Unterhaltung: Kartenverteilung

LieberTeufel40, 09. August 2014, um 19:18

Im Böhmerwald, solls ganz nett sein!

LaGondula, 09. August 2014, um 19:30

lach.......

Ex-Stubenhocker #107338, 09. August 2014, um 19:55

FNDT ?

Ex-Stubenhocker #136859, 09. August 2014, um 19:57

...ich hatte vorher zwei Grand hintereinander.....

mmaker, 09. August 2014, um 20:33

schari,

meine Oma ist 99 Jahre alt geworden. Sie hat in frühen Jahren noch an Kaisers Geburtstag schulfrei gehabt. Sie hat zwei Weltkriege, den Wiederaufbau, den kalten Krieg und sogar die Wiedervereinigung noch mitbekommen.

Sie war eine prima Zeitzeugin, wenn es um die kleinen Sachen, die persönlichen Dinge und Erfahrungen ging, die man in diesen Zeiten machte.

Ihre Wahrnehmung der größeren Zusammenhänge beschränkte sich aber trotzdem immer darauf, bei jeder Bundestagswahl meist erfolglos auf dem Wahlzettel "Zentrum" zu suchen, weil ihre Mutter ihr 1919 gesagt hatte, das wäre zu wählen.

MM

ps: Ich habe sie geliebt und vermisse sie.

Ex-Stubenhocker #107338, 09. August 2014, um 22:42

mmaker,
Dein letzter Beitrag-daumenhoch!
Du hattest den Vorteil einer Oma.
Das wertzuschätzen ist sehr schwer aufzuwiegen.

mmaker, 09. August 2014, um 23:33
zuletzt bearbeitet am 09. August 2014, um 23:42

eggii,

ich hatte sogar bis zum Alter von fast 35 zwei dieser niedlichen Vorteile. Die andere war die "rote Rebellin" und gemocht haben sie sich gegenseitig nicht - ich dafür beide :)

Meine Opas durfte ich wie viele in meinem Alter leider nicht kennenlernen :-(

MM

ps: Meine Tochter hat nun genau wie ich zwei noch lebende Omas, die aber aufgrund ihres "spätberufenen" Vaters nicht gerade jung sind. Hoffentlich bleibt das noch lange so :)

ps2: Ich erwähnte meine Zentrums-Oma ja an sich nur, um ein Beispiel für "viel sehen und trotzdem die Zusammenhänge nicht verstehen" zu haben. Ich stelle aber gerade fest, dass ich viel zu lange nicht an die beiden gedacht habe. Danke.

Ex-Stubenhocker #107338, 09. August 2014, um 23:46

"Zentrum" haste nun geklärt die Bedeutung mm.
Kenne Oma u Opa nur von Bildern.
Kann mich somit nicht erinnern-frage mich wie hier beim Skat :
Ist es wichtig zu haben, oder sich zu erinnern ?
Fragen über Fragen !
Erholsamen Sonntag.

mmaker, 09. August 2014, um 23:54

eggii,

ich glaub Grosseltern sind für Kinder wie Eltern - nur entspannter ;)

Bestimmt können aber auch andere diese Rolle übernehmen. Ich kann mich erinnern, dass das zum Beispiel in meiner Kindheit auch die Nachbarn waren.

Was würde ohne Erinnerungen Sinn machen? Würde es Sinn machen, irgendetwas zu tun, wenn mans eh wieder vergisst? Wie will man sich entwickeln?

Dir auch einen entzückenden Sonntag
MM

Ex-Stubenhocker #107338, 10. August 2014, um 00:08

Danke mmaker !
Evtl neue Idee threat : Omaverteilung

mmaker, 10. August 2014, um 00:09

eggii,

wir haben gesehen, dass diese im Sinne der letzten Beiträge tatsächlich nicht gerecht ist... allerdings kann da ausnahmsweise mal die Skatstube nichts dafür ;)

Ex-Stubenhocker #136859, 10. August 2014, um 00:34

auch was die Skatstube anbelangt, sucht sich jeder sein Dasein selber aus, sich hier aus der Eigenverantwortung, mithilfe von Vorwürfen an die Betreiber, entziehen zu wollen...legitim aber trotzdem nur schwach...

mmaker, 10. August 2014, um 00:41

sackzement,

Akzeptiert.

Interessant ist aber zusätzlich, welche zumindest potentielle kriminelle Denkweise sich (nicht in diesem Thread aber in anderen) durch die unbewiesenen Vorwürfe an andere zeigt ;)

Anders gesagt: Von nichts eine Ahnung aber eine ungebremste Fantasie wie man bescheissen könnte...

MM

Ex-Stubenhocker #136859, 10. August 2014, um 01:03

Verhaltensmuster lassen immer (nicht generelle) Rückschlüsse zu...;)

grins...(alibisatz)

skatharry, 10. August 2014, um 03:27

ich verstehe jeden ,der sich über diese Katastrophenverteilung beschwert.

skatharry, 10. August 2014, um 03:34

man kann sich ja diesen rotz hier anpassen,aber spass macht das nicht wirklich.diskutieren ist o.k. aber spielen ist hier albern.

