Unterhaltung: Kartenverteilung Schiebung

deutscherriese, 20. Oktober 2017, um 23:35

Engelchen, ich denke schon, dass es auch andere Plattformen gibt die gut sind, aber für mich, der ich nur in der Stube oder der Kneipe spiele und nebenher auch chatte oder flirte, das geht hier eben sehr gut.
Du hast aber recht, lass sie eine 36er liste spielen und sie werden merken dass eben die guten etwas besser sind wie die weniger guten, weil sie die karten besser lesen können

Skat_Engel, 20. Oktober 2017, um 23:59

Das wollen die , die sich beschweren weder lesen noch wahr haben. Habe einige erlebt dir meinten , sie seien die größten und wollten in der Zockerstube Geld machen. 50€ aufgeladen und nach net Stunde pleite.... Betrug geschrien und einer wollte sogar vor 2 Tagen die Stube in Düsseldorf anzeigen 😂😂😂 ich finde hier ist die Verteilung gerechter als real. Da können öfters mal durch mischen die Karten zusammen kleben

Hannes, 21. Oktober 2017, um 10:25

jarre,

Du hast Dir im Thread mit den “Super-Karten” im Skat doch schon reichlich Mühe gegeben, nur um dann am Ende Deine eigene These selbst zu widerlegen.

Jetzt nimmst Du Dir einen Würfel zur Hand und würfelst damit 10000 mal. Jeden Wurf notierst Du Dir und am Ende schaust Du Dir die komplette Reihenfolge an und wirst feststellen, dass es immer wieder zu Serien kommt. Auf alle 10000 Würfe werden die 6 Zahlen aber in etwa gleich oft gewürfelt. Das sind Merkmale des Zufalls und solang Du das nicht verstehen kannst, wirst Du immer wieder so einen Mist von Dir geben, wie Du es hier ständig machst. Da bringt auch ein Zertifikat nichts. Wer garantiert denn, dass es ein echtes Zertifikat ist und wir es nicht selbst gemalt haben? Wer an Verschwörungen glaubt, bei dem bringen logische Argumente nichts. Du bist das beste Beispiel dafür.

Skat_Engel, 21. Oktober 2017, um 11:01

Hannes du erinnerst mich jedes mal auf's neue an ruthe.de.... you made my day

Ramare, 21. Oktober 2017, um 12:36

Hannes! 👍👏

biertulpe, 21. Oktober 2017, um 14:43

Ist wie im Leben, Fettaugen schwimmen oben.

BVBnobby1909, 21. Oktober 2017, um 20:23
zuletzt bearbeitet am 21. Oktober 2017, um 20:34

