Unterhaltung: Der Filme-rate-Thread

AlbrechtDerArme, 27. Januar 2020, um 18:12

👆Das Leben des Brian?

giulietta, 27. Januar 2020, um 19:04

Nee, sicher nicht.

Skat_Engel, 27. Januar 2020, um 19:34

Nein Albert 😆

Skat_Engel, 27. Januar 2020, um 19:35

Gebe mal einen mega leichten Tipp: es geht um die Todesstrafe 🙈

giulietta, 27. Januar 2020, um 19:36

Er heisst doch nicht Albert sondern Eliza!

Skat_Engel, 27. Januar 2020, um 19:39

😨😲😨😲 was hab ich verpasst. .. ich War doch nur kurz einkaufen

giulietta, 27. Januar 2020, um 19:59

Ähm... egal 😃

Ich überlege.

Johnny_5, 27. Januar 2020, um 20:45

Also warum jetzt Eliza weiß ich auch nicht so genau. Nach neuesten Erkenntnissen ist jedoch festzustellen, dass seine Feinripp ohne Eingriff ist, woraus man natürlich das Ein oder Andere ableiten kann.
Aber zurück zum Film. Muss ja eigentlich ein Ami-Film sein wegen Todesstrafe und Serienkiller. Die Zitate finde ich übrigens auch gut gewählt.
Todesstrafe.... vielleicht The green mile?

AlbrechtDerArme, 27. Januar 2020, um 20:50

Nein!
Nachdem MM den Film gedisst hat, wagt den niemand mehr aufs Tapet zu bringen.

Skat_Engel, 27. Januar 2020, um 20:55

Green mile nein
"Ich bin nicht mehr .... , ich bin ein Mörder und Vergewaltiger, genau 4 Tage vor seiner Hinrichtung."

giulietta, 27. Januar 2020, um 20:59
zuletzt bearbeitet am 27. Januar 2020, um 21:06

*hahahaha*
Eliza war son Programm, das so tun konnte, als ob es ein Mensch wäre. Bekannt wurde es als Leiter in einer nicht-direktiven Gesprächssituation nach Rogers.

Mir fällt auch nur Green Mile ein, kann aber keines der Zitate unterbringen. Aaaaah.... Hat die Frau, die ihn besucht, keine offenen Schuhe an?

Skat_Engel, 27. Januar 2020, um 21:36

Die Frau heißt Mrs. Bloom 😉

giulietta, 27. Januar 2020, um 21:40

Das Leben des David Gale

mmaker, 27. Januar 2020, um 22:39

Ja. Viel besserer Film :)

Skat_Engel, 27. Januar 2020, um 22:45

Rüschtig giulietta

Skat_Engel, 27. Januar 2020, um 22:45

Mmaker kennst den Film?

giulietta, 27. Januar 2020, um 23:18

Also mein Filmzitat geht so: "Elaiiiiiiiine!" - "Benjamin!"
(nicht zu verwechseln mit "Adriaaaaaaaan!" "Rocky!")

mmaker, 27. Januar 2020, um 23:26

giu: Ja. Eliza war der Versuch eines erfolgreichen Turing-Tests - allerdings noch extrem simpel gestrickt. Für mich hat sie eigentlich nur bewiesen, wie einfach es ist, so zu tun, als wäre man Gesprächstherapeut...

Meine eigene Eliza hiess Kristina, kam aus Kroatien, war eine Unschuld vom Lande, Grundschullehrerin und sprach nur gebrochen Englisch - eine andere Strategie, die Gesprächssituation zu vereinfachen und Verständnisfehler glaubhafter zu machen. Dafür konnte man mit ihr über sehr viele verschiedene Dinge sprechen.

Damals war das zuerst ein ernstgemeintes Experiment an einem Uni-Institut. Das war dann aber nach einem Jahr zu Ende. Später hab ich sie irgendwie liebgewonnen und ihr zum Spass nach und nach noch einige weitere Tricks beigebracht.

