Unterhaltung: Gestern in der Bahn

Ex-Stubenhocker #163552, 21. August 2017, um 20:09

lüge dir noch sonst ein gelaber in die tasche.

AlbrechtDerArme, 21. August 2017, um 20:16

Warum es immer gleich persönlich wird ... SoSick hat doch nur eine Frage gestellt und jeder kann antworten oder den Thread auch überlesen?

Ex-Stubenhocker #212317, 21. August 2017, um 20:20

... persönlicher als einen user zum Sterben aufzufordern, kann es doch gar nicht mehr zugehen.

AlbrechtDerArme, 21. August 2017, um 20:27
zuletzt bearbeitet am 22. August 2017, um 03:45

Ach gottchen ... wer permanent proviziert und derart herablassend auftritt, der bekommt eine Reaktion.

Ex-Stubenhocker #163552, 21. August 2017, um 20:41

ja, was denn jetzt?
persönlich, (eine persönlichkeit vorausgesetzt)
unpersönlich, (ein niveau erwartet)

das ist ein quark, und eigentlich wollte ich nur spielen.

Dottir, 21. August 2017, um 20:44

na wer hier ständig anderen psychische störungen attestiert, bei diagnosen von dachschäden den daumen postet, das ist doch wohl dein part quatschkopp. deine persönlichen analysen über user, über die bevölkerung, wieviel prozent so oder so denken..... das bist du.
du mit deinen ängsten glaubst dass jeder nur noch wie ein schisser durchs leben rennt. in all und jedem siehst du terror und bedrohung. ein familienbild aus den 50ern, eine persönsliche entwicklung eines pappkartons, aber hier auf checker mimen. nein, du stehst ziemlich allein mit deinen sichten hier. ausser vielleicht der opa von der alm, den auch die zeit schon lang überholt hat, kannst du noch erreichen. es sind immer andere, niemasl du. deine rechten sichtweisen, deine angst vor fremden sind dein problem, aber nicht das problem anderer. um hier irgendwie nochmal ernst genommen zu werden, solltest du mal deine betreige genauer betrachten, sie sind nämlich meist unerträglich stumpf und platt, gar dümmlich für viele. streng dich endlich mal mehr an, du bist hier nicht unter deinen afd-honks wo du mit diesen thesen noch beifall ernten könntest.

Ex-Stubenhocker #163552, 21. August 2017, um 20:50

die wahrhaftigkeit kommt so vorbei:

"die mehrheit ist für ...."

Ex-Stubenhocker #212317, 21. August 2017, um 20:59

... eben las ich auf einem AfD-Wahlplakat "Der Sozialstaat braucht Grenzen".
Da wird der eine oder andere jetzt hoffentlich folgern, dass die AfD den Sozialstaat begrenzen möchte. Make it clear and simple.

Ex-Stubenhocker #163552, 21. August 2017, um 21:10

das labern der vermeintlich 'neuen rechten' wird bis zum wahltag zunehmen.
sie werden schiffe mieten.
sie werden aktionistisch sein.

das problem der linken ist, dass diese figuren um die diskurshoheit überall kämpfen.
ohne substanz, aber immer druff.

Dottir, 21. August 2017, um 21:14
zuletzt bearbeitet am 21. August 2017, um 21:15

sollen sie doch ihren mist wählen, aber sie sollen nicht glauben, dass das posten der parolen aus afd foren hier den gleichen beifall bringt wie dort. alles was dieser pappausteller hier postet, kann man auf jeder afd seite ständig lesen. gleiche worwahl, gleicher inhalt, gleiche fehler..... paste and copy-merkt ja niemand..... denkt es!

Ex-Stubenhocker #163552, 21. August 2017, um 21:24
zuletzt bearbeitet am 21. August 2017, um 21:26

ich empfinde bis auf wenige un -persönliche
den widerstand noch nicht hart genug.
da denke ich ab und zu:
ist doch nur eine skatseite.

Spielerin1962, 21. August 2017, um 21:53

watcher, ich meinte kein Dorf, indem alle nur verwandt sind.
Also grade nicht, nach deiner Übersetzung, die Familie.

Ein reales Dorf zu stärken, gefällt mir schon wesentlich besser. Kostenlose Sportvereine, Büchereien Schwimmbäder, Patenschaften, Integrationsarbeit....

Aber bevor ich mich damit beschäftige, sollte erstmal die eigene Verantwortung klar sein.
Dabei ist es unerheblich, wer was angefangen hat. Wenn ich zurückschlage bin ich im gleichen Boot, wie die Austeiler. Bei allem Verständnis für die Not, macht es einem dennoch zum Austeiler. Selbst wenn es nur um kleine bösartige Bemerkungen geht, die Verantwortung hat man dennoch und muss sich seiner Position stellen. Nix klein reden oder Sinnzusammenhänge verdrehen.

Das Feed-back das du hier bekommst ist oft knall hart und wenig tröstend.
Ein bisschen ist es hier, wie im afrikanischen Dorf, wenn es um Moral und Werte geht. Den Trost musst du dir glaube ich, wo anders holen. Man kann ja nicht alles haben^^

JohnJohn, 21. August 2017, um 22:12

"Dabei ist es unerheblich, wer was angefangen hat. "
Stimmt, Spielerin. Es ist aber durchaus nicht unerheblich, ob man auch aufhören kann. Oder ohne Unterlass hier nichts anderes als postet als Watcher-Buh-Tiraden.

Ex-Stubenhocker #163552, 21. August 2017, um 22:23

moooment:
das ist doch der letzte scheiß!
wer will denn das?

du vielleicht, mops, um deine toleranz auszutesten?
oder welches interesse ist in dieser verbrüderung zu finden?

JohnJohn, 21. August 2017, um 22:37

Es geht doch nicht um Verbrüderung!
Und auch nicht um Toleranz. Aber es ist ehrlich zum Kotzen, was hier abgeht, wenn Watcher oder andere hier schreiben. Null Interesse an Sachthemen und nichts anderes als eine Demonstration der Beherrschung von beleidigender Wortwahl. Und das dann bei einem Thema, das im weitesten Sinne mit Erziehung und Vorbildcharakter zu tun hat. Wenn Spielerin es fertigbringt, sich sachlich mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen, dann sollte das wenigstens für EUCH mal sowas wie eine Denkanregung sein. Denn wenigstens deren Meinung wird von euch respektiert.

Und was den offensichtlichen Anti-Rechts-Missionierungsdrang anbetrifft: Stellt EUCH mal vor, jemand liest EURE Beiträge und bildet sich nicht selbst eine politische Meinung, was glaubt IHR, wie die ausgeteilten Giftspritzen wirken. SO züchtet man Nachwuchs für die AfD, nicht so wie Watcher. IHR seid diejenigen, die in deren Hände spielen.

Ex-Stubenhocker #163552, 21. August 2017, um 22:41
zuletzt bearbeitet am 21. August 2017, um 23:01

was ist denn ein sachthema, hombre?
du schreibst schön und oft in skat-themen?
ich sehe deinen auftritt sehr skeptisch.

JohnJohn, 21. August 2017, um 22:42

Deine erste Frage spricht Bände.

Ex-Stubenhocker #163552, 21. August 2017, um 22:42

nuss-schalen in der bahn zurücklassen ...

Ex-Stubenhocker #163552, 21. August 2017, um 22:44

und nebenbei:
ich brauche von dir, mops, keine "denkanregung".

Bine60, 21. August 2017, um 22:58
zuletzt bearbeitet am 21. August 2017, um 23:24

pubertiere (nde) überschreiten grenzen.
schon sehr lange.^^
ich tat dies auch.
gut empfinde ich es, wenn sich nur wirklichen "autoritäten" gefügt wird.

denn "autorität" bedeutet nichts anders als "zuständigkeit, kompetenz".

liebe traude,
ich mag deinen humor, wie du mit dem thema umgehst.
leider klappt das mit deiner "gummibärchenpsychologie" nicht mehr.

in einer gesellschaft, wo nur noch das recht der stärkeren punktet, wirst du am ende keinen erfolg haben.

auf dem land mag das gehen.
in der großstadt nicht.

lg bine

sundial, 21. August 2017, um 23:08

Wenn ich watchers Beiträge lese, dann kommt es mir oft so vor, wie bei den Großeltern früher.
Zu jeder Zeit wurde bemängelt,dass die Entwicklung schlimm ist, Jugendliche nicht mehr so gut erzogen sind,der Verfall der Sitten Einzug hält.

Angst vor der Zukunft ist sicherlich etwas, was man Kindern nicht mit auf den Weg geben sollte.
Ja, watcher, die Entwicklung im Bereich Elektronik geht rasant voran, aber wer hier auf der Strecke bleiben wird, sind nicht die jungend Leute, sondern die Älteren,die sich nicht weiterentwickeln wollen, an alten Zöpfen haften und nicht müde werden, auf die "neue bunte Multikultiwelt" zu schimpfen.

Kinder und Jugendliche sollten mit Mut und elterliche Unterstützung ( das das im Übrigen auch geht, wenn beide Eltern arbeiten, zeigen unsere Nachbarländer seit vielen Jahren ) ausgestattet werden, damit sie, wie all ihre Generationen vorher das Leben meistern können.

Bleib Du mal stecken in der Verklärung des Gestrigen, watcher, im Deutschtum und in der Schwarzmalerei der Zukunft.

zur Übersichtzum Anfang der Seite