Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Wer und was versteht man unter gute Skatspieler/rin hier in der Skatstube?!

Hallo Whiteshadow, erstmal finde ich es traurig, was dir im Spiel wiederfahren ist.
Was mich aber sehr intressiert, das was Du als Überschrift ausgesucht hast: Kein Niveau: guter Skatspieler?
Nun meine frage hier im Forum: welcher Spieler/rin sind hier in der Skatstube gute Spieler/rin?

Freue mich auf wirklich rege und ehrliche Meinungen!

Lg

@ anders

mal ins blaue hinein: jeder versteht sich selbst als ...

ICH,z.b.s

;-) bremse du skatgott ....

ich bin für rübe

und luxxxi

und schreibfaul

und peterm

Für mich die Personen, die es mit gleichwertigen Spielern über längere Zeit (z.B. 1000 Spiele) schaffen!

30 bis 35 % Spielanteile zu haben,
dabei aber zwischen 85 und 89 % gewonnene verbuchen können und auch einen Grandanteil von 30 bis 34 % haben.

Da das Gegenspiel auch zum guten Skatspieler gehört, sollte der Gewinnanteil dort bei 22 bis 25 % liegen.

is ja de halbe skatstube ....
kannst aber an der statistik nicht immer sage ....spielen ja auch einige hier in der kneipe GH/Ramsch

Ich weiß Engelchen!^^
Hab damit ja auch nicht gemeint, dass man einfach auf ein Profil gehn kann und Urteilen.

Deshalb auch mein Satz zur Einführung.

"Für mich die Personen, die es mit gleichwertigen Spielern über längere Zeit (z.B. 1000 Spiele) schaffen!"

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Es gibt ungefähr 10 Eigenschaften eines guten Skatspielers, die man mehr oder weniger treffsicher messen und quantifizieren kann. Nach meiner Ansicht gehören dazu auch Verhaltenskomponenten, die nichts mit technischem oder taktischem Können gemeinsam haben (darüber könnte man auch anderer Meinung sein). Bepunktet man jede dieser Eigenschaften (komprimiert auf genau 10) mit jeweils 10 Punkten, so sollte ein guter Skatspieler auf 80 dieser Punkte kommen.

Eine Feststellung oder Einordnung hier in der Skatstube ist dabei allerdings deutlich schwieriger als im Realskatbereich.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Skat ist vordergründig immer noch ein Spiel wie andere Spiele auch..

Es geht in erster Linie um Gewinnen und Spass am Spiel.

Beides ist jedoch Hauptsächlich von den Karten und dem persönlichen Erfolg eigener erfolgreicher Taktik abhängig.

Hinzu kommt das der eine lieber ein gemütliches der andere eher ein flottes Spiel bevorzugt.

Wenn ich über eine längere Dauer ständig verliere und mir der Spass vergeht dann werde ich meinen Mitspieler Objektiv kein gutes Spielniveau zuorden können.

Im günstigen Fall werde ich sagen die haben einfach nur Glück und ich Pech..oder ich muss mein Spiel verbessern..( Der Optimist)

Im ungüstigen Fall werde ich sagen die anderen sind schuld und/oder blöd und ich spiel nicht mehr mit denen..lol..(der Pessimist)

Niveau zu haben ist eine Menschliche Eigenschaft die sich subjektiv für jeden einzelnen eher in symphatie ausdrückt.

Einem Menschen der mir total unsymphatisch ist werde ich nicht wirklich objektiv Niveau zuordnen können.

Entschiedend ist, das man spielerisches und menschliches Niveau nicht so einfach verbinden kann, da die Anforderungen an ein Spiel nicht die Anforderungen sein müssen die wir uns als menschliches Niveau wünschen.

Die Frage allein ( zum Thema) wer ein guter (Skat) spieler ist lässt sich einfach beantworten. Nur ein über längere Zeit "erfolgreicher" Spieler ist ein guter Spieler..

