Unterhaltung: Grüße vom "Neo-Nazi"

Photo, 30. Dezember 2014, um 13:57

👍 auch unterschrieben

Nicole1963, 30. Dezember 2014, um 19:02
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Stubenhocker #157894, 10. Januar 2015, um 13:33

Die Anti-Pegida-Petition auf Change.org/nopegida für ein buntes Deutschland hat schon 391.725 Unterschriften.

Aus der Pro-Pegida-Petition ist nichts geworden. Bereits nach 3 Tagen und 750 Seiten voller Hass wurde die Seite wieder eingestampft.
Da hat Pegidoof die Maske endgültig fallen gelassen.

Ich habe die Anti-Pegidoof-Petition ebenfalls unterschrieben.

👍

natural, 10. Januar 2015, um 13:49

...habe auch mal die Suchmaschine benutzt:
http://www.mdr.de/sachsen/dresden/demonstrationen-in-dresden-und-bautzen100_zc-cf5ff0a4_zs-6689deb8.html

Ex-Stubenhocker #157894, 10. Januar 2015, um 14:46

Ja natural, habe ich auch gelesen. Die Stadt Dresden und die Landesregierung haben für heute zu einer Demonstration gegen dass Treiben der islamfeindlichen Pegida in Dresden und Bautzen aufgerufen.

Die Stadt Dresden fürchtet um ihr Image als Kunst- und Kulturstadt und will gegen Pegida ein Zeichen setzen. Für ein weltoffenes und buntes Dresden.

👍 👏

Ex-Stubenhocker #158202, 10. Januar 2015, um 15:43
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Kartenvernichter, 10. Januar 2015, um 15:52

Man könnte das Ganze rein theoretisch mit den Kreuzzügen des Christentum vergleichen, die wir Christen noch vor einigen Jahrhunderten geführt haben. Wenn man bedenkt, das der Islam eine Religion ist die ein paar Jahrhunderte jünger ist als das so hoch gelobte Christentum, dann passt es doch....muhahaha

Ex-Stubenhocker #157894, 10. Januar 2015, um 16:34
zuletzt bearbeitet am 10. Januar 2015, um 17:10

Laut dem Deutschlandtrend der ARD durch Infratest dimap, befürchteten 59 Prozenz im Oktober noch einen Terroranschlag in Deutschland.
Trotz der Anschläge in Paris sind es zur Zeit nur 49 Prozent, die einen Terroranschlag in Deutschland befürchten.

Begründet wird das mit der zahlreichen Berichterstattung über den Vormarsch der ISIS. Da waren die Befürchtungen im Oktober bedeutend höher.

Die Ablehnung des Islam in Deutschland ist auch eine Altersfrage. So geben 60 Prozent der unter 30-jährigen an, einen Muslim in ihrem Freundeskreis zu haben.
Ältere, die nie Kontakte zu Muslimen hatten, lehnen den Islam bedeutend eher ab.

In Sachsen gibt es 0,1 Prozent Muslime und dort tobt in Dresden Montags Pegida. Man kann also auch in Gebieten fast ohne Muslime auf Ablehnung treffen. Zweifellos ein Phänomen.

Heute waren 35.000 in Dresden, um gegen die islamfeindliche Pegida und für ein buntes und weltoffenes Dresden zu demonstrieren.
Die Stadt und die Landesregierung hatten dazu aufgerufen. Besonders die Stadt Dresden macht sich Sorgen um ihr Image als Kunst- und Kulturstadt.

Fwie, 10. Januar 2015, um 18:12

Frag die doch Du Sackwalze !

Ex-Stubenhocker #157894, 10. Januar 2015, um 18:22
zuletzt bearbeitet am 10. Januar 2015, um 18:24

"Moslemdemonstranten" !
Dieser Sprachstil passt zu Systempresse, Lügenpresse, Volksverräter, ... und zu schizophrener Psychopath und linksfaschistisches Gehirn.

In Frankreich waren jawohl genügend Muslime und islamische Verbände zusammen mit Christen und Juden und anderen Religionsgemeinschaften, Parteien und anderen gesellschaftlichen Gruppen auf der Straße.

