Verbesserungsvorschläge: Extreme Kartenverteilungen, die es nur in der Skastube gibt -- sprry :-(

Ex-Stubenhocker #199061, 23. April 2017, um 11:23

Ich kann nur mal so sagen: So viele Grands,wie ich allein an den letzten beiden Tagen erlebt habe,hatte ich an einem realen Tisch nicht gehabt. Aber auch hier scheinen sich die Zeiten geändert zu haben,bekomme ja auch nicht alles mit... 😏

Ex-Stubenhocker #199061, 23. April 2017, um 11:31

Meine Wahrnehmung bleibt aber,real hatte ich das so in der Form nur ganz selten erlebt,hier ist das fast täglich. Aber so lange es nur Gummipunkte sind....drauf gesch...!
Nur um Geld würde ich hier nie spielen! Dann lieber mal einen Knack...wer es kennen sollte.

Engel-Dilara, 23. April 2017, um 11:35
zuletzt bearbeitet am 23. April 2017, um 11:37

@ Skat_Engel Was für Fragen hast du mir gestellt? Ich kann keine finden. Nur Feststellungen. Ich habe nur darauf geantwortet, was du geschrieben hast.
Ich bin nach wie vor der Meinung dass es unmöglich ist nach 4 Spielen, weil 1 Spiel dir seltsam vorkam, jemanden des Zusammenspiel oder Betruges zu bezichtigten.

Daraufhin schriebst du das war mehr wie ein Fehler. Was ist mehr als ein Fehler? Auch Contentus bestätigt das ja indirekt, dass es hier viel schwache Spieler gibt und Fehler nicht gleich Betrug sind. Daraufhin hab ich dir gesagt, dass das hier wohl ein Vorsichtsmaßnahme ist, wo ich allerdings nicht für fair halte, weil da werden Spieler denunziert, die nichts getan haben, außer sich verklickt oder unachtsam waren.

Ich hab dich nicht angegriffen, sondern einfach die Vorgehensweise finde ich nicht schön und korrekt. Wie würdest du dir vorkommen, wenn einer ein Spiel das du schlecht gespielt hast meldet und du wirst gegen den gesperrt. Deine Argumentation keinen interessiert. (Der Fehler bei meinem Mann war er hatte noch 10 und Lusche auf der Hand und er wusste er macht noch einen Stich mit der 10, jetzt spielt der Alleinspieler unterm Ass, worauf meiner nicht vorbereitet war und legt die Lusche. ) Ist dir das noch nie passiert? Über diesen Fehler hat er sich sicher mehr geärgert wie der andere. Natürlich war er am Anfang sauer und hat auch überlegt zu kündigen, aber dann hat er gesagt ich steh über den Dingen. Für ihn ist es als LKW-Fahrer einfach besser mal ein paar Spielchen in der Pause oder wenn er warten muss zwischendurch mal zu spielen und dann raus zugehen. So ist es bei mir auch, ich kann wenn die Kleine schreit oder was anderes sofort wieder rausgehen.

Dann greifst du mich an, unterstellst mir ich oder er würden auf dem anderen seinen Account spielen. 1. würde er mich nie auf seinem Account spielen lassen, hat Angst die Leute reden was er für einen Müll spielt, weil er viel besser spielt als ich, 2. hätte er gar nicht die Zeit dafür auch noch auf meinem Account zu spielen. Das einige Pärchen das praktizieren, das weiß ich auch, aber ich gehöre nicht dazu. Ich spiele manchmal besser und manchmal schlechter, das hängt mit vielen Faktoren zusammen. (Kind nervt, schreit, Mann nervt, Telefon klingelt, zu lange gespielt, etc. ) Auch ist meine Konzentration real wie bei deinem Mann ne ganz andere wie wenn man hier auf den Bildschirm starrt.

Was die Kartenverteilungen angeht, klar sind die für alle gleich, es gibt nun mal schwächere und bessere Spieler, die mehr aus ihrer Karte machen oder im Gegenspiel besser sind, was ja manchmal mehr Gewinn einbringt, wie wenn man selber spielt.

@ Bernadette, ich bestreite nicht dass Skatengel Betrug nicht unterscheiden kann, nur ist das nach 4 Spielen unmöglich zu sagen, ob wirklich an dem Vorwurf was stimmt oder diejenigen einfach nur schlecht spielen. Wie oft passiert einem selbst, dass wenn es um den anderen geht, die Spiele gewonnen werden und wenn es um dich geht, dann spielen sie auf den Punkt. Es ist ein dünner Grad zu Betrug und schlecht spielen. Klar will die Skatstube nichts falsch machen, aber einem vom beiden tun sie immer Unrecht.

