Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Bayern-Schalke Schiedsrichterbonus

Bin zwar weder Bayern noch Schalkefan würde aber gerne mal wissen ob ihr auch der Meinung seid, das Bayern einen Schiribonus hat.

Dem 1:0 für Bayern war ein klares Foul an einem Schalker vorrausgegangen und ich beobachte schon seit Jahren das in umgekehrten Fällen (also wenn so oder ein ähnliches Foul an einem Bayernspieler verübt wird, foul gepfiffen wird.

Was meint ihr dazu?

im zweifel für die bayern,logo und wenn 90 min. nicht reichen gips eben nachspielzeit bis zum erbrechen.wo kommen wir denn hin ,wenn jeder dorfverein meint,er darf auch mal.
und was wollen die schalker auch mit punkten, die waren doch schon mal meister,mein grossvater war dabei.

meister der herzen sind sie immer noch!!PS;klares foul

...na da hat das Jammern von Rummezicke doch geholfen, mir aber egal. pauli iss eh geiler

☺☺☺

mit einen sieg wär st.pauli tabellenführer gewesen (puke)

klingt ja genauso blöd wie die miese kartenverteilung, also die arschkarten.
gefühlte einseitige schierimische.......

so ein schwachsinn,kein schiri macht absichtlich fehler oder sagt sich für die pfeife ich so für die anderen so!
ist genauso ein blödsinn wie über kartenverteilung oder mauern zu diskutieren,aber gut wers braucht,bitte!

wer hat hier was gegen arschkarten,hä?

löl Uwe !
Lieber arschkarten , als arschgeigen ☺

ich bin auch kein bayern fan ,aber wenn mann ein tor gegen baeyern schießt ,und noch dazu das ding zum tor der woche oder sogar tor des monat macht wie von reus dann ist das eine lachnummer,solch ein ding knallt ein 10-jähriger rein ,und das ding hat nur gewonnen weil es ebengegen bayern war ,dabei waren es tore die viel schöner waren als diese gurke

Schiedsrichterbonus für den FC Bayern wird immer dann behauptet, wenn sie wichtige Spiele gegen selbsternannte Klassenfeinde gewinnen. Dann wird der Kümmel aus dem Käse gefiltert um zu erklären wo es nichts zu erklären gibt. Klarer regelkonformer Oberkörpereinsatz. Nichts mit Schiedsrichter Bonus. Hart aber sauber den Gegner vom Ball fern gehalten. Schiedsrichter die sowas pfeifen haben Angst oder ihnen war die Sicht versperrt. Horst Heldt hat zwar geschimpft, aber trotzdem zugegeben das dieses Tor nicht Spielentscheidend war. Nimm doch einfach zur Kenntnis watcher das Bayern verdient gewonnen hat. Meister werden sie dadurch auch nicht. Und Schalke schon gar nicht. Aber das war vor dem Spiel auch schon klar.

@Louisa..

Es geht im Thema nicht darum ob der Sieg verdient war oder nicht..

Als ich den Satz mit dem Regelkonformen Körpereinsatz von Dir laß musste ich erstmal Lachen.

Den genau davon rede ich u.a.

So ein Körpereinsatz gegen z.B schwälbchen Arjen Robben und der Gegenspieler sieht mindestens gelb. Dafür gibt es genügend Beispiele aus der Vergangenheit.

Ausserdem ist Körpereinsatz schon immer Auslegungssache der Schiedsrichter gewesen.

Wenn ein Spieler so einen Körpereinsatz wie am Sonntag an der Aussenliene vollzieht der Gegenspieler sich dabei 3 mal wickelt und gegen die Bande knallt, pfeifft das heute fast jeder Schiedsrichter..

Auffällig ist nicht umsonst das Schiedsrichterentscheidungen zu gunsten Bayern München seit jahren immer wieder Thema sind.

klares foul

Seit Jahren dieses Gejammere. Wenn man einen Verein nicht mag, fällt für das persönliche Empfinden eben eine strittige Entscheidung zu Gunsten dieses Vereins eher auf.
Statistisch ist belegt, dass Bayern nicht bevorteilt wird und diese Unterstellungen an unsere Schiris sind langsam unerträglich.

@Markov

Du redest von Statistiken?
Ok, ich hab auch mal gegoogelt.
Sportbild hat eine Statistik unter www.wahre Tabelle.de Da werden fehlentscheidungen, bevorzugung und benachteiligung durch Schiedsrichter von Fans und Experten gegeneinander abgewogen berwertet und ausgewertet.

Der grösste Fananteil in dieser Community ist vom FC Bayern München und dennoch wird dieser Statistik nach Bayern fast JEDES JAHR bevorzugt.

Im Moment stehen Sie bei 2 Punkten Bevorzugungsplus in der laufenenen Saison.

Nur zum vergleich:
Gladbach wurde insgesamt weder
bevorzugt noch benachteiligt und steht auf 0

Nürnberg und Stuttgart sind um jeweils 4 Punkte benachteiligt.

Wo steht denn deine Statistik?

Deine These finde ich übrigens geil.

......Wenn man einen Verein nicht mag, fällt für das persönliche Empfinden eben eine strittige Entscheidung zu Gunsten dieses Vereins eher auf....

Stimmt zwar aber die These ist für die Katz weil Sie sich relativiert..

Denn umgekehrt heisst es ja..

.....wenn man einen Verein "mag" fällt für das persönliche empfinden eine strittige Entscheidung zu "ungunsten" seines Vereins eher auf....

