Unterhaltung: Lasst uns Visionäre sein- das bedingungslose Grundeinkommen

marco1707, 04. September 2013, um 17:52

@ genomx
ich sage nicht das reiche (ab wann ist man eigentlich reich?) für alles und jeden extra aufkommen sollen!
aber ich bin der festen meinung das wenn man privat erbe und vermögen ab 500.000€ aufwärts mit einem oder zwei prozenten mehr besteuern würde,würde man es nicht einmal merken!!!
aber dann muss es auch gesetz sein das dieses "extra geld" nur für bestimmte dinge herangezogen wird,nämlich für infrastruktur und bildung und forschung!!!
damit wäre allen geholfen so gar die sogenannten reichen würden davon im endeffekt partizipieren!!!

assezieher, 04. September 2013, um 18:06

zwischen 1970+1985 konnte jeder mit dem arbeitgeber über seinen lohn verhandeln,erst danach schwappte sowas von amerika rüber und das problem des mobbings und den erkrankungen dazu wurde bekannt.mobbing als instrument des arbeitgebers.
schade das wir arbeitnehmer das zugelassen haben.

GenomX, 04. September 2013, um 20:55

( das geht hier nun ein wenig am Thema vorbei entschuldigt )

@ Marco :
Ich sehe es gar nicht ein das mein Erbe nur weil es größer ist höher versteuert werden soll . Man zahlt ja auch so schon genug steuern davon und daher werden auch immer mehr " schenkungen" vor dem ableben vorgenommen . Und natürlich fällt es auf wenn man beispielsweise von 10 Millionen nun 2% mehr abgeben muss das wären schlappe 200000 ....

marco1707, 04. September 2013, um 21:08

stimmt wären dann nur noch 9,8 millionen,das ist schon grausam!!!
dann doch lieber weiter den dilletantismus der fdp,vor 4 jahren versprochen das,das steuersystem vereinfacht wird und was passiert,ein wirr warr um die mehrwertsteuer im hotel-und gaststättengewerbe!
auf den scheiss bin ich einmal und nie wieder reingefallen!!!

Ex-Stubenhocker #119940, 04. September 2013, um 21:43
zuletzt bearbeitet am 04. September 2013, um 22:10

ich empfinde so:

ein kaum zu fassender gesang schwebt durch die einlassungen:

der begriff "mündigkeit" beschreibt das innere und äußere vermögen (sic!) zur selbstbestimmung.

mündigkeit ist ein zustand der unabhängigkeit.

sie besagt, dass man für sich selbst sprechen und sorgen kann.
mündigkeit wird oft in einem atemzug mit dem begriff der emanzipation genannt.

seit immanuel kant hat der begriff mündigkeit eine geschichtsphilosophische bedeutung.
in seinem berühmten text: "was ist aufklärung?" von 1784 (sic!) schreibt kant:

„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen."

sapere aude

gimmick^^:

Ein Erlebnis Kants

Eines Tags geschah es Kant,
daß er keine Worte fand.

Stundenlang hielt er den Mund,
und er schwieg - nicht ohne Grund.

Ihm fiel absolut nichts ein,
drum ließ er das Sprechen sein.

Erst als man zum Essen rief,
wurd' er wieder kreativ,

und er sprach die schönen Worte:
"Gibt es hinterher noch Torte?"

Robert Gernhardt

Ex-Stubenhocker #119940, 04. September 2013, um 22:26
zuletzt bearbeitet am 04. September 2013, um 23:10

danke für deinen zuspruch, mein reiches saschalein!

Bine60, 04. September 2013, um 22:58

@ pflanze, magst das auch noch mal in die zitatesammlung schreiben?
passt sehr gut hin! ;-)

Ex-Stubenhocker #119940, 04. September 2013, um 23:23
zuletzt bearbeitet am 05. September 2013, um 11:23

ach - melissa - ach, die bienen!
ein kraut wird vor den korb gestellt.
das soll einer rettung dienen -
vorbei, vorbei - es zählt das geld.

individualverkehr? ... bestimmt vonnöten.
parkplatzsuche ist sehr schlimm!
fahr' sie platt, die ollen kröten.
tiere gibt es doch im zoo!
(oho, bei diesen hohen eintrittspreisen....?)

menschen auf der suche nach dem wo ...

ein jeder wischt den herzschrittmacher.
die zyniker ha'm noch den lacher.
wichtig ist derdiedas zeit --- verbringen!
die zukunft wird grandios gelingen.

es sind sehr freundlich nur die leisen.

verstrahltes wasser als getränk -
das hilft bestimmt im kniegelenk!
man nehme geld mal mit ins bett.
ein letzter tag - du fühlst dich nett.

