Verbesserungsvorschläge: das ist kein neuer tread über grandhäufung

Hocicone, 15. November 2012, um 12:02

kleiner Nachsatz... Ich spiele den Grand mit dieser Karte. Und das is das schöne am Skatspiel. Jeder spielt auf seine Art anders. Ich habe 39% Grandquote und er 28%.... Natürlich spiel ich auch riskante Grands und dann gibs Spieler die nur ganz sichere Grands spielen und eher ein sicheres Farbspiel wählen.

Ex-Stubenhocker #130661, 15. November 2012, um 12:21
zuletzt bearbeitet am 15. November 2012, um 12:28

#94.583.595

Beide Gegenspieler haben ein einfaches Farbspiel meines Erachtens.

Der eine Gegenspieler ein Karospiel, der andere Gegenspieler ein Pikspiel.

Beide reizen offensichtlich ihr Blatt voll aus.

Du hingegen hast nur ein gewinnbares Spiel, wenn ZWEI PASSENDE KARTEN hochkommen.

Deine Hoffnung erfüllt sich nicht: es kommt nur EINE passende Karte aus dem Skat.

Passiert mir in Vorhand auch dann und wann, wenn ich einen schwachen Tisch spiele.

Man sollte dann allerdings mit so einem Müllhaufen (hier ohne 5.....) sich an die eigene Nase fassen ob der eigenen Reizung.

Dass es natürlich für dich schön gewesen wäre, wäre Hinterhand auf deine Hebereizung eingegangen, ist doch klar.
Aber es fallen halt doch nicht alle Gegner auf solche Spielchen rein leider....

Wenn dieses Spiel einer im Vereinsskat reizt (und natürlich verliert), hat er nichts zu lachen...
Du hast nach guter Aufnahme einen 5-Trümpfer mit insgesamt 2 Vollen:

1 Ass
1 10

naja...

Gut Blatt dir weiterhin

marco1707, 15. November 2012, um 13:38

.#94.583.595
worüber willst dich auch aufregen?
dem buben starken spieler war pik hand wohl zu heiss!!!

heima, 15. November 2012, um 14:38

#94.583.595=der null wäre die billigste lösung gewesen, sogar mit gewinn potential, je nach kreuz verteilung.

eggii, 15. November 2012, um 19:02

Spiel#94.583.595 als kreuz müsste er laufen...

Ex-Stubenhocker #130661, 15. November 2012, um 19:43

Nein, eggi.

Als Kreuz läuft er auch nicht.

Das Spiel ist ja noch viel schlechter:

ohne 4 - 5 Trumpf ohne 10 - 5 Herz ohne Ass.

Er muss auch meines Erachtens Null spielen:

Kreuz raus in der Hoffnung auf die 7 blank.

Dann Sieg im 1. Stich.

Sehr groß ist sie Siegchance da natürlich auch nicht.

Aber, wie die Vorredner sagten: zählt weniger.

eggii, 15. November 2012, um 19:47

Danke Liebelei !
Herz war vom logischen natürlich besser gewählt, den hät ich sicherlich genauso gespielt und verloren :(
Null , ok.

amadeus6, 15. November 2012, um 19:53

einfach verzockt nennt man das .-))

eggii, 15. November 2012, um 19:55

das is quatsch ama !

Ex-Stubenhocker #130661, 15. November 2012, um 20:09

amadeus liegt doch richtig, eggi.

Es war ganz klar verzockt:

er will und muss 2 passende Karten aufnehmen - natürlich misslungen.

Im Spiel selber kann er sich dann selbstverständlich nicht wehren.

Das sind die Spiele, in denen man sehr häufig selber Schneider wird.....

Hocicone, 15. November 2012, um 20:23

natürlich hab ich mich verzockt,aber das is hier nich das Thema. Ihr müßt ja nich mein vernichtendes Spiel auseinander nehmen :) Es ging einfach nur darum,das hier ständig rumgejammert wird,das zuviele Grands gespielt werden. Und für mich hat Uwe nen Grand :) Es war auch kein Vorwurf,er is in meiner Freundesliste... Ich wollte damit eigentlich nur sagen,das es viele gibt,die mit dieser Karte Grand spielen und dann gibs welche die bei 22 weg sagen. Und wenn der Threadersteller mit mir an einem Tisch sitzt,kommt ihr das dann vielleicht so vor,das paar Grands öfter laufen,da ich auch riskante spiel. Und dann kommt wieder das Geschreie nach Grandstube ect. Amen...

Soviel schreiben is echt nich mein Ding

oddo35, 15. November 2012, um 20:25
zuletzt bearbeitet am 15. November 2012, um 20:25

viele?also das halte ich für ne gewagte aussage.in vh würde ich ihn um gummis auch versuchen,aber in der zs spiel ich da nie mit grand.ich bin natürlich auch nur einer ;)

eggii, 15. November 2012, um 20:32

sorum gesehn ok ama u liebelei.