Im Skatspiel wird an Punkte gemessen.
Beim Fussballstürmer die Tore..

Am Ende der Saison ist der Beste Stürmer der Torschützenkönig..der Beste Skatspieler eines Turniers der die meisten Punkte hat.

Pupsegal ob er "sympahtisch" ist oder nicht.
In seinem Spiel ist wird er/sie somit gut oder sehr gut bewertet /gemessen..Wie auch immer.

Übrigens: Ein gutes praktisches Beispiel zum Thema Skatspielerniveau ist Barolo.

Laut seinen Darstellungen spielt er ja sehr erfolgreich.. aber über sein Niveau lässt sich streiten..-:)

entre nous...

über dein niveau lässt sich nicht mehr streiten! :-)

Die Menschen hassen nie so sehr den, der Böses tut,
noch das Böse selbst, wie den, der es beim Namen nennt .-.ehrlicher skat

Ist einer so phantasielos,
dass er seiner Lüge mit Beweisen zur Hilfe kommt,
dann soll er lieber gleich die Wahrheit sage

Man kann alle Leute eine Zeit lang an der Nase herumführen,
und einige Leute die ganze Zeit,
aber nicht alle Leute die ganze Zeit betrüger pack hier pfui bah ,.faben spieler pünktchen tzu schieben mehr ist das nicht hier traurig ,,,,,das nennen die hier gemütlichkeit ,,betrügerrei ,,ist das

Dieser Eintrag wurde entfernt.

genau..Dinge von denen Du nichts verstehst..

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ich finde Du solltest diese Reime mal bei den Falschparkern auf die Strafzettel schreiben..

Ich glaube die wären gleich wieder besser drauf..

Strafzettel mit deinen Reimen wäre dann unfähr so, wie Glückkekse beim Chinesen..

Die Dinger schmecken zwar nicht aber es steht was nettes auf dem "Zettel"

das hast du doch nicht ERNST genommen?
ich bin nur in der matrix knöllchenverteiler.

Quatscher, im Gegensatz zu dir Schaumschläger
habe ich niemals behauptet ein guter Skatspieler zu sein.
Ganz im Gegenteil, ich halte meine diesbezüglichen Fähigkeiten für recht durchschnittlich.

Was ich allerdings sage:
Jeder Spieler kann hier seine Ergebnisse, durch gezieltes reagieren auf die "Serien",
um mindestens 70 % steigern.

In meinem Fall bedeutet das, dass ich z.B im
Februar einen Gewinn pro Spiel von 57 Cent
erzielt habe.

Ich habe 44,44% meiner Spiele Grand gespielt
und 94,55 % davon gewonnen.

Ich rede dabei von 2213 Spielen ,
also keiner Momentaufnahme.

6,55% meiner Spiele waren mit Vieren!

Diese Quoten sind so hirnrissig,
dass nur Vollpfosten wie du oder die "Profiteure" von Zufall quatschen können.

Ich habe diese Zahlen vorhin schon einmal
veröffentlicht.
Natürlich wurde der Thread in Windeseile zugemüllt, damit möglichst wenige Leute von diesen "Wundern" lesen können.

Jetzt im März mache ich wieder den dummen
Barolo und sitze jede noch so große Verteilungsfrechheit aus.
Das fällt mir zwar nicht immer leicht,
aber meinen Vergleichsaccount "K2" hat man mir gesperrt, also muss ich als Barolo jeden Scheißjob selbst erledigen.
Aktuell liege ich bei 27 Cent pro Spiel
und so wie ich diesen Laden kenne,
wird sich das zum Monatsende um die 30 Cent einpendeln.

Zur Erinnerung:
Mit meinem "K2 Account" habe ich bewiesen,
dass selbst ein durchschnittlicher Spieler wie ich,
mit den Guten hier, locker mithalten kann.
Eine Nulpe wie ich hat auf Dauer über 50 Cent Gewinn pro Spiel erzielt.
Man muss nur wissen, wie es funktioniert.