Unterhaltung: München, Geburtsort der deutschen Willkommenskultur

Ex-Stubenhocker #184303, 28. September 2015, um 22:24
zuletzt bearbeitet am 28. September 2015, um 22:26

lieber john!

"Meine Gedanken über die Zeiterscheinungen und wie man mit ihnen umgeht, wenn sie einem begegnen, die waren schon längst da. Beispiel: Begriffe wie Nationalismus, Faschismus, Rassismus u. ä. gewinnen ihren berechtigten "Negativismus" (igitt, dieses Wort) nicht durch die Existenz einer anderen ideologischen Bewegung namens Antifa."

sehr dünnes ...

es gibt mehr als die ziselierte worteinschreibung.

du versagst genau in deiner wortauswahl.

Ex-Stubenhocker #184303, 28. September 2015, um 22:31

"zeiterscheinung", "bevölkerungsbewegung", ach, was ist das?

Ex-Stubenhocker #184303, 28. September 2015, um 22:32

vielleicht ist es eine wortfindungsstörung?

Ex-Stubenhocker #184303, 28. September 2015, um 22:51

ok.
vielleicht isses ja so:

die ausgesaugten sauerstoff-flaschen werden ab heute wieder mitgenommen.
die agenten der ersten welt werden schon mit ihrem genug zu tun haben.

Ex-Stubenhocker #184303, 28. September 2015, um 22:52

ob jedoch "münchen" da noch von belang ist?

Ex-Stubenhocker #184303, 28. September 2015, um 23:02

soviel gedanken um das "waskann-waswird".
bestimmt hast du auch eine welt zu retten.

stehrumchen, 28. September 2015, um 23:03

wuppi, brabbel nicht so viel!

Ex-Stubenhocker #159827, 28. September 2015, um 23:09

@Peter, eine Verniedlichung der globalen Probleme durch Wortschöpfungen ist Alltag.Realität ist es,daß viele die Probleme weder kennen noch bewältigen können.
Mich amüsiert es, wenn jemand vorgibt die Lösungen zu kennen.
Ich bin froh, wenn ich meine eigenen Herausforderungen bewältigen kann.

Dabei ist allerdings nicht mit Reden getan. Ich muß etwas unternehmen, um Erfolg zu haben.

georgbest, 28. September 2015, um 23:11

... früher war mehr lametta und man ging mit keinem mädel, dessen vater cdu wählte.

Ex-Stubenhocker #184303, 28. September 2015, um 23:16

ich empfinde so:

ohne das abgleichen ist mir wohl.

Ex-Stubenhocker #159827, 28. September 2015, um 23:21

Ich empfinde es so...
Vor der Glotze hocken, Bilder sehen...
Wohlige Schauer der eigenen Sicherheit genießen...
Kommentare tippen, durchdrungen von der eigenen Weisheit...
Diskussionen am Stammtisch.

Ex-Stubenhocker #157894, 28. September 2015, um 23:34

Also wie John Pegida und Antifa in einen Topf wirft zeigt klar seine Gesinnung.
Antifaschist zu sein ist ja wohl eine Selbstverständlichkeit, oder sehe ich das falsch ?

Was kommt als nächste Steigerung? SS und SPD mochte ich nie, beide waren in den Lagern zur NS-Zeit ?

Das wird man doch wohl noch sagen/fragen dürfen ?
(Thilo Sarrazin-Modus)

Ex-Stubenhocker #184303, 28. September 2015, um 23:39

mit der verunsicherung, da hat es was.
sicherheiten auf den tisch!
wirte und worte.

Ex-Stubenhocker #184303, 28. September 2015, um 23:50

genau, daaaaaachwutt!
du kannst leider erst landen, wenn du in deiner kleinen welt primo levi liest.

Ex-Stubenhocker #157894, 29. September 2015, um 00:05

"... Der Faust, das bedeutenste, das schönste Werk in deutscher Sprache ? Ja, damit bin ich gerne einverstanden. ...

Die Italiener halten für das wichtigste literarische Werk Dantes Göttliche Komödie.

Die Griechen würden wohl die Ilias nennen, oder die Odyssee, die Juden die Bibel. Die Engländer ? Sie wären bestimmt für Shakespeare, wohl für den Hamlet.

Von den Russen bekämen wir Krieg und Frieden zu hören, oder Dostojewskis Die Brüder Karamasow oder vielleicht Puschkins Eugen Onegin.

Daraus geht hervor das jedes Volk eine andere Perspektive hat. Und das ist gut so und erfreulich. ..."

Marcel Reich-Ranicki

Ex-Stubenhocker #184303, 29. September 2015, um 00:09

so schreibst du, daaaaachwutt, deine dir innewohnende ordnung ein.

ordnung ist angesagt!

und am schmerzenden ende ist es nur mrr.

Ex-Stubenhocker #157894, 29. September 2015, um 00:12

Nur ????

Du hälst dich für belesener und gebildeter als Marcel Reich-Ranicki ?

Davon war bist jetzt nichts von dir zu lesen !

Ex-Stubenhocker #184303, 29. September 2015, um 00:14

mrr ist so relevant wie sybille.

Ex-Stubenhocker #184303, 29. September 2015, um 00:17

gleich kommt schopenhauer!
lego-stein.

zur Übersichtzum Anfang der Seite