Eigentlich wollte ich mich hier gar nicht mehr äussern, tue dies jedoch auf Jarrefreaks Bitte hin doch noch EINMAL. So jetzt oute ich mal einen kleinen Teil meiner Person: Ich arbeite seit 1993 in psychiatrischen Einrichtungen und ich denke ich bin als Ergo und Psychotherapeut psychologisch/psychiatrisch bestens geschult. Dann nehmen wir das Thema doch kurz mal auseinander. Es gibt von vielen Usern hier Kritik und Unmut bzgl. der Kartenverteilung mit der Bitte um Verbesserung. Ich persönlich z.B. habe nie behauptet hier sei alles schlecht und mir würde hier nichts gefallen. Ich finde die Seiten sind gut aufgebaut und die Performance ist prima. Ich kritisiere jedoch wie viele viele andere User die unausgewogene und unrealistische Kartengebung mit der Bitte um Abänderung.. Ich glaube auch zu wissen, dass die Kartengebung vor 5 Jahren eine ganz andere war als heute, denn die Mischalgorythmen waren wohl damals ganz anders PROGRAMMIERT als heute . Über die Art und Weise der Programmierung erfährt man hier meines Wissens rein gar nichts. Hintergrundsinfos gibts wohl auch nicht. Sollte ich damit Unrecht haben bitte ich um Aufklärung.
FAKT jedoch scheint wohl aus meiner Wahrnehmung heraus folgendes zu sein: KRITIK UND VERBESSERUNGSVORSCHLÄGE UNERWÜNSCHT!
Woraus schliesse ich das ? Sobald sich hier jemand zum sensiblen Thema Kartenverteilung äussert kommen die üblichen Verdächtigen wie z.B." Zigarre" seit Jahren aus dem Gebüsch. Ihr Strategie sieht folgender Maßen und immer gleich aus:
1) Sie" kennen" angeblich den Spieler und behaupten er beschwere sich hier nur, weil er kein Skat spielen könne und Er/Sie könne dann folglich auch viele viele andere Dinge im Leben nicht.
2) Es wird über persönliche Begebenheiten aus der Anonymität heraus negativ über den Kritiker gemutmaßt. Der User und dessen Kommentare werden dann mit Sarkasmus und Zynismus überschüttet oft mit dem Hinweis der völligen Unrechtmäßigkeit.
3 ) Weil das gleichzeitig mehrere "Linientreue" Personen tuen, wird eine scheinbare " Innere" Realität im Forum hergestellt.Das Ziel ist es den Kritiker mundtod zu machen um zu vermeiden, dass ER/Sie sich weiterhin nicht mehr zu diesem Thema äussert. Vor allen Dingen soll wohl verhindert werden , dass sich noch andere User der Meinungen der Kritiker anschliessen.
4) Der Neutrale Leser bekommt so den Eindruck, es handele sich bei dem Kritiker der Verbesserungsvorschläge macht um einen schlechten Skatspieler der nicht verlieren könne und andere Defizite mit sich herumtrüge. So wird bewerkstelligt, das die Forumswelt jetzt wieder in Ordnung ist.
5) Reichen diese Maßnahmen nicht aus , hat der Betreiber ja noch die Möglichkeit den kritisierenden User zu sperren und aus zu schliessen oder Ihm / Ihr Nahe zu legen den Account selber löschen zu lassen um die Ordnung wieder her zustellen. Meine Vermutung : Es geht hier letztendlich auch um Geld. Negative Wertungen sind dem " Geschäft" nicht einträglich was ich wiederum auch nachvollziehen kann. Verbesserungsvorschläge muss man meiner Meinung nach jedoch nicht mit geschäftsschädigend gleich setzen. Demokratische Grundwerte zu befolgen finde ich sehr wichtig. Einer Streitkultur sollte kein "monogames " System entgegen stehen.
Fazit : Ich persönlich kann die negativen Äusserungen der "Systemwächter" durchaus einordnen!
Jedoch die Art und Weise wie Sie es tun nennt man in der Psychologie: primitive Abwehrleistung und lässt eher auf schwächelnde Strukturen schliessen.
Ich bleibe dabei : 1 ) die Kartengebung ist wenig realitätsbezogen.
2) Wenn ein User/ Spieler sich ernsthaft ein Detail dieser Plattform kritisiert sollte man Ihn auch ernst nehmen und Ihn / Sie nicht mobben wie es in vielen Kommentaren zu lesen ist.
Gegenvorschlag an die Admins :Wie wäre es zuerst nicht wichtig die User in die " Schranken" zu weisen , die andere mit Beleidigungen / Sarkasmus und Zynismus
überschütten? Ist das nicht Eure vorrangige Aufgabe?
DANKE ich bin Nichtraucher

Skat_Engel, 21. Oktober 2017, um 21:14

Papa1909 es wurde in unzähligen Thread von Seiten des Betreibers Aufklärung betrieben .... bei den ganzen neuen !!! Threads natürlich unübersichtlich ....seit 2010 hat sich rein gar nix geändert an der Kartengebung .... lediglich kommen mehr Skatspieler dazu ,die meinen sie hätten das Spiel erfunden und schieben es immer auf die Karten .... der Freak hat doch schon durch seine Veröffentlichung der Spiele belegt ,das hier alles gerecht zu geht und trotzdem wird Betrug geschrien .... Fass ohne Boden

deutscherriese, 21. Oktober 2017, um 23:34

ich verstehe eines nicht.
Ich weis dass Engelchen eine gute Skatspielerin ist, ich sah jetzt ihre Statistik und ihre Prozentzahlen. Ich denke dass auch Papa ein guter Spieler ist und auch seine Statistik zeigt doch nur sein Können. Warum soll denn der Zufall immer nur die "Guten" bevorzugen? Die Guten können besser die Karten lesen, riskieren vielleicht auch etwas mehr und haben deshalb auch beim Skat aufnehmen eben die größeren Chancen. Wenn ich die letzten Monate bei mir schaue, dann war sicher die Verteilung auch nicht gerecht, weil ich meist keine besonders gute Karten bekam.
Ich spiele bei uns im Verein als Trainingspartner und die Spieler die in der Liga auf den Baden Würtembergischen und 2 Spieler auf der diesjährigen deutschen Meisterschaft mitspielten. die haben im ganzen gesehen einfach "bessere Karten" 😄 sie können es halt besser wie ich. Aber auch ich habe übers Jahr gesehen auch "Lichtblicke" und werde auch mal Tagessieger bei unserem Training....aber insgesamt bin ich eben nicht gut genug. Da hilft auch das "gerechte" Mischen mit echten Karten nix.

