Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Endlich EU-Urteil kein Harz4 mehr für EU-Bürger in D

Das war höchste Zeit, dass man nicht einfachkommen kann und kassieren. Die Deppen arbeiten ja....
Besser noch, wenn es auch für Deutsche kein Harz4 mehr gibt damit die nicht den ganzen Tag Skat spielen statt arbeiten.

... wo kommen wir denn da hin, das wäre ja noch schöner, was ich immer schon mal sagen wollte, wird zeit dass hart durchgegriffen wird, soziale schmarotzer, deutschland erwache.

Und denk' ich an Deutschland in der Nacht ...

Lupo, da hast du aber etwas grundsätzlich völlig falsch verstanden.
Es gibt natürlich weiterhin Hartz IV für EU-Bürger in Deutschland.
Das Gericht hat nur diejenigen ausgenommen, die ausschließlich aus EU-Ländern nach Deutschland einreisen, um Sozialhilfe zu bekommen.

Durch dieses Urteil findet letztlich eine Gleichstellung von deutschen Staatsangehörigen mit Bürgern aus anderen EU-Staaten statt. Ein bedürftiger Deutscher, der ohne triftigen Grund ihm angebotene Arbeit ablehnt, hat ebenfalls keinen Anspruch auf Hartz IV.

@Lupo2

woher weisst du denn genau wer hier den ganzen tag am skat spielen ist!

also ich kann das nirgendwo erkennen, oder gibt es eine stechuhr dafür^^

oder kannst du das so gut beurteilen weil du der überwacher bist.............

Tja alfa, wenn man schon 'n Schäferhund als Profilbild hat, dann in ein paar Sätzen ein Haufen Müll von sich gibt, ist eigentlich alles klar, wa ?

... bestimmt ein teutscher schäferhund.

genau !

wie waere es, wenn ein deutscher staatsbuerger in z.b. bulgarien, ungarn etc.sozialhilfe beantragt?

Ist doch cool, im Profil das Foto eines nahen Verwandten, der garantiert deutsch war und über mehr als zwei Beine verfügte.

Deutscher Herkunft!!

Ich kann mich errinnern , das vor ca, 1 Jahr eine Diskussion über Einwanderung der Zigeuner aus Bulgarien und Rumänien usw. lief. Viele behaupteten, wir brauchen die Zuwanderung der verfolgten Minderheiten aus diesen Ländern.

Wegen angeblichen Fachkräftemangel!

Die Statistiken sind ernüchternd ,wenn nicht noch geschönt.

Ich sehe mich in meiner Ansicht gestärkt. Wir ziehen mit unser großzügigen Sozialpolitik ,das ganze Elend von Europa an und obendrein noch verstärkt Asylbewerber aus allen Brennpunkten der Welt.
Asylrecht und Zuwanderung aus der Eu sind zwar 2 verschiedene Dinge.

Niemand von unseren Politikern aber fragt unser Volk, ob wir das so wollen .Mit Steuerzahlergeld kann man durchaus großzügig sein, aber natürlich nicht fürs eigene Volk.

Da wird von Wohltaten geredet die man übers Volk schüttet.Gut in Erinnerung die Rente mit 63. oder freier Kindergartenplatz.

Hallo bergfreund,

Du schreibst :"Niemand fragt uns, ob wir die Einwanderer aufnehmen wollen" !

Da magst Du Recht mit haben und so werde ich nun, als Mitglied unseres Volkes, meine Meinung ungefragt dazu äussern, die da lautet :

Ja .., , ich möchte allen in Not gerateten Menschen bei uns einen Platz geben.
Ich heiße sowohl Zigeuner aus Bulgarien und Rumänien, sowie alle friedlichen Juden, Moslems und Angehöriger sonstiger Kulturen in unserem Land willkommen, einen Teil unseres Kuchens abzubekommen und auch einen Teil dazu beizutragen, daß auch in Zukunft das Backblech heiß wird.

Und, by the way, ich kenne das Schimpfwort "Gutmensch", ... kann man sich bei weiteren Kommentaren sparen !

guckt mal nach italien

Ich kann johnnyblue nur recht geben.Im 2.Weltkrieg,waren meine Eltern froh,dass
sie in Brandenburg gut aufgenommen wurden.
Ausserdem Mensch ist Mensch,egal wo er herkommt.

Hallo jonnyblue,

Deine klare Meinung ist erst mal allen Ehren wert . Ich kann sie natürlich nicht teilen.Eine Frage , wenn sie erlaubt ist ? Du würdest bereit sein von allen Ländern der Welt , die in deutschen Botschaften einen Antrag auf ein Aufenhaltsrecht in Deutschland stellen auch aufzunehmen ?
Hast du für so einen Einstellung persöhnliche Gründe oder findest du das dies aus welchen Gründen auch immer gut für unser Land wäre.

Dieses Ansinnen haben Flüchtlinge in mehren Sendungen gefordert. So mit würde die gefährliche Überfahrt nach Italien endlich beseitigt.