In Deutschland haben sich die islamischen Verbände genauso geäußert und angekündigt, bei den nächsten Demonstrationen mitzuwirken.

Je suis Ahmed

Dumba, 10. Januar 2015, um 18:28
zuletzt bearbeitet am 10. Januar 2015, um 18:28

Der Erfolg war welcher?
Dass keine Asylanten aufgenommen werden?
Dass die Asylanten woanders hin muessen?
Dass ein Problem geloest wurde?
Oder einfach nur dummes Zeug.

AlterEgo, 10. Januar 2015, um 18:30

70 % der Leute in Sachsen und Thüringen fühlen sich lt. oben zitierter Erhebung, wie Fremde im eigenen Land

??? Was geht da in den Köpfen vor?

Ex-Stubenhocker #157894, 10. Januar 2015, um 18:32

Wenn heute 35.000, mit Ministerpräsident und Oberbürgermeisterin, gegen die islamfeindliche Pegida auf die Straße gingen, für ein buntes weltoffenes Dresden, wer ist dann das Volk?
Die 35.000 Demokraten von heute oder die 18.000 Islamfeinde der Pegida letzten Montag?

Wenn auf ARD oder ZDF von Pegida gesprochen wird, dann stets mit dem Zusatz "Islamfeindlich".
Der Ausdruck "islamfeindliche Pegida", ist das nun der "Lügenpropaganda" der "Systemsender" zu verdanken, die von "Volksverrätern" kontrolliert wird, watcher?

Ex-Stubenhocker #157894, 10. Januar 2015, um 18:35

Also wer sich in Sachsen bei 2,5 Prozent Ausländeranteil und 0,1 Muslime, als Fremder im eigenen Land fühlt, der ist ein Spinner.

AlterEgo, 10. Januar 2015, um 18:40

Ich würd mir's nicht so einfach machen, Dagwood, 70% der Bevölkerung einfach als Spinner abzutun, aber verstehen tu ich's auch nicht, deswegen frag ich, vl sagt ja mal jemand aus diesen Bundesländern was dazu

Ex-Stubenhocker #157894, 10. Januar 2015, um 18:41

Es heißt Asylbewerber und Asylbewerberheim.
Denn anerkannte Asylanten leben dort nicht.

Aber Asylant, Asylantenheim passt schon zu Moslemdemonstrant.
Genauso schizophrener Psychopath und linksfaschistisches Gehirn.

Der Sprachstil von watcher ist entlarvend.
Was gibt es da noch zu streiten?

Ex-Stubenhocker #157894, 10. Januar 2015, um 19:20
zuletzt bearbeitet am 10. Januar 2015, um 19:21

"Von Außerirdischen mit vorgehaltener Waffe gezwungen" fehlt noch quatscher.

👽

Der Verschwörungstheoretiker ist wieder unterwegs.

Die Gegendemonstranten sind alle gekauft, wurden erpresst, Verlust des Arbeitsplatzes oder der Beförderung wurde angedroht, ...

😃

Nur beweisen kann er seine Erfindungen nicht ! Wieder auf "pi" gegoogelt, quatscher?

Ex-Stubenhocker #157894, 10. Januar 2015, um 19:46
zuletzt bearbeitet am 10. Januar 2015, um 20:12

KARTOFFELN STATT DÖNER

Aufschrift auf einem Transparent eines einsamen Pegida-Fans vor dem dunklen Kölner Dom.

⚠️ 🇩🇪 ⚠️

STERN, Nr. 3 vom 08.01.2015, Seite 43,
HASS IN DEN HERZEN von Axel Vornbäumen:

...Denn tief im Westen, in Köln, verlieren sich am selben Abend gerade mal 300 Pegida-Aktivisten bei ihrem verhinderten Marsch auf den vom Erzbistum eigens aus Protest verdunkelten Kölner Dom. EIN EINSAMER DEMONSTRANT HÄLT TAPFER EIN TRANSPARENT MIT DER AUFSCHRIFT
"K A R T O F F E L N...s t a t t...D Ö N E R" hoch - mehrheitsfähig ist er in der weltoffenen Stadt nicht.
Die Zahl der Gegendemonstranten geht in die Tausende. ...

zur Übersichtzum Anfang der Seite