Unterhaltung: Hochwasser2013

Ex-Stubenhocker #107046, 03. Juni 2013, um 12:57

Boah...., sind auch schon eingeschlossen, Dresden- Niedersedlitz.
Feuerwehr füllen und schleppen Sandsäcke heran. Geschäfte unter Wasser. Lockwitzbach an einigen Stellen über die Ufer getreten. Tiefgaragen leer geräumt, viel Straßen schon gesperrt.
Hört dass denn nie auf? Hoffentlich bleibt uns 2002 diesmal erspart, erst mal Gummistiefel besorgen..., bis später......

eggii, 03. Juni 2013, um 13:06

ich finds mal wieder genial
( war selber im kat-schutz )
wielang die regierung noch rumeiert
anstatt
SOFORT !!!
zu helfen.
da gehen zig € in andere Kanäle und der Deutsche spielt Wasserratte und bangt um sein Bissl Habseeligkeit !

Mauserich, 03. Juni 2013, um 13:21
zuletzt bearbeitet am 03. Juni 2013, um 13:25

@ eggi gebe ich dir recht ..aber hochwasser 2002 ..alle betroffenen städte haben damals zig millionen bekommen.. grimma war 10 jahre nicht in der lage ihren damm wieder aufzubauen !!!

eggii, 03. Juni 2013, um 13:34

@ ET ich wohne ca 30 km von Grimma weg.
hab das elend dann live zum tag der sachsen grimma gesehen.
ähnlich in döbeln + leisnig, wo ganze häuser im fluss trieben.
der bürgermeister in döbeln resignierte und gab die stadt tatenlos auf.
bekannte im müglitztal / hinter dresden, die es damals am schlimmsten mit betraf !
dort wurde viel in dämmen und co investiert- klasse.
denke , die regionalpolitik hat da örtlich versagt (GRIMMA) , leider !
dennoch gibt es ne bundeswehr , thw + co.
miss angela sollte als staatsoberhaupt schneller agieren.
in anderen ländern funzt es auch.
-
PASSAU und Umgebung - nicht zu vergessen , betroffene Regionen weitere brauchen dringlichst
SOFORTHILFE !!!

Mauserich, 03. Juni 2013, um 13:37

sehe ich anders; was nützt die "soforthilfe" wenn viele gemeinden die kohle anderweitig verprassen ?

alfacoder, 03. Juni 2013, um 13:41

verstehe diese pappnasen da oben eh nicht denn die vorwarnzeit ist diesmal lang genug gewesen.
2002 kams quasi über nacht

eggii, 03. Juni 2013, um 13:43

"soforthilfe" sollte den zukommen , privatpersonen, die es nicht aus eigner kraft schaffen können und ruiniert sind !

gemeinden und regional - was kann der betroffene bürger denn tun , wenn er absäuft ?

Alexandra32, 03. Juni 2013, um 13:57

....eggii bekommst von mir ein knall rotes Gummiboot.....

picco, 03. Juni 2013, um 14:20
Dieser Eintrag wurde entfernt.

picco, 03. Juni 2013, um 14:24
Dieser Eintrag wurde entfernt.

eggii, 03. Juni 2013, um 14:26

ja picco ;-(
gegen wasser in den mengen , fast machtlos !
wünsche allen betroffenen viel kraft + jede hilfe.

k_Uno, 03. Juni 2013, um 14:36

ich finds immer wieder spannend, mit welcher gier nach zuschauerzahlern die medien von hochwasser berichten.

in passau gibt es eine hochwassermarke aus dem jahr 1501, die knapp unter der marke von heute liegt, diese städte hatten in ihrer vergangenheit, und wohl auch in zukunft, mit dem hochwasser zu kämpfen. Die bevölkerung kennt das, und lebt damit. Gut leben auch die medien mit der berichterstattung... eine katastrophe, am besten eine unvorhergesehene, bringt eben die ersehnten quoten.

Natürlich gibts andere gegenden, die deichdurchbrüche zu beklagen haben, nur, wer ist für die deiche verantwortlich? der bundespräsident, die kanzlerin, der papst? oder gar der russische zar?
nein, es sind die verantwortlichen vor ort, die entweder keine ahnung davon haben was sie tun oder tun sollten, oder eben alles um sich herum dem schicksal überlassen.

Wir haben bereits innerhalb von zwanzig jahren das dritte oder achte jahrtausendhochwasser...

Und die anderen sollen helfen, schnell helfen, am besten noch, bevor der erste regentropfen fällt... foto des jahres:
angela mit regen-rettungsschirm über thüringen und sachsen.

