Skat-Strategien: Abkürzungen und Begriffe aus der Skatwelt

SoSick, 23. März 2014, um 21:41
zuletzt bearbeitet am 27. März 2014, um 13:51

Hi aus gegebenem Anlass dachte ich wir machen hier mal so etwas wie eine Sammlung der geläufigen Begriffe aus der Skatwelt auf

Ich fange mal mit ein paar Abkürzungen an

AS = Alleinspieler
GS = Gegenspieler
MS = Mitspieler
VH = Vorhand
MH = Mittelhand
HH = Hinterhand

ein paar geläufige Begriffe

ein theoretisches Spiel =
ein unverlierbares Spiel bei dem die Gegenspieler ihre Karten untereinander austauschen könnten wie sie wollen und trotzdem keinen Sieg erringen könnten

Glaskarten =
Ein Spiel bei dem alle beteiligten von Anfang an die Verteilung aller Karten kennen diese aber nicht beeinflussen können ( ein Begriff der rein in der Theorie benutzt wird )

Gabel / eine Gabel aufbauen =
Das bedeutet wenn man z.B. mit Kreuz und Herz Bauer die letzten beiden Stiche macht indem man aus einer späteren Position ( also nicht in Vorhand ) erst mit dem Herz Bauer den vorletzten Stich übernimmt um im letzten Stich mit dem Kreuz Bauer den Pik Bauer ( der bei eigenem Anspiel ja sonst einen Stich gemacht hätte ) zu " gabeln "
Man macht also aus einem Sicherem Stich 2
( ich gebe zu diese Erklärung ist äußerst dürftig evtl greift das noch mal jemand auf )

Atout =
Dagegen ( ich habe 5 atout = ich habe 5 Trümpfe dagegen )

Belle/ Bella =
König Dame einer Farbe

Gegenfarbe =
Die Gegenfarbe ist ein Farbsignal mit welchem man seinem Mitspieler im Gegenspiel indirekt signalisiert in welcher Farbe man selber stark ist , ohne diese Farbe selber zu legen .

Doppelläufer =
Ein Doppelläufer bezeichnet eine Farbe die 2 mal läuft , sprich wenn man selber Ass/ 10 einer Farbe besitzt und diese ohne das sie gestochen wird durchbringt . Ein Doppelläufer kann maximal aus einer 3 er Kombination bestehen .

Der Rollmops / bunte Hund =
Dies ist eine Redewendung die viele Skater nutzen wenn sie 2 Bauern und von jeder Farbe 2 Karten auf der Hand haben .

"über die Dörfer gehen" =
Dies ist eine gebrauchte Redewendung , wenn der Alleinspieler keinen Trumpf spielt sondern zuerst seine Beikarte runterspielt .
Hebereizung=
Ein Spieler versucht beim reizen einen anderen über einen bestimmten Reizwert zu "heben" damit der andere Spieler diese Farbe nicht einfach spielen kann sondern ein höher wertiges Spiel oder ein Hand Spiel ansagen muss , bei dem sich der spätere Gegenspieler eine höhere Gewinnchance ausrechnet .
Zumeist sind Hebereizungen aber mit Vorsicht zu genießen .
so das war es erst mal aber ich hoffe es kommt noch mehr :)

AlterEgo, 23. März 2014, um 22:19

Gegenfarbe:
" von kreuz ist pik und umgekehrt
" von herz ist karo " "

Will mich nicht als Skatexperte aufspielen, fänd's aber schön, wenn's häufiger benutzt würde und vielleicht kennen das viele nicht, Beispiel für den praktischen Nutzen:

AS spielt Grand und fordert Buben. Ich habe keinen, aber pik As. Wär also schön, wenn mein MS wüsste, dass er das anspielen kann, wenn er rauskommt. Dazu schmeiß ich jetzt natürlich, so ich habe, ne kleine kreuz auf den Buben.

Ist Gegenfarbe zeigen auch im Farbspiel sinnvoll und üblich?

Gibt Gegenfarbe auch noch komplizierter, vergess ich immer, hat dieses auch praktischen Nutzen, ggf mit Beispiel?

sprachlos, 23. März 2014, um 22:36
zuletzt bearbeitet am 23. März 2014, um 22:37

doppelte gegenfarbe bitte nicht unerwähnt lassen, wird hier noch seltener gespielt oder erkannt.

1. Abwurf Karo, 2. Abwurf Herz → Pik
1. Abwurf Herz, 2. Abwurf Karo → Kreuz
1. Abwurf Pik, 2. Abwurf Kreuz → Karo
1. Abwurf Kreuz, 2. Abwurf Pik → Herz

sprachlos, 23. März 2014, um 22:41

hier noch ein link dazu

http://www.skatwelt.net/gegenfarbe

Ex-Stubenhocker #157894, 23. März 2014, um 22:46
zuletzt bearbeitet am 23. März 2014, um 23:05

Nicht zu vergessen die Tri Gegenfarbe, wird aber nur noch selten gespielt und beinnahe gar nicht mehr erkannt, Stufe III (dreifache Gegenfarbe):

1. Abwurf Kreuz, 2. Abwurf Pik, 3. Abwurf Herz .... Karo

1. Abwurf Pik, 2. Abwurf Herz, 3. Abwurf Karo .... Kreuz

1. Abwurf Herz, 2. Abwurf Karo, 3. Abwurf Kreuz .... Pik

1. Abwurf Karo, 2. Abwurf Kreuz, 3. Abwurf Pik .... Herz

annalena63, 23. März 2014, um 22:55

Danke @sprachlos
wieder was dazugelernt

Ramare, 23. März 2014, um 22:58

Sprachlos:
Herrlich dieser Link.
Und wie sehr hat man hier behauptet Gegenfarbe gibt es nur beim Grand! 😄
Wobei doppelte Gegenfarbe sehr schwer zu erklären ist.

ohne_11, 24. März 2014, um 11:40
zuletzt bearbeitet am 24. März 2014, um 12:12

@Dagwood: Kannst du bitte ein Beispiel präsentieren, wo das sinnvoll ist?

