Unterhaltung: "framing" gedanklicher Deutungsrahmen.

trallala, 15. April 2017, um 22:03

lies goffman.
das ist nicht durchseucht.

JohnJohn, 15. April 2017, um 22:26

Illegale Kriege? Ganz gut erklärt von Ganser, aber für meinen Geschmack total vereinfachend. Ist denn die UN da, um Kriege für legal zu erklären? Welche legalen Kriege gibt oder gab es in der Vergangenheit? Was bitte ist ein Kriegsverbrecher - einer, der ein Land ohne Mandat angreift? Welche Staatsmänner, die zur Zeit die Geschicke von Ländern leiten, die in Kriegshandlungen verwickelt sind, sind demzufolge dann keine Kriegsverbrecher?

Tut mir Leid, Spielerin, dass ich deine Begeisterung über den Friedensforscher nicht teilen kann. Und auch nicht deine Empörung über die völkerrechtswidrig genannten Angriffe. Was nicht heißt, dass ich diese billige. So wenig, wie ich den Angriff auf die Twin-Towers 2001 billige.

Wer etwas für den Frieden tun will, der sollte dazu auf einer anderen Ebene anfangen. Und gerade wenn man von einem UNO-Mandat spricht, dann sollte es darum gehen, feindliche Handlungen generell zu verurteilen und zu sanktionieren. Wenn die UNO dazu oder dafür keine Mittel hat, dann bringt es auch nichts, Kriege je nach ihrer Stellungnahme oder Einverständnis für legal oder illegal zu erklären.

Wenn Gewalthandlungen im Pausehof verboten sind - und das sollte so sein - dann kann man nicht hergehen und sie nachträglich in legale und illegale differenzieren.

hagenstein, 15. April 2017, um 22:27

ein historiker betritt die bühne und die menge klatscht.

solche dinge geschehen nur bevor eine inszenierung beginnt.

und genau das ist es auch...

trallala, 15. April 2017, um 22:36

das osterfest ist hoffnung, neubeginn!

Spielerin1962, 15. April 2017, um 23:18
zuletzt bearbeitet am 15. April 2017, um 23:27

Das mit dem UNO Abkommen sehe ich auch so.
Ist so wie es umgesetzt wird, für die Tonne.

Sieht vielleicht so aus, als würde ich den Ganser hoch jubeln. So ist es nicht.

Ich fand seine Auslegung gut und wollte es nicht als meinen Idee euch verkaufen. Der Vollständigkeit halber und weil ich das Rad ja nicht neu erfinden muss, stellte ich sein Vortrag hier rein.

Sollte einfach als Anregung dienen. Kein Muss!

Grade bei dir John, der seine Besorgnis hier schon oft geschrieben hat, ist es als Chance zu verstehen, deinen Blick zu erweitern.
Immer wieder ist die Terrorbekämpfung im Fokus, die zur Spaltung schon bei uns Schreibern führt.

Da einen anderen Blick zuzulassen, der uns im Wesentlichen vereint, ist mein Hintergrund.
Ich unterstelle einfach den meisten hier, dass sie Frieden für alle Völker wollen und sie nicht die Schwächsten dafür zur Schlachtbank führen.

Wenn es als sein kann, dass die Musleme grundsätzlich gar nicht so abartig sind, wie uns die Angst vor dem Terror einflößen will, dann hätten wir schon viel gewonnen.

trallala, 15. April 2017, um 23:26

da hast dir genau das gesucht.
das schreckliche.

Spielerin1962, 15. April 2017, um 23:27

Der Einfluß unserer Meinung ist für den Frieden mitverantwortlich. Ja, ich meine wirklich jeden Einzelnen von uns.
Daher ist es so wichtig!

trallala, 15. April 2017, um 23:28

ist doch der rahmen.

trallala, 15. April 2017, um 23:47

艾未未 hat aber besseres.

JohnJohn, 16. April 2017, um 00:15
zuletzt bearbeitet am 16. April 2017, um 00:15

Dass jeder Einzelne mit seiner Meinung irgendwie für den Frieden mitverantwortlich ist, da gehe ich konform mit dir. Allerdings verstehe ich immer noch nicht, wieso man bei den weltweiten Terrorakten immer gleich nach dem Motto verfährt: Das Wichtigste ist, dass kein Generalverdacht entsteht und dass Muslime generell sofort aus der Schusslinie genommen werden.
Genau das ist weniger friedensfördernd als die Bereitschaft zu einer sachlichen, unvoreingenommenen Aufklärung derartiger Straftaten. Beispiel Dortmunder Bus: Wenn es die IS war, dann war es eben die IS. Waren es Rechte, dann waren es Rechte. Die Täter sind zu verurteilen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Aus!

Und wer andere beschuldigt, bei solchen Taten sofort einen Generalverdacht zu haben, der hat selbst einen. Und zwar gegen die "anderen". Mit solchen gegenseitigen Vorurteilen, die sich hochschaukeln, sind wir dann - in deinem gemeinten Sinne - alle mitverantwortlich für den Unfrieden in der Welt.

steffekk, 16. April 2017, um 00:32

wenn mir einer seine Meinung kurz aber verständlich mitteilen kann, dann ist das hage.

trallala, 16. April 2017, um 00:32

der nächste bitte ...

Spielerin1962, 16. April 2017, um 00:33
zuletzt bearbeitet am 16. April 2017, um 00:33

Ja genau John.
Deshalb ist es so wichtig verschiedene Rahmen zu ein und der selben Sache anzulegen, um nicht gleich in die erst beste Falle zu tappen.

stehrumchen, 16. April 2017, um 00:34

mit unfrieden stiften kennste dich ja zur genüge aus, mopsbesitzer.

steffekk, 16. April 2017, um 00:35

der Ganser täuscht mich - finde ich heftig.

Unvoreingenommen ist er nicht, diesen Eindruck hat er schon auf mich gemacht.

trallala, 16. April 2017, um 00:35

ich habe noch einen haufen 'rahmen' im keller.

steffekk, 16. April 2017, um 00:35

pflanze jetzt spinn halt nicht, oder ?

steffekk, 16. April 2017, um 00:36

:) ok verstehe

trallala, 16. April 2017, um 00:38

das ist leider "gegenaufklärung", das was ihr betreibt.

steffekk, 16. April 2017, um 00:42

Zeitverschwendung - ok.

Gegenaufklärung betreibe ich aber keine.

Spielerin1962, 16. April 2017, um 00:44
zuletzt bearbeitet am 16. April 2017, um 03:45

Ja, hagen ist wie so manche hier, immer klasse.
hagen hat zur Zeit etwas starke Bedenken, gibt sich aber bestimmt wieder.
John hat es, wenn ich es richtig kapiert habe, auch verstanden. Echt gut!

trallala ist wahrscheinlich schon längst über alles informiert.
Ich kapier zwar kaum was er schreibt. Meine Synapsen sind da zu einfach.^^ Ich bewundere ihn aber gerne. Na gut, manchmal ist es auch wundern. 😉

steffekk, 16. April 2017, um 00:45

er ist aus Fleisch und Blut . von daher.

trallala, 16. April 2017, um 01:02

ihr könnt euch
gerne morgen an eurem kiosk
zeit-schriften
informationen
geheimnisse
keiner kann
so ...

trallala, 16. April 2017, um 01:08

hast du jemals von e. goffman gehört?
ich vermute bei dir das gleiche schlechte gerede,
das dumme versanden.

zur Übersichtzum Anfang der Seite