Unterhaltung: Fernsehprediger

SAXON, 20. Oktober 2016, um 20:52

Für sowas sind Sie doch da!

Ex-Stubenhocker #183243, 20. Oktober 2016, um 21:07

watcher, es ist nicht übertrieben . mach dich mal über z.b. shitstorm im inet und dessen Folgen schlau.
und zu stjopka: ich kann mich durchaus erinnern, dass ich auch schon zu Anfeindungen gegen watcher, der mir persönlich unsympathisch ist, etwas gesagt habe ( auch wenn ihm das wurst ist ).manchmal ist jedoch keine actio nötig, wenn bereits andere das übernommen haben .
ich bin so gar nicht heilig, aber das finde ich daneben .

SAXON, 20. Oktober 2016, um 21:11
zuletzt bearbeitet am 20. Oktober 2016, um 21:19

Wenn Sie wüssten, was ich alles daneben finde, was kein Schwein interessiert.

Das grösste Risiko bei dem ist doch, dass er sich tot lacht. Was meinen Sie wie der Stolz ist, dass man hier seitenweise über ihn schreibt. Damit hat er wieder eines seiner Ziele erreicht!

JohnJohn, 20. Oktober 2016, um 21:55

Auch wenn meine oberlehrerhaften Vermittlungsbemühungen nicht allgemeinen Gefallen finden, ein Satz muss noch raus:

Es wäre gut, wenn sich jeder über das klar wird, WARUM er selbst hier schreibt. Und sich mehr damit beschäftigen würde, seine eigenen Gedanken zu entwickeln und weniger damit, die Gedanken anderer zu zerpflücken.

SAXON, 20. Oktober 2016, um 22:19

Ich ertrage ihn und hake ihn ab.
Sind Sie irgendwie geleutert, haben die Konfession gewechselt, oder haben eine Gehirnwäsche über sich ergehen lassen?

JohnJohn, 20. Oktober 2016, um 22:42

Ich?

Es trifft wohl keine deiner Vermutungen zu.

SAXON, 20. Oktober 2016, um 23:23

Aber irgend was hat sich doch verändert bei Ihnen.

zigarre, 20. Oktober 2016, um 23:31

ich finde auch, henry hat etwas zugelegt

JohnJohn, 20. Oktober 2016, um 23:41

Saxon, du irrst. Bei mir hat sich nichts verändert. Meine Meinung und mein Standpunkt sind seit Jahren gleich. Allerdings ist es in meinen Augen ein Merkmal einer jeden Diskussion, eines jeden Meinungsaustausches, dass man sein eigenes Denken und vor allem seine Beiträge der Gesprächsentwicklung anpasst. Macht man das nicht und wiederholt ständig irgendetwas oder geht nicht auf den Diskussionsverlauf ein, dann beweist das mangelnde Flexibilität oder auch Starrsinn.

Wenn du dich nun auf DW beziehen solltest:
Solange er sich wehrt oder selbst auf seine unnachahmliche Weise angreift, kann ich mit ihm auseinandersetzen. Tut er das nicht - warum auch immer - trete ich nicht verbal auf ihm herum. So einfach ist das.

SAXON, 20. Oktober 2016, um 23:57
zuletzt bearbeitet am 20. Oktober 2016, um 23:58

Vielleicht zeigt es aber auch, dass einen das Thema gar nicht interessiert. Zum Beispiel aufgezwungene Themen eines Herr Dagwood, die aus heiterem Himmel völlig zusammenhangslos auf einen einprasseln. So in der Art:"Sturmbannführer SAXON und Fernsehprediger, das ist ja klar....bla bla bla"
So geht doch seine Tour.

Ex-Stubenhocker #163552, 21. Oktober 2016, um 00:00

jetzt kommt mal auf den teppich.
überdrehtes gesabbel um mitternacht.

Ex-Stubenhocker #163552, 21. Oktober 2016, um 00:00

erinnert mich an fernsehprediger ...

SAXON, 21. Oktober 2016, um 00:01
zuletzt bearbeitet am 21. Oktober 2016, um 00:01

Untertriebenes Gesabbel bei Mitternacht - wenn schon.

Ex-Stubenhocker #163552, 21. Oktober 2016, um 00:02

schlafstörungen treiben den menschen auf spielseiten.

SAXON, 21. Oktober 2016, um 00:03

Wenn Sie das sagen - darüber habe ich noch keine Abhandlung gelesen.

Ex-Stubenhocker #163552, 21. Oktober 2016, um 00:04

dafür haben Sie ja auch keine zeit.

SAXON, 21. Oktober 2016, um 00:04

Warum nicht?

Ex-Stubenhocker #163552, 21. Oktober 2016, um 00:09

ein schwallen, wellen ---
seit gewisser zeit gehören doch im schnitt 38 % redebeitrag Ihnen.

da liegen der hund und die hasen im pfeffer begraben.

SAXON, 21. Oktober 2016, um 00:11

Ich verstehe das Problem nicht.

Ex-Stubenhocker #163552, 21. Oktober 2016, um 00:13

du schreibst zuviel müll!

jetzt besser?

SAXON, 21. Oktober 2016, um 00:13
zuletzt bearbeitet am 21. Oktober 2016, um 00:13

Ich schreibe nur Müll - wie alle anderen auch.
Ich verstehe es immer noch nicht.

Ex-Stubenhocker #163552, 21. Oktober 2016, um 00:17

wie der mensch halt sein leben verbringt.

SAXON, 21. Oktober 2016, um 00:18

Wir beide scheinen es ja recht ähnlich zu verbringen.

Ex-Stubenhocker #163552, 21. Oktober 2016, um 00:22

naja.
vorstellungswelten.
ich komme gerade nach hause und lese mir das taggetippe durch.

Al_Skatone, 21. Oktober 2016, um 00:24
zuletzt bearbeitet am 21. Oktober 2016, um 00:25

Pflanze, Du Pfosten ... ich hab es Dir doch neulichs schon geschrieben : Du quatscht die Leute hier mit irgendwelchen spekulativen Annahmen über deren Gewohnheiten voll und merkst gar nicht, daß du genauso bist.
Wie wenig Reflexionsvermögen muß man haben, um die Welt aus einer dermaßen schrägen Perspektive zu betrachten ?

zur Übersichtzum Anfang der Seite