Unterhaltung: Grün wählen ???

mmaker, 12. Juli 2020, um 18:26

Wenn das nicht mal richtig tiefgehende Argumente sind :)

mmaker, 14. Juli 2020, um 13:57

Fördern durch Fordern.

Der kleine Elton möchte bitte herausarbeiten:

- was der Unterschied zwischen einem Erlass und einem Paragraphen ist.

- Warum man deshalb einen Paragraphen nicht erlassen kann und was mit einem Erlass passiert, wenn er einem Paragraphen widerspricht.

- Was dies mit dem Begriff der Gewaltenteilung zu tun hat und warum diese in einen demokratischen Staat charakterisiert.

- Wer in solch einem System Paragraphen installiert und inwieweit dieses Organ unabhängig und frei gewählt ist.

- Inwieweit das entsprechende Organ der Verfassung verpflichtet ist und wie Verstöße gegen diese Verpflichtung verhindert werden könen.

- Was seriöse Quellen sind und welche dies in diesem Fall sind.

Abgabe bitte bis zum Ende der Ferien.

mmaker, 14. Juli 2020, um 22:08

Zusatzaufgabe: Was ist an den Aufgaben ultra geschweige denn grün?

Merksatz: Wissen ist nicht böse. Elton schafft das!

Der kleine Elton sollte sich jetzt lieber die Rotznase putzen und sich dann geschwind ans Werk machen.

Ex-Stubenhocker #241408, 14. Juli 2020, um 23:23

ob die Farbe blau wohl von zuviel Alkohol kommt...? 😳

giulietta, 14. Juli 2020, um 23:53
zuletzt bearbeitet am 15. Juli 2020, um 00:26

Aha, ich las erst nur sowas wie juchu bäm blablabla bäm aua Rechenaufgabe zack puh schnarch.

Gibt es denn wirklich seriöse Quellen, die vom angeblich geplanten Erlassen von Paragraphen in Deutschland schreiben? Dann sind wohl die internationalen Bedenken, die im März dieses Jahres ggü. Orban in Ungarn laut wurden, bloss Gockelores?

(Ach ja, bitte die Rätselfragen nicht lösen, ich hab 20 Öken auf Ignoranz gewettet)

Kurdt, 15. Juli 2020, um 09:24

Giuliette, als wenn sich da jemand gefunden hätte, der gegen die Ignoranz wettet...

mmaker, 15. Juli 2020, um 16:00
zuletzt bearbeitet am 15. Juli 2020, um 16:11

Elton, natürlich glaube ich Dir. Sehr gern sogar; mir wird sogar richtig warm ums Herz:

Der kleine Elton hat sich also jetzt ein Ziel gesetzt. Bravo. Er möchte ein As unter den Satirikern werden, wenn er groß ist.

Um Dinge satirisch zu beleuchten, sollte man die Objekte der Satire zunächst gründlich verstehen - sonst besteht die Gefahr, dass man schlicht Unfug berichtet. Das führt dann eher zu Fremdschämen.

Ich weiss, das hört sich alles so anstrengend an - gerade dann, wenn man bei Null anfängt. Aber es lohnt sich. Es wird auch immer leichter, wenn man sich erstmal ans Lernen gewöhnt hat. Und der kleine Elton weiss ja jetzt, wofür er das alles tut!

Also flugs Super-RTL ausgeschaltet, runter vom Sofa und ran an die Aufgaben. Die Zeit läuft.

Bei DER Motivation ist es nicht unwahrscheinlich, dass der kleine Elton viel schneller als wir alle denken etwas Lesenswertes zustande bringt.

ps: An die anderen hier: Bitte nicht so negativ. Der kleine Elton schafft das. Bitte unterstützt ihn wo auch immer es geht.

[edit: "au weia" Rechtschreibfehler korrigiert.]

mmaker, 15. Juli 2020, um 16:35

Oh, nu ist der kleine Elton weg.
Will sich wahrscheinlich voll auf die Aufgaben konzentrieren.
Ich sag doch, aus dem wird noch was :)

Rappelkiste, 15. Juli 2020, um 19:20
zuletzt bearbeitet am 15. Juli 2020, um 20:29

...wobei die letzte EU- Wahl, eine Farce war und an Peinlichkeit der Politik kaum zu überbieten, hab ich die Grünen gewählt.
Allerdings war ich auch sehr hin- und her, zwischen den Violetten für ein bedingungsloses Grundeinkommen, oder einer Menschen/Kinder/Tierschutz Partei.
Solang es kein wirkliches Lobbyisten- Transparenzgesetz gibt, keine Stimme für "Alt-Parteien", von meiner Seite.
...in der Politik, wie auch hier auch im Forum, scheint es Mode geworden zu sein, ebenso zu handeln.
Wenn das "Ego" lachen kann, ist eben alles gut...

mmaker, 15. Juli 2020, um 21:30

Ich hab das so verstanden, dass er 130 als Mindestgeschwindigkeit gefordert hat.

Wie auch immer. Ich bin nach wie vor für ein Tempolimit von 100 _pro_ _Person_. Besser kann man Fahrgemeinschaften nicht fördern.

mmaker, 15. Juli 2020, um 21:33

Steht auf Hagensteins Führerschein noch Deutsches Reich drauf? Dann hätt ich den wohl gern für meine Sammlung.

biertulpe, 15. Juli 2020, um 21:34

Im Deutschen Reich wurde nie schneller gefahren wie heute.

mmaker, 15. Juli 2020, um 21:41

Son Silberpfeil (MB W25) kam 1934 schon auf 300 km/h.

zur Übersichtzum Anfang der Seite