Verbesserungsvorschläge: Extreme Kartenverteilungen, die es nur in der Skastube gibt -- sprry :-(

samson50, 22. April 2017, um 09:34
zuletzt bearbeitet am 22. April 2017, um 09:39

Da braucht man überhaupt nicht mehr zu reizen 😢
#219.087.649
Pik -- keine Chance ;
Herz -- kaputt;
Grand -- nicht zu denken;
Null-Spiel -- auch das geht nicht 😥
LG samson50

Ex-Stubenhocker #199061, 22. April 2017, um 09:43

Also ich bekomme seit Ostern nur noch Grands! Mit Farbspielen gebe ich mich gar nicht mehr ab! 😏

samson50, 22. April 2017, um 09:49

Du Glücklicher -- *lach* 😃

LittleJoe, 22. April 2017, um 10:40

Meine letzten 2 36er Turnierlisten:
1.Liste:
Waren 2 eingepasst (34 Spiele)
Habe ich 4 gewonnen + 1 verloren = 5 Spiele.
Beim 17 Spiel hatte ich mein 1. Spiel.

2.Liste:
Waren 2 eingepasst (34 Spiele)
Habe 4 gewonnen = 4 Spiele.
Beim 16. Spiel hatte ich mein 1. Spiel.

Selbst wenn ich bis einschließlich 54 gereizt habe, hatte ein Spieler mehr. Sonst hatte ich Karten, da konnte man nicht mal 14 sagen.

Wann habe ich mal eine Liste gewonnen u. wenn dann schon mit 600 Pkt. Ich lese immer, das es mal eine Phase gibt und es dann besser wird! Warte nun schon 3 Jahre!!

Hatte vor 36 Jahren 4900 Pkt. jetzt nur noch 3355,30 Pkt.

Bevor blöde Kommentare kommen:
Ich erkenne schon die Spiele, aber auf Schrott kann man nicht reizen.

Kartenhalter.

Wenn ich ein Spiel habe, kann ich den nicht als Grand spielen, weil das nur ein Grand in VH ist.

In VH bekomme ich selten Spiele.

Im Stock liegt meisten das drin, was ich nicht gebrauchen kann u. muss sehen wie ich über die Runden komme.

Ein Vorteil hat das, ich spiele auch Spiele, die keiner mehr spielt.

Aber hier ist ist alles klar.

Wie ist der Mischalgorithmus aufgebaut?

Geht er davon 32 Karten beim Spieler aus, also inklusive Stock u. denkt, das ist ein Grand, was ohne Stockkenntnisse nicht mal 20 gereizt wird?

Dann mal Gute Nacht!!

LG Joe

Greyling, 22. April 2017, um 11:50

Nach den vielen Beiträgen hier zum Thema,,Mischen " und wie zufällig das wirklich alles ist, gibt es vielleicht nicht bloß zwei Möglichkeiten. Die Gewinner sagen den Verlierern alles okay, ihr seid nur zu blöd zum Spielen! Die Verlierer meinen, alles Schiebung! Immer die Gleichen bekommen die Omas und dann gibt es hier außergewöhnlich viele teure Spiele, da ja damit die Betreiber mehr verdienen, da ihr Anteil ja prozentual ist und es nicht einen Festpreis pro Spiel gibt. Übrigens könnten sie damit dieses Argument sofort entkräften oder!?
Wie sehen das die Admins, Hannes?
Aber da würde es wohl Gewinneinbusen geben, wer will das schon?
Vielleicht hat aber auch der Mischcomputer mittlerweile eine eigene Form von Intelligenz ausgebildet und sucht sich seine Spieler selbst aus?😂

jarrefreak, 22. April 2017, um 12:02

@Oakhaert: 😉👍

Ex-Stubenhocker #199061, 22. April 2017, um 12:17

Im Wirtshaus gibts zwar auch hin und wieder seltsame Serien,aber da sind sie nicht programmiert. manchmal aber sehr schlecht gemischt,man bekommt die Karten des Vorspiels,liegt aber am Mischer. Hier sieht man schon,das es nur ein Programm ist,zumindest fallen mir hier immer wieder bestimmte Abläufe auf. Ich nehme aber mal an,das der Algo der ZS und der des Restes hier gleich sind. Anderes wäre ja schon kriminell und das glaubt doch hier wirklich keiner,oder?

hagenstein, 22. April 2017, um 12:47

einigen wir uns doch darauf.

es gibt die spieler,die insgesamt von einer besseren kartenverteilung profitieren und spieler,die insgesamt von dieser nicht profitieren.

ein gleichgewicht kann es gar nicht geben...

Ex-Stubenhocker #199061, 22. April 2017, um 12:53

Salomonischer Spruch,hat er was gelernt und hoffentlich dem Kollektiv hinzu gefügt!

LittleJoe, 22. April 2017, um 12:55

Na, dann kann ich dir die beiden letzten Listen mal zeigen und du sagst mir wie viele Spiele du mehr machst als ich!!

hagenstein, 22. April 2017, um 12:55

was daran ist denn "salomomisch" ?

