Unterhaltung: Anstand und Sachlichkeit...

Ex-Stubenhocker #184303, 07. Februar 2016, um 01:15

http://www.duden.de/rechtschreibung/Schmonzes

steffekk, 07. Februar 2016, um 01:23

ja ok pflanze

hoffentlich pinkelst du auch so weit wie du zielst.

steffekk, 07. Februar 2016, um 01:25

du raffst es wirklich nicht oder ?

du checkst echt nicht um was es mir geht , oder ?

krachmann, 07. Februar 2016, um 03:10

wieso ist es wichtig, um was es dir geht,
hüftsteifer? eure profilneurosen langweilen.

steffekk, 07. Februar 2016, um 03:22

dann beschwer dich doch am besten bei ihr selbst

steffekk, 07. Februar 2016, um 03:23

kutscher

LittleJoe, 07. Februar 2016, um 03:49

@ausfahrt: denke von mir was du willst, aber ich habe nic´hts weiter getratscht.
OK?

stehrumchen, 07. Februar 2016, um 03:53
zuletzt bearbeitet am 07. Februar 2016, um 04:19

der thread heißt glaub ich anstand....
hutträger, du bist genau so peinlich, wie deine beste freundin, das wasch-und tratschweib.

Ex-Stubenhocker #183243, 07. Februar 2016, um 09:55

Der Eröffner dieses Threads verlangt Anstand und Sachlichkeit.

Wie ist das, wenn man kritisiert wird? Schlägt man dann anständig zurück?
z.B. in Gedichtform, damit man nicht ganz sooo offen in die Konfrontation geht?
Ich das Sachlichkeit, oder gar Anstand?

Ich glaube mit nachstehendem Gedicht hat der Schreiber seine o.a. Wünsche ad absurdum geführt

"NeidTreibt den Kritiker an,
Er selbst nichts kann.
Das Herz ist kalt, der Kopf ist leer,
Keine guten Gedanken mehr.Wuddel er sich nennt,
Und immer nur im Kreise rennt.
Wuddelig zu sein bedarf es wenig,
Doch der Wuddel ist kein König.Eher ein verirrtes Schaf,
So blökt er nun treu und brav.
Hört auf mich ....Hört auf mich...
Doch man will ihn nicht."

Captatio benevolentiae

Ex-Stubenhocker #159827, 07. Februar 2016, um 10:14

Anna, hör auf Dein Herz.
Tobe soviel Du möchtest.
Es ist mir recht.

Und vor allem suche,suche,
...suche wonach auch immer. ..^^

Ex-Stubenhocker #183243, 07. Februar 2016, um 10:29

Bernd, Du scheinst mir ein wenig verwirrt zu sein.

Ex-Stubenhocker #188170, 07. Februar 2016, um 10:33

Also Irina und Victor,habt Euch lieb!😂😂

Ex-Stubenhocker #183243, 07. Februar 2016, um 10:34

Aurora, ist das eigentlich ein Rotkehlchen?

Ex-Stubenhocker #188170, 07. Februar 2016, um 10:36

Ja,ist aus Google Bilder,das echte auf dem Balkon war mir zu scheu,das konnte ich leider nicht fotografieren.

Ex-Stubenhocker #183243, 07. Februar 2016, um 10:41

Hast Du es gefüttert? Da kann man manchmal gute Bilder schießen 😄

Ex-Stubenhocker #188170, 07. Februar 2016, um 10:43
zuletzt bearbeitet am 07. Februar 2016, um 10:45

Es sass nur im Vogelhäuschen zum Schutz,das Futter für die anderen Vögel hat es nicht genommen. Es hätte wohl kleine Nussstücke genommen,aber es ist nun weg😢

Opal, 07. Februar 2016, um 10:44

schießen 😂😂😂

...leider heißt es so, irgendwie unglücklich das Wort im Zusammenhang mit Vögelchen ... schießen.

Ex-Stubenhocker #183243, 07. Februar 2016, um 10:47

Ok,da hast Du recht. Ich tausche es mal durch knipsen aus.

@aurora: hoffentlich war es gesund 😕

Ich bin jetzt weg - es gibt lecker Krebbel

Ex-Stubenhocker #188170, 07. Februar 2016, um 10:47
zuletzt bearbeitet am 07. Februar 2016, um 10:48

Else,mach mal die Betten,bin zu faul!
Das ist in der Nähe,bleibt eigentlich ortstreu.

Opal, 07. Februar 2016, um 11:36

lol Alfred ab in einen anderen Thread.....

Ex-Stubenhocker #188170, 07. Februar 2016, um 11:48

Haste recht,geliebtes Weib!

Ex-Stubenhocker #159827, 10. Februar 2016, um 05:57
zuletzt bearbeitet am 10. Februar 2016, um 05:59

Besoffenes Geschwafel ohne Ende aus NRW.
Es ist ein freies Forum,die Reflektionen sind gar einfältig. ..
Schmierfink sein ,Kopierer und Jammerlappen ,wo ist der Sinn?
Es ist Trunkenheit, Realitätsverlust und
Angst,schade um jeden Säufer ,der vor die Hunde geht.
Sei es drum,in Sachen Suffkopp dw werde ich zukünftig nur noch dieses Statement kopieren.
Er ist nur noch eine Witzfigur.

Ex-Stubenhocker #159827, 10. Februar 2016, um 06:01

Bezogen auf die Belästigungen im Reime Thread.

Ex-Stubenhocker #159827, 10. Februar 2016, um 06:21

Dagwood vor ungefähr 5 Stunden

Ich rate dir zur Psychotherapie, falls dir überhaupt noch zu helfen ist.
Von Lyrik hast du nie gehört, Rhythmus und Versmaß sind dir völlig unbekannt.
Du willst es demnächst hier "mit Prosa mischen" ?
Ja was denn ?
Lyrik und Prosa unterscheiden sich so sehr, dass man von Gegensätzen spricht.
Ob Lyrik, Prosa oder anderes, wie etwa Poesie - die dir anscheinend noch fremder ist - scheinst du nie gehört zu haben.
Ranitzky, Radetzky, Ranicki, wirfst du in einem Topf, ohne zu Wissen was mit diesen Namen anzufangen ist.
Komponisten, Literaturkritiker, Feldmarschälle, Dichter und Denker, du Husi, weißt gerade mal das irgendwann die Klassiker, wie Goethe und Schiller, Nachbarn waren. Ihre Werke hast du nie gelesen.
Wie kommt ein alter ungebildeter Mann wie du, zu solchen Torheiten ?

Ex-Stubenhocker #159827, 10. Februar 2016, um 06:22

Dagwood vor ungefähr 3 Stunden

Na na, jetzt nicht gleich vollends verzweifeln. 😃
Ich muss nicht erst dran riechen, um Hundescheiße von goldfarbenem (eine Mutation, betrifft nur 20 Prozent) iranischen Imperialkaviar unterscheiden zu können.
Du müsstest löffelweise probieren, dass macht eben den Unterschied.

zur Übersichtzum Anfang der Seite