Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: nazi embleme

traurig das hier spieler nazi embleme verwenden dürfen im spieler-namenKreuz-Bube

Namen und Fakten
Wenn Du konkrete Sachen weisst melde es den admins unter Kontaktformular

Wie soll das funktionieren? Embleme im Spieler-Namen?

Wenn sich jemand mit dem Vornamen "Wolfgang" anmeldet, sollten bei den Betreibern der Skatstube sofort alles Alarmglocken angehen. Regelanfrage beim Verfassungsschutz usw., das volle Programm halt. "Stuhlgang" würde ich hingegen großzügig durchwinken.

sehr schlau schorse.....
manche bilderchen sind wirklich fragwürdig----

Aber bei einem Verbot von Mopsgesichtern wäre ich sofort draußen!

Ist irgendwie schwierig darüber zu diskutieren, weil Namen nennen ja anprangern wäre. Man könnte aber versuchen zu beschreiben, was abgebildet ist...

Einge "Nazi-Embleme" sind ja verboten - da wäre der Weg über die Admins sehr einfach...

Bei einem geplanten Verbot von Mopsgesichtern würden sich wahrscheinlich viele schützend vor diese werfen und ich waäre ganz sicher in vorderster Front dabei.

¡Hasta la victoria siempre!
MM

Danke, MM!

was die Nazi-Embleme anbetrifft, muss man allerdings den gegenteiligen Effekt bedenken. Ganz im Ernst. Ich hatte vor ca. 6 Jahren mal mitbekommen, wie unser Schulleiter einen Pullover einer Schülerin beanstandete mit der Zahl 88. Und ganz ehrlich: Ich kannte die Bedeutung nicht; Naziembleme haben mich auch nicht besonders interessiert. Vermutlich gibt es davon viele, die höchstens 5 % von uns als solche geläufig sind. Sicher gibt es auch bekanntere, z. B. Hakenkreuz.
Mein Denkansatz ist nun einfach der: Geht ein Fachmann für diese Embleme nun auf ein relativ unbekanntes los, wem nützt das?

Um Alfas Formulierung etwas umzuändern:
Auch über Ignorierwürdigkeit sollte man sich seine Gedanken machen!

Alfamännchen:

Fragwürdig ist insbesondere Dein Konterfei.

Ja, John,

man muss immer vorsichtig sein, dass die Beanstandungen nicht lächerlich und an den Haaren herbeigezogen sind. Das hat dann auf die Unbeteiligten eher den gegenteiligen Effekt.

Bei den 18 und 88 Textilien (vor allem bei Jugendlichen) gehe ich so vor, dass ich freundlich nachfrage, ob den Trägern klar ist, wie manche Leute das interpretieren und ob die Nachricht also gewollt ist. Ich zwinge also den Träger, sich zu positionieren, lasse aber das Ergebnis erstmal bewusst offen.

In jedem dieser Fälle habe ich danach diese Textilie nie wieder gesehen - das mag bedeuten was es will, zeigt aber, dass ich zumindest Wirkung erziele ;)

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Sache an einer Schule mit dieser Masse von Kindern (und schliesslich ja auch noch genügend anderen Problemen) sehr schwierig ist. Auch deshalb, weil man ja sehr vorsichtig sein muss, da das Herauspicken eines Einzelnen als "Anprangern" im hier im Forum gebräuchlichen Sinn verstanden werden kann und wahrscheinlich wird.

Ich habs da einfacher: die einzige Stelle, wo ich jugendpädagogisch tätig werde, sind einige Jugendheime hier in der Gegend, wo ich manchmal als Externer Fachkurse abhalte. Die Jugendlichen sind da klar überdurchschnittlich "schwierig" aber dafür ist die Anzahl überschaubar.

MM

was soll diese ganze nazikacke, hier wird skat gespielt. dein antifa-gesülze kannst du in deinem jugendheim ablassen.

versuchsgrand,

wenn Du einen Spieler entdeckt hast, der rechtsextremes Gedankengut verbreitet, melde ihn uns doch bitte so schnell wie möglich über das Kontaktformular:

www.skatstube.de/kontakt

...was soll der blöde Spruch "nonsmoker"?
...ich find es gut wenn jemand es meldet, dass Rechtsextremis hier kein Platz hat. Vielleicht kannte er den weg zu den Admins nicht.
...nicht lange her war ich in Sachsenhausen und es hatte keine 200 meter gebraucht um ein Stück weit zu fühlen welches Leid diese Menschen erfahren und erleiden mussten. Da hab ich angefangen zu heulen. So nahe ging mir det.
...es ist unser aller Aufgabe dies immer und immer wieder den Menschen dieses Schicksal nicht vergessen zu machen.

du hast recht natural, aber:
1. hier wird skat gespielt
2. ich kann diese linke/rechte politgesülze nicht mehr hören

Ja dann hört doch auf hier

Thread geschlossen !!