Ex-Stubenhocker #199061, 22. April 2017, um 12:57
zuletzt bearbeitet am 22. April 2017, um 12:58

Für Hagen v. Tronje ist das salomonisch...immer alles anders rum...lol Aber das führt hier jetzt zu weit,brauche Dich noch hinterm Steuer...Weg ist noch weit!

hagenstein, 22. April 2017, um 12:59

dann einfacher.
manche bekommen bessere karten als andere.

Ex-Stubenhocker #199061, 22. April 2017, um 12:59

Sehen die denn schöner aus als die anderen?

LittleJoe, 22. April 2017, um 13:00

Mir wurde gesagt, das es mal eine Phase gibt, aber über 3 Jahre??

Ex-Stubenhocker #199061, 22. April 2017, um 13:01

Das kann durchaus auch deutlich länger dauern.... 😏

Ex-Stubenhocker #199061, 22. April 2017, um 13:11

Aber 3 Jahre? Nee jetzt. Hatte mal 50 oder paar mehr Spiele fast nichts,aber dann gings ja auch wieder.

Hocicone, 22. April 2017, um 13:23

Little Joe,dann zeig mal die Listen,ich kann dir Listen zeigen,in der Spieler mit relativ miesen Karten trotzdem 1200 Pkt. machen. Und das ist es doch, was skat ausmacht.
Blatt auf eigene Stärke einschätzen...
Es gibt Spieler die erkennen nicht die schönsten Grands,die durch verlustrechnung gar nicht verloren gehen können,aber auf dem ersten Blick nicht wie ein Grand aussehen...Und dann gibt es eben diese Spieler,die so etwas genau erkennen... Und schon beim reizen sehen,wie die karte liegt.
Skat is nich nur von links nach rechts spielen,sondern skat ist eines der Komplexesten Spiele überhaupt.
Durch richtigen reizen,drücken oder auch mal die MS in die Irre führen,kann man auch mit relativ miesen Karten das optimale herausholen.

lg und ein schönes Wochenende Hoci

Bernadette, 22. April 2017, um 14:03
zuletzt bearbeitet am 22. April 2017, um 14:04

Hocicone, ein tolles Angebot Deinerseits. Ich befürchte allerdings, darauf lässt sich keiner ein.

Es ist so gemütlich, den Karten die Schuld zu geben.

sacklzement, 22. April 2017, um 15:04

Diejenigen die sich hier auf einseitige Kartenverteilungen berufen, bzw. darauf, dass nur diese auf ihre Erfolglosigkeit zurückzuführen sind, können sich ja mal die Doskv-Meisterschaften antun. Die werden übrigens auf einem zertifizierten Server gespielt. Kostet auch nix, ausser sehr moderatem Abreizgeld für die eigenen verlorenen Spiele.
Wäre doch mal eine schöne Standortbestimmung bzw. Argumentationshilfe pro/contra gewisser Theorien...

LittleJoe, 22. April 2017, um 15:09

Mache ich. Danke Hoci.

LG Joe

krawe, 22. April 2017, um 15:38
zuletzt bearbeitet am 22. April 2017, um 15:50

also ich finde die kartenverteilung gut und sehr beständigt,egal ob ich einen tisch eröffne oder mich dazu setze das eröffnungspiel ist fast zu 90 % immer ein grand da kann mann wirklich nicht meckern.also nicht meckern ist ist bloß eine phase die sich über monate oder sogar jahre hinziehen kann.

Skat_Engel, 22. April 2017, um 16:03
zuletzt bearbeitet am 22. April 2017, um 16:05

Joe ich würde gern eine sachliche Diskussion mit dir führen, weiß allerdings nicht wo es endet.... zu deinen Vermutungen : ich bin seit 2010 hier angemeldet. ... habe 3x mein Konto genullt. Stehe im Moment bei ca. 1100 Spielen und ca. 720 Gummipunkten. Wie erkennt der Mischer das ich jedes mal spiele und nicht Du ? Beim Echtgeld sieht es so aus: seit 2010 habe ich noch NIE Geld eingezahlt. Hatte damals einen 50€ Gutschein gewonnen und damit spiele ich immer noch..... wie geht das ? ..... wenn man schreibt , das derjenige zu schlecht spielt , kommen immer nur die bösen Karten bzw. die Gegner.... und real ist das niemals so ..... doch ist es !!! Ein Vereinsmitglied hat in einer ( 36 Spiele ) Liste mal 2469 Punkte erspielt. Und das ist auf ganz Deutschland verteilt und kommt genauso oft vor wie hier. Wieviel Minuten brauchst du hier für 36 Spiele ??? Real sind es 90 min. Du spielst hier doch viel schneller und wesentlich mehr Spiele. Abschließend und das habe ich schon 2010 mal hier im Forum geschrieben, liegt es an jedem selbst was man drauß macht. ☺☺☺

hagenstein, 22. April 2017, um 17:47

dann sind also alle,die immer wieder geld einzahlen,schlechtere spieler,engel ?^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite