Verbesserungsvorschläge: Häufung Grand und Null Ouvert

Hechtcash, 24. Januar 2012, um 00:16

Da ist man mal ein paar Wochen nicht da, und schau an, was für ein Wunder, es hat sich nichts geändert.
Nur das mit den vielen Grand kann ich leider so nicht bestätigen, ganz im Gegenteil, bei meinen ersten Runden nach meine Pause wurden erstaunlich wenig Grand gespielt.
Ansonsten noch ein kleiner Tipp, einfach mal das Forum durchforsten, es finden sich sehr viele ausführliche Statistiken zu dem Thema.

Ex-Stubenhocker #89957, 08. Februar 2012, um 00:09

Ich leide nun wiederum seit Wochen unter unterirdischen Karten. Ich KANN UND WILL diesen Mist einfach nicht mehr sehen!!!
Da muss man sich mit sowas hier abspeisen lassen #69.933.461, während einem die Mitspieler ein Karo nach dem anderen um die Ohren hauen! Ungerechte Welt...

yosh, 08. Februar 2012, um 00:24

ich kann das auch nicht mehr ab,
jeder andere hätte das As statt der Lusche auf der Hand gehabt
#69.496.500

Ex-Stubenhocker #186, 08. Februar 2012, um 00:24

arme Angel, ich hatte ein ganz anderes Problem heute: zu wenig Zeit zum Spielen. Leider konnte ich meine Karten nur 70 Spiele lang genießen.
Die Häufung an Grands und NOs hat mich dabei wenig gestört, auch wenn wirklich nicht alle von mir gespielt wurden. Jeden Tag solche Blätter, dann würde ich auch an die ungerechte Welt glauben! Oder doch an eine gerechte? Was ist gerechter? Die Kartenverteilung oder das Leben?

Ex-Stubenhocker #108508, 08. Februar 2012, um 22:25

ich sag nur eins, erst wird angefüttert dann wird abgezockt!! Keine Chance auf normalem Spielverlauf, noch auf normaler Spielverteilung! Aber so ist es nun mal, wer im Internet um Geld spielt muss sich nich wundern beschissen zu werden. LG und viel Spass beim Verzocken

Ex-Stubenhocker #63916, 09. Februar 2012, um 11:32

@Annika06
Ich habe mehrfach mit dir gespielt.
Ich denke auch, dass es DRINGEND NOTWENDIG IST, dass du nicht mehr um Geld spielst.
Spiele doch in den anderen Stuben, oder noch besser auf anderen Portalen - aber ohne Kohle.
Es fehlt bei dir vor allem im Gegenspiel noch VERDAMMT VIEL, um überhaupt eben bleiben zu können.
Also: üben, üben, üben (ohne Geldeinsatz!!).
In ein paar Jahren wird es dann vielleicht ganz anders aussehen - bei verbesserter Spielstärke dann einen erneuten Versuch wagen!
Bitte nicht böse sein wegen meiner offenen Worte!
Viel Erfolg und gutes Gelingen!

Hannes, 09. Februar 2012, um 11:43

Solche klaren Worte müssen gelegentlich leider einfach fallen. Ich habe mir gerade die Kartenverteilung von Dir angesehen, Annika, und in den letzten 1000 Spielen liegen deine Buben- und Deine Asse-Gesamtzahl sogar über dem Erwartungswert.

Trotzdem liegt es natürlich an der Plattform, wenn man verliert und es wird auch gleich Betrug vorgeworfen.

Genau wie falke empfehle ich Dir erst einmal um Spielgeld zu spielen. Wenn Du Dich dort stetig verbesserst, kannst Du es ja wieder um Echtgeld versuchen.

