Unterhaltung: ist das "mauern"

Ex-Stubenhocker #186, 17. März 2013, um 12:10
zuletzt bearbeitet am 17. März 2013, um 12:10

Gibt es denn eine Alternative zum Gewinnen-Wollen beim Spiel? Spaß ist doch eine ganz andere Ebene. Manche Spieler haben beim Skat (immer) Spaß, andere nie, weil sie zu verbissen sind. Das hat aber mit dem Thema nichts zu tun. Aber um meine eigene Frage zu beantworten: Ja, es gibt eine Alternative. Und die lautet: Verlieren zu wollen. Beispiel Fußball: Ein Spieler, dessen Mannschaft kurz vor Schluss 2 : 1 führt, schießt 2 katastrophale Eigentore. Regelgerecht? Im Prinzip ja! Warum tut er das? Weil der dadurch wegen einer Wette einen Haufen Geld bekommt. Immer noch regelgerecht? Das meine ich mit dem Spielziel "Gewinnen-Wollen", nichts anderes.
Also, wer prinzipiell das Passen bei 18 mit welchem Blatt auch immer als regelkonform bezeichnet hat Recht, wer hierbei aber auch denkbare Ausnahmen der Regelkonformität aus der Betrachtung verliert, der öffnet Manipulation gedanklich das Tor, die nichts mit Skatspiel zu tun haben.

Ramare, 17. März 2013, um 12:39

Gefährlich nur, wenn jemand Bedenken hat, wo sie nicht gerechtfertigt sind! Was, wenn wirklich die Eigentore ungewollt geschossen wurden?

Ich frage dich jetzt John, was hat aber das mit diesem Thema hier zu tun.

Was du ansprichst wäre klarer Betrug.
Hat doch weder mit "Siegen wollen" noch mit "Spass haben" zu tun! Sondern mit - wie gesagt - Betrug!

Ramare, 17. März 2013, um 13:01

Klar ist das erlaubt.
Aber trotzdem eine gute Frage!
Einerseits eine Charaktereinstellung.
Andererseits will er damit das bestmögliche Ergebnis schaffen! Also insgesamt das Turnier gewinnen.

Ramare, 17. März 2013, um 13:06

Darf Verein 1 dem Verein 2 ein Geschenk machen, wenn Verein 2 am Wochenende gegen Verein 3 spielt?
Ja, wenn man will dass Verein 2 gewinnen soll.
(Motivation zu Höchstleistungen)
Nein, wenn Verein 2 verlieren soll.
(Manipulation/Bestechung)

Breaki, 17. März 2013, um 13:15

Hallo, ich war schon früh hier und hab so manches gelesen, hab mir comment aber noch verbissen. Ralf hat es doch ausführlich erklärt: Spielen=Gewinnen wollen, aber nie um den Preis der Fairness. Es ist doch sonnenklar, dass niemand hier im Freien oder Zocker oder sonstwas freiwillig verliert. Die Frage ist doch, wie gewinnt man "anständig". Das ist heikel, ich weiß. Ich persönlich möchte mir keinen Sieg mit Vieren, keine 18 auf meine Vita malen......

Nur, Streiten müssen wir uns deswegen nicht :-)

Ramare, 17. März 2013, um 13:30

Applaus Breaki!!!

Ex-Stubenhocker #186, 17. März 2013, um 14:12

Ramare, das ist klarer Betrug. Das absolute Spielziel beim Skat ist es doch, 60, 61, 30, 31, 90, 91 Augen zu machen oder einen Stich oder gar keinen. Beim Fußballspiel ist es wohl, zu gewinnen oder wenigstens nicht (evtl. auch aus taktischen Gründen nicht hoch) zu verlieren. Anders ausgedrückt: Für seinen Vorteil zu spielen. Ob der nun in Geld besteht, in Punkten oder darin, die nächste Runde zu erreichen, ist im Sinne des Spielziels. Passt beides nicht zusammen, d. h. verfolge ich also nicht das Spielziel, und zwar absichtlich, um mir z B. einen Geldvorteil gerade durch gegenläufiges Handeln zu sichern, ist das Betrug. Sicher hängt das noch von der Methode und von Details ab, aber das Prinzip ist wohl klar.

Ex-Stubenhocker #107338, 17. März 2013, um 14:37

Ralf !
Bin *gerichtlich* verurteilt hier zu spielen ,
es kann somit nicht von Spass die Rede sein ,
im Gegenteil.
Ist wie Nötigung, man hat keine Lust, muss aber dennoch ran .
Werde erst befreit , wenn ich 3 x ohne 11 hand vorzeigen kann.
Wie soll ich das schaffen bei nur 2 Händen ?
hm, grübel weiter , bis hin zur Verzweiflung.
So such ich mir immer neue Probanten hier und wünsche Allen
Gut Holz, ä Blatt
cu eggi

heima, 17. März 2013, um 20:40

weil er sich erhofft mit der etwas schwächeren gruppe ein besseren entspurt zu erzielen?
----------------------------
diesen satz halte ich auch für bedenklich, obwohl im fußball nennt man das hinter der hand: taktisch klug.
dem eggi muss ich auch beipflichten, irgenwie wird man hier bischen süchtig.
find ich aber jut so

Ex-Stubenhocker #186, 17. März 2013, um 21:59

1982 Deutschland - Österreich 1 : 0, das war ein Fußballspiel, Zweck erfüllt: Algerien raus, Deutschland und Österreich weiter! Aber es lief alles "regelgerecht"!

heima, 17. März 2013, um 22:14

das ist hier die frage !!

