Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: edathy

.....und diese pädophile missgeburt soll mit 5000€ davonkommen
tolle justiz

Noch toller wäre die Justiz, wenn sie Dich wegen Beleidigung zu einer Gesamtgeldstrafe von 6000 EUR verurteilen würde.

@victor

👍

Pensionsansprüche bleiben.
Überbrückungsgeld bleibt auch. Ein Hoch auf die Justiz. Der U-Ausschuss wird den Rest wohl schützen.

Ich mag die Person Edathy auch nicht. Mich haben insbesondere seine Versuche gestört, sich als Opfer der Affäre zu inszenieren. Die Größe, reinen Tisch zu machen, hat er leider nicht gehabt.

Das Gericht hatte nun aber nicht moralische Unwerturteile zu treffen, sondern ausschließlich auf der Grundlage des Strafgesetzbuches zu entscheiden. Und nach geltendem Recht ist es allein entscheidend, ob es sich um pornografische Aufnahmen handelte oder nicht. Diese Abgrenzung ist unappetitlich und es kann sich einem dabei schon durchaus der Magen umdrehen! So ist aber die Rechtslage. Das Gericht hätte diese Abgrenzungsfragen im Zweifel gar nicht selbst lösen können, sondern wäre auf Sachverständigengutachten angewiesen gewesen. Langwierige und kostenintensive Beweisaufnahmen mit ungewissem Ausgang hätten gedroht. Es hätte dabei durchaus auch herauskommen können, dass Edathy straffrei nach Hause geht.

Dass das Verfahren gegen die Zahlung von "nur" 5000 EUR eingestellt wurde, beruht wohl darauf, dass Edathy derzeit arbeitslos ist. Sein Bundestagsmandat hat er vor mehr als einem Jahr zurück gegeben und die Zahlung der Übergangsgebührnisse scheint durch Zeitablauf eingestellt zu sein.

Zurzeit hetzen viele Menschen, darunter auch diverse Promis, gegen Edathy im Netz. Die Empörung ist groß, denn es geht um den Schutz von Kindern vor Übergriffen. Was aber keiner braucht, ist der Vollstrecker, der sich berufen sieht, das "Versagen" der Justiz zu heilen.

Vielleicht trägt das ja zur Beruhigung bei: Edathy ist beruflich und menschlich erledigt. Er wird nie den Ruf los werden, dass er so eine Art von Kinderf... ist. Und diese haben selbst im Knast den schwersten Stand von allen.

viele wussten um seine Perversitaet und haben letztendlich alle den Schwanz eingezogen, ......... warum auch immer. Insbesondere sein SPD-Kollege Wagner...... und sowas sitzt nach wie vor in hohen Parteigremien, man man man

Im Allgemeinen versuche ich den Scheußlichkeiten dieser Welt mit Humor entgegen zu treten. Geht nicht immer.
Ich engagiere mich für die Kinderkrebshilfe und bin der Meinung,
daß vielleicht der Besuch der Onkologie
Herrn Edathy nachdenklich werden läßt.
Es liegt nicht in meiner Macht Menschen
zu ändern oder zu erziehen. Ich bin der
Meinung, daß nur durch Einsicht zum Guten
etwas bewirkt werden kann. Die Liebe und das Vertrauen sind stärker, als Gewalt-Angst-Krankheit etc.
Beispiel:
Ein kleines Kind,es kann gerade laufen,
spielt am Sandstrand.
Die Mutter steht bis zum Knie im Wasser,
und ruft ihr Kind.
Das Kind läuft los, den offenen Armen der
Mutter entgegen.
Im Wasser laufend wird es dann von einer
großen Welle umgeworfen.
Statt nun zu heulen als es wieder auftaucht, lacht es und läuft in Mutters
Arme. Beide lachen und freuen sich.
Selbst gesehen in St.Peter Ording.