Ex-Stubenhocker #108508, 10. Februar 2012, um 07:42

Hallo Falke, akso wenn du behauptest, dass ich nich spielen kann, bin ich anderer Meinung.
1. ich spiele schon seit Jahren
2. ich nehme regelmässig an Preisskattunieren teil (bin häufig unter den Preisträgern)
3. jedes Spiel ist anders und es kann gut sein, dass du mit meiner Spielstrategie nich klar kommst
Aber danke für den "Gut gemeinten Rat"

Ex-Stubenhocker #63916, 10. Februar 2012, um 10:12

@Annika06

Dann revidiere ich mich, und behaupte das Gegenteil:
1. es liegt dann eindeutig an deinen schlechten Karten, dass du hier nicht zurecht kommst.
2. diese Kartenvergabe ist nicht zufällig, sondern gesteuert von den Verantwortlichen der Skatstube, die dir Böses wollen.
3. selbst mit hoher Spielstärke wird man hier so "beschissen", dass man keinerlei Chancen hat, einen hohen Verlust zu vermeiden.
4. die 2 jeweiligen Gegenspieler werden gleichzeitig durch "OMAS ohne Ende" derartig bevorzugt, dass sie ohne Mühe hohe Gewinne einstreichen.
5. Konsequenz aus dieser ABZOCKE: Löschen des Accounts und Rückkehr zum Real-Skat, wo es am Stammtisch und in den Turnieren reell zugeht, und die berühmt-berüchtigten 4- und 5-Trümpfer fast immer gewonnen werden, in denen man eine 10 der Gegner rausschneidet, und die eigene 10 hochgespielt wird - dies ist aus besagten Gründen (manipulierte Kartenvergabe!!) ja hier überhaupt nicht möglich!!!! Diese geilen Spiele verliert man ja im Internet und speziell hier MERKWÜRDIGERWEISE FAST IMMER!!!
DAS MUSS MAN SICH JA NUN WIRKLICH NICHT LÄNGER ANTUN!!

Boizestar, 11. Februar 2012, um 19:39

Meine Erfahrungen zu diesemThema: ich spiele ca 40 jahre Skat, habe durch meine offensive spielweise egal wo (außer hier) immer ein Spielanteil von ca 33 bis 36 % hier( in der Zockerstube) komme ich nicht auf 30 %...Zufall????? weiterhin habe ich hier ein Grandanteil von 42 % das ist fast utopisch hier aber möglich.( wird ja auch nach Höhe des Gewinns Bezahlt)..naja alles Zufall........
man kann es Glauben oder auch nicht....

robert29, 12. Februar 2012, um 09:18

es gibt hier ne skatmafia und wer nicht zahlt bekommt auch nichts, vorsitzende sind eggi und pflanze an die müßt ihr euch wenden

Ex-Stubenhocker #55935, 15. Februar 2012, um 03:05

ich spiele seit ca. 50 Jahren Skat, aber diese hochgepriesene Technik der Kartenvergabe hier hat mit der Realität wenig zu tun. Drei Wochen nur Schrottblätter passiert im normalen Geberskat jedenfalls nicht. Wird hier bewusst gesteuert, existiert sogar eine Black List?? Jedenfalls sind Computer leichter zu manipulieren als ehrliche Handmischer.

Ex-Stubenhocker #55935, 15. Februar 2012, um 03:08

boizestar ich gebe dir recht, in der Zockerstube habe ich genau wie du diese erfahrungen gemacht. Zufall ???? Nein danke

Ex-Stubenhocker #55935, 15. Februar 2012, um 19:49

noch etwas zum Thema Grandhäufigkeit:
habe am 15.02 zwischen17:06 - 19:21 insgesamt 52 Spiele gespielt, davon waren 21 Grands !!!!!!!!!!!!

Das sind 40,4 %, das ist lächerlich und verarsche!!!!!!!!

Das ist Gewerfe von Karten und kein Skat !!!

Wann wird dieses Computermonster, das ja so fanfastisch das Zufallsprinzip beherrscht, endlich richtig programmiert.

Es ist wirklich schade, dass diese fantastische Idee der Skatstube so aus dem Ruder läuft und mehr mit Halma zu tun hat als mit Skat.

Wacht endlich auf !!!!

LieberTeufel40, 15. Februar 2012, um 19:57

Na dann spiel doch irgendwo anders und geh uns hier nicht auf den Geist!
Mann, Mann jede Woche ein neuer dem was nicht gefällt!

