Unterhaltung: Politgeschwätz

Rolfl55, 13. Juni 2024, um 21:04

@VIDOCQ1775
kurzer Ausriss aus Wikipedia:
"Zigeuner ist im deutschen Sprachraum ein umstrittener Ausdruck für ethnische Gruppen wie die Roma und Sinti und teilweise darüber hinaus für weitere Gruppen, die von Dritten damit assoziiert werden („fahrendes Volk“). Viele Roma und Sinti sowie Jenische
weisen den Ausdruck als diskriminierend zurück. Eine Minderheit
verwendet ihn hingegen für sich selbst oder lehnt ihn zumindest nicht
ab.#1
Heutzutage gilt er als großteils veraltet und vorbelasteter Ausdruck.#2 Dies rührt nicht nur daher, dass es sich um eine Fremdbezeichnung handelt, sondern hat auch mit der jahrhundertelangen Verfolgung der so Bezeichneten zu tun. Dies bezieht sich auf den Porajmos, die Verfolgung und Ermordung im Nationalsozialismus, aber auch auf die Unterdrückung danach."

und dann deine Auffassung zu der Begrifflichkeit:

"Wenn ich meinen Hund Zigeuner nenne, da er gerne stromert, bin ich
Rechtsgesinntund erlebe einen medialen shitstorm zur heutigen Zeit."

Dass du deinen Hund "Z..." nennst, weil er gerne stromert, impliziert u.a., dass du der Auffassung zu sein scheinst, dass Sinti und Roma gerne stromern
🤨
Zur Titulierung deines Hundes benutzt du ein Wort, das von Hitler und seinem Geschmeiß bewußt diskreditierend für eine ethnische Gruppe benutzt wurde, die seiner Meinung nach wertlos war und problemlos getötet werden durfte.
Das Gros der Betroffenen weist den Ausdruck nachvollziehbarerweise als diskriminierend zurück, was aber deiner Auffassung nach irrelevant ist.Ich beispielsweise finde Wesen, die diesen Begriff z.B. auch gerne aus Tradition benutzen, durchaus nicht automatisch rechtsgesinnt ...
Auf jeden Fall aber respektlos und geschichtsvergessen.
Aber solche Traditionalisten kennen wir in Bayern ja zur Genüge.
Wie lange hat es gedauert, hier die guten alten Traditionen wie Hexenverbrennung, Vergewaltigung in der Ehe u.a. aus den Köpfen der ewig-gestrigen zu bekommen und manches davon mittlerweile sogar justiziabel zu machen.
(Wobei ich bei der Hexenverbrennung mancherorts nicht wirklich sicher bin)

Rolfl55, 13. Juni 2024, um 21:42

Da haben wir es ja schon wieder ...
alleine so ein Beispiel zu wählen, um sich die Welt passend zu machen Frau Langstrumpf, zeigt doch ihre tiefe Verbundenheit.
Gutmenschengesellschaft - wieder so eine Begrifflichkeit, die Sie und die anderen Langstrümpfe einfach mal so in einen negativen Kontext gebracht haben.
Aus einem guten Menschen wurde ein Gutmensch gemacht, um es negativ zu besetzen.
Als rechts angesehen wird man deswegen alleine nicht, da werden Sie wohl schon einiges andere dazu beigetragen haben, um sich das "verdient" zu haben.
Selbstreflexion könnte da hilfreich sein - ist aber beim Gros der AfD´er-Anhänger kaum umsetzbar bzw gewollt.

Über das 3. Reich wollte ich Sie belehren?
Mist - ist mir entgangen, sorry.
Das Wissen allein darüber ist aber leider nicht ausschlaggebend, ob daraus gelernt wird ist wichtig.
Schlußendlich ist es für mich schon bezeichnend, wenn Sie den Begriff "Führerschein" in diesem Zusammenhang erwähnen, da Sie ja augenscheinlich jedes Mal an den Ösi Maler denken müssen.
Sei es ihnen überlassen, zumal der nächste Pinselheini .... ääääh Tino am Start ist, und seinen rechten (vielleicht auch den linken - je nachdem, wo er grad mal keine Stiche spürt) Arm nach politischer Macht ausstreckt.
Gesundheit

Rolfl55, 14. Juni 2024, um 00:46

Hi VIDOCQ1775,
sorry, wenn ich Sie verunsichert habe.
Ich kann verstehen, dass es für Sie nicht leicht ist.
Bleiben Sie zuversichtlich 👍.

@pino2020
Ihre Wahrscheinlichkeitsannahme passt hervorragend zu ihren sonstigen Ergüssen.
Pfffft ... heiße Luft - verpufft.
Lassen Sie doch mal ihren Blick oberhalb des
Compact Magazins schweifen und schauen sich mit offenen Augen um.
Nicht nur braun und/oder Blau.
Und nicht jeder, der Braun und/oder Blau nicht goutiert,
bevorzugt deswegen automatisch Grün.

Das Spektrum ist so viel größer, wenn man mal seine Blase mal verläßt.