Ich kann mir gut vorstellen, bei dann so 139 Mill Einwohnern,hätten wir keine Probleme mehr.Facharbeiter mangel beseitigt , Lebensmittelverschwendung behoben , Altersarmut beseitigt . demog. Entwicklung gestoppt.und und.

Ich glaube mit dieser links-grünen Sozialromantik würde es zu Unruhen in unseren Land kommen, die sich keiner ernsthaft wünscht.

Johnny,

nun biste offenbar kein gutmensch, sondern ein links-grüner sozialromantiker. Läuft wahrscheinlich aber auf das gleiche hinaus - irgendwie nett, aber so etwas von naiv! Das andere extrem wäre dann wohl ein braun-schwarzer realist mit unsozialem hintergrund.
Jeder mag für sich entscheiden, wem die sympathien gehören.

Meine meinung als "volksdeutscher":

Ich mag die vielfalt der unterschiedlichen kulturkreise, die alle diese "eine" welt ausmachen. Bei meinen auslandsaufenthalten habe ich mich nie als fremder gefühlt und möchte dieses gefühl umgekehrt auch ausländern in unserem land vermitteln. Und diese einstellung hat absolut nichts mit einer politischen gesinnung zu tun, sondern beruht auf rein humanistischen überlegungen.

Ja Georgie ... dem hab ich nix hinzuzufügen und seh das genauso !

---------------------------------------
und bergfreund :

Hmmm ... tja, ich hab jetzt nicht soviel Lust, Dich hier argumentativ auseinander zu nehmen ..., es wäre zu einfach ... !

Nur mal ein Aspekt :

139 Mio Menschen wohnen dann Deiner Meinung nach bei uns ... ja und wenn ??

Sag das mal den Menschen in Bangladesh, Indien, den Favelas von Rio oder den Slums von Mexico-City ... ich muß das nicht weiter ausführen, oder ?

Aber was solche Argumentation immer wieder so perfide macht, ist, daß sie häufig von denselben Leuten geäussert wird, die auf der anderen Seite Angst vor dem Aussterben der Deutschen haben ..., ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Dennoch war mein Beitrag nicht wirklich ein politisches Statement, sondern ein humanistisches Pendant zu den Ausführungen Deines vorherigen Beitrages !

Seitdem der Döner die Currywurst in der Beliebheitsskala abgelöst hat, konnte ich schon mal Teile eines Gesprächs mitverfolgen, an der Verkaufstheke eines Döner-Imbiss. Der deutsche Kunde beschwerte sich über die hier lebenden Türken. Aber im Urlaubsland Türkei sind die ganz prima.
Der Inhaber fragte dann mal nach, ob die Türken in der Türkei denn: freundlicher, besser, ... als die hier Lebenden wären.
Der deutsche Döner-Fan bejahte dies in naiver Art und Weise und bekam die Ironie überhaupt nicht mit.
Was soll man von solchen deutschen Landsleuten halten? Urlaub in der Türkei ist Klasse. Der Döner schmeckt besser als die Currywurst. Aber: Ausländer raus! ???
Wir Deutschen sind Reiseweltmeister und erwarten überall in der Welt nett behandelt zu werden. Wie finanzieren wir unsere Reisen? Durch den Exporterfolg unserer Wirtschaft. Die auch darauf beruht, dass unsere Produkte "gemacht in Deutschland", also unsere Exporte zu 99,9 Prozent von Ausländern gekauft werden. Das deutsches Bier, als Exportware im Ausland, auch von deutschen Touristen konsumiert wird, macht nicht unseren Exporterfolg aus.

@Johnny Die jüdische Kultur war eine Bereicherung für Deutschland. Wir wissen alle, wann dem ein Ende gesetzt wurde. Das nur so nebenbei.

so isses !

Mein Herz wird immer schwer wenn ich dran denke.

Dagwood

Märchenstunde?

kein Türkischer Landsmann fragt einen Deutschen ob die Türken in der Türkei denn: freundlicher, besser, ... als die hier Lebenden wären.

geh am See predigen und mach schritte nach vorn....

loool, echt süßer thread =D

Ihr macht es euch hier zu einfach mit dem ungefilterten "aufnehmen". Kein Land dieser Erde ist so grosszügig mit der Aufnahme von Migranten wie Deutschland.... das ist nun mal Fakt. Aber......... wo sollen sie alle wohnen, wo sollen sie alle arbeiten, wer spricht annähernd etwas Deutsch oder versteht ein wenig. Und natürlich soll niemand zurück in irgendein Verderben geschickt werden. Dieser Tage las ich z.B. das ein ganz förmlich gestellter Asylantrag hier in D 7 Monate geprüft wird, um dann nach 7 Monaten evtl. zu sagen, .. du darfst oder du darfst nicht.
Jonny, grundsätzlich kann ich mit dir ein wenig übereinstimmen, aber wenn du solches alles befürwortest, dann gib mir bitte auch mal ne Erklärung, WER das alles finanziell stemmen soll auf Dauer??