Unterhaltung: Beschiss

Schlumpfie, 14. Februar 2019, um 18:21

Aaaaaaaaaah

mmaker, 14. Februar 2019, um 21:01

giu, prächtig aber war für mich zu subtil.
Danke für den nachträglichen erklärenden Hinweis :)

giulietta, 14. Februar 2019, um 21:19

giu ist manchmal leider ziemlich exzentrisch und geht selbstverständlich davon aus dass man sie verstehen müsste. Das Dummerle! 😀

biertulpe, 14. Februar 2019, um 21:19

Beschiss ist doch im Leben ganz normal.Ist sonst jemand der Meinung noch nie, außer hier natürlich, noch nie beschissen worden zu sein. Im normalan Leben nimmt man dass zur Kenntnis und gut. Höhere Gewalt. Um was geht es hier eigentlich, um nichts, oder.

hagenstein, 14. Februar 2019, um 22:07

Scheiss Intellektuell*innen (aussen)

biertulpe, 14. Februar 2019, um 22:56

Innen oder außen ist doch wenn es um nix geht sch..egal.Wenn man sonst keine Probleme hat iss alles gut.

giulietta, 14. Februar 2019, um 23:00

Genau! Volksfront von Judäa - Spalter!

biertulpe, 14. Februar 2019, um 23:35

So hoch hätte ich dss hier nicht angebunden.Schön dass es die Seite gibt und gut.

bitebandit, 11. Mai 2019, um 23:54

Ich hab das auch festgestellt. 2 Leute am Tisch mit zb. unter 200$ Spiegeld. Dann kommt einer dazu der über 1000$ hat. Entweder passen oder er bekommt Top Spiele.
Hab ich jetzt mehrfach in ähnlicher Weise festgestellt. Spieler mit hohem Spielegeld bekommen andauern Top Blätter. Ein Schelmd er böses dabei denkt !

rizzler, 12. Mai 2019, um 01:38

BESCHISS!

giulietta, 14. Mai 2019, um 13:38

Wo ist eigentlich Schlumpfie? Ich hätte Lust, mal wieder auf seinem Bauch rumzuhüpfen 🙅

giulietta, 14. Mai 2019, um 13:51

Männer, das erfordert eine sofortige Diskussion! (Ich muss leider erst mal Mittagspause machen)

tini71, 16. Juni 2019, um 00:21

geh mal ins echte Leben, tennisprickel

Hannes, 17. Juni 2019, um 11:42

Nachdem man ihn darauf festgenagelt hatte, dass er endlich mal beweise für seine Unterstellungen bringen soll, war es ja eine Zeit lang still. Nun ist er wieder aktiver geworden, unterstellt aber erneut nur Betrug statt es zu beweisen. Und warum? Weil nichts bewiesen werden kann was nicht ist.

PS: Verleumdung stellt übrigens eine Straftat dar, die eine Verurteilung vor Gericht nach sich ziehen kann. Wir sind zwar entspannte Betreiber und gehen immer entspannt mit solch absurden Vorwürfen um., trotzdem sollte man mit solchen Unterstellungen vorsichtig sein. Nicht jeder ist da so locker wie wir und irgendwann reisst selbst der dickste Geduldsfaden. 😉

JohnJohn, 17. Juni 2019, um 13:20

Woran liegt es eigentlich, wenn ich über längere Zeit schlechte Karten bekomme? Ist das Schicksal? Wenn ja, ist das gerecht? Wenn nein, hat das Schicksal nicht die Verpflichtung, gerecht zu sein? Ist es nicht Beschiss, wenn das Schicksal dieser Verpflichtung nicht nachkommt? Ist es also eine Unterstellung, wenn ich von Beschiss rede? Kann ich das Schicksal als solches eigentlich verleumden?

Fragen über Fragen. Wäre interessant, was passieren würde, wenn man mit solchen Fragen auf einen reißenden Geduldsfaden antworten würde.

Mein Rat: Bleibt entspannt, aber wenn der Geduldsfaden wirklich reißt, könnte eine interessante Sache daraus werden.

Nüchterne Wahrscheinlichkeitsmathematiker kontra notorische Meckerer ohne Sachverstand!

Skat_to_go, 17. Juni 2019, um 14:23

Wenn das Flugzeug abstürzt, in dem Du gesessen hast, ist das auch kein Beschiß, sondern Schicksal.
Wieso kommt man bei einer Skatplattform nur immer auf solch abwegige Gedanken ?

hagenstein, 17. Juni 2019, um 14:51

Statistisch gesehen hat jeder Deutsche ca. 60.000 auf der hohen Kante.Wenn man drunter liegt ist der Gedanke an Betrug doch verlockend... 😎

Ramare, 17. Juni 2019, um 14:55

Hagenstein:
deine Beiträge....😂👍👍

JohnJohn, 17. Juni 2019, um 17:16

Skat to go: Du gehörst zu der statistisch halt nicht ganz kleinen Gruppe, für die meine Ironie unverständlich ist. Macht nichts!

Skat_to_go, 17. Juni 2019, um 17:34

Diese Deine Feststellung, JohnJohn, wage ich anzuzweifeln !
Aber ich schätze mal, daß es Deinerseits zu einer Fehlbeurteilung meines Beitrages kam, die zu diesem abwegigen Fazit führte.

AlbrechtDerArme, 17. Juni 2019, um 18:21

Hage: 👍 es is noch viel vertrackter ...

man liegt mglw. nich nur unter der hohen Kante, sondern auch über der pro Kopf Verschuldung (23.099€).

Deshalb muss man Spielgeldeinkommen auch verschweigen und nur bei Phasen des Verlustes jammern.

zur Übersichtzum Anfang der Seite