👍 @husumerjung, du schreibst mir aus der Seele.
Bei meinem nächsten Sylt-Besuch trinken wir zusammen nen juten Kömm auf diesen tollen Beitrag.

Riesling, woher weißt du das "viele" um die Neigungen Edathys wußten ?

Es war bekannt das Edathy auf einen engen Freundes- und Bekanntenkreis verzichtete und sein Privatleben gegenüber Dritten abschottete.

Wie auch hätte jemand mitbekommen sollen, dass er sich für Kinderpornografie interessierte?

Nenne doch mal e i n e n Namen, einen der Bescheid wußte.
Müsste ja kein Problem sein wenn es "viele" wussten.

Übertreibung ist ein Mittel der Darstellung.
Beispiel:
dash wäscht so weiß, weißer geht's nicht.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Geht klar,Riesling.
Gilt auch für Dich, Daggi.

ICH MAG BESUCH.

früher durfte die kleine tochter mit zu papa in die badewanne...
heute muss papa sich im bad einschliessen damit tochter den papa nicht im original sehen kann...

ist tatsächlich so

Andere Zeiten,andere Sitten!

Zitat von beimlerh
Ich glaube, alle Verschwörungstheorien gegen Edathy haben sich erledigt, da seine IP-Adresse von kanadischen Ermittlern in der Kundendatei eines internationalen Kinderporno-Ringes gefunden und an das BKA weitergeleitet wurde. Das eigentlich Üble an der Sache ist, dass seit Herbst 2013 Edathy dank der Ermittlungen der kanadischen Behörden und der Benachrichtigung des BKA unter Verdacht steht und offensichtlich Tipps bekommen hat, so dass er beispielsweise am 28.12.2013 in der "taz" u.a. stammelt: "Ich muss mich ändern!", seit Januar 2014 bis zum 28.02.2014 krank geschrieben ist und keiner politischen Tätigkeit mehr nachgeht. Auch von der bevorstehenden Durchsuchung auf Antrag der Staatsanwaltschaft muss Ethady schon vorher erfahren haben, so dass in seiner Wohnung gepackte Kartons mit Büchern etc. gefunden wurden und er sich noch rechtzeitig ins Ausland absetzte. Seinen Mitarbeitern soll der SPD-Politiker nach Informationen der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe) bereits im Januar vertraulich signalisiert haben, dass sie sich einen neuen Job suchen müssen. Eine wichtige Frage, die sich aus dem Hergang ergibt, ist natürlich, seit wann die SPD-Spitze von dem Verdacht wusste. Merkwürdigerweise wurde der "SPD-Hoffnungsträger" bei der Koalitionsbildung völlig übergangen. Auch nach seiner Krankschreibung interessierte sich niemand in der SPD für seine Rückkehr."Ich muss mich ändern?"
http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/a...5aa59f69032895

reicht das mal fürs Erste, Dagwood?

Kann dir aber noch bissle was nachreichen. Aber da du ja der Perfektionist im googeln bist, dürfte es dir nicht schwer fallen, das selbst zu recherchieren. Gutes Gelingen dabei.

👍

Ich verstehe unsere Rechtsprechung nicht:
Edathy hat ein Geständnis abgelegt. Man lasse sich das mal durch den Kopf gehen ein GESTÄNDNIS. Was passiert? Verfahren wird gegen Zahlung von 5000€ eingestellt. Ich fasse es einfach nicht.

Nun, Victor hat ja sehr anschaulich die rechtliche Seite erklärt.
Allerdings meine ich, dass das Strafrecht einmal überarbeitet gehört und zwar nicht nur im Hinblick auf diese Affaire.

oh ja Giana........ viele andere Gesetze, die seit vielen Jahrzehnten angestaubt sind, ebenfalls.

der Deal wurde vom Staatsanwalt angeboten.
So läuft es in unserem Staat.
Edathy ist nach Recht und Gesetz nun freigesprochen.
Da können wir uns hier noch so viel das Maul zerreißen mit Stammtischparolen.
Giana hat Recht, das Strafrecht sollte überarbeitet werden und nicht nur im Hinblick auf diese Affaire.
Edathy gilt nach dem Recht für unschuldig!

