Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: ist das "mauern"

hallo zusammen es geht um dieses spiel:

http://www.skatstube.de/spiele/71987462

mir wurde hier das "mauern" an den kopf geknallt
klar kann man das anreizen, keine frage... tatsache ist das ich solche spiele heute ein paar mal angereizt habe und verloren habe, deshalb aus gefühl weggesagt habe, was mich ja eigentlich bestätigt hat, weil ich alle dagegen hätte.. was meint ihr?

Ich finde es eher defensiv, und würde mir das Spiel wohl nicht vor 30 nehmen lassen, aber es zu passen, ist genauso dein gutes Recht, erst recht, wenn du dich aufgrund einer schlechten Phase im Moment nicht so viel traust. :-)

seh ich wie Angel !
ausserdem, zwingen nehm ich zum leimen :-))

Ich verstehe die Entrüstung des gewitzten Spielers "zauberchef".

Er hatte ein grottenschlechtes Blatt, und hat mit Sicherheit nicht 18 gereizt - macht ja niemand mit so einem Müllhaufen, oder???????

Also muss ein technisches Versagen vorliegen, mit der furchtbaren Konsequenz, dass Sportsfreund "zauberchef" das Spiel erhielt.

Wenn er nun seine Mitspieler attackiert, ist das durchaus verständlich!!!!!!!

Und wenn ein Spieler wie "zauberchef" seine Mitspieler des "M A U E R N S" bezichtigt, dann sollten diese die Vorwürfe nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern vielmehr den Spieler "zauberchef" zukünftig in ähnlicher Situation vor einem weiteren Desaster bewahren.

Allgemein gilt IMMER:

BITTE AUFHÖREN MIT DEM VORSÄTZLICHEN EINMAUERN!!!!!!!!
DAS HAT MIT SKAT NICHTS, ABER AUCH GAR NICHTS ZU TUN!!!!!!!
UND NACH JEDEM VERLORENEN SPIEL DER GEGNER IN SICH GEHEN UND ÜBERPRÜFEN:

HÄTTE ICH SELBER GEGEBENENFALLS EIN SPIEL GEHABT MIT EINER GEWINNCHANCE VON ÜBER 2,4957328%??????
Es hat noch niemandem geschadet, in sich zu gehen, und die Skatehre hochzuhalten!!!!!!!!!

Dem entrüsteten Spieler "zauberchef" wünsche ich weiterhin guten Erfog.

Den 2 anderen Maurermeistern wünsche ich weiterhin guten Erfolg beim Anrühren des Betons!!!!!!!

Pfui!!!!!

Terrorbasti, hier zu passen, nenne ich situativ bedingte, natürlich jederzeit erlaubte Defensiventscheidung. Zu der ich persönlich, nebenbei bemerkt, wahrscheinlich mit dem Blatt nie in der Lage wäre. Gw, Falke, zu deinem treffenden Kommentar!

Hallo Basti, ich seh hier nichts was Dich zwingend dazu bringen müsste, hier mindestens 30 zu reizen. Gut gefallen hat mir die Glosse des Kollegen Falke :-) LG Micha

basti
dieses spiel keine 18 zu halten???
warum willst in der zs spielen?
in hh das nicht zu reizen ist einfach nur peinlich,aber viel glück dir weiterhin!!!

Wenn du damit keine 18 gesagt hast, dann würde ich das ganz klar als mauern bezeichnen ja.

Wenn du dich nicht traust bis 30 zu gehen, was ich gemacht hätte, dann wäre das eine Sache, aber nicht mal bis 20, ist peinlich.

