Unterhaltung: OT Was lest ihr gerade so...

Andi0259, 13. September 2012, um 06:52

Den Science Fiction Fans unter uns möchte ich noch die Werke "Der Schwarm" und "Limit" von Frank Schätzing dringend ans Herz legen, aber Vorsicht: akute Schlafmangelgefahr...;-)

carlotta13, 13. September 2012, um 07:27

Die Empfehlung des "Schwarms" kann ich voll unterschreiben - "Limit" fand ich nicht ganz so gut.

Die Tribute von Panem sind als Geschenkt für alles ab 12 perfekt, in meiner Familie haben ich, 2 Brüder und meine Mutter (!) die Bücher praktisch weggeatmet. Wobei auch hier leider gilt: das erste ist unumstritten am besten, die nächsten zwei schwächeln etwas.

Wunderschön sind die historischen Romane von Rebecca Gablé, und zwar zum einen der Einzelband "die Siedler von Catan" (damit wurde ich angefixt), und dann die Reihe, die im englischen Mittelalter spielt, und mit "Das Lächeln der Fortuna" beginnt. Keine Angst vor dem Umfang der Bücher!!! Sie lesen sich praktisch von selbst... =)

Und zum Thema "Shades of Grey"... Ich fand's etwas unrealistisch. Aber nett.
Und lustig, dass dieses Buch momentan so sehr beworben und diskutiert wird, in der deutschen "Lesegesellschaft"!

Oelleo, 13. September 2012, um 08:27

Moin lese gerade von R.R.Martin "Das Lied von Eis und Feuer" und bin bei Band 6 angekommen und als 2. Buch von Wibke Bruhns "Meines Vaters Land", in der Warteschleife liegt "Tschick" hab ich vor kurzem geschenkt bekommen.
Meiner "Kleinen" (14 Jahre und schon so groß...) lese ich gerade von Cornelia Funke "Drachenreiter" vor, wir lieben das Buch und ab und zu kommt auch die "Große" noch dazu, lächel.

assezieher, 13. September 2012, um 08:32

habe auch einen e-book reader und geb ihn nicht mehr her,besonders nützlich im urlaub,wiegt nur 300gramm und spart nicht nur sehr viel gewicht,die augen werden geschont.
ich kann mir meine schriftgröße passend einstellen.
was haltet ihr von sergej lukianenko,oder stephen king(beide auf ihre weise genial).
neue literatur aus amerika zum beispiel charleine harris usw.
perry rhodan lese ich von jugend an zwischendurch sowie sämmtliches an fantasie und scifi,krimmis sind mir auch nicht zu schade.
nur mit so schicksalsgeschichten und wie das leben sie schrieb,kann ich nichts mit anfangen,lebe mein eigenes leben und das ist schon mehrere geschichten wert.
LG
uwe

Ex-Stubenhocker #64477, 13. September 2012, um 08:34

Für die, die Thriller mögen gibt es dann da noch die Smoky-Barrett Reihe von Cody McFadyen. Bücher wie Blutlinie, Das Böse in uns, Der Todeskünstler, Ausgelöscht.
Das sind Geschichten mit der FBI Agentin Smoky Barrett und ihre Fälle. Mir sind sie manchmal etwas zu hart, aber der Schreibstil, die glaubwürdigkeit sind schon sehr gut. Ich habe die Bücher alle gelesen, aber immer nur bei Tageslicht. Wer Stieg Larsson mag, wird Cody McFadyen sicher gern lesen.

Ex-Stubenhocker #64477, 13. September 2012, um 08:39

Zu Stephen King... Das Buch ES und The Last Stand waren fantastische Romane. Viele andere Bücher von King habe ich nie zuende gelesen weil die nicht so besonders schlüssig geschrieben worden waren und ich es als dummes Zeug ansah.
King hat zuviel, in zu kurzer Zeit geschrieben, das merkt man an der Qualität dann.

sweetyyyy01, 13. September 2012, um 11:35

von king könnte ich "duddits-dreamcatcher" empfehlen-für mich wars ein hammer buch! oder aber "the green mile"-auch um meilen besser,als die verfilmung^^

Sternchendanny, 13. September 2012, um 11:51

bücher von dan brown lassen sich auch gut lesen... außer "meteor" das fand ich nu ned so prickeld... die verfilmungen fand ich nu auch nicht so gelungen....

Ex-Stubenhocker #107338, 13. September 2012, um 13:33

sweety :
Der Hauptdarsteller ist kürzlich am Herzinfakt gestorben :((

sweetyyyy01, 13. September 2012, um 15:10

ja eggilein,ich weiß-die rolle hat er toll gespielt!

