Unterhaltung: Tour de Doping

AlterEgo, 18. Januar 2013, um 21:40

Hab hier noch mind. 100 selbst aufgenommene Tour-Kassetten Wo wohnt'n Ulrich un Armstrong, würd die denen gern zu gleichen Teilen schicken, ach nee paar och an Aldig und den Sprintfritze wie hieß er noch gleich

Und dem Armstrong und dem Ulrich und dem Baumann seine Bücher gehn auch gleich mit..

marco1707, 18. Januar 2013, um 22:05

und ihr habt alle geglaubt die ganzen berge bei der tour de france und anderen rennen,schafft man ohne einnahme leistungsfördernder mittel?
guten morgen aufwachen!!!

Ex-Stubenhocker #127387, 18. Januar 2013, um 22:31

@ marco
da ich selber schon bei jedermannrennen
bei der tour mitgemacht habe ,weiss ich das es ohne doping geht .
darum geht es ja auch nicht mehr, das sie alle gedopt waren ,wissen wir ja

Breaki, 18. Januar 2013, um 22:34

@Marco, natürlich waren wir skeptisch, wenn dat Lanze sich umdreht am Alpe d'Huez und sagt: "Bye ihr Lieben, wir sehen uns später im Ziel"....

@AlterEgo: Der mit dem einen Auge? War das der Sprinter? Komm nimmer drauf....oder meintest Du dat Zabel?

Dumba, 18. Januar 2013, um 23:16

Petacchi,
Aber egal, der Sport hat gelitten, die Amateure und Liebhaber wurden verasc*t, und der Mann an der Spitze des Eisberges haelt alles fuer seine Schuld.
Wer hat noch mal am Doping am meisten verdient?
Der Sportler?
Der Manager?
Die Pharma Industrie?
Die Presse und die Medien?
Ich weiss es nicht, wisst ihr es?

Breaki, 18. Januar 2013, um 23:39

Dumba, meine Gedanken sind: Ich hab damals voll mitgefiebert, aber unter uns mir war es egal wer gewinnt, ich hab immer die Landschaft genossen, die Berge die die hochzogen, aber auch das ganze Gemache da. Gut, dat Lanze hat mich betrogen, na und? Die Begeisterung der Leute (klar wurden die auch beschissen), der Jubel, ich fand das geil, das kann mir auch dat Lanze nimmer nehmen! Ich verstehe, dass niemand Ersatzsieger benannt hat..... das wären wir gewesen ;-)

Dumba, 18. Januar 2013, um 23:42

Der ARD Kommentator war Spitze und haette in Frankreich eine Preis verdient, als Tourismus Kanone.

AlterEgo, 19. Januar 2013, um 05:52

eh Breaki kriegst gern och'n paar, schöne Berge und Schlösser drauf.. :-) ich meinte den Zabel, den... Urig war der verrückte Italiener mit dem Kopftuch, gedopt oder nich...

Guck schon lang kein Leistungssport mehr, wenn man da zb treuherzig eine unsrer Skiheldinnen von familiär hohen Hb-Werten reden hört und dann stehtse aufm Treppchen und alle hörn ergriffen de Hymne..
und diese hohen Werte, für die se wirklich nix können, gibts bei diese Leistungsträger sooo häufig..

Breaki, 19. Januar 2013, um 09:39

@AlterEgo: Das meinte ich, die schönen Berge und Schlösser würd ich glatt nehmen, aber Du sprachst von Kassetten, und ehrlich gesagt, ich hab gar keinen Videorecorder mehr....Die jungen Leute heute fragen doch glatt, was das denn, Kassetten? :-) Der Italiener war auch gut, komme auch net auf den Namen, ich glaub, der ist tot, hatte was mit RauschDoping statt mit SportDoping zu tun, wenn ich mich recht erinnere. Übrigens, der Sprinter mit dem einen Auge war Marcel Wüst ;-)

natural, 19. Januar 2013, um 10:00

...icke dachte Erik Zabel, iss aber eh gleiche Sack
...mich persönlich würd es sogar ecjt freuen , wenn Armstrong ein paar Funktionäre und deres gleichen nennt
...so kommt man vielleicht ein wenig hinter diese koruppte System vom Doping
...gehe mal Schnee schieben, mit Kaffee^^

ulli85, 19. Januar 2013, um 15:47

Wie hat einmal ein schlauer Journalist gesagt, " von den Top 30 jeder Tour, sind 29 gedopt, nur der 30. nicht ! ^^

Dumba, 19. Januar 2013, um 15:56

Wir werden wohl auch Doping Tests nach Klausuren im Abi zu erwarten haben, und mit Recht. Chancengleichheit fuer alle.
Ob ein Kaffee am Morgen irgendwann als Droge gilt, wissen wir nicht, aber wir werden schuetzen was legal geht, auch wenn es, wie im Radspoert anscheinend gar nicht beschuetzt werden wollte.
Oder wie erklaert man 20 Jahre Doping im Radsport?

amadeus6, 19. Januar 2013, um 17:18

der Italiener hiess Pantani

Breaki, 19. Januar 2013, um 17:44

jo, danke Loisl!