Ex-Stubenhocker #107338, 10. August 2014, um 09:04

Unterschreib ich Harry deinen letzten Beitrag.
Ich bleibe dennoch.
GB !

natural, 10. August 2014, um 09:26

...icke spiele viel Skat Online und Real. Meine persönliche Empfindung zeigt mir da keine gravierenden Unterschiede auf. Auf einem meiner letzten Skatturniere hatten wir (3 Leute - 36er Liste)satte 28 Grand gespielt. Davon wurde nur 1 verloren.
...ebenso kenn ich auf dieser Plattform ne Menge Menschen welche auch sehr viel real Skat spielen. Ab und an darf ich hier mit einem Bundesligaspieler spielen und dieser gibt mir wahnsinnig gute Tipps. Er hat sich noch nie über die Kartenverteilung hier beschwert.
...es gibt Leute welche 60 Jahre den gleichen langweiligen Skat spielen und nicht bereit sind sich weiter zu entwickeln. Zum austeilen sind sie dann allerdings sehr fähig. Das find ich Schade.
...allen einen schönen Sonntag und gut Blatt

scharivari, 10. August 2014, um 10:16

Hallo Lorenzo, Ich bin zwa Alt aber nicht dusselig,beruflich war ich Maschineneinrichter an CNC Maschinen, ich spiele auch noch regelmäßig Schach, ich kann also auch noch Zusammenhänge erkennen. Eine Frage ist noch offen auf die bisher keiner eingegangen ist. Wie ist es zu Erklären das hier etliche 20000 und mehr Punkte haben. Die müssten ja fast jedes Spiel machen und dürften dann kaum welche verlieren. Vieleicht kannst du mir das erklären

scharivari, 10. August 2014, um 10:47

Dann müsste man mal schauen wie lange diese Spieler schon dabei sind.Ich mache mir diese Mühe nicht, denn mir sind wertose Punkte ganz egal. Du würdest also jedwede mogelei Ausschließen ??
Ja ich glaube das tust du, denn du scheinst der Typ zu sein der auch noch an den Nicolaus glaubt.

Himmelblau, 10. August 2014, um 10:47

Es kommen doch immer die gleichen Antworten, wie z.B. Nicht jeder Grand der Gespielt wird ist auch ein Grand. Mag vielleicht sein, aber der weite Großteil davon ist sicher, meist ab 90 Augen. Auch wenn du direkt an Kontakt schreibst, kommt auch teilweise überhaupt keine Antwort zurück. Für mich ist das schlechter Service. Mit den Punkten ist mir halt auch schleierhaft. Wenn du dich neu anmeldes hast 30. Gerade am Anfang beim neu einloggen 60-70% Verlust. Ergo besteht da überhaupt keine Chance auf ne ordentliche Zahl zu kommen, so das es dich dann auch nicht so stört wenn mal 100 flöten gehen. War halt dann ein scheiss Tag, ok. Aber wenns ständig so ist, wie soll man da die Chance haben. Dann kommen noch solche Sprüche, "ihr könnt ja wieder aufladen". Sehr sinnvoll. Du kannst aber ebensowenig hohes risiko gehen. Denn es gibt genug von denen welche Punkte zu Hauf haben und meinen die sind so gut und dich ständig auf Fehler hinzuweisen, dann noch bei 18 weg sagen und ein gutes Spiel auf der Hand haben. So läufst du voll ins offene Messer.

Ich habs auch mit eigenen Augen gesehen, dass hier link gespielt wird. Wenn Spieler zusammen Spielen. Der hat dem anderen ständig nur die Augen geschenkt und wenn für die Gegenspieler ein Stich gewonnen wurde, gabs kaum Augen zu gesteckt.

Das nächste was hier schwach ist, ist auch dass es nicht mal 4er Tische gibt, was ja im Skat normal ist. Aber anscheinend nicht hier!

Bettek, 10. August 2014, um 10:59

denke mal nach - welche personen an einem 4er tisch sitzen. 1 mischer und drei spieler - wie ist es hier - genau das gleiche - 1 mischer und 3 spieler. ich hoffe die grauen zellen reichen aus, um das zu verstehn.

Ex-Stubenhocker #136859, 10. August 2014, um 11:00

...klemmt euch doch bitte mal hinter die theoretischen Grundlagen und meckert dann weiter...
Wer hier meint, dass er mit einem Spielanteil von unter 30%, bei einer gleichzeitigen Grandquote unter 30% sowie maximal 80% gewonnene Spiele gut ist.... der ist einfach schlecht !,bzw. nicht gut genug um hier Pluspunkte einzufahren.
Verbesserungen fangen erstmal bei euch selber an !!

zur Übersichtzum Anfang der Seite