Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Politik

Wie stehen die Skatfreunde zu den Nazionisten aus Israel?

israel verteidigt sich nur das ist alles

Heute jährt sich der Aufstand im Warschauer Getto!
Ist der Gaza etwas anderes oder?

bekommst du eig alles mit zwischen der hamas und israel?

Verteidigen ? für die vielen Vertreibungen und Verbrechen an den zivilen Palästinensern. Die Verhältnismäßigkeit ist doch längst überschritten!

pass mal auf waffenruhe beider seiten von wem kommen die raketen?hamas israel schlägt zurück
erneute waffenruhe von beiden von wem kommen die raken?von der hamas
und das die hamas nicht mehr glaubwürdig sind ist allen klar ich würde mein land auch verteidigen

und das zivilisten auf beide seiten umsleben kommen is klar
was natürlich auch traurig ist

Tja , es hat ja auch schon 700 zivile Tote auf seitens Israels gegeben?
Oder irre ich mich da? Ja ,klar bis jetzt keinen einzigen zivilen Toten !

doch 3 aber die zahl wieviel ist doch scheiss egal
es kommen auf beide seiten leute umsleben und gut kann man leider nicht ändern

Zum Glueck sind es wenige.
Zivilisten sollten nicht leiden.

PS.:
Niemand sollte leiden

lasst die Diskussion...gibt eh nur wieder böses Blut

thread schliessen

So ist es. Der Provokateur kann sich gerne im thread nazi embleme umsehen.

|-----E N D E----|

Der selbst erfundene Begriff "Nazionist" lässt mir einen kalten Schauer über den Rücken laufen.
Brrrrr!
Allein schon die Tatsache, Begriffe wie "Nazi" und "Zionist" zu kombinieren halte ich schlicht für strohdumm, oder besser gesagt für eine Pervertierung der Geschichte!
Denke mal, dass terrier2 uns -auch mit dem Vergleich Gaza / Warschauer Ghetto- damit sagen will, dass die Israelis heute genauso erbarmungslos sind wie seinerzeit die Nazis.
Mag durchaus sein, finde ich auch nicht gut, aber die Ausgangslage ist doch wohl eine andere:
Im Warschauer Ghetto lief das alles unter dem Begriff "ethnische Säuberung", in Gaza, da gebe ich Stefan -wenn auch mit Murren und Stirnrunzeln- recht, verteidigt sich der Staat Israel.
Über so etwas wie "Angemessenheit" zu debattieren erscheint mir müssig, der Konflikt währt schon so lange, wird auch weiter bestehen bleiben, so dass solche Abwägungen schon längst keine Rolle mehr spielen.
Mal schießt der eine auf den anderen, dann der andere auf den einen, Fortsetzung folgt...
Traurig ist das, todtraurig!
Letztendlich gäbe es heute den Staat Israel ohne die Nazis, ohne deren Judenverfolgung, ohne den Exodus, ohne den Wunsch dieser Menschen, endlich einmal in Ruhe und Sicherheit zu leben vielleicht gar nicht.
Aber das ist sicherlich kein "Verdienst" der Nazis, lediglich Fakten wurden geschaffen.
Fakten, mit denen dann nach dem 2. Weltkrieg die UNO konfrontiert war und dann -für meine Begriffe fast zynisch- auf die Idee kam, die Juden doch in ihr "gelobtes Land" zu führen.
Friede, Freude, Eierkuchen, sogar biblische Aspekte waren in Reichweite, vor allem aber war das Thema elegant von der Tagesordnung entfernt.
Nun ja, da lebten zwar die Palistinenser, aber mit denen sollte doch ein "friedliche Koexistenz" möglich sein... .
Der Rest ist bekannt, von Ben Gurion bis zum heutigen Tag.
Mal im Ernst: Wen will man verurteilen?
Die Israelis, die in einer feindseligen Umgebung leben und "ihr" Land verteidigen?
Die Palistinenser, die aus ihrer Heimat quasi "rausgeworfen" wurden und diese gern wieder zurück hätten?
Beide wohl nicht, aber genau dieses "Patt an moralischer Rechtfertigung" macht m.E. die Sache so schwierig.
In der nordischen Sagenwelt wurde der "Gordische Knoten" einmal durchschnitten, im Nahen Osten sind es aber eine Vielzahl von Knoten die es nach und nach zu entflechten gilt, aber ich persönlich sehe niemanden, der am richtigen Ende zu ziehen beginnt.

LG

Donauwaller: "mag durchaus sein"?
Wenn Terrier behauptet, die Israelis wären genauso erbarmungslos wie seinerzeits die Nazis?
Haben die Israelis auch die Welt überfallen: Polen, Dänemark, Norwegen, Benelux, Frankreich, Nordafrika, Rußland,...?

Konzentrationslager?
Vernichtungslager?
Verfolgung,Folter, Gaskammern, Öfen?
Völkermord ?

Wer lesen kann (und vor allem will) ist nach wie vor im Vorteil Dagwood...

Das "mag durchaus sein" stammt von dir, Donauwaller.
Aus der Nummer kommst du nicht mehr raus.
Da weiß ich doch mit wem ich es zu tun habe!

... aber ich will Dir die Show ja nicht versauen Dagwood und ziehe mich zurück.

Gute Zeit!

(und vor allem will)! Wenn man nicht will, legt man sich das so zu recht, dass es passt u. eine neue Provokation entsteht. Das ist einfacher als sachlich zu diskutieren u. dem Gegenüber in ein anderes (schlechtes) Licht zu stellen!
Gell DW

Boah ey, Little was auch immer Joey, du bis ja der voll krasse Nullchecker.

:-)))

Unter Druck zeigt Dagwood doch immer sein wahres Gesicht.

Ist doch süss Joe, oder?

Wie man es ausspricht wusste ich ja, aber geschrieben habe ich es noch nie gesehen:

"Boah ey"

Ist notiert, danke Dagwood...

...Weiterbildung kann nie schaden.

Du und Druck ausüben, Donauwaller?

:-)))

Donauwaller, eine Frage, haben dir deine Eltern immer ein Kotlett um den Hals binden müssen, damit wenigsten die Hunde mit dir spielten?

Also, ich bitte um Antwort, ja oder nein, Donauwaller.

Du bist echt Klasse Junge!

Ja!

Gröhl!!!