@hannes: Danke
@Franz: Du und welche Armee?
@Lahe: Wenn Du es nicht mehr hören kannst, wäre eine vernünftige Vorgehensweise, mitzuhelfen, dass das braune Gedankengut endlich der Vergangenheit angehört. Wenn nicht, dann störe und verleumde wenigstens die Leute nicht, die den Job für Dich mitmachen...

72/73 Grenztruppen der DDR
Aber ,Gott Sei Dank , nur im Regiment Wache geschoben !

ihr seid doch ALLE!!! (rot,grün,schwarz,braun) nicht ganz dicht!!!

Franz,

das ist gut zu hören. Die Frage ging aber mehr dahin, welche Armee Dir die Mittel gibt, diesen Thread aufgrund Deines Wunsches gegen den Willen anderer zu schliessen.

Die Grenztruppen der DDR kämen da ja möglicherweise in Frage, haben aber schon länger mit einem Existenzproblem zu kämpfen ;)

Die Blechbüchsenarmee!! Roll roll

nonsmoker,
das ist zweifellos richtig. Einige sind aber auch noch menschenverachtend und hasserfüllt. Vielleicht gibt es da doch noch beachtenswerte Unterschiede...

Franz,
das ist mal eine Antwort, die ich putzig finden kann. Ich denke mir aber, dass das Drohpotential knapp nicht ausreichen wird, um Deine Forderung durchzusetzen :)

Ich kannte nur einen ehemaligen Mitschüler, der für 3 Tage nach Köln ging um sich dort bei der Bundeswehr als Offizier zu bewerben und testen zu lassen.
Er merkte schnell, dass es mit seinem Übergewicht, seiner Unsportlichkeit und seiner mittelmäßigen Abi-Note nicht weit her war.
Auf die Frage, warum er denn zur Bundeswehr wolle, antwortete er deswegen etwas trotzig:
"Weil die Volksarmee mich abgelehnt hat."

Unter alten Männer geht es derweilen schon einmal etwas hitzig zu bei Bier und Korn, wenn es um das Thema Bundeswehr/Volksarmee geht.
Unsere "Brüder" aus der Mark Brandenburg glauben nämlich immer noch es damals innerhalb von 3 Tagen zum Rhein geschafft haben zu können.
Gegen eine nur bedingt wehrfähige Bundeswehr.
Das mag ja sein, aber da wo man jeweils seinen Dienst bei der Bundeswehr ableistete war ja alles ganz anders als in der übrigen Bundeswehr.
Die Grundausbildung hatte natürlich eine Härte, wie sie uns sonst nur von den Truppen der Spartaner in der Antike bekannt war. Die Truppe hatte einen Schliff, wie man ihn sonst nur von den Regimentern Friedrich des Großen kannte, also mindestens.

:-)

MMaker, das mit dem Anprangern, Threaderöffnen und sich positionieren lassen, ist ja alles gut und schön. Mal ganz abgesehen davon, dass mit der Eröffnung eines solchen Threads auch wieder eine Bühne für jemand gegeben wird, dessen Tiraden weder Rechte, Linke, Neutrale, Grüne, Gelbe, Schwarze, Weisse. Lilas, Rosas, Hohe oder Niedrige noch lesen wollen (die 25 Zeilen vor meinem Beitrag beweisen es), sehe ich die ganze Sache etwas pragmatisch. Ein EINDEUTIGES, offen dargestelltes, allgemein bekanntes Emblem gehört verboten, klar, ohne Wenn und Aber. Was passiert aber mit Abbildungen, die einem der Normaluser hier überhaupt nicht auffallen, sondern höchstens denen, die sowieso braun gefärbt sind? Diese freuen sich, einen Gesinnungsgenossen erkannt zu haben, aber eine braune Kontaktbörse ist die Plattform deswegen noch lange nicht. Und outen? Geht ja auch nicht, sonst ist das Emblem sofort sicher weg und ggf. der User auch. Ein fanatischer Aufklärer würde also nur die Aufmerksamkeit auf den Emblemträger richten und ihm damit in die Hände spielen. Also ist der Gedanke: "Spielt Skat!" gar nicht so falsch. Wer das tut,
kann nämlich keinen politischen Kack von sich geben!