Unterhaltung: "Verhaltensregeln" für Karnevalisten ..Eure Meinung dazu

watcher, 06. Januar 2016, um 02:03
zuletzt bearbeitet am 06. Januar 2016, um 02:59

Erst dachte ich das wäre ein Karnevalswitz.

Aber die Oberbürgermeisterin Henriette Reker von Köln meint das hier ernst.

Frauen sollen zu Fremden "eine Armlänge" Distanz halten

Dazu soll es etwa "Verhaltensregeln" für junge Frauen und Mädchen geben, "damit ihnen solche Dinge nicht widerfahren", sagt Reker mit Bezug auf die sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht. Es gebe bereits einen Verhaltenskatalog, der nun aktualisiert würde und bald online abrufbar sein wird.Zu den Regeln gehöre es, zu Fremden eine Armlänge Distanz zu halten, innerhalb der eigenen Gruppe zu bleiben und sich von dieser nicht trennen zu lassen,

Was halten Frauen in der Skatstube von diesem na sagen wir mal "Bizarren Verhaltenskodex für Frauen ??

Hier der ganze Bericht.

http://www.focus.de/regional/koeln/scharfe-kritik-an-reker-frauen-sollen-zu-fremden-eine-armlaenge-abstand-halten_id_5191733.html

Ex-Stubenhocker #184303, 06. Januar 2016, um 02:05

du geile socke hast dir bestimmt schon was ausgedacht, oder?

Wupperhannes, 06. Januar 2016, um 02:18

Aufhören Becker, bitte aufhören! (WDR)

watcher, 06. Januar 2016, um 03:01

Was meinst Du mit Aufhören Becker?

Ex-Stubenhocker #162701, 06. Januar 2016, um 03:19

Ich habs in den Nachrichten gesehen.
Diese Regeln sind ein Witz.Jeder der schon mal in Köln zu Karneval war,weiss was da abgeht.Man hat sich ganz schnell mal (bei diesen Menschenmassen)verloren.Dauernd
wird man angerempelt,da weiss man doch nicht,ist das nun Ausversehen passiert oder böse gemeint.
Nach diesen Vorfällen würde ich nicht ohne eine gewisse Angst an dem Karnevalsstreiben teilnehmen.

Ex-Stubenhocker #168053, 06. Januar 2016, um 04:21

Entleere Dich ruhig,danach gehts Dir besser! 😂

Spielerin1962, 06. Januar 2016, um 04:46

Also wenn du watcher als Schutz für die Menschheit einfach zu Hause bleibst, wäre mir das Schutz genug.
Ängste sind ja ok. Mit einem Borderline-Persönlichkeitsstörung gemischt, ist es jedoch kaum auszuhalten.
Daher mach dir nix draus, kann ja jedem passieren.

watcher, 06. Januar 2016, um 07:08

Danke Yasha für deinen Beitrag zum Thema..

Gibt es sonst noch jemand ( vorzugsweise Frauen) die dazu eine Meinung haben?

georgbest, 06. Januar 2016, um 07:14

... nein, der fred kann geschlossen werden.

melissa2, 06. Januar 2016, um 07:18

^^

watcher, 06. Januar 2016, um 07:42
zuletzt bearbeitet am 06. Januar 2016, um 07:46

Melissa was ist mit dir?

Du als emanzipierte Frau. Keine Meinung zu den Verhaltsregeln die Frau Reker für dich vorschlägt?

Eine für Background und Meinungen prädestinierte und gebildete Bürgermeisterin.?

Da wird man doch mal um Meinungen dazu Fragen dürfen 😄

Lucky_Johnny, 06. Januar 2016, um 07:50
zuletzt bearbeitet am 06. Januar 2016, um 07:53

Will wirklich keine Dame hier auf watchers Niveau runterkriechen ?

Watcher, die Ladies sind zu doll emanzipiert heute, um sich von gehemmten Männer Ängste suggerieren zu lassen. Wie ich schrieb : Deine Zeit ist um 😂!

watcher, 06. Januar 2016, um 07:59
zuletzt bearbeitet am 06. Januar 2016, um 08:13

Oine geht no oine geht no nei 😄😄

stehrumchen, 06. Januar 2016, um 08:06

Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller
Selbstzweifel- und die Dummen so voller Selbstbewusstsein sind. (charles bukowski)

Ex-Stubenhocker #157894, 06. Januar 2016, um 08:08

Zu sexuellen Übergriffen kommt es im Kölner Karneval seit es ihn gibt ❗

Nicht jede Närrin ist von einem spontanen Bützje mit Zungennachschlag und Umarmung eines betrunkenen Karnevalisten begeistert.
Der Griff ins Höschen des Tanzmariechens durch ein wichtiges Mitglied des Elferrates bis zur Vergewaltigung, alles schon dagewesen im Karneval.
Da gibt es so manches worüber man im Verein nicht spricht.

Im Gedränge des Straßenkarnevals eine Armlänge Abstand?

Gerade bei solchen Veranstaltungen haben Taschendiebe Hochkonjunktur. Dazu kommen die zahlreichen Fehlverhalten der betrunkenen Maskierten.

War das je anders ?

Aber den Karneval gibt es immer noch und die Masse der Jecken ist begeistert, trotz einiger Schattenseiten der Veranstaltungen.

