Unterhaltung: Neues aus Wissenschaft + Technik

Johnny_be_good, 16. Juni 2015, um 22:24
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Johnny_be_good, 16. Juni 2015, um 22:26

for you only, alfaman :

http://www.n-tv.de/wissen/Forscher-hoeren-Worte-direkt-aus-dem-Hirn-article15307116.html

alfacoder, 16. Juni 2015, um 22:27

wir Vulkanier machen das einfach mit einem griffel aä schädel des betroffenen.

g. roddenberry

BurkhardD, 16. Juni 2015, um 22:45

heute ist in china ein sack reis umgefallen, alle rätseln über die menge der körner

heidi69, 16. Juni 2015, um 22:47

1097846

alfacoder, 16. Juni 2015, um 22:49

ne ne, das waren mehr oder weniger.
pffffttt

Johnny_be_good, 16. Juni 2015, um 22:57

Hatt eigentlich gedacht, daß das mal ein interessantes Thema wäre ..., nun gut ^!

BurkhardD, 16. Juni 2015, um 23:00

man nehme ein schachbrett - auf das erste feld 1 korn, auf jedes weitere feld jeweils die doppelte menge und schon hat man ein ergebnis

heidi69, 16. Juni 2015, um 23:02

Ist es auch,Johnnyblue...hab mir das angeschaut aber ich trau dem ganzen nicht recht...

BurkhardD, 16. Juni 2015, um 23:16

seit wann gibt es hier interessante themen?

Johnny_be_good, 16. Juni 2015, um 23:22

Noch ein Thema aus der Neurologischen :

BurkhardD und seine Depression !

hagenstein, 17. Juni 2015, um 08:16

Das Thema ist interessant, johnny.
Aber bevor man dem link folgt sollte die letzte Mahlzeit schon etwas her sein oder das Anzeigen von Bildern deaktiviert.
Echt ekelig...

Johnny_be_good, 17. Juni 2015, um 08:32
zuletzt bearbeitet am 17. Juni 2015, um 13:35

Och hage, nur weil ma da mal so'n Gehirn sieht ?
Kennen wir doch aus'm Biologieunterricht .

Aber was mich interessiert, ist eben die Frage, ob es in naher oder mittlerer Zukunft möglich sein wird, ganze Sequenzen von Gedankenströmen zu analysieren und mit der erwähnten Methode zu identifizieren.
Mal gesponnen :
Es könnte dann ja so sein, daß man im digitalen Umfeld durch Gedankenkraft Dinge manipulieren kann.
Die Eingaben werden nicht mehr manuell an irgendeinem Endgerät durchgeführt, sondern können nur durch Gedankenübertragung erfolgen und ..., natürlich die Schattenseite, die Wünsche und Bedürfnisse können manigfaltig von Interessengruppen im i-net leicht abgegriffen werden.
Andereseits kann man sich über bestimmte Verhörmethoden bei der Verbrechensbekämpfung so seine Gedanken machen,
usw ..., ich finde, das ist doch eine zu bedenkende und vielleicht auch beängstigenden Entwicklung, oder ?

Ex-Stubenhocker #157894, 17. Juni 2015, um 11:48

Karlruher Forscher entwickeln am KIT (Karlsruher Institut für Technologie) die "Brain-To-Text" Methode.

Die Badenser wieder. Aber aufsteigen in die 1. Liga, ja das können sie natürlich mal wieder nicht, Versager.

Ach, ist doch wahr.

Ex-Stubenhocker #157894, 17. Juni 2015, um 11:53
zuletzt bearbeitet am 17. Juni 2015, um 11:53

G e n i e ... u n d ... W a h n s i n n

Gemeinsame genetische Grundlagen von Kreativität und Psychose entdeckt.

heidi69, 17. Juni 2015, um 12:28

Der Dagwood kann richtig witzig sein-mit seinen eigenen Worten !!! 😄

Ex-Stubenhocker #157894, 17. Juni 2015, um 12:35
zuletzt bearbeitet am 17. Juni 2015, um 12:37

Witzig, eigene Worte? Da fehlen mir die Worte:

wissenschaft-aktuell.de

News aus Wissenschaft und Forschung
Biowissenschaften Genetik Gentechnik Medizin Molekularbiologie

Genie und Wahnsinn
Gemeinsame genetische Grundlagen von Kreativität und Psychose ...

09.06.2015, von Joachim Czichos

heidi69, 17. Juni 2015, um 12:46

ich meinte den mit Karslruhe

eggii, 17. Juni 2015, um 13:12

Heute wurde Nachrichten gezeigt.
2017 soll aus einem 150 köpfigen Ärzteteam die 1.erfogreiche Kopftransplation erfolgen.
Ob da der Mensch nicht Gott spielt?
Ich bin gespannt😌

heidi69, 17. Juni 2015, um 13:15

Das ist Wahsinn....aber da derjenige,der den Kopf zur Verfügung stellt(gruselig)eh bald sterben würde-Test am lebenden Objekt...das Rückenmark Funktionierend zu Verbinden ist ja wohl fast aussichtslos...hatte vor ein paar Wochen den Beitrag gesehen

Ex-Stubenhocker #157894, 17. Juni 2015, um 13:34
zuletzt bearbeitet am 17. Juni 2015, um 13:36

Mein Kopf kommt auf ein Exoskelett. Meine Nerven, Venen und Arterien gehen dann in Hochleistungskabeln und Kanülen und Schläuchen über.

Plan B
Feuer- Seebestattung in Scapa Flow in einer Seeurne. Ein Schlichter Kranz "Die Kameraden von U-47" und das U-Boot-Lied und ein feuriges Fanal am Himmel.

Plan C
Ein Mausoleum, der Innenraum 500 hoch bis zur Kuppel wo sich aufgrund der Atemluft der Trauergäste Wolken bilden.

Ex-Stubenhocker #172322, 17. Juni 2015, um 13:38

Ich ziehe Plan D vor!

Ex-Stubenhocker #157894, 17. Juni 2015, um 13:41

Plan D

Eine Tempelanlage, 10 x größer als Angkor Wat

Ex-Stubenhocker #172322, 17. Juni 2015, um 13:42

Dauert noch etwas...muß ich erst kookeln!

zur Übersichtzum Anfang der Seite