Wenn ich was einfach anzeigen kann, mach ich das so. Schon die 2er-Kombinationsanzeige ist ja eine "Verlegenheits-Anzeige", weil ich die direkte Gegenfarbe nicht habe, oder eine Lusche von einer einfach besetzten 10 reinwerfen müsste oder so.

Wenn ich aber in allen 3 Farben abwerfen kann, um Karo Ass anzuzeigen, warum dann nicht direkt Herz Lusche?

Ich möchte lieber noch die verzögerte Anzeige einwerfen.
5 Sekunden Kunstpause einlegen und dann tauschen die Farben die Rollen:

Karo --- Kreuz

Herz --- Pik

Ex-Stubenhocker #128106, 24. März 2014, um 12:04

rzs - rest zu steffekk ( wird sehr oft verwendet)

Ex-Stubenhocker #136859, 24. März 2014, um 12:13

in dem Fall meist mit der Ergänzung "zs". (zu spät) ;)))

Ramare, 24. März 2014, um 12:59

Steffekk:
Der war gut, aber so richtig! 😄😄😄

Ramare, 24. März 2014, um 13:04

Gegenfarbe anzeigen ist wirklich sehr schwer richtig einzusetzen und für den anderen richtig zu verstehen.

Aber saustark, wenn es vernünftig umgesetzt wird.

supreme, 24. März 2014, um 14:23

was soll daran schwer sein?

natural, 24. März 2014, um 14:28

...sehr intressanter Thread und informativ noch dazu. Gerade für Skatlaien wie mich.
...durch solch Erklärungen kann auch ich mein Skatspiel verbessern. Dafür schon mal danke.

Ramare, 24. März 2014, um 14:48

Supreme:
mag sein, dass es für dich leicht zu verstehen ist.

Ich komme damit auch super gut zurecht.

Aber ich würde mal sagen, der große Teil aller Spieler werden es nicht sofort nachvollziehen können, weil es einfach schon eine spezielle Skattechnik ist.

Mag ja sein, dass ich falsch liege.

sprachlos, 24. März 2014, um 15:04

es fehlt auch noch nee Äußerung,
der "ehrlichen skatspieler", die das anwenden derartiger techniken, für kartenverrat halten und sie deswegen nicht anwenden.

aber ich glaube diese gruppe ist recht klein.

supreme, 24. März 2014, um 15:13

Das ist ja auch völliger Blödsinn...

Ex-Stubenhocker #157894, 24. März 2014, um 15:14

Die doppelte Gegenfarbe erscheint nur dann sinnvoll, wenn eine einfache Gegenfarbe nicht aufgespielt werden kann.
Habe ich das so richtig verstanden?

@ohne_11, die dritte Stufe (dreifache Gegenfarbe) ist ebenso sinnlos wie unterhaltsam, hier handelt es sich um einen Scherz.

ohne_11, 24. März 2014, um 15:19
zuletzt bearbeitet am 24. März 2014, um 15:20

:D ok, gut. Ich hab wieder mal den Ironie-Button übersehen.^^
Ja, es ist so, dass man manchmal die "normale" Anzeige nicht machen kann. Z.B. hast du die Farbe nicht, willst dir selbst die 10 nicht blank werfen oder von Ass-Lusche-Lusche werfe ich auch ungern weg und kürze mein Ass, um ein anderes anzuzeigen.
Dann musst du dir was anderes überlegen.
Manche nutzen diese Kombinationsanzeigen. Ich sehe darin das Problem, dass der AS das eben auch sieht und wenn er pfiffig ist unterbindet er den "Anzeigevorgang" und zieht eben nicht den 2. Buben hinterher.

Jetzt ist dein MS auf dem Holzweg und hat die erste abgeworfene Lusche für eine direkte Gegenfarbe gehalten.
Ich bin deswegen eher Fan der "verzögerten Anzeige", wenn ich das auf direktem Wege nicht machen kann.

Bettek, 24. März 2014, um 15:25

verzögerte anzeige im netz fast nicht umsetzbar - bzw. nicht eindeutig lesbar

SoSick, 24. März 2014, um 19:50

Atout = Dagegen ( 5 Atout haben = man hat 5 Trümpfe dagegen )

Belle = König Dame kombo ( ich lege die Herz Belle bedeutet ich lege Herz Dame König )

Ex-Stubenhocker #34661, 24. März 2014, um 21:06

Doppelläufer: 11 und 10 einer Farbe in einer Hand, unabhängig davon ob noch weitere Karten von dieser Farbe auf der Hand sind.

NerseNeceqi, 24. März 2014, um 21:18

Das ist falsch.

Als Doppelläufer bezeichnet man die Situation, wenn As und Zehn beide laufen, ohne gestochen zu werden.

Ex-Stubenhocker #34661, 24. März 2014, um 21:31

Schon klar, Nerse, dass du auch diesen thread kaputt machen willst.

Davon unabhängig ist deine Erklärung falsch!

zur Übersichtzum Anfang der Seite