#72.015.316
Eine 20 hätte ich nie gegeben
Bei 2 mal weg geh ich oft davon aus das der Stock ein Spiel hervorbringt.
Aber wer 18 Sagt darf nicht klagen^^

not-null wäre günstiger

Also nochmal zu Terrorbasti und Zauberchef:
Aus meiner Sicht sollte Terrorbasti sein Blatt schon ausreizen, er hat:
6xTrumpf; 1 Trumpfvollen; 1 sicheren Trumpfstich (2 rote Buben + Trumpf-Ass); 1 Ass in der Beikarte.
Es gibt 8 Outs (5xTrumpf, 2 Asse und 1 x 10 zu Ass) die sein Blatt deutlich verbessern.
Das Blatt würde ich nicht weglassen, die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt deutlich über 70%.
Aber was hat Zauberchef? Wir sehen 5 x Trumpf; 1 Trumpfvollen; 2 sichere Trumpfstiche (beide schwarzen Buben); 10/König in Karo; 1 zehn (ggf. zum drücken) und Vorhand.
Dazu 10 Outs (6xTrumpf; 3 Asse und eine Dame zu karo 10/König). Aus meiner Sicht kein grottenschlechtes Blatt, sondern ein gut gewinnbarer Ansatz. Wir sehen ja auch eine super Finde mit König zu zehn + Karo Ass.
Aber so wie die Karte steht, kann er eben nicht gewinnen. So ist Skat nun mal, na und? Es gibt fast immer eine Restwahrscheinlichkeit auch starke Spiele zu verlieren. Auch ein 99% Spiel kann verloren werden. Aber langfristig eben nur einmal bei hundert Spielen. Also einfach weiter machen und auf die nächsten 99 gewonnenen Spiele freuen ;o) denn das kaputte ist ja nun abgespielt. Kein Grund den Fehler bei den Gegenspielern zu suchen. Ich freu mich immer wenn mir die Spiele gelassen werden. Abreizer mit 45% Spielanteil und 68% gewonnenen Spielen finde ich persönlich nerviger. Aber abreizen und mauern wurde hier ja auch schon zur Genüge diskutiert.
Viele Grüße an Euch alle von
Zini!

...ich gebs gern auch noch mal hier hinein:
11.Der Spezialfall Das Mauern:
Mauern gibt es nicht beim Skat, aber jemanden als Maurer zu beschimpfen, weil man das eigene Spiel verliert ist weder anständig noch besonders modern.
Hier gilt, wer 18 sagt und verliert, der hatte entweder keine 18 oder einen Fehler begangen oder das Spiel schlicht abgereizt (einem anderen Spieler weggenommen).
@terrorbasti
...ja ein echt hartes Blatt, das erleben viele jeden tag hier, solch schlimme karten. Beschimpfen geht natürlich auch garnicht.
@Falke
...und wieder einmal gut getroffen, auch im Ton, smile^^
...das Skatleben ist doch echt hart. Und immer wieder wird die Sonne scheinen, wenn jemand sein Blatt erkennt, statt zu Jammern.
...insofern, immer locker bleiben, nicht verkrampfen und weiterhin Gut Blatt

Terrorbasti
ich erleb das momentan ständig 6 trumpf 2ass
und eine zug 10 stock grottenschlecht alles dagegen verliere mit 58 oder 60
nächsten spiele gegensp mit 4 oder grand hand und stock 2 asse
jeder kann jederzeit passen
18 ist ein gereiztes spiel oder sogar abgereizt
und mauern gibts beim skat nicht

So-bin-ich: Ich finde, da sind 18 schon zuviel. :-)

...jepp aod, sie wagt, verliert leider. Rex, der Hund hat halt den knochen nicht gesehen...

klasse, weiter so hier !
Spiel#72.015.316, Angel-ich hab Dich schon schlimmere reizen + gewinnen sehen hier :-)

@AngelOfDarkness
ist mir ja auch Bewußt.
Ich muß lernen Weg zu sagen, auch bei 2 mal Weg im Vorfeld^^

Ich beklage mich nicht

Klasse Beitäge.
Ich merke, ich stehe hier doch nicht GANZ ALLEINE.

Der Beitrag von Zini ist auch RICHTIG KLASSE.

Schade, dass die "ständig Eingemauerten" sich um Beiträge und Hinweise hier offensichtlich nicht kümmern.
Dass man natürlich mal (in Einzelfällen) "am Schicksal verzweifeln" möchte, ist menschlich, und ganz normal.
Bei einer Extremverteilung ist halt niemand "Schuld", außer Glücksgöttin Fortuna.