Hocicone, 23. April 2017, um 11:36

So und jetzt an alle Verschwörungstheoretiker.... Wisst ihr wieviele Spiele minütlich hier ausgeteilt werden,wenn man Stube Kneipe und Zockerstube zusammen nimmt. Klar kommt einem das manchmal so vor das viele grands in serie ausgeteilt werden,aber ich habe es genauso oft erlebt,das über 10 Spiele am Stück nur Farbe oder Null gespielt wird,völlig Grandfrei... Es ist halt ein algorithmus.
Aber deswegen der skatstube Betrug zu unterstellen,find ich ziemlich dreist!!!! Ich als betreiber würde sofort sperren!!!! Und zwar auf Lebenszeit. So etwas hat nämlich was mit seriösen Geschäftsgebaren zu tun. Ihr habt es hier mit einer Firma zu tun,die natürlich auch Gewinn machen möchte (jede Firma möchte Gewinn machen) Dieser Gewinn beruht auf dem Tribut in der zs,diverse kostenpflichtige VIP Mitgliedschaften und Werbung.
Aber.... und jetzt kommt das große Aber... Welches Unternehmen bietet euch gänzlich kostenlosen Spielen??? Jeder der die zs betritt möchte dort Geld gewinnen,was auch möglich ist. Der Tribut ist völlig legitim und jeder weiß das er ihn bezahlen muss. Niemand wird dazu gezwungen dort zu spielen!!! Warum sollen vereinzelte Spieler bevorzugt oder benachteiligt werden??? Wenn ihr zu euch ehrlich seit,müsst ihr zugeben,das so etwas völlig schwachsinnig wäre...
Außerdem schmeißt die Skatstube 3 mal jährlich einen Bonus raus,sie schenkt quasi 300€ jährlich. Wo gibt es bitteschön so etwas???
Ganz ehrlich,wenn ich mir einige Kommentare hier so anhöre,kommt mir der Kaffee wieder hoch!

Und für alle,denen der Tribut zu hoch ist... geht auf andere Plattformen. Dort wird zwar kein Tribut erhoben,dafür Tischgeld und Abreitsgeld...
Dort dürft ihr gern mal ne 2 cent Liste spielen (18,24 oder 36 Spiele) die nicht so läuft wie ihr euch das so gerne ausmalt... Dann werdet ihr sehen was das kostet!!!!

Und für alle anderen die ständig maulen meckern und mit nix zufrieden sind... Hört auf und sucht euch ein anderes Hobby. Beim Boxen oder im Fitnesstudio kann man perfekt seinen Frust aus dem Körper jagen.

Einen schönen Sonntag wünscht Hoci

Bernadette, 23. April 2017, um 11:36

Hm, Hannes hat den Verteilungsschlüssel gepostet. Der ist nahezu identisch mit Reallisten. Vielleicht liegt das "Geheimnis" an der hohen Anzahl der virtuellen Spiele im Vergleich zum Realskat. Da kann die subjektive Wahrnehmung einem schon mal einen Streich spielen...

Bernadette, 23. April 2017, um 11:38

Ok, zeitgleich^^.

Hocicone, 23. April 2017, um 11:41

@skatengel und@ dilara könnt ihr euren Privatkrieg bitte per PN machen? Is nich bös gemeint (ich mag euch ja beide)
aber das geht hier schon sehr am Thema vorbei diese endlosdiskussion speziell von Engel Dilara über absichtliches Zusammenspiel oder nicht. Man merkt sehr wohl wenn was faul im Staate ist (ich zumindest,da ich jeden Spieler hier in dem kleinen Kästchen oben rechts mit meiner persönlichen Meinung über Skatspielen und virtuellen Charakter belege 😄

Ramare, 23. April 2017, um 11:50

Freunde, nun mal ehrlich.
Die Skatstube ist eine Firma!
Und wie blöde müssten die Verantwortlichen sein, einen betrügerischen Weg einzuschlagen, mit dem Risiko aufzufliegen und die Firma schließen zu müssen.
Jeder der Verantwortlichen würde in der Zukunft kaum noch einen Fuß auf den Boden bekommen.

Und eines kommt noch dazu.
Da dieses Thema ja immer wieder angesprochen wird, würden die Verantwortlichen doch langsam vorsichtig werden. Sie müssten ja damit rechnen, dass in Zukunft alles auffliegen wird.
Wäre es also so, wie hier einige behauten, würden die Verantworlichen schon längst reagiert haben und am Programm gegensteuern.

Für mich läuft hier alles ordnungsgemäß!!!!!

Wer hier von betrügerischen Machenschaften ausgeht, ist für mich verdammt naiv und sollte mal über seine eigene Lebenseinstellung nachdenken.

In diesem Sinne
Gut Blatt allen
Ramare

Ramare, 23. April 2017, um 12:03

Und noch etwas:
wäre es wirklich so, wie einige behaupten, dann sind die Verantwortlichen doch sehr naiv.

Denn bevor sie einen Grand mit 3en austeilen der gewonnen wird, sollten sie besser ein Null Over austeilen, der verloren geht.
Gleiche (ähnliche) Einnahme, aber weniger auffällig.

Oder statt ein Grand mit 1 der gewonnen wird, einen einfachen Kreuz, der verloren geht.
Wieder gleiche Einnahme und wieder weniger auffällig.

Dazu kommt noch, dass sich dann immer zwei Spieler freuen, statt einem!!!!

Also bitte, löscht mal alle eure negativen Gedanken bzgl. Betrügereien!!!
Ich tut euch und der Skatstube damit einen sehr großen Gefallen.