So gehen unterm Strich persönliche empfindungen in Sachen bevorzugung und benachteiligung 0 auf 0 aus..

intellektuelle anschieben^^

Oh Herr

Schick Blattläuse, Unkrautvernichter, eine Kuh , oder eben alles was Grünzeug "mag"

In der Bibel spielen Pflanzen eine bedeutende Rolle. Immer wieder ist von ihnen die Rede: Biblische Gärten, Pflanzen und Bäume werden an exponierter Stelle erwähnt, literarisch am Anfang und Ende der Bibel (Gen 1-3; Offb 22,19) oder örtlich als Anlagen bei Tempeln und Palästen (Ps 92,13f; 104,16; 2 Kön 25,4; Jer 39,4; 52,7). Auch das Land Israel wird als Garten Gottes beschrieben (Gen 13,10). Der mythische Paradiesgarten Eden (hebr. „Wonne“) aus Gen 2-3 ist sicher der bekannteste Garten der Bibel.
Das Alltagsleben der Menschen in biblischer Zeit war sehr intensiv mit Pflanzen verbunden, die als Nahrungs- oder Gewürzpflanzen, Genuss- oder Heilmittel dienten. Pflanzen dienten als Baumaterialien, als Rohstoffe zur Kleidungsherstellung, erfüllten im Alltagsleben der Menschen vielfältige Aufgaben. So konnten z.B. die Olive / Olivenöl als Nahrung, zu kultischen Zwecken oder als Energie- und Lichtquelle in Öllampen genutzt werden. Auch in Kunst und Architektur spielen Pflanzenmotive eine große Rolle. Wie in biblischen Texten werden sie oft mit symbolischer Bedeutung verwendet: Bäume symbolisieren Kraft, der Granatapfel Fruchtbarkeit.

@watcher:
Deinen zweiten Beitrag versteh ich nicht so ganz. Genau das wollte ich ausdrücken ja. Warum wiederholst du es quasi 1:1 und fragst mich dann was ich meine?

Ja ich habe meine Statistiken auch von wahretabelle.de.
Nun frage ich mich wo du liest, dass Bayern 2 Punkte geschenkt bekommen hat? Auf dieser Seite jedenfalls nicht. Bayern hat da eine Differenz von 0 in der laufenden Spielzeit! Aber selbst wenn jetzt deine Statistik stimmen sollte und Bayern 2 Punkte geschenkt bekommen hätte, kann ich dahinter keinen Schiribonus pro Bayern erkennen. Dann wären auch Werder, der HSV und Freiburg absolute Schirilieblinge, denn die haben ebenfalls mit 2 Punkten von Fehlentscheidungen profitiert.

Schauen wir zurück in die Vergangenheit:
In der letzten Saison hat laut wahretabelle.de Bayern sogar einen Platz durch Fehlentscheidungen verloren. Während Bayern ein Punkt genommen wurde, wurden Leverkusen 2 Punkte geschenkt.
Also kann die These wieder nicht belegt werden.

2009/10: Hier wurden Bayern tatsächlich 2 Punkte "geschenkt", was aber bei dem Vorsprung mit dem Bayern ins Ziel einlief kaum ins Gewicht fiel.

2008/09: Wenn es hier mit rechten Dingen zugegangen wäre, dann hätte der VfL Wolfsburg weiter auf die erste Meisterschaft warten müssen. Den Bayern wurden nämlich in dieser Saison ganze 8 Punkte durch Fehlentscheidungen geraubt, während den Wölfen 2 geschenkt wurden.

Komisch oder? Und wo sind jetzt deine Statistiken?

traue keiner siatistik,die du nicht selbst gefälscht hast

Ja logo. Dann musst du sagen: Traue keiner Statistik die dir nicht passt.
Die Anti-Bayern und ewigen Schirinörgler werden eh immer meckern. Also sei es drum.

@Markov

Ich will mich jetzt nicht in einem Dialog in der Sache verbeissen. Wir könnten das Thema so unendlich weiterführen. Bitte nicht persönlich nehmen.
Die Diskusion sollte ein paar Meinungen von Fussballfans wiedergeben und das hat sie auch.

Hier nur nochmal ein aktueller Auszug aus der aktuellen Sportbild um auf deine Frage einzugehen.

Schiri-Entscheidungen auf dem Prüfstand Rummenigge: „Im Zweifelsfall: Contra Bayern“
Aber stimmt das wirklich? Die „wahre Tabelle“ (unten) zeigt: Die Münchner werden insgesamt sogar bevorzugt.

Hier der Link:
Von da aus gelangt man direkt zu dieser wahren Tabelle.

http://sportbild.bild.de/SPORT/bundesliga/vereine/fc-bayern-muenchen/2012/02/14/karl-heinz-rummenigge/im-zweifelsfall-contra-bayern-stimmt-das-wirklich.html

Übrigens:
Ich mag die Bayern weder positiv noch negativ. Daher geht es mir auch nicht um jammern oder nörgeln. Was ich geschrieben habe ist mein persönlicher sachlicher Eindruck seit Jahren...
Und eine Diskussion über Schiris oder über den Fussballthemen generell darf hoffentlich noch erlaubt sein.

Ja und ich habe deinen persönlichen Eindruck sachlich mit Statistiken widerlegt.
Ich sage ja nichts dagegen, aber fair sollte es zugehen.
Meine Meinung ist auch eine völlig andere als die von Herrn Rummenigge und ich denke ebenfalls dass damit eine Beeinflussung stattfinden soll.
Fakt ist ja auch, dass er in dieser Saison nicht über die Schiedsrichter nörgeln sollte, sondern über seine Mannschaft und deren Trainer, der es nicht schafft aus dem Bayern Kader das maximale herauszuholen.
Finde seine Sichtweise sogar lächerlicher als die der "Bayern Gegner" die sagen dass Bayern bevorzugt wird.