Breaki, 15. November 2012, um 21:15

Hmm, nur meine Meinung, in HH soll ich den Grande reizen (Pik-Hand-Angst versteh ich ja noch). Was soll Uwe mit sagen wir mal Kreuz Dame 8 dann so tun Deiner Meinung nach Hocicone?

Ex-Stubenhocker #130661, 15. November 2012, um 21:24

Jetzt verstehe ich erst:
der Spieler mit den 3 kleinen Buben und dem "Kraut-und-Rüben"-Blatt soll Grand spielen?

Und das bei Gegenreizung?

Da muss er aber schon (ohne Vorhand) mindestens eine Top-Karte aufnehmen.
Sonst gehen ihm ja 5-6 Stiche raus.
Auch bei der vorliegenden Kartenlage wird er den Grand ohne grobe Fehler im Gegenspiel NICHT gewinnen, obwohl er sogar noch ein Pik aufnimmt.

Und sonst schließe ich mich Breaki an:
dann 100 mal lieber noch PikHand, wo sehr wahrscheinlich "nur" 3-4 Stiche raus gehen.

Ex-Stubenhocker #186, 16. November 2012, um 00:28

genau darum ging es doch Hocicone: nicht das Spiel oder die Reizung zu sezieren, sondern festzustellen, dass die Anzahl der gespielten Grands von der individuellen Reizweise abhängig ist. Und dass wohl in der Skatstube mehr Spieler eher offensiv spielen und den Grand reizen, ist wohl unbestritten. Gerade auch zu Übungszwecken. Mit dem Mischprogramm hat diese Entscheidung aber nun wirklich gar nichts zu tun.

Hocicone, 16. November 2012, um 10:50

richtig John. Um nix anderes ging es mir.

heima, 16. November 2012, um 16:14

Kreuz mit 1 von heimaSpiel#94.700.908
war eh mit risiko so hoch gereizt gereizt.

eggii, 16. November 2012, um 16:17

och heima, hier och so was :
Spiel#94.513.762
toll, wenn ich den stock doch riechen könnt !

heima, 16. November 2012, um 16:23

so ist es !!

MarkoAR, 17. November 2012, um 00:30
zuletzt bearbeitet am 17. November 2012, um 00:32

eggi,
es gibt hier viele Spieler, die es regelrecht darauf anlegen, gut zu finden.
Verübeln kann man es denen natürlich nicht, da es bei dieser ,,Zufallsmischmaschine,, eh üblich ist, dass bei 10 Spielen wenigstens in 6 Spielen ein Bube im Stock liegt.
Warum also nicht mal das Glück herausfordern, wenn es einem schon so einfach gemacht wird. ;-)

Um auf Jaismine`s Frage zu antworten:
Übermäßig viele Granatenspiele sind in einem Onlineskatclub gewollt. Ganz gleich ob hier oder bei einem anderen Anbieter.
Zum einem hält es in der Zockerstube den Stubentribut hoch und zum anderen haben auch schwächere Spieler eine Chance auf ein Erfolgserlebnis.
Somit werden auch die schwächeren Spieler gebunden.
Warum sollte also der Betreiber etwas ändern?

Man kann sich damit arrangieren, denn hin und wieder wird man ja schließlich auch mit Honigspielen von oben bis unten beschmiert.

Man kann aber auch sagen:
Ok, ich möchte bei diesem Spiel dazulernen, ohne von einem fragwürdigen computergesteuerten System die Augen verwischt zu bekommen.

Dann empfehle ich immer wieder die Realvariante.

NerseNeceqi, 17. November 2012, um 00:49

@MarkoAR:

Kannst du so hirnlose Aussagen, wie dass es hier "eh üblich ist, dass bei 10 Spielen wenigstens in 6 Spielen ein Bube im Stock liegt" auch belegen?

Weißt du überhaupt, wie oft bei Zufallsverteilung von 32 Karten mindestens ein Bube im Stock im liegt?

marco1707, 17. November 2012, um 00:55

das wird von tag zu tag schlimmer,nun kommt einer und behauptet "es werden granatenspiele ausgegeben um auch anfänger hier zu halten"
mal drüber nachgedacht das wenn einer von dreien "granatenkarten" bekommt,das dann 2 unzufrieden sein müssten?
schlechte quote würd ich sagen für die betreiber!!!
liegt bestimmt auch an der jahreszeit!!!

MarkoAR, 17. November 2012, um 01:01

Ja, kann ich belegen.
Ich könnte hier die letzten 10, 20, 50 oder gar 100 Spiele reinsetzen. Es würde zu dem gleichen Ergebnis kommen.
Das würde den Rahmen aber leider etwas sprengen.
Beobachte es einfach mal selbst.

zur Übersichtzum Anfang der Seite