Dag, 13. September 2012, um 15:21

die Reihe um Smoky Barett hat mir super gefallen als Buch und als Hörbuch, das nächste Buch habe ich schon vorbestellt ;-)
Von King gefiel mir Es und green Mile.
Habt ihr James Patterson auf dem Radar, die ersten Bücher mit Dr. Cross sind super dann flacht er leider ab.
Ich liebe noch die Kluftinger Krimis, was ich da gelacht habe, besonders bei der Szene mit dem Sushi ( unser Hochzeitsessen, endete fast mit dem Kopf meines Schwiegervaters im Sektkühler, ich sag nur Wasabi)

Ex-Stubenhocker #64477, 13. September 2012, um 16:08

Dann magst du bestimmt auch John S. Marr-Die elfte Plage.
Autor ist ein ehmaliger Mikrobiologe der sein Fachwissen aus der Seuchenforschung, in seinem Ruhestand, zu einem sehr guten Thriller verarbeitet hat.
Ich fand das total spannend, auch wenn viele Dinge und Worte nicht ganz einfach zu verstehen waren. Aber man kann ja durch Google viel selber rausfinden. Alles sehr schlüssig und gut gemacht.

natural, 13. September 2012, um 19:16

...mein Lieblingsbuch und iss immer wieder schön zu lesen für Jung und Alt
...Der kleine Prinz, von Antoine De Saint Exupery
...wunderbar

Dag, 13. September 2012, um 19:42

ein ganz großes stümmttttttttttttttttttt ;-)
John S.Marr sagt mir nix aber das google ich gleich mal, danke für gute Vorschläge bin ich immer zu haben

Ex-Stubenhocker #119940, 14. September 2012, um 03:47
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Stubenhocker #119940, 22. September 2012, um 21:19

wie soeben festgestellt:

ich wollte neulich zwischen tag und traum einen kommentar abgeben.
bestimmt war ich nicht mehr in der lage.
allerdings finde ich es bedauernswert, das dieser thread so weit nach hinten gerutscht ist.

mfg. pflanze

Ex-Stubenhocker #107046, 22. September 2012, um 22:14

lese gerade Kishon....

AlterEgo, 23. September 2012, um 20:23
zuletzt bearbeitet am 24. September 2012, um 20:37

ein schöööner thread, sollte doch öfter ins forum gucken, so viele tolle Tips
gut:
Emile Zola, rauf und runter, wenn man Zeit und Lust hat, sich mal sehr detailgetreu und realistisch in eine andere Zeit zurückversetzen zu lassen, Szasz: Die Fabrikation des Wahnsinns, Loriots großer Ratgeber, Loriots Skatrunde (innem Film), Isabel Allendes Geisterhaus, die Ork-Bücher von Stan Nicholls, Hardebuschs Trolle, Heitz' Zwerge-Bücher, vor allem die Goblin-Trilogie von J.C.Hines, zum Kringeln von vorn bis hinten, Hobbits und HdR natürlich, Jordan: Rad der Zeit, wenn sie damit nur langsam mal zum Ende kommen würden, der Hauptautor ist ja schon drüber gestorben, die Druidin-Bücher, Hennen's Elfenbücher, praktisch alles von John Grisham
naja:
Goodkind, glaube der verheddert sich am Ende ganz schön
Salvatore
Heitz' Ulldart-Bücher
mies bis ekelhaft:
Heitz' Albae-Bücher
huch was seh ich da muss Schluss machen läuft grad'n Tatort über mich :-))

macwing, 24. September 2012, um 22:18

eigentlich alle Buecher von Ken Follet.
In deutscher oder englischer Sprache.

Ex-Stubenhocker #76687, 24. September 2012, um 22:21

Sparbuch

assezieher, 25. September 2012, um 08:06

berndorfs eifelkrimmis nicht vergessen

Dag, 25. September 2012, um 09:19

ohja die liebe ich auch sehr und die Odenwaldkrimis.

Geier von Peter J. Kraus
kiffender Surfboy um die 40, wohnt am Strand, Radiomoderator stolpert über eine Leiche und nichts ist mehr wie es vorher war.
Liebenswerte skurrile Figuren, erfrischend geschrieben, macht einfach Spaß das Buch.

Johnny_5, 09. Dezember 2012, um 15:21

Danke für den Tipp. Odenwaldkrimis kenn ich noch gar keine. Bisher gelesen und für gut befunden:
Stephen King - Alle Bücher verschlungen
Ken Follet - Über den bin ich zum Mittelalter in England gekommen und somit zu
Rebecca Gablé - Einfach geil, die Waringham-Saga, Das zweite Königreich, Hiobs Brüder
Dann gibt´s noch die Krimis über den Eberhofer Franz, mir fallen im Moment weder Titel noch Autorin ein. Ich mein "Winterkartoffelknödel" und "Dampfnudelblues" oder so.
Als Jugendlicher hab ich gern Jack London gelesen.
Natürlich auch die Bücher von Peter Straub & Stephen King.
Dean Koontz hat auch ein paar gute Bücher.
Wo ich aufgegeben hab ist Karl May. Hat einer mal die Winnetou-Reihe gelesen?

Dag, 09. Dezember 2012, um 16:59

ja klar Winnetou war mein Held ;-)
Eben beendet die Chroniken vom Waldsee von Uschi Zietsch sehr gut geschriebene Fantasie

Sternchendanny, 09. Dezember 2012, um 17:01

habe gerade winnetou angefangen... kenne die filme und hatte schallplatten davon.... aber hatte es nie als buch^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite