Unterhaltung: Türkei

JohnundHenry, 24. Juli 2017, um 15:11

Los geht's.

Bernadette, 24. Juli 2017, um 15:17

Das Ägäische Meer ist traumhaft.

Lucky_Johnny, 24. Juli 2017, um 15:26

Die Liste der muselmanischen Verbrechen ist lang ..., der Feind kam aus dem Morgenland, heimtückisch und ohne Skrupel griff er ins Mark unserer abendländischen Kultur. Die Älteren (mein Ururururururgroßvater zum Beispiel) erinnern sich mit Grauen an den hinterhältigen Raubzug auf unser großdeutsches Sissyhausen ... und da kann auch der damals mitgebrachte Mokka nicht drüber hinweghelfen.
Die Osmanen sind üble Gesellen und ihren Allah können sie sich von der Backe putzen.

Wikipedia hat's genauestens recherchiert :

"Die Erste Wiener Türkenbelagerung war ein Höhepunkt der Türkenkriege zwischen dem Osmanischen Reich und den christlichen Staaten Europas. Sie fand im Rahmen des ersten österreichischen Türkenkrieges statt. Vom 27. September bis zum 14. Oktober 1529 schlossen osmanische Truppen unter dem Kommando von Sultan Süleyman I. dem Prächtigen Wien ein, das damals Hauptstadt der Habsburgischen Erblande und eine der größten Städte Mitteleuropas war. Unterstützt von anderen Truppen des Heiligen Römischen Reichs konnten sich die Verteidiger behaupten."

... und das war erst der Anfang 😠 !

Scheherazade, 24. Juli 2017, um 15:42

Die Türkei gibt es seit 1923, Ankara ist die Hauptstadt. Land und viele Leute sind wunderbar ( nicht jeder, wie überall eben)

Lucky_Johnny, 24. Juli 2017, um 15:45

Oooch menno, da wollte ich einmal etwas differenzierter analysieren und dann klappt datt nicht.
Dann bleib ich eben bei meiner linksautonomen Beschränktheit, so ... ^^ !

Scheherazade, 24. Juli 2017, um 15:50

Ist doch alles ok-das osmanische Reich war doch "Vorgänger" ^

Ex-Stubenhocker #149419, 24. Juli 2017, um 16:31

Tja John, das passiert wenn man einen Threads eröffnet, dessen Sinn offenbar ist wenn man die aktuellen politischen Geschehnisse bedenkt, aber dabei so unspezifisch bleibt, dass quasi alles möglich ist.

Aber auf diese Weise bleibt es wenigstens, relativ, lustig.

Scheherazade, 24. Juli 2017, um 16:35

ich finde, gargamehl, das du deine Sätze vor dem posten noch einmal lesen solltest. Manchmal tue ich mich mit dem Sinn schwer.
Und einen Politikstrang gibt es doch schon.

Bernadette, 24. Juli 2017, um 17:40

Das türkische Auge (Nazar-Amulett)

Das Amulett soll dem Volksglauben den Bösen Blick abwenden.

Der Begriff kommt ursprünglich vom arabischen Ausdruck Nazar / نظر / Naẓar, was u. a. für Sehen, Blick, Einsicht steht. Im Türkischen bezeichnet nazar boncuğu das Nazar-Amulett bzw. wörtlich die Blick-Perle, ebenfalls gebraucht werden die Begriffe mavi boncuk (Blaue Perle), oder göz boncuğu (Augen-Perle).

Im Volksglauben besitzen Menschen mit hellblauen Augen den unheilvollen Blick.

Ein ebenfalls „Blaues Auge“ soll demnach als Gegenzauber diesen Blick bannen und abwenden.

So viel zum Thema Volksglauben. Ich mag blaue Augen.

Ex-Stubenhocker #215457, 24. Juli 2017, um 18:59

Türken sind meine liebsten Nachbarn!!

watcher, 24. Juli 2017, um 19:06

Meine Verwandtschaft lebt teilweise in Deutschland und teilweise in Bodrum..

Bodrum ist wunderschön und als Urlaubsort zu empfehlen.

Erdogan hat die Vision eines grossen türkischen Reiches und wird dannach greifen sobald sich ihm die idealen Möglichkeiten dafür bieten.

Unsere Regierung nimmt dies zur Kenntnis,

Ex-Stubenhocker #215457, 24. Juli 2017, um 19:15

Bernadette: vielleicht ist der Volksglaube auf die Wikinger zurückzuführen, die waren ja blauäugig und haben Konstantinopel, das heutige Istanbul, geplündert und zerstört

JohnundHenry, 26. Juli 2017, um 10:30

Die Deutschen haben 1954 auf dem Weg zur Fußballweltmeisterschaft zweimal gegen die Türkei gewonnen, einmal 4 : 1 und einmal 7 : 2

Ex-Stubenhocker #215457, 26. Juli 2017, um 10:45

ja Watcher, Erdogan strebt das Großosmanische Reich an, obwohl er selbst eigentlich georgische Wurzeln hat, naja, wir hatten auch schon mal so einen Visionär und der war auch kein Deutscher 😄

JohnundHenry, 26. Juli 2017, um 11:03

Und damit sind wir eigentlich endlich beim Punkt.
Dem Punkt, der mich wirklich interessieren würde. Weil ich nämlich versuche, Gedankengänge anderer zu begreifen.

Ich erinnere mich an die Wahlen in Österreich und in Frankreich. Wie groß war die "Besorgnis", Le Pen oder der (wie hieß er doch gleich) könnten gewinnen!
Und von wem kommt nun in diesem Thread erstmals der Vergleich eines Erdogan mit Hitler? Von einem als rechts verschrienen Denker. Und die Linken? Mal ganz zynisch: Erdogan? Wer ist denn das? Besorgnis über die Entwicklung der Türkei? War doch schon immer grundlos, man lese dazu nur Luckys ironietriefenden Beitrag. Ja, sie haben es momentan nicht leicht, unsere Linken.

zigarre, 26. Juli 2017, um 11:10

Ist dieser Thread reine Provakation, oder interessiert dich die Türkei und die Türken wirklich ? Dann frag sie einfach.

JohnundHenry, 26. Juli 2017, um 11:11

Nun aber mal ganz im Ernst. Ich bin derzeit wirklich besorgt, mehr noch als vor Jahren. Und zwar darüber, dass die offensichtliche momentane Argumentationsschwäche der Rechtsfeinde die Rechtsradikalen erstarken lässt. Und der AfD in die Hände spielt. SIE (also die Linken) müssen einfach etwas angepasster auf die politische Gesamtlage reagieren. Die Zeit der niveau- und substanzlosen Hetze gegen rechts sollte vorbei sein, DANN, aber nur dann wird die Zeit der Rechten auch vorbeigehen.

Gargamehl, es stimmt, ich habe diesen Thread bewusst so und nicht anders eröffnet, um auf diesen Punkt hinzuweisen.

JohnundHenry, 26. Juli 2017, um 11:16

Zigarre, eigentlich ist deine Frage schon beantwortet. Aber trotzdem: Mich interessieren die Türken und die Türkei genauso wie Frankreich, Österreich, USA, China und die anderen rund 150 Staaten und die Menschen, die darin leben. Und wenn du den Thread als Provokation sehen willst, deine Sache.

Mich interessiert einfach, warum von Seiten der Linken die rechtsradikale Entwicklung in der Türkei so wenig thematisiert wird.