Ramare, 23. April 2017, um 12:04

Lucky, danke dir.

Engel-Dilara, 23. April 2017, um 12:20
zuletzt bearbeitet am 23. April 2017, um 12:41

Hätte mal einen Vorschlag. Was haltet ihr davon wenn wir mal hier unsere Gesamtspiele und die Grands davon posten, dann werden die Verschwörungstheoretiker doch sehen ob sie im Recht sind oder im Unrecht.

Ich mach mal den Anfang

Gesamtspiele 153848, davon 56860 Grands ergibt 36,96 %

Hocicone, 23. April 2017, um 12:36

Das is doch Blödsinn Engel... Es gibt Spieler die spielen nur auf Sicherheit,dann gibt es welche die bissl Risiko spielen... Es gibt sehr gute Spieler,die mehr sehen als andere Spieler usw... das hat doch gar keine Aussagekraft!
Es kommt auch dazu das man sein Blatt auch nach der Qualität der Mitspieler am Tisch einschätzt. Mache ich zumindest so.
Auf Dauer gesehen bekommt hier jeder die selben Karten. Und es entscheidet die Qualität des eigenen Spieles über Gewinn oder Verlust.

Hocicone, 23. April 2017, um 12:37

ich habe bei über 200000 Spielen eine Grandquote von 41%. Heißt das jetzt das ich bevorzugt werde mit Jungs oder Assen???

Hocicone, 23. April 2017, um 12:48

Das stimmt Skatengel... Allerdings hat mir auch mein Vater (Gott hab ihn seelig) schon vor 25 Jahren erklärt,das bei einem popligen 5 Trümpfer,der hier sehr oft gespielt wird,meist der Grand die bessere Alternative ist... Und dieses Prinzip behalt ich bei... Auch real und auch gegen sehr gute Spieler... Gerade 2 sehr gute Spieler nehmen dir am Tisch den 5 Trümpfer komplett auseinander,ohne das man etwas zutun kann...

Und mein Vater war ein ausgesprochen starker Spieler,der bei früheren großen DDR Turnieren richtig abgesahnt hatte. Der hatte sogar mal einen Wartburg gewonnen,wo man in der DDR viele Jahre darauf warten musste ;-)

Engel-Dilara, 23. April 2017, um 12:49
zuletzt bearbeitet am 23. April 2017, um 13:30

Du hast mich falsch bestanden.

Es geht nicht um deine Grandquote, sondern um die Gesamtzahl der Grands die mit deiner Beiteiligung gespielt wurden.

Da sind dann schwächere und stärkere ja auch berücksichtigt.

Ich hab 34 % Grands selber, aber mit Beteiligung von mir waren es 36,96 %

Du sollst auf Spiele gehen, die Gesamtanzahl der Grands aller Spieler nehmen und dann prozentual zu deinen Gesamtspielen die Grands ermitteln.

Hocicone, 23. April 2017, um 13:18

ach der eric.... lol oder mexx wie er früher hieß...

@Engel-Dilara... wo erkenne ich wieviel Grands ich bisher gespielt habe???? Hast du deine gezählt???

Engel-Dilara, 23. April 2017, um 13:26
zuletzt bearbeitet am 23. April 2017, um 13:38

Nein du musst nur auf die Spiele gehen, dann auf Kriterien bei deine Rolle alle anklicken und Grands auch anklicken, dann siehste die Seitenanzahl wieviel Grands gespielt wurden, die musste x 20 rechnen pro Seite und dann kannste ausrechnen die Grandquote an deinem Tisch.

Man könnte auch noch gewonnen und verloren aber ich hab jetzt nur alle Gesamt genommen.

Hocicone, 23. April 2017, um 14:32
zuletzt bearbeitet am 23. April 2017, um 14:33

also Engel da stimmt was nich,bei deiner Rechnung. Du hast 153000 Spiele gemacht,aber wieviel hattest du als Alleinspieler???

Ich habe von 292 000 Spielen 105000 Spiele als Alleinspieler gemacht,davon hab ich 45000 Grands gespielt.

Engel-Dilara, 23. April 2017, um 14:53
zuletzt bearbeitet am 23. April 2017, um 14:55

Ich will doch nicht ausrechnen was ich an Grand spiele und meinen Grandanteil, das brauch ich ja nicht, mein Grandanteil steht doch auf der Profilseite.

Ich will wissen wieviel % Grands an den Tischen gespielt wird wo du beteiligt warst.

Dafür musste deine Gesamtspiele nehmen, die stehen auf der Profilseite und dann nimmste die Grands bei Gesamt wo mit deiner Beteiligung gespielt wurden, dafür musste doch nur auf alle klicken, Grand und dann nimmst die Seitenzahl x 20

Jetzt kannste doch ausrechnen wieviel Grandquote rauskommt an deinem Tisch.

Wenn du nicht klar kommst, sag mir einfach wieviel Seiten Grands gesamt du hast. Dann rechne ich es dir aus, aber gesamt nicht du als Alleinspieler.

zur Übersichtzum Anfang der Seite