Diese Geseiere von "alter Garde vor 89" und "deren Gesinnung" mag evtl in ihren Kreisen die Blicke auf Sie ziehen, zieht aber sonst nicht.
Wenn sie wenigstens eine substanzielle Aussage dazu schreiben würden ...
Immer nur Phrasen ohne Zusammenhang.
Bringen Sie doch mal an, welche Gesinnung Sie bei mir hier erkannt haben wollen.
Ich bin gespannt.

AusmOsten, 14. Juni 2024, um 02:12

Danke für den schönen Klamauk. Ich musste es mal loswerden. Zum Ende musste ich immer mehr schmunzeln.
Meine Gesinnung geht übrigens mehr so ins humoristische...
Bitte weiter so...ich finde es toll! 😎🙋‍♂️

Sturmwelle, 14. Juni 2024, um 03:52

Das war mein Text 😏

Pitti_Platsch, 14. Juni 2024, um 10:31

Ich bin auch begeistert 😈

Johnny_5, 14. Juni 2024, um 11:02

☕☕☕☕☕☕🍵🍵🍵🍵🍵🍵
Guten Morgen miteinander!
Schönen Tag Euch und gut Blatt!!! ♥️

ps: Oh! 😕 Falscher Thread, sorry, nee....Entschuldigung natürlich!

pps: Schön von Dir 😉/Euch zu lesen.

ppps: @petor: Warum fühlst du dich angegriffen? Also, jetzt nicht wegen deiner neueren Beiträge. Bis zu einem gewissen Punkt fand ich deine Beiträge eigentlich gut 👍 Dann ging´s los mit dem AdA und fortan bergab. Was ist los?

pppps: Kommt da jetzt ein Komma hinter "Punkt"? 😔☕

Petor, 14. Juni 2024, um 12:22

@Johnny: Angegriffen habe ich mich z.B gefühlt, als ein Beitrag von mir als "Schwachsinn" bezeichnet wurde. Dass dann meine Antwort darauf als "geschwollen" bezeichnet wurde und dass manch einer dann noch in diese Kerbe gehauen hat, fernab jeder inhaltlichen Argumentation, empfinde ich auch als persönlich angreifend.

Ist das nicht nachvollziehbar?

In der Fehde mit AdA habe ich seine persönliche Argumentationsweise auch angegriffen, aber immer mit direktem Bezug eben auf diese Argumente. Nachdem er darauf irgendwann mit einem Kindergarten-Kommentar ohne jeden Inhalt die Argumentation abwürgen wollte ("ich akzeptiere deine Kapitulation bla bla bla"), habe ich einmal in ähnlicher Form reagiert. OK, hätte ich mir sparen können, aber doch auch verständlich, oder?

Falls du noch andere Beiträge als bergab gegangen einschätzt, sag gerne welche. Vielelicht waren die Zusamnenhänge irgendwann nicht mehr gut zu überblicken.

Bremer1969, 14. Juni 2024, um 13:11

oha, das tut mir leid, dass ich deinen dummen Kommentar einfach als Schwachsinn abgetan habe. War mir nicht bewußt, dass dich das so dermaßen beleidigt hat.

Petor, 14. Juni 2024, um 13:49

Kein Bewustsein dafür, dass "Schwachsinn" und "dumm" als beleidigend angesehen werden könnten? Ernsthaft?

Bremer1969, 14. Juni 2024, um 13:59
zuletzt bearbeitet am 14. Juni 2024, um 14:35

Ich weiß zwar gerade gar nicht, wie betroffen ich hier gucken/schreiben soll, aber mal ganz ehrlich, dein Kommentar war einfach aus meiner Sicht dumm und schwachsinnig und dementsprechend nenne ich das auch dann. Der hatte auch rein gar nichts mit dem zu tun, was ich geschrieben habe und ich bezog mich da auch in dem Text auf was ganz anderes und hatte eigentlich auch kein "Gespräch" mit dir und dann kommt von dir so eine komische "grätsche", pickst dir da was raus und sabbelst irgendeinen Bullshit von Zentrum 1932? Ernsthaft? Da soll ich wirklich ernsthaft drauf eingehen? Was stimmt mit dir nicht? Wir können gerne vernünftig argumentieren, ob die AfD Deutschland schadet oder es doch eher andere Parteien aktuell sind/waren (darum ging es übrigens), aber so wird es schwierig und das ist auch nicht die Art und Weise wie ich mich hier mit den Leuten auseinandersetzen möchte. Wer mir aber so blöd kommt, der muß damit rechnen, von mir eine entsprechende Reaktion zu erhalten.

...falls ich dich jetzt wieder beleidigt haben sollte oder du dich beleidigt fühlst, bitte ich schon mal um Entschuldigung. Mir liegt es im Grunde fern Personen zu beleidigen, kann aber natürlich nicht einschätzen, wie was ankommt.