Ex-Stubenhocker #149419, 26. Juli 2017, um 11:23
zuletzt bearbeitet am 26. Juli 2017, um 11:24

Tja John, ich denke diese Frage hast Du Dir schon selbst beantwortet. Die linke Argumentation ist inhaltsschwach, realitätsfern und hetzend.
Wie sollen sie das aber nun gegen Erdogan einsetzen, ohne gegen die eigene Regierung zu ballern. Letztlich hat Frau Merkel dem Erdogan doch alle Mittel gegeben, die er nun gegen uns einsetzt.
Wenn also die linken nun gegen Erdogan hetzen würden, müsste man damit rechnen, dass dies von der Afd, dem erklärten Erzfeind, aufgegriffen und gegen sie verwendet wird.
Die linken müssen sich also entscheiden, das machen sie aber erfahrungsgemäß äusserst ungern.
Man könnte sagen, der kleine Hitler am Bosporus geht ihnen am Arsch vorbei, solange man dadurch im eigenen Land eine "lenkbare" Regierung behält.

Da_capo, 26. Juli 2017, um 11:34

Mir ist nicht nur eklig, sondern es kommt gelbbraun hoch - aber gleich schwallweise.

JuH legt hier Bomben, wartet genüsslich ab, bis diese zünden, um dann den großen Moderator zu spielen.

Ihm geht es überhaupt nicht um das Schicksal des türkischen Volkes, sondern er spielt damit, letztlich nur um sich in Szene zu setzen. Wie tief muss es ihn getroffen haben, dass er hier intellektuell von bestimmten usern stets abgewatscht wurde.

Ex-Stubenhocker #149419, 26. Juli 2017, um 11:42

Ach Dacapo. Niemand hat ihn hier abgewatscht weil niemand, inklusive Dir hier das Rüstzeug dafür besitzt. Einfacher gesagt: Eure Ideologie behindert euch.
Dass dieser Threads lediglich einem Hobby dient, nämlich der Diskussion, könnte jedem normal denkenden Menschen schnell klar sein, denn niemand hier könnte an der Situation wirklich etwas ändern, egal wie die Diskussion ausgeht.

JohnundHenry, 26. Juli 2017, um 11:43

Autsch, DAcapO, das tat wirklich weh. Gegen meine Schmerzen bei so viel geballter Ignoranz sind die Abwatschungen für meine Backen lediglich Streicheleinheiten gewesen.

Das Schicksal des türkischen Volkes. Kann ich deinen Worten - falls du einen Schritt weiter als über die AntiJohnHetze hinaus gedacht haben solltest - entnehmen, dass du Gefahren für das Schicksal siehst?
Dann aber solltest du dir mal Gargamehls Statement vorurteilsfrei durchlesen.

Da_capo, 26. Juli 2017, um 11:50
zuletzt bearbeitet am 26. Juli 2017, um 11:54

... mit Dir führe ich keine Diskussionen, JuH. Ich halte Menschen wie Dich für unsere Demokratie und ein gedeihliches Zusammenleben von Menschen schädlicher als ein verirrter watcher. Im Unterschied zu ihm, weißt DU ganz genau, was Du tust.

JohnundHenry, 26. Juli 2017, um 12:39
zuletzt bearbeitet am 26. Juli 2017, um 13:07

Erstens führst du schon sehr lange Diskussionen mit mir, Dacapo, auch wenn du sie nicht so nennst.
Zweitens hast du dahingehend Recht, dass ich genau weiß, was ich tue.
Drittens hast du dahingehend nicht Recht, dass Watcher verirrt ist und es nicht wüsste. Wohlgemerkt, ER SELBST weiß es genau, du und ich sind hier aber auf Spekulationen angewiesen, bzw. du, weil ich prinzipiell nicht spekuliere.
Viertens steht es dir natürlich frei, dich für einen besseren Demokraten als mich zu halten und mich für einen Schädling des menschlichen Zusammenlebens.
Fünftens halte ich Menschen wie Dich für unsere Demokratie und ein gedeihliches Zusammenleben von Menschen schädlicher als manche andere, geistig verirrte, User hier.

hagenstein, 26. Juli 2017, um 12:40
zuletzt bearbeitet am 26. Juli 2017, um 12:43

Da_capo,auf den Punkt !

zur Übersichtzum Anfang der Seite