Skat-Strategien: Bin ich ein Maurer?

Ex-Stubenhocker #75403, 11. Juli 2011, um 15:41

danke dir wolf. aber wieso nicht der bube? zunächst habe ich ja noch keine ahnung wie die karten stehen.

marco1707, 11. Juli 2011, um 16:02
zuletzt bearbeitet am 11. Juli 2011, um 16:13

micht mauern gibt es nicht???
dann nimm dich vor denjungs und mädels vom bau mal schön in acht,hab denen schon bescheid gesagt^^
die versohlen dir dann den hintern;-)))

wolfsschnauze, 11. Juli 2011, um 16:11

Du hast die Trümpfe 3,4 und 6 (von oben). D.h. Du hast keine Möglichkeit aus eigener Kraft Druck auszüben, da über jeden Deinen 3 höchsten Trümpfe einer drüber geht. In den meisten Fällen werden von den Gegnern (wenn sie richtig spielen!) alle drei Stiche gemacht, d.h. Du gewinnst wahrscheinlich nichts, machst aber Deine eigene Stellung noch wackeliger und angreifbarer. Wie spielst Du eigentlich beim zweiten Mal Trumpf weiter wenn in diesem Stich Trumpf König und Pik Bube fällt?

In so einer Konstellation bevorzuge ich das Aufspiel von unten in der Hoffnung, daß ohne "Druck" das Trumpf Ass gelegt wird. Jetzt habe ich nämlich eine gewisse Stellung, ohne Ass habe ich jetzt 3, 4 und 5 in der Folge.

3 weitere Aspekte bewegen mich dazu:

Die Möglichkeit für die Gegner "Fehler" zu machen, halte ich mit dem Aufspiel von unten für viel größer. Bsp. Trumpf Ass fällt in der Mitte, der andere will unbedingt übernehmen um Dich in MH zu halten und legt Pik Bube. Jetzt hast Du eine Riesenstellung gewonnen, Du hast jetzt plötzlich 2, 3 und 4.

Du erfährst mehr über den Sitz der Trümpfe. Meistens sitzen 4 bis 5 Trümpfe auf einer Hand, wenn das Ass jetzt nicht gelegt wird. Du kannst Dein Spiel besser darauf ausrichten.

Und gerade gegen 4 Trumpf, die ich früh erkenne, habe ich viele dieser Spiele dadurch gewonnen, daß ich mich darauf einrichte irgendwann einmal steche, keinen Trumpf mehr spiele und am Schluß Trumpf Ass fange und gewinne. Erfordert ein komplexes Durchdenken des gesamten Kartensitzes ist aber wenn man es beherrscht eine ganz starke Option :-)

Walking_Dead, 11. Juli 2011, um 16:17

wolfi eigentlich willst doch damit nur sagen das engelche hat brilliant gespielt ... nur hat nix genutzt

Ex-Stubenhocker #75403, 11. Juli 2011, um 16:20

das heißt, wenn ich nur 5 oder 6 trümpfe besitze ist ein niedriger trumpf zu beginn die bessere wahl?

Bettek, 11. Juli 2011, um 16:23

beispiel: #50.627.101
sich mit anzunehmendem wissen der trumpfverteilung genau dafür zu entscheiden.

Ex-Stubenhocker #75403, 11. Juli 2011, um 16:26

wahnsinn bettek,....würde vernünftigerweise karo nachgespielt,tot.

Bettek, 11. Juli 2011, um 16:30
zuletzt bearbeitet am 11. Juli 2011, um 16:31

nicht zwingend - mitch - weil ich ja dann in hinterhand sitze und entscheiden kann, wie ich meine trümpfe einsetze oder abwerfe.