Mauserich, 03. Juni 2013, um 14:36

@pico
sicher fühle ich mit den betroffenen in diesen gebieten
zweitens hab ich u auch alfa keine witze drüber gemacht
makaber finde ich eher eggi`s kommentare ..wieso hilft uns keiner..
sämtliche rettungskräfte sind im einsatz !
die von eggi geforterte "soforthilfe" ..er meint finanziell / geld ...
das finde ich makaber wenn nicht sogar unverschämt

picco, 03. Juni 2013, um 14:46
Dieser Eintrag wurde entfernt.

eggii, 03. Juni 2013, um 14:54
zuletzt bearbeitet am 03. Juni 2013, um 14:55

@ET
ich wünsche dir kein hochwasser !
niemandem.
wer nicht betroffen ist kann schlau daher reden.

Mauserich, 03. Juni 2013, um 14:54

picco habe als kind selber schon ähnliches hochwasser mitgemacht in rumänien ..
sehe selbstverständlich nachrichten usw..
u da gab es keinen katastrophenschutz, kein thw, keine versicherung welche für solche schäden aufkommt usw... geschweige denn eine entschädigung seitens der behörden
aber wenn du eggis kommentare liest ..da geht es doch nur um geld !!! daher meine empörung

alfacoder, 03. Juni 2013, um 14:55

@picco
weiss nich genau was du mir nu damit sagen willst wenn ich die da oben an der regierung weiterhin pappnasen nenne.
bin selbst betroffen und vor der tür lauern die von der avacon um ev. gleich mein strom abzuschalten, tztz.
letzter stand: aller ein kleinwenig weniger aber jetzt drückt das grundwasser auch in kleine wege usw. die ersten stromkisten dampfen schon ganz lustig

eggii, 03. Juni 2013, um 14:56

ausserdem oben zeilen wohl nicht gelesen ?

sweetyyyy01, 03. Juni 2013, um 14:59

ja,ist schon krass... und wir sitzen hier bei herrlichstem sonnenschein...

Mauserich, 03. Juni 2013, um 15:02

eggi habe deine beiträge sorgfältig u komplett gelesen! in 90% davon forderst du finanzielle soforthilfe für die betroffenen

eggii, 03. Juni 2013, um 15:05

ET
dann hast du es nicht richtig gelesen !
wenn dein leben durchs wasser wegfliesst
und du nix mehr besitzt möcht ich dich nochmal sprechen.

Tomm, 03. Juni 2013, um 15:08

Schuld ist der Mensch ,Flüsse werden begradigt und nebenarme trockengelegt und bebaut . Wasser kommt immer wieder wo es schon mal war und die Erde denkt und bewegt sich in anderen Zeitfenstern wie der Mensch .Aber traurig das es Orte gibt wo sie schon seit 2002 neue Dämme und schutzmauern planen und die in über 10 Jahren noch nicht fertig sind .Die jenigen die sowas blokieren sollte mann da mal hinschicken wo jetzt das Wasser steht .Allen die jetzt da sind und nur abwarten können wünsche ich viel Kraft .

Mauserich, 03. Juni 2013, um 15:12
zuletzt bearbeitet am 03. Juni 2013, um 15:13

eggi
erstens bin ich der deutschen sprache mächtig sprich kann sogar lesen u auch verstehen!
zweitens habe ich das schon erlebt ..was du scheinbar übersehen/lesen hast
drittens ..sollte man zu seiner meinung stehen
weil ich mir sicher bin dass fast jeder deine zeilen genau so wie ich verstanden hat
aber belassen wir es dabei eggi

Ex-Stubenhocker #87158, 03. Juni 2013, um 15:12

Wichtig ist aber auch, die Ursache zu erkennen. Denn daran sind die menschen ganz klar selbst schuld. Noch nie seit Wetteraufzeichnung gab es 5 Monate in Folge mit so viel regen, fast immer Wolkendecke. Dies liegt einzig allein an den von Menschen erzeugten Ozonlöchern. dadurch verdampft wesentlich mehr Wasser aus den Meeren, als früher. Ich will hier keine Panik machen, aber es wird nicht mehr besser werden in den nächsten Jahren. Erst wenn die menschen begreifen, dass Geld, macht und Mobilität nicht alles ist, wenn die menschen endlich die Erde schonen, wird es langsam wieder bergauf gehen.
PS: ich fahre nur noch maximal 100 km Auto je Monat. Das geht!

eggii, 03. Juni 2013, um 15:21

ET
ich hab ja auch kein stress mit dir !

aber erklär mir mal deinen text :
"
ET vor ungefähr 2 Stunden
sehe ich anders; was nützt die "soforthilfe" wenn viele gemeinden die kohle anderweitig verprassen ?
"
also büßt der betroffene und ist für seine gemeinde haftbar zu machen bzw hat durch deren agieren / nichtagieren damit zu leben bzw den kopf hin zu halten ?

zur Übersichtzum Anfang der Seite