Pitti_Platsch, 14. Juni 2024, um 14:01
zuletzt bearbeitet am 14. Juni 2024, um 14:02

Bislang ging es doch noch recht Respektvoll zu Werke.
Es wäre schön, wenn dies auch so bliebe.
Beleidigungen sind einfach mal völlig Sinnfrei. Nebenher Disqualifiziert man sich selber.
Seit lieb zueinander.
Schönes Wochenende

Petor, 14. Juni 2024, um 16:10

Na also, das ist zumindest einen Versuch wert.

Die Zentrumspartei (also sozusagen Christdemokraten) hat in 1930ern lange eher die Gefahr links gesehen - auch in den Sozialdemokraten - als in den Faschisten, die in die Parlamente einzogen.

Dass du in demokratischem Parteien, die einfach deiner Meinung nach schlecht regieren, eine geössere Gefahr siehst, als in den Faschisten, die in grosser Stärke in Parlamente einziehen, hat mich ganz einfach daran erinnert.

Wenn du den Gedankengang abwegig findest, sag doch eimfach warum. Man kann ja anderer Meinumg sein, aber ich kann diese Ansicht zumindest ansatzweise begründen. Und es hat direkten Bezug zu dem, was du - auch jetzt wieder - geschrieben hast.

Wenn du darauf hin wiederholt nur "Schwachsinn" oder "dumm" sagst...na ja, was soll ich dazu noch sagen...

Johnny_5, 14. Juni 2024, um 16:55

Richtig! Da ging´s los 😉 Mir erschien Albrechts Antwort mit Verweis auf die entsprechende Regierungserklärung (oder was das war), die die Gefahr eher von links kommen sieht, aber (noch) nicht beleidigend, eher informativ, aber auch nicht nur sachlich.

Johnny_5, 14. Juni 2024, um 17:00

Da wir ja gerne von früher reden:
Früher war bei unsrer Gemeinde die SPD immer stärkste Kraft. Bei der Europawahl am Sonntag 19%, AFD 18%....

Ich versteh die Menschen nicht 😕

AusmOsten, 14. Juni 2024, um 17:21

Ja früher...da gabs mehr Lametta...😎🚀

Petor, 14. Juni 2024, um 17:57
zuletzt bearbeitet am 14. Juni 2024, um 17:58

@Johnny:
Durch Albrechts Verweis habe ich mich auch nicht beleidigt gefühlt. Geärgert habe ich mich schon, nach deinem Kommentar jetzt noch mehr (über AdA), denn:
Dieser Text der Regierung war die Antwort auf eine parlamentarische Anfrage...von...der AfD! Die Frage war sinngemäss: Wie hoch schätzt das Innenministerium die Gefahr durch Linksextremusten ein? Die Antwort war natürlich nicht, "gering darum müssrn wir uns nicht kümmern". Und das war ja auch der Zweck der Frage. Die Antwort redet aber eindeutig nicht von konkreten Gefahren und sagt auch nicht, dass die Gefahr "eher" von links als von rechts komme.
Weder explizit noch implizit (sorry für die Fremdwörter).
Dass aber durch zusamnenhangsloses zitieren bei irgendwem dieser falsche Eindruck entseht, ist doch genau dass, was die AfD damit bezweckte. Und AdA trägt seinen Teil dazu bei...

Bremer1969, 14. Juni 2024, um 18:17

Ah, ok. Das mir kleinem Dumbatz nicht gleich klar war, auf was du da angespielt hast, wie konnte ich das vergessen oder nicht (mehr) wissen? Mein Fehler, sorry das erklärt natürlich alles. Hätte man vielleicht auch gleich mit anmerken können ... war aber wohl zu viel verlangt, lieber schön auflaufen lassen und dann denjenigen mehr oder weniger als ahnungslosen Volltrottel dastehen lassen, ganz stark.

Ich war zu meiner Entschuldigung komplett bei der aktuellen Politik und ohne die AfD in irgendeiner Form verteidigen zu wollen, Schaden hat diese Partei NOCH nicht angerichtet. Darum ging es mir. Nicht ums verharmlosen oder dergleichen, auch sehe ich nicht die größere Gefahr in den (meisten) demokratisch gewählten Parteien.

Petor, 14. Juni 2024, um 18:33

Ich wollte hier niemanden auflaufen lassen.
Wenn ich eine Anspielung nicht verstehe, frage ich einfach nach, oder informiere mich anders. Dachte, das machen andere auch so, aber ist wohl zu viel verlangt.

Cabeza_Doble, 14. Juni 2024, um 19:21
zuletzt bearbeitet am 14. Juni 2024, um 19:22

" Und dann diese Pensionäre mit ihrer hohen Rente denen der Spritpreis und einige andere Sachen völlig egal ist ."
Pensionäre bekommen keine Rente, sondern PENSION, daher der Name.
Ich selber bin RENTNERIN und mir ist der Spritpreis tatsächlich egal, denn ich habe kein Auto. Hatte ich übrigens auch damals schon nicht, als ich noch gearbeitet habe und jeden Tag per Bahn eine beträchtliche Pendelstrecke zurücklegen musste.

zur Übersichtzum Anfang der Seite