Ex-Stubenhocker #75403, 11. Juli 2011, um 16:36

das ist allerdings kein glück, dass pepi nachher in hinterhand mit seinen beiden einfach gedeckten 10ern keine chance hat :-))

Ex-Stubenhocker #63916, 11. Juli 2011, um 18:11
zuletzt bearbeitet am 11. Juli 2011, um 18:15

Na, wenn der Wolf nicht will, Engel, übernehme ich das ausnahmsweise (fällt mir ja leicht).
Wolf hat ja alles wieder mal "sagenhaft" dargestellt - geht einfach nicht besser.
Bleiben mir also nur 2 Ergänzungen für mitch:
1. Schau dir doch bitte Stich 9 an. Dann wird noch mal ganz deutlich, was wolf darstellt:
nämlich die "eigentlich" fatale Folge deines zuvor erfolgten Ausspiels von Trumpf 10.
2. Sässe nämlich jetzt Skat_Engel in der Position des/der Ausspielenden, bei identischem vorherigem Spielverlauf, kommt Karo Dame auf den Tisch, du brauchst auf ein Herz-Anspiel nicht einmal einen Gedanken zu verschwenden.
Es bleibt dann definitiv bei deinen 53 Punkten.
Trotzdem natürlich GW !!
Dieser Fehler, wie hier in Stich 9, ist bei unerfahrenen Spielern sogar relativ häufig, weil sie die Sache nicht so gut im Griff haben, um sicher zu wissen, dass sie den höchsten verbleibenden Trumpf auf der Hand halten.
Und dann erfolgt so ein "Verlegenheitsanspiel", wie hier....

Ex-Stubenhocker #11880, 11. Juli 2011, um 18:19
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Stubenhocker #75403, 11. Juli 2011, um 19:37

ja, dank dir falke für die ergänzenden erläuterungen. habe ich mist gespielt und großes glück gehabt. ich darf natürlich niemals die karo 10 anspielen, das ist tödlich. naja ich war müde heute morgen...., hab mich danach auch schlafen gelegt :-)).
wär engel nicht gekommen, wär ich früher weg gewesen, aber wann hat man sonst mal die chance gegen geballte erfahrung und klasse zu spielen, wenn man nicht zockerstube spielen möchte

Ex-Stubenhocker #108127, 08. Januar 2013, um 14:44

Kreuz-BubePik-BubeKaro-BubeKreuz-DameKreuz-NeunPik-DamePik-AchtHerz-KönigHerz-NeunKaro-Neun

wie weit reizt ihr damit?

marco1707, 08. Januar 2013, um 14:45

welche position?
in vh an einem schwachen tisch teste ich eine 18 alles andere immer weg!

Ex-Stubenhocker #108127, 08. Januar 2013, um 14:46

in hh.

Ex-Stubenhocker #134675, 08. Januar 2013, um 14:49

Bis 17

marco1707, 08. Januar 2013, um 14:50

bloss weg damit und ins gegenspiel und dem as sein spiel drehen!!!

marco1707, 08. Januar 2013, um 14:50

17 is aber gewagt^^

Ex-Stubenhocker #108127, 08. Januar 2013, um 14:54

tja dachte ich mir auch so und hab es auch so gemacht.

gespielt wurde kreuz ohne 2. Ich gab kontra, sie re.

sie verlor mit 44.

beschimpfte mich als üblen maurer und sagte sie habe mich schon gesperrt.

macht nichts :-) wollte nur wissen, ob ich auf dem holzweg war.

sieht nicht so aus. danke euch!

Ex-Stubenhocker #134675, 08. Januar 2013, um 14:55

halt Abteilung Attacke

marco1707, 08. Januar 2013, um 14:56

sag ich ja gegenspiele drehen kann auch spass machen!^^

k_Uno, 08. Januar 2013, um 14:57

" Ich gab kontra, sie re."

Bin ich nun im falschen Film?
In der Kneipe sich über Maurer beschweren?
Wozu spiel ich mit kontra und re?
Doch nur um zu mauern und das gegenspiel zu biegen... ;-)

Ex-Stubenhocker #96258, 08. Januar 2013, um 15:33

sofort sperren

zur Übersichtzum Anfang der Seite