Skat_Engel, 21. Oktober 2017, um 23:41

das sieht leider nicht jeder ein .... ich spiele sicher nicht unter den besten 100 Skatspieler auch wenn ich Turniere gewinne ... spiele 6 Jahre aktiv , mein Mann 40 Jahre ... er spielt in der Liga nen 1100er Schnitt , ich bin froh wenn ich in ner Liste auf 1000 komme und ich komm sicher nicht auf die Idee zu sagen das was ungerecht ist nur weil mein Mann " Kartenglück" hat .... es ist das Können

Ramare, 21. Oktober 2017, um 23:55

Papa1909
was du alles geschrieben hast, ist leider keine Werbung für deine berufliche Tätigkeit.
Ich denke mal, du hast einen sehr ruhigen Job.
Lösch es vielleicht besser wieder.

mmaker, 22. Oktober 2017, um 00:46

"Ausübung von Psychotherapie im Sinne dieses Gesetzes ist jede mittels wissenschaftlich anerkannter psychotherapeutischer Verfahren vorgenommene Tätigkeit zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Störungen mit Krankheitswert, bei denen Psychotherapie indiziert ist. Im Rahmen einer psychotherapeutischen Behandlung ist eine somatische Abklärung herbeizuführen.

Zur Ausübung von Psychotherapie gehören nicht psychologische Tätigkeiten, die die Aufarbeitung und Überwindung sozialer Konflikte oder sonstige Zwecke außerhalb der Heilkunde zum Gegenstand haben."

Psychotherapeutengesetz §1 Absatz 3

Ich kann nur hoffen, dass Du bezüglich Deiner umfangreichen Ausbildung etwas geblufft und/oder übertrieben hast. Der Versuch, den weiter folgenden kruden Thesen mit diesem völlig irrelevanten Hinweis Autorität zu geben, wäre ansonsten um so beschämender.

AlbrechtDerArme, 22. Oktober 2017, um 01:42
zuletzt bearbeitet am 22. Oktober 2017, um 01:44

Ich glaube es wäre doch besser, wenn wir um das Thema Psycho einen großen Bogen machen würden ... sonst wird es sicher schnell häßlich.

Jarre, Pappa - wenn es eine Kartenverteilung gäbe, die nicht dem Anspruch an ein sportlich faires Spiel genügt, dann erwarte ich als interessierter Leser (anstatt Vermutungen und Behauptungen) die Klärung wichtiger Fragen.

1.) Wem nutzt es?
2.) Wie wird genau werden die Karten "manipuliert"?
3.) Wer ist das Opfer? jeder? nur einzelne Spieler? Weshalb haben diese oft trotzdem viele Punkte? usw.

Nebenbei, wie steht ihr dazu:

http://www.deutschlandfunk.de/universitaet-mainz-verschwoerungtheoretiker-bekaempfen-den.1148.de.html?dram:article_id=377376

Ich warte gespant auf plausible Antworten.

Ex-Stubenhocker #85097, 22. Oktober 2017, um 10:37
Dieser Eintrag wurde entfernt.

AlbrechtDerArme, 22. Oktober 2017, um 10:44
zuletzt bearbeitet am 22. Oktober 2017, um 10:48

"Nicht ganz unrecht" bedeutet ja: Er hat Unrecht ... nur halt nicht in allen Belangen.

Ok Merkury, dann klär uns "übliche Verdächtige" bitte auf:
Wo hat er Recht?
Wo hat er nicht Recht.
Oder nur Bla Bla?

AlbrechtDerArme, 22. Oktober 2017, um 11:53

genau! ich warte auf Aufklärung 😍

Skat_Engel, 22. Oktober 2017, um 11:56

da kannst lange warten .... Behauptungen aufstellen it auch einfacher als sich die Wahrheit und Fakten einzugestehen

BVBnobby1909, 22. Oktober 2017, um 12:36
zuletzt bearbeitet am 22. Oktober 2017, um 12:52

@Ramare und Albrecht der Arme : https://whatpub.com/pubs/NOT/271/bla-bla-bar-nottingham No Time for you pensioner, senile stubbornness !

picco, 22. Oktober 2017, um 12:48

was ist das denn für ein Argument Papa?

AlbrechtDerArme, 22. Oktober 2017, um 12:49

Darf ich das als Einladung ansehen?

BVBnobby1909, 22. Oktober 2017, um 13:07

Yes ! Join your special Club

zur Übersichtzum Anfang der Seite