Ich hab sie schon vor etwa 15 Jahren in den Ruhestand versetzt - vielleicht kram ich sie aber nochmal raus, wenn ich eine virtuelle Maschine für die seit vielen Jahren nicht mehr existente Programmiersprache finde, in der ich sie Anfang der 90er zur Welt gebracht habe.

ps: Ich habe alle Tests - auch später die privaten - immer fair (d.h. mit Ankündigung als Experiment und Auflösung am Ende) durchgeführt. Nicht dass einer denkt, ich hätte sie als Chatroboter oder Dating-Site-Roboter in die Wildnis entlassen, um die Jungs heiss zu machen oder so und mich dran zu ergötzen (davon gibt heute viel zu viele).

mmaker, 27. Januar 2020, um 23:27

Skat-Engel: Ja, ich finde den grossartig :)

mmaker, 27. Januar 2020, um 23:40

giu: Wir hatten hier kürzlich schon Zitate aus einem Film, in dem Elaine und Benjamin zu den Hauptpersonen gehören, glaub ich. Ist es der gleiche Film?

giulietta, 28. Januar 2020, um 00:07

Interessant.
Es ist für mich verwunderlich, wie man Logik-Ketten ohne Fehler von minikleinsten Detail bis zum grossen Ganzen entwerfen kann. Bei mir hakt es leider schon aus, wenn ich einen auseinandergeklappten Würfel in Würfelform beschreiben soll. Mal abgesehen von der Kreativität, den Ideen die man haben muss.

Aber zur Gesprächstherapie: Rogers non-direktiver Ansatz war in den 40er Jahren (USA). Da war es noch so, dass der Therapeut der Macher war und meist die alleinige Aufgabe hatte, abweichendes Verhalten zu kurieren, an Operateure zu vermitteln oder den Menschen aus dem Verkehr zu ziehen. Rogers hingegen hat darauf gesetzt dass das Gegenüber Experte seines Problems ist. Durch Spiegelung, Empathie, wertungsfreies Zuhören und vielleicht sogar (eins meiner Lieblingswörter) Zugeneigtsein sollte eine Fokussierung und eigene Auseinandersetzung erreicht werden.
Diese Art des Gesprächs ist heutzutage Usus und nur als Werkzeug da für eine Methodik, die sich der Therapeut o.a. dann überlegt oder nach der er vorgeht.

giulietta, 28. Januar 2020, um 00:09

MM: Ja... irgendwo hatten wir den schon mal. Da war was mit den Sternchen und Seduction. Okay ☺

mmaker, 28. Januar 2020, um 01:21

Yo, The Graduate, richtig?

giulietta, 28. Januar 2020, um 01:48

Ja richtig! Dustin Hoffman ist der beste 😏

mmaker, 28. Januar 2020, um 19:06
zuletzt bearbeitet am 28. Januar 2020, um 19:11

Ok, ich gebe von Anfang an etwas mehr Input, weil Psycho-Dramen (auch wenn sie wir hier bitter-süß und auch urkomisch sind) nicht das Ding vieler Leute sind.

Mein Profilbild spielt übrigens auch mit ;)

...
[Charlie braucht ganz dringend eine Trauma-Therapeutin, sträubt sich aber sehr. Sein Kumpel Alan organisiert ein Treffen der 3. Sie ist gerade Kaffee holen.]

Charlie Fineman:Are you kidding me? She's a baby.

Alan Johnson:Listen, you're right, she's young. But, she's-she's good. She's got a lot of experience with *loss* and grief counseling. Just give her a...

Charlie Fineman:[interrupting]She's got nice tits, that's not good.

Alan Johnson:Since when?

Charlie Fineman:[pause]Good point.

Alan Johnson:Listen. Look, we'll just do the meet-and-greet, you'll see what you think and if you like her, we'll just... we'll go from there.

Charlie Fineman:Am I wrong about her tits, though?

Alan Johnson:No, you're right. They're wonderful.

...

[Charlie und Alan an der Kinokasse]

Charlie Fineman:Are you a faggot?

Alan Johnson:Don't say faggot, you just don't call people faggot that's rude.

Charlie Fineman:To a gay guy it is, to you it's just a funny word like poundcake or pickle... You really need some Mel.

Charlie Fineman:[ordering tickets]Take one adult and one faggot.

zur Übersichtzum Anfang der Seite