Ex-Stubenhocker #89957, 15. Februar 2012, um 23:20

Ich weiß gar nicht, was sich hier so aufgeregt wird. Ich habe sowohl im Realskat als auch im Online-Skat trotz Zufallsmodus schon haarsträubende Serien erlebt. Reale Listen, in denen ein Spieler mit "Omas" überhäuft wurde, ein anderer 2 Spiele bekommt, davon auch nur eins gewinnt. Online, musste ich auch schon mal 70 Minuten ohne eigenes Spiel überstehen, dabei habe ich durchgespielt, und ich bin kein (!) defensiver Spieler. Auch vorgestern oder gestern hatte ich mal wieder eine Phase von 40 Minuten, wo ich durchspiele, ohne ein Spiel machen zu können. Dafür hab ich danach 4 in Folge, darunter 2 Grand...
Solche Phasen kommen immer mal wieder vor, und sind NICHT unnormal! :-)
Es gilt da, die Geduld zu bewahren, die Ruhe; sich dem Gegenspiel zu widmen, denn mit dicken Spielen die Gegner abziehen, das kann jeder Anfänger.

hexenjaeger1, 15. Februar 2012, um 23:55

angel du redest mir alles ausm mund

LieberTeufel40, 16. Februar 2012, um 00:12

Hast 100% recht Micha.

natural, 16. Februar 2012, um 09:16

...gibt es eigentlich nen Kartenspiel welches man mit sich alleine spielt?
Das würde ich dann den Jammernden empfehlen!
Mal sehen wer dann Schuld ist wenn man verliert.
@Angel du hast absolut Recht

Pizzaservice, 16. Februar 2012, um 09:38
zuletzt bearbeitet am 16. Februar 2012, um 09:57

Wie kann man es nur wagen, harten Fakten und Argumenten wie:
- 30/40/50 Jahre Skaterfahrung
- Vergleich mit Realität im jeweiligen Mittelpunkt des Kartenspieluniversums
- dem menschlichen Gehirn, dass sich jede Verteilung der letzten 30/40/50 Jahre gemerkt hat
- "is so!"
- u.ä.

mit schnöden Zahlen und nachvollziehbaren Fakten begegnen?
Logik war schon immer bööööse!

Ex-Stubenhocker #67877, 16. Februar 2012, um 09:54

.....indem man die Statistiken der Spieler anschaut.......die sind allesamt "stinknormal".
......das einzigste Problem ist die Ungeduld derjenigen die jammern. Denen geht es ja doch nur um kurzfristigen Lustgewinn. Und bleibt dieser aus, dann wird gleich alles infrage gestellt.
(Ein Syptom unserer im Wohlstand degenerierten Gesellschaft). puuuuuuuuuuu......

marco1707, 16. Februar 2012, um 10:57

@natural
das spiel gibt es,es heisst "hau mi blau",die meisten scheuen es aber da sie sonst immer wie geprügelte hunde durch die gegend laufen würden^^
@pizza
du bringst es auf den punkt,klasse!!!

Ex-Stubenhocker #186, 16. Februar 2012, um 14:34

"Lustiges zum Thema Jammern". Habe kürzlich ein Kreuzspiel gemacht, Verlust war für mich nach 3 Karten abzusehen, beim Erreichen des 61 Auges floß eine dicke Träne eines Spielers, der vorher schon pausenlos gejammert hat, über den Bildschirm. Als ich dann richtig ärgerlich wurde, weil ich meine, man sollte wenigstens dann nicht jammern, wenn man einem AS eines abspielt (er hatte gepasst, also auch kein "Abreizverdacht"), kam eine zaghafte Entschuldigung, er habe ja nicht mitgezählt. Wie sollte er dies auch können, muss er doch seine Zeit mit wichtigeren Sachen verbringen?

Genauso kommen mir die immer neuen, alten Verteilungskritiker vor!

Ex-Stubenhocker #98293, 23. Januar 2013, um 09:12

wenn ein spieler mit ca 170000spielen 56% grand hat ,ist das doch MEHR ALS REALITÄTSFREMD:

heunemann, 11. Februar 2013, um 08:37

hab jetzt am stück etwas über 200 punkte verloren. solch eine serie von spielen ohne auch nur einmal reizen können hab ich in 25 jahren skat noch nicht erlebt.
mir reichts!

zur Übersichtzum Anfang der Seite