Unterhaltung: GRETA

sporti1947, 18. Mai 2020, um 11:34

wenn CORONA vorbei ist kommt bestimmt wieder GRETA

sporti1947, 18. Mai 2020, um 11:35

Grüne Kobolde waren vorgestern. Diese Woche erklärte uns die Bundesumweltministerin was Sahara-Sand mit Stickstoffdioxid und unseren Autos zu tun hat. Dabei hat der Shutdown die linkgrünen Lebenslügen überdeutlich entlarvt: Das Auto ist unschuldig! Obwohl der Verkehr um bis zu 70% eingebrochen ist, haben sich die NOx-Werte an über 99 Messstationen in Deutschland nicht wesentlich verändert.
Im Gegenteil: In Städten wie Bonn, Reutlingen oder Pforzheim hat sich die Luftqualität auf den Straßen deutlich verschlechtert, während die Autos in den Garagen standen. Zeit den Irrweg der linksgrünen Auto- und Arbeitsplatzfeinde zu beenden!

Kurdt, 18. Mai 2020, um 12:24

Murckel, Sporti schreibt ja nicht. Er kopiert nur wild. Hier von dieafd.de.
Das es Greta thunberg nicht um NOx oder Feinstaub geht, sonderm um CO2 und die damit verbundene Klimaerwärmung, kann dabei auch mal getrost unter den Tisch fallen.
Das Thema mit den Fahrverboten ist übrigens meines Erachtens keiner Partei anzulasten. Das Grün regierte Stuttgart beispeilsweise hat sich ja vehement gegen die wirklich sinnfreien Fahrverbote gestemmt.
Wenn die betroffenen Städte clever sind (und das jurisitsch noch möglich ist), sollten die Messwerte aus der Hochphase des Lockdowns tatsächlich herangezogen werden, um die Fahrverbote zu prüfen und über andere Maßnahmen nachzudenken, wie man die Werte runter kriegt.
Das kann man dann auch ganz sachlich ohne verbalen Rundumschlag tun.

mmaker, 18. Mai 2020, um 12:31

murckel,

Kopieren aus der eigenen Filterblase ist nicht wirklich Arbeit.

Und beratungsresistent sein schafft man mit null Aufwand an beliebig vielen Fronten gleichzeitig.

ps: @Kurdt - jetzt kommst Du auch noch mit Chemie um die Ecke. Das sind doch eh alles nur Erfindungen der Eliten :)

mmaker, 18. Mai 2020, um 13:11

Naja, fleissig ist das nicht. Kommt ja alles sofort an oberster Stelle, weil Facebook ja weiss, was der Typ sehen will.

Ich denke mir, man könnte den Prozess des Herüberkopierens in dieses Forum relativ leicht automatisieren. Dann braucht er selbst garnichts mehr zu tun.

Böse Stimmen behaupten, dass genau das schon passiert ist. ;)

natural, 18. Mai 2020, um 14:03

@sporti,

...ich hoffe mal, du verstehst nicht alles, was du hier rein kopierst und machst das vielleicht aus irgend einer persönlichen Not heraus.

Was hat das "Mädel" jetzt mit Corona zu tun ?
Nichts, gar nichts!!!

Die Umwelt bekommt mal eine Atempause und es lohnt sich gerade jetzt, auch über Zukunftsmodelle auszutauschen.

Was die "AFD" Hetze hier soll, verstehe ich nicht.
Das ist einfach Menschenverachtend.

Wahrscheinlich sieht das nächste Posting so aus:

Jetzt ist es amtlich, Flüchtlinge haben das Virus eingeschleppt.
Der Weg ist ja nicht mehr weit...

sporti1947, 18. Mai 2020, um 16:17

mich als typ zu bezeichnen ist unterste schublade.du kennst mich doch nicht live

Ex-Stubenhocker #251555, 18. Mai 2020, um 16:36
Dieser Eintrag wurde entfernt.

natural, 18. Mai 2020, um 16:37

...ich denke nicht das mmaker, mit der Bezeichnung "Typ" eine untere Schublade bedienen wollte.
Vielleicht meinte er eher den Typos, welcher bedient wird, bedient werden möchte.
So habe ich es zumindest verstanden.
Kann mich natürlich auch täuschen.

natural, 18. Mai 2020, um 16:55
zuletzt bearbeitet am 18. Mai 2020, um 16:59

@murckel,
wie soll das Funktionieren?
Wenn ich etwas ins öffentliche Forum schreibe, darf ich auch mit den Konsequenzen leben.
Ich habe mir letztens auch eine Ruhepause verordnet und wollt mich gleich ganz aus dem Forum nehmen.
Die 1 Woche Ruhe tat mir gut. Den anderen sicher auch.
Man entscheidet als erwachsener Mensch selbst, welches Fettnäpfchen man betreten möchte.
Ich habe auch schon diverse betreten und Erfahrung gesammelt.

[EDIT: aus Coronafred hinüber kopiert, da der zu beantwortende Ausgangstext, jetzt hier ist.]

mmaker, 18. Mai 2020, um 17:03

natural,

nein, Du irrst Dich tatsächlich.

Die Wortwahl war wenn überhaupt um EINIGES zu milde, wenn ich über einen lernresistenten AfD-Seiten-Kopierer spreche, der sich bei Bedarf angebliche "Fakten" freihändig aus dem Arsch zieht und wochenlang auch von ihm wohlwollenden Sozialkontakten keine Spur von Rat bezüglich seines Verhaltens annimmt.

Goldene Brücken wurden genug gebaut.

mmaker, 18. Mai 2020, um 17:07
zuletzt bearbeitet am 18. Mai 2020, um 17:07

murckel,
ich war noch nie dessen Freund und bin deshalb ein schlechtes Beispiel an dieser Stelle.

Aber wenn Du Freundschaft nicht als Verpflichtung siehst, dem Freund auch mal gewaltig einen Einlauf zu verpassen, damit er sich und anderen nicht noch mehr schadet, haben wir sehr unterschiedliche Auffassungen von Freundschaft.

Palace, 18. Mai 2020, um 17:22

Fangt bloß nicht mit Greta an... sie soll bleiben wo sie ist.

mmaker, 18. Mai 2020, um 17:25

murckel,
yup. Ich verstehe, was Du meinst. Und Du hast da schon irgendwo Recht.

Allerdings geht es ja gleichzeitig auch um die Positionierung gegenüber der "Inhalte". Stell Dir im realen Leben eine Party vor, wo sich Dein Kumpel Deiner Meinung nach daneben benimmt. Du würdest sicher versuchen, "ihn zur Seite zu nehmen". Und wenn das nicht klappt? Hälst Du dann die Klappe?

Im übrigen wissen wir beide glaub ich nicht, was da noch an persönlicher Kommunikation gelaufen ist.

zur Übersichtzum Anfang der Seite