Dazu - für die Tränendrüse - zum 3. mal hier meinen schlimmsten Albtraum - ein Spiel, das ich nie vergessen werde:

ich hatte vor über 30 Jahren in einem ganz großen Event ein Pik ohne 2, das ich nie vergessen werde.
Es war Spiel 287 von 288. Ich lag in Führung, hatte den Sieg vor Augen, und hatte ein Spiel, welches ich nach überragender Aufnahme für unverlierbar hielt.

Ein Pik ohne 2, das jedem Redakteur einer "Skat-Ecke" zur Ehre gereichen würde.

Es gibt ungefähr 187.000 Möglichkeiten, wie die Restkarten bei den 2 Gegnern verteilt sein können.

Ich habe das Spiel danach ungefähr 1000 mal, im Hotel und zu Hause, aufgelegt:

es gibt EINE EINZIGE VERTEILUNG, die zu 60:60 führt - 1:187.000.

Ich wurde 3., und hatte Tränen in den Augen bei der Siegerehrung.
Lieber letzter werden, als dieses Wahnsinnsspiel mit Vollen ohne Ende, 21 unten, 6-Trümpfer und geschlossener Karte, in dieser Situation zu verlieren.

Aber ist deswegen der 5-Trumpf-Mann (zweifarbig und Pik 10 als einzige Volle) ein MAURER?
Natürlich nicht, aber ich hätte ihn häuten wollen bei lebendigem Leib... :-(

na wenigstens beim thema mauern, kommt mein alter freund falke noch mal in topform.
wie ihr das nennt, ist mir völlig wurscht.
will ich mit ein spielen, der mit so ein blatt, nich mal 18 sagt ?
klares nein
macht es spass, mit so einzu spielen ?
auch klares nein
ich kenne solche runden, wo man sich belauert, zehn mal hintereinander passt und drauf wartet, das einer endlich so dumm ist 18 zusagen.
wem das spass macht, bitte, der soll von mir aus.
ich hab jedenfals andre vorstellungen von skat

#66.808.923
hier mal ein trauriges beispiel für alle naiven, die glauben ,das es mauern nich gibt

Jeder hat das Recht sich seine Mitspieler auszusuchen. Ich weiß zwar nicht wie lange die schon am Tisch saßen, aber wenn jemand nach einem oder zwei Spielen sich anmaßt über den anderen zu urteilen, dann finde ich das sehr vermessen oder überheblich.
Da kann z.B. grad die Frau oder das Enkelkind grad mal nebenan stehen und was fragen oder man ist anderweitig abgelenkt, oder man hat halt auch mal einen schlechten Tag.
Das hat jetzt zwar nix mit mauern zu tun, aber es geht mir darum, dann man nicht nach einem Spiel immer gleich ein Urteil fällt.
Als Beispiel dieses Spiel: #71.774.612 es war unser erstes gemeinsames Spiel am Tisch, als Marlo mich beschimpfte und vorwarf dass ich unmöglich spiele und er mich sperrt. Zu alledem ging er dann auch noch vorzeitig vom Tisch. (ich frag mich allerdings warum „er“ mich sperren sollte, denn freiwillig würde ich nach den Aussagen eh nicht mehr mit ihm spielen. Ich denke mal, dass er enttäuscht war, dass er das Spiel mit 48 nicht bekommen hat, aber ist das ein Grund ausfällig zu werden)

Hallo,
ich würde das Spiel bis 30 reizen, warum auch net. Aber das bleibt jedem selbst überlassen, Wenns dann halt so sitzt, ist es halt Pech.

Lg

Petra

#66.808.923
Was ist denn da gemauert????

Vh hält 18 (für seinen Karo) und passt bei 20. Ist doch total normal für einen vielleicht nicht so guten Spieler!

Klar hätten viele Grand gereizt. Ich auch! Aber es gibt halt Spieler, die den Grand nicht sehn oder Angst haben.
Dadurch kommen auch die Grandquoten bei gleicher Kartenverteilung (wovon ich überzeugt bin) zustande.
Der eine hat 17 % und der andere 35 % Grandquote.

danke an alle für die kommis =)

teufel
mit nich gesehen, nich getraut, nich gut genug........kann man natürlich alles entschuldigen