Neben Taschendiebstählen, Raub und sexuellen Übergriffen und Schlägereien gibt es ja noch die bewußtlosen Trinker, vom Minderjährigen bis zum Rentner, die den Einsatzkräften von Polizei und Hilfskräften wie dem Roten Kreuz, Malteser Hilfsdienst, Johanniter Unfallhilfe, Arbeiter-Samariter-Bund, ...einen arbeitsreichen Tag bescheren.

Tja watcher, wie heißt es so schön?
"Im Westen nichts Neues"

Du kannst deine pegidagefärbte Hetzkampagne gegen "Fremde" wieder einstellen.

watcher, 06. Januar 2016, um 08:12
zuletzt bearbeitet am 06. Januar 2016, um 08:13

Es gibt ja jetzt das Problem das der Vorschlag der Oberbürgermeisterin "eine " Armlänge Abstand zu Männern zu halten jetzt bei Frauen die kurze Arme haben nicht als Schutz ausreicht.

Es wird deshalb schon gemunkelt das Frauen zukünftig die Armverlängerung der Brustvergrössung vorziehen.

Was haltet ihr von dieser These ? 😄😄

Ex-Stubenhocker #157894, 06. Januar 2016, um 08:21

Oh, frauenverachtenden Zoten um Brustvergrößerungen ?

Der "Humor" der Gosse der Pegidioten mit ihrem typischen freudlosen Lachen der Verdammten ?

stehrumchen, 06. Januar 2016, um 08:22
zuletzt bearbeitet am 06. Januar 2016, um 08:23

quatscher, such dir hilfe!

watcher, 06. Januar 2016, um 08:27
zuletzt bearbeitet am 06. Januar 2016, um 08:29

Eben sagte Alice Schwarzer etwas im Radio dazu.

Moderator: Frau Schwarzer was halten sie von dem Vorschlag der Oberbürgermeisterin in Zukunft eine Armlänge Abstand zu Fremden zu halten?

Schwarzer lach..Na ja das ist natürlich naiv so etwas vorzuschlagen..

Aber vielleicht gibt es ja doch positive Sichtweisen dazu..???

Dagwood " Im Westen nicht neues"

Also nichts wesentliches neues passiert in der Sylvesternacht in Köln, Hamburg , Stuttgart, München Dagwood..??

Frauen wurden umzingelt sexuell bedrängt, angetanzt, bestohlen ..90 Anzeigen in einer Nacht?

Zufall? Dieselbe Vorgehensweise und fast Zeitgleich in mehreren Städten Dagwood?

Ex-Stubenhocker #157894, 06. Januar 2016, um 08:44

Da spricht die Polizei von organisierter Kriminalität.
Die Kriminellen nutzten die Menschenansammlungen in der Silvesternacht für ihre Taten. Einige Täter lenkten die Frauen durch sexuelle Übergriffe ab, während Komplizen den Frauen Handtaschen, Geldbeutel und Handys stahlen.

Ex-Stubenhocker #157894, 06. Januar 2016, um 08:49

Diese Art der Kriminalität ist natürlich zutiefst zu verurteilen, wie alle anderen kriminellen Taten natürlich auch, und die Täter festzustellen und zu verurteilen.

Aber eine Verbrechenswelle in Deutschland, in der wir alle untergehen, sind 90 Anzeigen noch lange nicht.

Da könnt ihr bei Pegida noch so lange trommeln.

stjopka, 06. Januar 2016, um 08:55
zuletzt bearbeitet am 06. Januar 2016, um 08:55

Der einzige der immer wieder nach Pegida schreit bist doch Du.Man koennte ja meinen dir fehlt die Truppe,also politisch gesehen.

georgbest, 06. Januar 2016, um 08:57

Wer sich über die aussagen von frau reker lustig macht, verfügt über die empathie einer bahnschranke. Diese frau ist vor ca. 3 monaten opfer eines attentäters geworden, der sie in der öffentlichkeit bei einer wählerveranstaltung mit einem messer schwer verletzte. Es ist reiner zufall, dass sie hierbei nicht ums leben kam. Sie ist nach dem attentat zur oberbürgermeisterin gewählt worden und hat nach der genesung ihr amt angetreten.
Jeder vernünftig denkende mensch wird ihre "handlungsempfehlungen" doch im lichte dieser ereignisse bewerten. Ich denke, es ist eine empfehlung an sich selbst - so wird sie dies wohl zukünftig handhaben. Sie hat diese komponente der persönlichen betroffenheit nicht eingebracht, sondern (leider) den fehler begangen, allgemeine handlungsempfehlungen auszusprechen.

gargamehl, 06. Januar 2016, um 09:05
zuletzt bearbeitet am 06. Januar 2016, um 09:06

Ja, hätte Frau Reker sich den Attentäter mal lieber ne Armlänge vom Hals gehalten. Nach Ihrer Auskunft ist also selbst schuld. ACE Dagwood und Co. Es ist unfassbar wie Ihr hier argumentiert. diese Leute haben die Frauen nicht angegriffen weil sie geil waren. sie taten es weil Frauen in deren Weltbild nichts wert sind, und schon gar nicht wenn sie keine Moslem- Frauen sind. Was Ihr hier fordert ist die totale Unterwerfung vor dem ISLAM: Ihr dürft gerne nach Syrien umziehen wenn ihr diese Religion so toll findet. Ich jedenfalls gebe meine Toleranz dieser Religion gegenüber auf.

zur Übersichtzum Anfang der Seite