... und die autos heißen jetzt "blue motion" -

p.s.:
und wenn ich hier noch ein einziges mal diese miese wiederkehrende rassistische scheiße von "gallieratze" lesen muss (zigeuner), dann öhm,öhm, öhm, ...

gimmick^^:
http://www.youtube.com/watch?v=nixpndTjPlY

Bine60, 04. September 2013, um 23:36

bsss!

k_Uno, 05. September 2013, um 02:19

http://www.volksliederarchiv.de/text553.html

Ich habs mal mit einem alternativem Text versucht, singt sich irgendwie unrund, und tanzen kann man es auch nimmer.

COLADE, 05. September 2013, um 07:02

...möglicherweise deinen namen ^^...vieles klingt gut bis abenteuerlich...karl marx und friedrich engels hätten ihre freude daran.....:ihr geht nur vom "guten menschen"aus...aber das ist der falsche ansatz,nach meiner meinung.....ist der mensch durchtrieben,rachsüchtig,selbstsüchtig,missgünstig,will mehr als andere...und jedes mittel dafür ist ihm recht...und wer einmal das schöne luxusleben(viel geld,teuere autos ,paläste usw...) der möchte dies nicht eintauschen gegen ein warmes essen am tag und schlafen in einem "mehrfamilienhaus" mit 40 mietparteien....diese o.a. einkommen gibt es doch schon,und dies etwas länger....wie der name auch benahnt wird hartz 4,alg2,3,4, usw...all die anderen gedanken und vorschläge würde ich aus den gründen s.o. im bereich der utopie ansiedeln...weil der mensch der heutigen zeit o.aufgeführte eigenschaften aufweist.

Ex-Stubenhocker #119940, 05. September 2013, um 07:43

ja, so ist leider dein menschenbild.

Gallieratze, 05. September 2013, um 07:57

Ach Pflanze..............
nur weil Einige im vorauseilenden Ko-tau sich unsinniger Sprachverrenkungen befleißigen, müssen sich noch lange nicht alle dran halten.

Unser Selbstwertgefühl darf 70 Jahre nach der Zerschlagung des "1ooojährigen" ruhig wieder dem anderer Nationen gleichen.

Schweizer Publikationen z.B. haben diesen Schwenk zur neuen Sprachregelung auch nur sehr bedingt mitvollzogen. Da ist in der Tagespresse sehr wohl Zigeunern die Rede, weil es in unserer Gegend nämlich reichlich davon hat.
Und deren Angewohnheit, ihre Nachkommen (weil strafunmündig) auf organisierte Klautouren zu schicken, macht sie auch nicht eben zu Lichtgestalten.

Wenn wir jeden Völker-Sammelbegriff (Zigeuner) eliminieren wollten, dem in der Vergangenheit bitter Unrecht geschah, und es Praxis würde, alle darin gefassten Einzelheiten (hier Sinti + Roma) getrennt zu benennen, dann möchte ich mal den Nachrichtensprecher hören, der einen Bericht über den Ami-Holocaust bringt.
Da darf ja dann der Begriff =Indianer= wohl auch nicht mehr zu hören sein.
Jedesmal wären dann =Irokesen, Pawnees, Apatschen, Seminolen, Mohawks, Komantschen, Cree,.................. etc.pp. extra aufzuführen.

Und erst diese rassistische Alexandra, tzz, tzzz... Was hat die gesungen ? "Zigeunerjunge"?? Muß ja wohl möglich sein, den Text irgendwie auf "Sinti + Romajunge" neu zu reimen, oder ?!

Und den "Zigeunerbaron" nehmen wir auch besser aus dem Operettenspielplan.

Wenn Du Dich schuldig fühlen magst, Pflanze, dann tue das. Gut möglich, daß Du knapp an der Hundert bist und deshalb noch zu den Tätern von einst gehörst.
Ich bin ein Nachkriegskind und ziehe mir die Jacke nicht an.

