Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: die Kartenverteilung stimmt doch nicht, oder?

hier hatt nut der skatverteiler proft weil der die karten so verteilt das er irgend wann die leute hier abzockt,die neue lässt er etwas gewinnen mit dem gedanken das er die sowie so abzockt ,die sollen denken das die wieder gewinnen und laden sein konto auf aber der einrichter hier zockt alle ab,, habe noch keinen gesprochen der + - null hatt was normal währe,,

spiele schon jahrzehnte skat aber diese betrügerische kartenverteilung ist mir nirgends wo aufgefallen so extrem wie hier,,

lol

Ich hab sie bereits des öfteren angezeigt, die betrügerische Kartenverteilung, anscheinend kam die dann doch zu früh wegen guter Führung raus.

NSA hat sich auch schon deswegen in den Lauschangriff eingeschaltet

zahnziehen,hast dich wohl bisher mit den falschen zockerstüblern unterhalten ;-)))

es wird zeit, dass man hier nach dem mischen abheben darf ;-))

grins....
gehe ich recht in der Annahme, das ihr den zahnzieher nicht ernst nehmt.....
schämt euch

Schlechte performance kann auch damit zusammenhängen, dass so mancher die auf den Karten bedruckten Bilder nicht auseinander halten kann. Soll öfter bei Leuten mit einer Rechtschreibungsschwäche anzutreffen sein.

Ist wer befrogen worden?

ja alle machen nur minus in der zockerstube...angeblich gibt es ein großes schwarzes loch im zentrum der zockerstube, da verschwindet das ganze eingezahlte geld der ganzen zocker.... und wenn das geld einmal da drinnen ist, gibts kein rauskommen mehr!!

Du gewinnst das Reizen mit 35.
Du nimmst den Skat auf.
Du spielst Grand.
carmag: die standardspiele für die reichen in der skatstube damit sie reciehr werden.

Oder man muß sich so etwas anhören,das Spiel war noch nicht einmal gespielt...

...jetzt hat der zahnzieher hier in einem jahr ca. 73 000 Spiele gemacht und immer noch keine Million auf der Kante....scheisse aber auch - muss echt Betrug dabei sein...
ein echt beschissenes Leben find ich das...

Ich überlege die ganze Zeit, ob ich mich in "Einrichter" umbenennen soll. Vielleicht hätte dann endlich mal jemand Angst vor mir :)

MM

Man hört es immer wieder in der Zockerstube, und so viele Spieler können sich ja nicht irren:

ursächlich für unsere Dauerverluste sind NUR DIE OMAGRANDS, die unsere Gegner ja ständig bekommen:

Die 2 Glückspilze an unserem Tisch verdienen sich dumm und dämlich, und zu allem Überfluss greift auch noch die Skatgrandstube tief in unsere Tasche.

Es spielen ja alle gleich gut Skat - deswegen darf es nicht sein, dass ich verliere, und andere gewinnen.

Ich kann Skat: ich spiele ja schon seit zig Jahren denselben Stil.

(Ich kanns nicht mehr hören - geb ich zu...) :-(((

Volte, Du hast natürlich Recht.

Wahrscheinlich ist es wie mit den Autofahrern: Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, behaupten nach Umfragen etwa 70%, sie würden besser als der Durchschnitt fahren (also immerhin 20 Prozentpunkte durchschnittliche Selbstüberschätzung).

Hinzu kommt natürlich in der ZS, dass ein wirklich genau durchschnittlicher Spieler statistisch aufgrund der Gewinnabgabe/Skatstubentribut/wie_auch_immer_diese_Servicegebühr_auch_genannt_werden_soll immer zur Pleite verdammt ist, wenn er nur lange genug spielt...

MM

man darf bei dem ganzen nicht den tribut vergessen...

Und wie viel Bundestrainer wir erstmal in Deutschland haben.
Alle besser als unser einziger, der den Titel trägt. :-)

das aller wichtigste um dauerhaft hier erfolg zu haben ist konstanz - konstanter sein als der gleichstarke.

fähre konstanz - meersburg zur zeit nur stündlich! ist auch nicht unwichtig...

Also ich finde ich bin echt konstant. Suche jetzt nur noch Gleich-Schlechte :)

win-win is hier aber nicht. ausgenommen vielleicht off topic)

Also ich finde ich bin echt konstant. Suche jetzt nur noch Gleich-Schlechte :)

den kopier ich mir^^

@steff: das stimmt mit der Fährverbindung!!
Die ist auch konstant jede Stunde! ;-))

@steffekk

@mmaker

Es hängt fast ausschließlich von der Spielstärke ab, ob man in der Zockerstube bestehen kann, oder nicht.

Und mmaker hat es völlig richtig angerissen:
Die GENAU DURCHSCHNITTLICHE Leistung reicht wegen des Tributs nicht, um genau auf 0 zu bleiben.
Würde wir einen Pool von 100 Spielern nehmen, würde also natürlich nicht die Nummer 50 eben bleiben, sondern ungefähr die Nummer 30 in der "Rangliste der Spielstärke".
Die Spielstärke ist natürlich auch beeinflusst durch Faktoren wie
- Nervenstärke
- Resistenz gegen psychologische "Kriegsführung"
- Fähigkeit, das theoretische Wissen in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit abzurufen und umzusetzen