LittleJoe, 19. Januar 2013, um 18:19

@Dumba: noch 5 Jahre dann gibt es eine Jubiläumsfeier!! ;-)) Dat wird ne richtigte Dop-Party!! ;-))

AlterEgo, 19. Januar 2013, um 21:35

Dumba, meinste Emig der sitzt wohl inzwischen oder is wenigstens ganz weit wech vom Fenster

Beaki beneidenswert, alle schon digitalisiert?
Eine behalt ich, da quatscht die Monica Lierhaus drauf stundenlang vor dem Start mit dem Marcel Wüst...

AlterEgo, 19. Januar 2013, um 21:42

Jo Breaki neulich fragt ich innem Riesen-Elektroladen nach Bananensteckern, die ganzen junge Leute da, was die guckten (und auch die etwas ältern), kennt au keiner mehr

Ex-Stubenhocker #138700, 19. Januar 2013, um 23:41

Wer kann denn so naiv sein, zu glauben, trotz Krebserkrankung, 7 x (?) die Tour de France zu gewinnen??? Lachhaft...
Das war mir damals schon bewusst....

Breaki, 20. Januar 2013, um 01:30

@Ladykracher: Naja, Du bist halt schlau.

AlterEgo, 20. Januar 2013, um 01:47

Und ich seh's auch nicht so. Warum sollt'n junger Mann der die Chemo wegen seim Hodenkrebs überstanden hat nich genauso leistungsfähig sei wie'n anderer??

Umgekehrt. Wer die Hölle hinter sich hat wie erse beschreibt kann sich vl mehr quälen nach dem Motto Was ein nich umbringt,...

Ex-Stubenhocker #138700, 20. Januar 2013, um 07:01
zuletzt bearbeitet am 20. Januar 2013, um 07:16

7x????????? hintereinander?????
Sehr naiv.....

Wie war es denn mit Eiskunstlauf-Star Karl-Heinz Witt aus der damaligen DDR? Ach nee... Kati hieß der ja im Röckchen und leichtem Schnautzer... Beine wie ein Reh, zwar nicht so schlank aber so haarig..^^
Heute Idol beim Schaulaufen Holiday on Ice, verdient Millionen und lebt in den USA(?).

samson50, 20. Januar 2013, um 15:39
zuletzt bearbeitet am 20. Januar 2013, um 15:40

Jo, viele haben reuig geweint, aber Lance Armstrong hat nichts neues mitgeteilt ;-(
@ladykracher
7 Mal hintereinander ohne Doping, die Tour zu gewinnen, wäre wie 7 Mal hintereinander, einen Sechser im Lotto zu gewinnen -- jo, da bin ich Deiner Meinung :-)
LG samson50

AlterEgo, 20. Januar 2013, um 20:55

ach was, gibt Unterschiede zw den Menschen und Ausnahmetalente. Die ham alle gedopt wisse mir jetzt sicher, aber wenn alle incl ihn nich gedopt hätte, wer hätt gewonne? Armstrong natürlisch

Klar ham wir uns gefragt, warum damals das ganze Feld gestreikt hat, als es gegen einzelne wg Doping ging. Logisch, weilse alle gedopt warn, aber hat des aaner gesacht, hamwer gelacht. Wollt keiner wahrhaben, millionenfache Naivität, und der Fernseher wurd weiter eingeschalt.

Is hier wie beim Skat wenn ich nachher die Blätter kenne, also alles weiß, kann ich schlaue Rede führe

aber vl wusster auch dass der ganze Telekomstall entgesche aller Beteuerunge sportmedizinisch betreutes Doping betrieb und is bloß wesche uns naive Ignorante schon damals immer auf taube Ohre gestoße

Also wenn Du demnächst Dein siebte Liste gesche mich gewinnst Häbät denn wees isch was los is...

natural, 29. Juli 2013, um 17:22

...da hat der unter Tränen erzählende Herr Zabel jetzt eingestanden Jahre gedopt zu haben. Er wollte ja seinem Kind damals noch in die Augen schauen können. Nun ist das Kind grösser, er ist Trainer für die Radsportjugend mit eigenem Team.
...sollten alle machen, damit sie ihre "Positiven" Erfahrungen weitergeben können
...icke freu mich schon auf die nächsten sehr einfallsreichen und lustigen Ausreden

eberhard111, 29. Juli 2013, um 19:44
zuletzt bearbeitet am 29. Juli 2013, um 19:45

diese dopingdiskusion ist so was von flüssig,also überflüsig, ich bin für totale freigabe aller mittelchen,sollen sich die deppen doch todspritzen

zur Übersichtzum Anfang der Seite