wohl Situationen die sich eingebrannt haben , wie z.B. die Zigarette zum Bier oder zum Kaffee ....
Dafür muss man halt seinen eigenen scheinehund überwinden . Ich denke genauso wie Heima und Papa das alle diese netten kleinen ersatzmittelchen selbstbetrug sind und nicht wirklich weiterhelfen da man hier nur eine Suchtverlagerung durchführt. Da könnte man auch gleich sagen na tabbak rauche ich nicht mehr ich rauche nur noch Gras .....

marco1707, 30. Januar 2012, um 23:12

oh oh nu haste otto geweckt^^

Ex-Stubenhocker #16680, 30. Januar 2012, um 23:41

@ Ama - sehr gute Argumente !
ich treibe viel sport, seit 6 jahren karate und bewege mich nicht grad wenig .
mit den äpfeln ist auch so ne sache , kann bald keine mehr sehen :((
was auch helfen soll ?
früher später aufstehen, damit die knapp 10 Minuten für die Zig fehlt, wenn das Kribbeln da ist, was anderes erledigen, also immer versuchen , die Sucht zu verschieben, was anderes erledigen anstatt !
seit ich ab 1.1.2012 nur noch selber auf dem Balkon rauche, eigener vorsatz, rauch ich weniger !
wenn mich ein thema brennend interessiert wie heute nachmittag das FORUM hier lesen, da hielt ich es schon 2 STD.welch Rekord für mich, ohne Zig aus, welch Leistung für mich :))

zur Übersichtzum Anfang der Seite