COLADE, 05. September 2013, um 08:24

..klingt gut und sehr orginell (mit tiefgang) und ich möchte mich auch von diesen "herabwürdigenden betitelungen" abwenden....zigeunersosse wird nur noch tomatenpampe mit scharfen gewürzen heissen...weil das nette gesockse,zigeuner als defamierung ,ihrer ethnischen betitelung sinti und roma ansieht und dies auch gerichtlich klären lassen möchte.....unglaublich wie weit da ein "demokratieverständnis" herhalten muß...und ganz ehrlich ich möchte diese netten leute nicht in meiner nachbarschaft haben....wer jetzt rum motzt ...antisemit,rassist oder, oder.... nur zu.

COLADE, 05. September 2013, um 08:41

@ pflanze....ich weiss nicht was du so an sachen reinscheisst....nimm die hälfte...und nein ich möchte nichts davon ab haben

assezieher, 05. September 2013, um 08:59

interresant,aber was hat das mit dem thema zu tun?

COLADE, 05. September 2013, um 09:04

...stimmt....am thema vorbei....6 setzen

Ex-Stubenhocker #186, 05. September 2013, um 10:30

nicht zu vergessen: die 10 kleinen maximal pigmentierten männlichen Kinder. Auch wenn Helmut Kohl zuzustimmen ist "Die Gnade der späten Geburt darf nicht zum Fluch des frühen Rückfalls führen", so finde ich schon, dass man in dieser Sache sehr leicht dazu neigt, zu übertreiben. Leider auch in die andere Richtung und damit sind wir wieder bei der Polarisierung. Eine gesunde Mitte ist halt das Wahre. Wenn sie nur in einer Parteienlandschaft gesund wäre!

Ex-Stubenhocker #119940, 05. September 2013, um 11:13

@john,

es geht doch in diesem thread nicht um die wortwahl des amateursarrazins; meinethalben kann er auch "orks" oder "grumpelmurfs" schreiben.

es geht doch um das menschenbild ...

natural, 05. September 2013, um 11:24

...icke find es ja schon mal gut das es auch hier möglich ist verschiedene Formen von Politik zu Diskuttieren. Ob da nu einer meint: es klauen nur Zigeuner, einer um sein Erbe bangt, oder alle werden dann Faul sein.
...persönlich denke icke schon das die Politik sich dem Bürger wieder mehr nähern sollte. Und da meine ich ganz direkt Mitbestimmung. Manchmal bedarf es einer katatrophe wie Fukushima, oder eine Unterschriftensammlung um Gesetzgebenden Politik zum anderen handeln zu bewegen. In Berlin haben wir mit Unterschriften erreicht die Wasserstadtwerke wieder in Landeseigene Regie zu verwalten. Und promt wird das wasser billiger. Ebenso beim Gas. Beim Flughafen hat es leider nicht ganz geklappt.
...so allerdings, denke ich, ist es möglich Bürger von jung bis alt aktiv an der Gestaltung zu Begeistern und Beteiligen.

COLADE, 05. September 2013, um 11:35

....ganz toll die Wortwahl^^...es gibt Menscen die leben 3-45 Jahre in diesem Staat und können kein Wort Deutsch....upps...da glaube ich wäre der Stadt gefordert....aber immer rein....was kein Geld bringt...Krankheiten und Armut....und dann auch hier bleiben...willkommen..

COLADE, 05. September 2013, um 13:01

@pflanze du musst in einer eigenen Welt leben...habe lange in Großstädten gelebt...,kein Problem nur von Großstädten...was machen wir mit den Asylanten,Zuwanderern und illegal Eingereisten?Keine deutsche Sprache (beherschend,kein Interesse dies zu ändern) keine Berufsausbildung...nach Ablauf des Asylaufentalts lieber hier bleiben...ohne sich integrieren zu wollen....jawohl den Herr Sachazin vertrete ich und gehe trotzdem beim Türken einkaufen,und habe Freunde in diesem Kulturkreis...upps was bin ich eigenlich....?

COLADE, 05. September 2013, um 13:05
zuletzt bearbeitet am 05. September 2013, um 13:09

im übrigen schliesse ich mich der Meinung von natural an....schön das man mal diskutieren kann..klingt als wäre ich ganz weit recht´s...noch nicht... aber es muß Veränderungen geben....hinsichtlich der Einwanderungspolitik...Quoten....wer kommt rein und wer nicht.

LittleJoe, 05. September 2013, um 13:06

Ein ganz lieber Mensch, der seine Meinung äussert, die nicht gegen Ausländer ist, ausser ihr Verhalten wie er oben beschrieben hat. Und ein sehr netter angenehmer Skatbruder mit viel Humor!! Daumen hoch!!
Gruß Joe

zur Übersichtzum Anfang der Seite