"...viele wussten um seine Perversitaet..."

Darum ging es mir riesling. Wann wussten sie es, schon bevor der kanadische Kinderpornoring aufflog? Das vermittelt so den Eindruck als würden in der SPD Pädophile toleriert.

Das glaube ich nämlich nicht.

Das er gewarnt wurde als der Ring aufflog ist ein anderes Thema.

Edathy könnte mitspielen

http://www.heute.de/prozess-wegen-kinderpornografie-gegen-sebastian-edathy-koennte-gegen-schuldeingestae

Strafrechtsprofessor Matthias Jahn. Denn Paragraf 153a der
Strafprozessordnung sieht nur vor, dass der Angeklagte zustimmt, dass
das Verfahren gegen ihn eingestellt wird, nicht aber, dass er gesteht.
"Und trotzdem fordern Staatsanwälte in ganz Deutschland immer wieder ein
Geständnis, bevor sie ein Verfahren gegen Geldzahlung einstellen, das
ist gängige Praxis", sagt Professor Jahn. Edathy kann sich gegen die
Forderung eines Geständnisses nicht wehren. Entweder er gesteht, oder
der Prozess geht weiter.

was soll ich mir hier Gedanken machen. Völlit Fehl dieser Platz hier. Er ist und bleibt für mich eine perverse Sau, fertig, punkt.

Stammtisch, Prost :🍺 hoch die Humpen!

Ich weiss etwas..

Ich glaube etwas zu wissen.

Diese Differenzierung wird gar nicht mehr gemacht..

Da gibt es mitlerweile ein paar hundert Medien und Presseberichte jeder liest mal hier und mal etwas , dazu kommt noch ein Schuss persönliches empfinden und die eigenen Erfahrungen und schwupps steht das Urteil fest:

20 Millionen Richter fällen dann ein Urteil..Und die Urteilsverkündungen bieten dann die ganze Bandbreite: Von 5000 -.Euro Gels bis hin zur Todesstrafe alles dabei..

Und das ganze beruht nicht auf einem tatsächlichen wissen sondern aus glauben..

Glauben aus einem Mix von Presse und Medienberichten.

Monate oder Jahre später erst nachdem in einem Fall "alle" Fakten zusammengetragen sind ergeben sich die meisten Fälle ganz anders.

Dann erst sollte das was man unter Rechtsstaat und Rechtsprechenung versteht getroffen werden .. Ein Urteil..

Oder wäre es für euch ok wenn Du etwas getan hast und jeder gleich ein Urteil über dich fällt???

ich möchte mal kurz an den Fall Tugce vor einem halben Jahr erinnern.

Die Presse war sich einig. Tugce hat Zivilcourage geleistet indem sie 2 Mädchen in einer bedrohlichen Notsituation zu Hilfe geeilt ist . Dafür musste sterben.

Nachdem der Fall nun recherchiert udn abgeschlossen wurde ergab sich ein ganz anders Bild.

2 Betrunkene Mädchen im Alter von 13 und 14 sitzen Samstagmorgen nach einem Discobesuch auf dem Boden einer MC-Donalds Toilette udn warten bis die Zeit vergeht.

2 Jungs gehen auch auf die Toilette hören die Stimmen machen die Tür auf und fangen an die Mädchen anzulabern..udn fragen sie beim labern ob sie nicht Bock hätten mit Ihnen nach Hause zu fahren. Irgendwann reicht es den Mädchen und eine schreit "Raus jetzt"

Von einer bedrohlichen oder gar Lebensbedrohlichen Situation wie z.B Zivilcourage in der U-Bahn wenn jemand zusammengeschlagen wird, kann überhaupt nicht die Rede sein..

Fortsetzung folgt..