AlterEgo, 17. März 2013, um 23:13

das Spiel war ne Schande
nur lustloses Ballhinundhergeschiebe, wenn es das Spiel war, an das ich mich erinnere

Aber beweis einer mal die Schiebung, genau wie solche Manipulationen bei Skaturnieren. Scheint dort üblich und akzeptiert zu sein, kann man dann nur mitmachen oder sich ganz raushalten.

amadeus6, 18. März 2013, um 13:21

oh jeh, AlterEgo, da erinner ich mich aber noch gerne an stundenlange Grandouverts Schiebereien aus dem Vorjahr .-))) Raushalten???

Ex-Stubenhocker #186, 18. März 2013, um 17:37

nur nebenbei zum Fußballspiel: Seit damals finden immer die letzten beiden Spiele gleichzeitig statt und auch bei der BL gibt es an den beiden letzten Spieltagen keine Freitag- und Sonntagspiele mehr. Was beweist, dass man erkannt hat, dass hier - "regelkonformer" Mist gemacht wurde und konstruktiv über Änderungen nachgedacht hat. Mist ist es auch, permanent Maurer- und Abreizerdiskussionen zu führen. Wenn das "gegen das Spielziel Spielen" (und das ist etwas anderes, als ein lediglich spielbares Blatt wegzulassen, watcher) für regelkonform gehalten wird, dann sollte man es irgendwann in der Regel so festschreiben. Wenn nicht, sollte man eine entsprechende Regel formulieren. Aber sinnlose Beschuldigungen, dass man mauert oder abreizt, wenn man eine persönlich als unfair empfundene, aber durch das Regelwerk gedeckte "Spielstrategie" anwendet, ist Käse.

Ich kenne Leute, die sind wegen Passens mit 4 Bauern, wenn sie keine Lust haben, überall verschrieen, nicht mal als Maurer, sondern als Antiskatspieler. Aber regelkonform! Andere gelten als Abreizer, wenn sie in einer Serie im Schnitt 16 Spiele machen. Regelkonform und - relativ - erfolgreich.

Frage: Ist dies Abreizen?Kreuz-BubeKreuz-BubePik-BubeHerz-BubeKaro-BubeKreuz-SiebenKreuz-AchtKreuz-NeunPik-AchtHerz-AchtKaro-Acht 120 halten - Grand gewinnen. Im Skat
Kreuz-KönigKreuz-Dame

LieberTeufel40, 18. März 2013, um 17:41

@John
Findest Du das etwa richtig?? Mit 2 Kreuz Buben und insgesamt 5 Buben Grand zu spielen?^^

Ex-Stubenhocker #107338, 18. März 2013, um 17:45

mit 5 Bauern John würd ich den als Falschspieler steinigen **
abreizen ?
mM nein da er es kann egal wie die voraussetzung ist.
da er sogar 5 Stürmer hat , sogar noch mehr...
aber dann wären wir wieder beim fussball **

Ex-Stubenhocker #186, 18. März 2013, um 18:34

Kennt ihr übrigens den Club, der auf der Rückseite seines Vereinst-Shirts 5 Asse hat? Gibt es wirklich; war ein Versehen und man hat es dann gelassen. Aber Spaß beiseite, denkt euch den zweiten Kreuz-Bube weg und dann: Ist das Halten von 120 hier Abreizen?

Dumba, 18. März 2013, um 21:58

Nein, weil es gut moeglich ist das der Gegenspieler Ass 10 in Kreuz haelt, und die anderen drei Asse. Mit einem einzigen Bild vom verbelibenden Spieler, gewinnt der AS dann einen Grand ohne 4. Also halte ich bei 120 dagegen.
Ich waer aber schon bei 72 weg gewesen. Kreuz hand.

natural, 18. März 2013, um 22:10
zuletzt bearbeitet am 18. März 2013, um 22:15

...solche Karten, jene Karten, diese Karten
...icke nehme was kommt, Real, oder Online
...hab icke nix, hab icke pech und warte auf`s nächste Mischen und, oder Abheben.
...mal ganz ehrlich: dieses Gejammer um die Gummieuronen iss schlimmer ALS die Politik
...denkt mal drüber nach
...Anhang: deutscherriese hatte es letztens ja schon gut beschrieben
...Vorschlag: 1 cent pro jammerFred, dann bekommen alle heul kissen und keine besseren Blätter^^

Ex-Stubenhocker #119940, 18. März 2013, um 22:20
zuletzt bearbeitet am 18. März 2013, um 22:25

ich sage so:

die jetons (symbolisch) legt jeder auf die felder (symbolisch) von denen er einen ertrag (symbolisch) erhofft.

ein ertrag (symbolisch) manifestiert sich vielfältig:

1) transaktion: virtuelle € wandern
2) transaktion: virtuelle freunde wandern
3) transaktion: gedanken wandern
4) transaktion: zeit wandert
5) transaktion: aufmerksamkeit wandert
6) transaktion: spiel wandert

AlterEgo, 18. März 2013, um 22:28
zuletzt bearbeitet am 22. März 2013, um 01:55

Jo Amadeus, hab mein Herz erforscht, hast recht. War wohl eigentlich nur sauer, dass besagtes Fussballspiel so langweilig anzusehen war.
Und wenn ich ein mit allen Wassern gewaschener Skater wär bei nem Turnier unter ebensolchen, wo also nur Kartenglück und die Schlitzohrigkeit des von Bambini erwähnten Spielleiters entscheidet und sowas auch usus und nicht als unsportlich geächtet is - schluck - würd ich sicher auch mitmachen, ja.
Aber dass Du mit unsrer Juxrunde vor 1 Jahr, wo Du gar nicht dabei warst und was Dich eigentlich nie was anging, einfach nich fertig wirst...

John: Mit 4 Buben u. 6 Luschen auf Grand zu reizen.. wäre neugierig, wie das gehen soll

zur Übersichtzum Anfang der Seite